Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 31

Diskutiere im Thema Studium geschafft im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    Beitrag Studium geschafft

    Hallo ihr Lieben,

    ich dachte, dass es den einen oder anderen motivieren könnte, eine positive Erfahrung zum Studium mit ADS zu hören.
    Kürzlich habe ich mein Studium beendet und eine 1,0 in meiner Bachelorthesis erhalten.
    Glücklicherweise wird nur das Endergebnis und nicht der Entstehungsprozess bewertet, denn der war ziemlich chaotisch.
    Ich habe immer an mehreren Kapiteln geschrieben und Absätze kreuz und quer durch die Arbeit geschoben.
    Einen Schreibtisch benutze ich nicht und bin mit dem Laptop durch die Wohnung gezogen und habe überall Stapel von Fachliteratur hinterlassen.
    Mein Leben lang habe ich die Rückmeldung erhalten, dass Menschen meinen Gedankensprüngen nicht folgen können. Daher habe ich gelernt, meine (schriftlichen)
    Gedankengänge zu strukturieren. Ich habe mich stets gefragt, ob jemand, der nicht so intensiv in das Thema eingearbeitet ist, der Argumentation folgen kann. Das Gutachten meines Professors hebt sogar meine klare Argumentationslinie und den roten Faden hervor.

    Meine Neigung zur Prokrastination habe ich überwunden, indem ich meine Arbeitszeit eingeteilt habe. Morgens habe ich geschrieben und mir vorgenommen, Nachmittags nur Literatur zu sichten und mir anschließend etwas zu gönnen. Ich habe keine Druck aufgebaut, dass ich jeden Tag zwei Seiten schreiben muss etc. Das absehbare Ende der Tätigkeit - egal wie produktiv oder unproduktiv sie war - hat mich motiviert.

    Anfangs war die Thesis ein bunter Flickenteppich und ich habe sie jeden Tag weiter geformt. Hätte ich mich dazu gezwungen, jeden Tag zwei Seiten in chronologischer Reihenfolge zu schreiben, wäre sie vermutlich heute noch nicht fertig. Ich habe das Chaos ausgehalten und einfach weitergearbeitet.

    Mittlerweile kann ich besser mit meinem inneren Chaos umgehen. Während ich in der Mittelstufe noch mit einem Schnitt von 4,0 sitzen geblieben bin, habe ich nun einen Bachelor mit Schnitt 1,3.

    Viele Dinge sind noch immer chaotisch z.B. meine Ordner (lose Blattsammlungen wirrer Mitschriebe, Flyer, Kopien...), Zusammenfassungen... Allerdings kann ich die Dinge mittlerweile strukturiert zu Papier bringen. Sei es in einer Klausur, oder eben der Thesis.

    Es ist möglich das innere Chaos zu überwinden bzw. sogar zu nutzen (diverse "wilde" Assoziationen brachten mich für die Thesis weiter und halfen mir das Thema originell aufzuarbeiten).

    Also niemals aufgeben liebe Mit-Chaoten!

    Liebe Grüße
    Eleonora

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Studium geschafft

    Jo, ein Studium hab ich auch ganz gut hinbekommen. Das zweite auch. Freu dich mal auf das Berufsleben ...

    :/

    Aber stimmt: NIE Aufgeben

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Studium geschafft

    Mit welchen Problemen hattest du zu kämpfen Wildfang? Wie gehst du damit um?

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.392

    AW: Studium geschafft

    Toll, herzlichen Glückwunsch!

    Ich hab es schlussendlich auch ziemlich gut hinbekommen, ähnlich wie Du auch gearbeitet... drücke Dir die Daumen für alle weiteren Schritte und Pläne!

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Studium geschafft

    Vielen Dank Wühlmaus!

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Studium geschafft

    danke.
    ich versuche nämlich auch gerade einiges anders zu machen und habe das gefühl, als würde ich gegen mich arbeiten. auf lange sicht wäre einige veränderungen zwar wünschenswert, aber für den moment habe ich immer wieder das gefühl, als machte es mir das noch schwerer, weil ich eben auf eine gewisse weise funktioniere und diese gewohnt bin. die laugt mich zwar aus, weshalb sie geändert werden soll. aber mit diesem es ändern wollen, stelle ich mir auch gerade regelmäßig ein bein.
    da werde ich zumindest für das studium wohl doch darauf zurückgreifen, mit dem chaos zu arbeiten.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Studium geschafft

    Nimm dir nicht zuviel auf einmal vor. Veränderungen brauchen viel Zeit und Geduld. Gewohnheiten können nur langsam durch neue Gewohnheiten ersetzt werden. Das Chaos kann uns auch dabei helfen, neue und kreative Lösungen zu finden. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Vorhaben, mel. !!

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.392

    AW: Studium geschafft

    Aber ich finde den Punkt ganz wichtig, dass das Chaos auch eine produktive Seite hat, wenn man es schafft, (am besten mit Hilfe von anderen und von außen) es in eine Form / Struktur zu bekommen sich vom Chaos nicht überwältigen zu lassen...

    Und klar braucht es Zeit, Veränderungen einzuüben und einzuhalten. Ich drück Dir auch die Daumen mel!

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Studium geschafft

    Das liest sich richtig großartig! Allerherzlichsten Glückwunsch, Respekt und meine Hochachtung dafür!
    Stecke auch noch im Studium, punktetechnisch habe ich gerade Halbzeit. Allerdings habe ich die meisten Klausuren schon weggeschrieben. Übrig sind nur die Lästigsten (weil langweilig und höchsttheoretisch) + die Bachelorarbeit.

    Was mich am meisten interessiert: Wie hast du es geschafft, dich besser zu strukturieren? Das ist nämlich auch meine größte Baustelle, an der das meiste scheitert.
    "Einfach so" durch eigene Erkenntnisse, durch Bücher, Therapie oder einer Kombination aus allem?

    Besten Gruß
    Arno
    Geändert von Arno Nühm (27.01.2014 um 18:33 Uhr)

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Studium geschafft

    Ich habe mich ausführlich mit Lern- und Organisationstechniken beschäftigt. Das hat zwar auch etwas geholfen, allerdings bin ich schnell in alte Muster zurückgefallen.

    Wirklich geholfen hat mir die Orientierung an den Unterlagen anderer. Bereits in der Oberstufe habe ich mir die Hefte meiner Klassenkameraden ausgeliehen und kopiert, da meine "Hefte" oft nur vollgestopfte Collegeblöcke waren... Ich habe mich an der Strukturierung anderer orientiert und mir so einen Überblick verschafft. Ein erster Schritt war dann zumindest eine halbwegs vollständige Sammlung der Unterlagen zu schaffen und Zusammenfassungen zu schreiben. Diese wurden immer knapper, bis ich für jedes Fach quasi eine Gliederung hatte. Diese Gliederungen hatte ich dann vorne im Ordner und es hat mir geholfen, den Überblick zu behalten. Hört sich blöd an, aber ich habe früher teilweise ganze Kapitel "verloren" und wusste es nichtmal.

    Zudem habe ich viel mit farbigen Markern gearbeitet. Jede Farbe hatte eine bestimmte Bedeutung. Bei Leihbüchern habe ich teilweise Kopien angefertigt um darin markieren zu können.

    Hatte ich Fragen, dann habe ich die direkt auf ein Blatt aufgeschrieben und bin dann bei Bedarf zum Professor gegangen. Ohne dieses Blatt hätte ich sicher Fragen vergessen. Das war besonders für die Thesis wichtig.

    Außerdem habe ich mein Smartphone für to-do Listen genutzt. Praktisch war auch eine Vokabelkärtchen-App für Fachbegriffe etc. Papierkärtchen habe ich immer verteilt, aber auf dem Handy geht nichts verloren.

    Wichtig war auch die Kontinuität. Ich lerne lieber an 4 Tagen 2 Stunden als einen Tag voll durch.

    Ich wünsche dir viel Erfolg Arno!

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Studium geschafft im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum