Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema Azubi mit ADS - was nun? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: Azubi mit ADS - was nun?

    ganz ehrlich,schön geschrieben !

    stimme dem aus dem herzen spontan,uneingeschränkt sofort zu !

    nur mein kopf und der dazugehörige realitätsinn,sagt was anderes.
    ---- märchenstunde --- !

    also,mein statement dazu,(nicht meine meinung,einstellung o.s.),

    -- "unrealistisch in 2010/arbeitswelt !" (nix kuschel u. nix ponyhof !!)

    - der hiesige exotische themenstarter (unwissend),mit seinem außergewöhnlichen ruhmhaft, menschlichen engagement eines betriebsrates,ist leider wohl viel zu ungewichtig und selten,um gesamtgesehen, zu hoffen.


    .... wenn auch leider und schade !


    .



    .

    .

  2. #22
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Azubi mit ADS - was nun?

    Ich habe auch ADHS und ich bin sicherlich nicht behindert, und will auch net zu einem gemacht werden. Nur weil jemand ADHS hat, ist man net behindert. sonst müssten alle die eine Brille tragen auch behindert sein.

    Es ist doch so, man macht aus einer Mücke einen Elefanten. Mir hat es aber geholfen,die Zeit in einer stationären Aufenthalt in einer Klinik, dort wurde ich perfekt Medikamentös eingestellt.Vielleicht sollte er erstmal dort hingehen, und sie als Betriebsrat ihn versprechen ihn nicht zu kündigen, selbst wenn er länger Weg ist und er damit 1 Jahr wiederholen muss. Es würde ihm aber sehr helfen, wenn er dort hingehen würde.

    Ausserdem kann man, wenn was ist ,immer wieder sich dort hinwenden und die würden sicherlich sehr schnell über diesen Patienten Bescheid wissen.


    Vielleicht wäre es sinnvoll und gleichzeitig würde ich raten hinteherr eine amublante Therapie zu machen, Verhaltenstherapie.



    Mit freundlichen Gruss

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Azubi mit ADS - was nun?

    Hallo Unwissender , Was Du da machst ist wirklich sehr selten . Es zeigt mir, das Du sehr viel Mitgefühl mit Menschen , die anders sind hast . Ich habe selbst auch ADS bin in diesem Jahr gerade frisch ausgetestet worden und verstehe manche Dinge jetzt etwas klarer . Ich abeite in einer Arztpraxis , die Pat. mögen mich , weil ich sehr einfühlsam und mitfühlend bin , Meine Chefin ist auch sehr sozial eingestellt aber mit mir streitet sie öfter , weil ich oft Sachen mach ( selbsständig arbeiten ) und das nicht mit Ihr bespreche. Sie ist genau das Gegenteil, muss alles wissen, was so läuft . Das nervt mich total, weil Ich mich beobachtet fühle und dadurch unsicher werde und dann wieder Fehler mache. Schei....s
    Kreislauf . Mein Sohn (20 Jahre, ADS mit 7 Jahren erkannt) hat sich selbst einen Ausbildungsplatz als KFZ Mechatroniker gesucht. Sollte erst einmal nur ein Praktikum sein , seine Art fanden Sie sehr nett und haben Ihn auch prompt als Azubi eingestellt . Kurz vor Ende der Probezeit bat uns der Meister in sein Büro (er war damals noch nicht 18 und fragt ob wir uns vorstellen könnten das er ADS hätte , also war es dort aufgefallen . Er meinte er würde die Probezeit um einen Monat verlängern und er war sauer, dass man die Erkrankung verschwiegen haben . Aber ehrlich, soll man jedem sagen , dass man ADS hat???? Dann bekommt man ja nie einen JOB. Nach Ende der Probezeit hatte leider der Meister einen Unfall und war mehere Wochen nicht da , daurch konnte die Kündigung aufgehalten werden er arbeitet noch heute da , er hat den Ergeiz die Ausbildung zu schaffen 3,5 Jahre mit einem Meister der nicht gerade richtig nett ist. Ich muss dazu sagen mit dem Chef und den anderen Kollegen kommt er gut klar. Es gibt eine bestimmte Sorte Mensch ,die müssen einfach andere immer wieder an Ihrer Schwachstelle angreifen . Ich wünsche Dir und dem Azubi viel Glück. Liebe Grüsse Lillyfunk

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 94

    AW: Azubi mit ADS - was nun?

    Vorallen kann eine Lehre mit ADHS auch klappen. Ich hatte ja vor dem Studium auch ne Lehre gemacht.. mit vielen Anfangsproblemen.. auch mich wollte man loswerden aufgrund meiner Art.. Aber es klappte dann.. die Noten wurden besser und klagen gabs auch kaum mehr.
    Finde es gut wenn man ADHS´ler auch ne Chance gibt

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Azubi mit ADS - was nun?

    Hey ich habe
    am ersten August meine Ausbildung angefangen.
    und bin 18 .

    und weil
    alle gesagt haben ich soll meine Ohren untersuchen lassen weil ich immer
    am treuen war oder am Überlegen hihi
    und immer wenn die mir was gesagt haben

    Kamm das erste Word was ??
    war schon nervig

    auf jeden Fall wurde bei mir adhs festgestellt
    und ich habe methylpheni tad bekommen .

    Aber ich kann das nicht bezahlen
    kann ich das aus der kk irg wie fragen oder so ??

    ich habe auch ein Bericht vom Psychologen .


    Mit freundlichen Grüßen Apollo

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Azubi mit ADS - was nun?

    Ich habe da schon bisschen gearbeitet

    400 e bassis

  7. #27
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Azubi mit ADS - was nun?

    Hallo Apollo,

    der einfachste Weg wird der sein, dass Du schriftlich bei Deiner Krankenkasse einen Antrag auf Kostenübernahme stellst.

    Natürlich hast Du jederzeit die Möglichkeit, die Krankenkasse zu wechseln, dh. nach einer zweimonatigen Kündigungsfrist. Allerdings solltest Du bis dahin die Kostenübernahme geklärt haben.

    Liebe Grüsse
    Enolem

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Azubi mit ADS - was nun?

    Ahh

    oki aber was soll ich schreiben ?

    und wen mir die kranken kasse es nicht zahlen möchte welche soll ich dan gehn

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Azubi mit ADS - was nun?

    weis einer wie bkk

    in der sache so ist

  10. #30
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Azubi mit ADS - was nun?

    Hallo Apollo,

    ich würde ganz lapidar den Sachverhalt schreiben: z.B. bin soundsolange in Behandlung wegen ADS. Mein behandelnder Psychiater hält eine Behandlung mit Methylphenidat für angebracht. Ich bitte Sie deshalb, zu prüfen, ob Sie die Kosten für dieses Medikament übernehmen können.

    Wichtig ist, dass Du in freundlichem Ton schreibst. Ich würde auch im ersten Brief nicht gleich mit Kassenwechsel drohen. Sondern ins Blaue rein, freundlich, Dein Anliegen schildern.

    In Deutschland gibt es zur Zeit 150 bis 200 gesetzliche Krankenkassen. Sie haben z.T. sehr individuelle Verträge mit den Pharmakonzernen, sodass es leider keine einheitliche Regelung gibt. Es existieren lediglich einige Gerichtsurteile, am wichtigsten wohl das letzte des Bundessozialgerichts zum Thema mph.

    Ob Dir eine andere Krankenkasse die Kosten übernehmen wird, kannst Du leider nur durch nachfragen herausfinden.

    Ich wünsche Dir dabei viel Glück und Kraft.

    Liebe Grüsse
    Enolem

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Azubi mit ADS - was nun? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum