Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 36 von 36

Diskutiere im Thema Arbeiten neben dem Studium im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Arbeiten neben dem Studium

    - - Aktualisiert - - -


    [/Quote=Strandgut;452480]Man will sich einfach nicht "nutzlos" fühlen und was zu tun haben. Andererseits wird man auch unglücklich, wenn man über-
    oder unterfordert wird oder die geleistete Arbeit geringschätzt wird... Da kann z.B. ein "Euro-Job" ein Medaille mit zwei Seiten sein.
    Ich persönlich würde lieber ohne Bezahlung im Tierheim o.ä. aushelfen, statt für einen Euro (teilweise) Drecksarbeit zu leisten
    (den Euro können sie sich auch sparren)[/QUOTE]

    Da stellt sich aber die Frage. ob das Arbeitsamt das mitmachen würde. Die streichen Einem ja auch die Leistungen, wenn man deren Angebote nicht annimmt (habe ich gehört/gelesen). Wenn man jetzt mal davon ausgeht, dass man vom Arbeitsamt das Angebot eines 1-Euro-Jobs bekommt und man selber schlägt dann ein Ehrenamt vor. Das Arbeitsamt ist ja darauf aus die eigenen Kosten möglichst gering zu halten, d.h. bei Annahme des Euro-Jobs müssten die Einem ja weniger Geld monatlich bezahlen, da der Arbeitsuchende ja von der Firma etwas Lohn bekommt.Beim Ehrenamt würde der Arbeitsuchende ja gar nichts bekommen.
    Oder irre ich mich da? Ich habe noch nicht so viel mit dem Arbeitsamt zu tun gehabt.
    Geändert von LebenAufZeit ( 5.01.2014 um 02:10 Uhr) Grund: Zitate formatieren - klappt aber nicht - sinnlos :/ Und dann noch doppelte Beiträge entfernen.

  2. #32
    howie

    Gast

    AW: Arbeiten neben dem Studium

    Da kann z.B. ein "Euro-Job" ein Medaille mit zwei Seiten sein.
    wenn man schwerdepressiv und arbeitslos ist (freund von mir), ist ein ein-euro-job ein guter Weg der Besserung!
    Es ist ein Job bei der Caritas!

    sich weder über- noch unterfordertfühlen - das ist die Flow-Theorie stimmt eindeutig.

    sich einfach nicht nutzlos fühlen
    den gedanken sollte man nicht herunterspielen.
    genau das ist nämlich das wichtigste bei einem Job!
    deswegen geht s meinem Kumpel jetzt besser!

  3. #33
    howie

    Gast

    AW: Arbeiten neben dem Studium

    Meine Jahre des Studierens wurden vom Staat bezahlt.
    Ah! Ok!
    Dagegen hab ich absolut nix!
    erstens weil man auf jeden Fall was zurückzahlen muss (bei Bafög und Studienkrediten (hatte auch mal einen Studienkredit vom Staat - den muss ich komplett zurückzahlen + 2 %, schlechter als Bafög, besser als Bank)
    Bafög hab ich nicht bekommen, weil ich zu spät den Studiengang gewechselt hab. Es war zwar nur ein kleiner Wechsel von Bio(chemie) auf Bio/Chemie-Lehramt, aber ich kann dem Staat keinen Vorwurf machen. sehe das schon als meinen Fehler.
    Manchmal bin ich nur auf die neidisch, die alles von den Eltern gezahlt bekommen. Aber nur manchmal - arbeite an meiner zufriedenheit und werde das meine Eltern nicht mehr vorwerfen. (außer sie stellen wieder Vergleiche an und sagen mir "schau den an wie toll der ist" ok schweife ab.)

    ok man muss abwägen.
    studium zwar schnell wie möglich durchziehen, aber auch lebens- und berufserfahrung sammeln (auch auslands...)

  4. #34
    Eti


    fliegFederflieg

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 848

    AW: Arbeiten neben dem Studium

    Min. 40% arbeiten gehört bei mir zum Studium.
    Da ich das Studium/ mein Leben selber finanziere muss ich sogar um einiges mehr Arbeiten. (Ein Teil wird auch vom Staat bezahlt)
    Das bringt mich mit meinen Lernschwierigkeiten an den Rand.
    Wenn ich das Studium überstehe, ist es ok so.
    Wenn nicht, wahr es dann wahrscheinlich einfach zuviel.

    Aber das Arbeiten selber war für mich ein guter Ausgleich & Alternative zu all den Hirn- und Sitzaktivitäten rund ums Studium.

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Arbeiten neben dem Studium

    LebenAufZeit schreibt:
    Dazu habe ich in einer östlichen Kleinstadt studiert, wo die Lebenskosten relativ gering sind, sodass man mit 500 € im Monat auskommt.
    lol darauf bin ich gar nicht gekommen. Ich bin ja "traumatisiert" da an meinem Studienort die Lebenshaltungskosten exorbitant hoch sind - da wagst man sowas gar nicht zu träumen xD
    Meine Fixkosten belaufen sich schon auf fast 500€ - ohne Essen, oder sparren für Semesterbeitrag oder Bücher xD Andere zahlen hier noch viel mehr.. und das
    trotz WG usw.

    LebenAufZeit schreibt:
    Da stellt sich aber die Frage. ob das Arbeitsamt das mitmachen würde. Die streichen Einem ja auch die Leistungen, wenn man deren Angebote nicht annimmt (habe ich gehört/gelesen). Wenn man jetzt mal davon ausgeht, dass man vom Arbeitsamt das Angebot eines 1-Euro-Jobs bekommt und man selber schlägt dann ein Ehrenamt vor. Das Arbeitsamt ist ja darauf aus die eigenen Kosten möglichst gering zu halten, d.h. bei Annahme des Euro-Jobs müssten die Einem ja weniger Geld monatlich bezahlen, da der Arbeitsuchende ja von der Firma etwas Lohn bekommt.Beim Ehrenamt würde der Arbeitsuchende ja gar nichts bekommen.
    Oder irre ich mich da? Ich habe noch nicht so viel mit dem Arbeitsamt zu tun gehabt.
    Das war nur ein Beispiel was mir "theoretisch" bzw. aus "Prinzip" lieber wäre, nicht dass es möglich ist. Was mit einem passiert und was toleriert wird hängt oft von dem Beamten ab,
    der einen "betreut" und da kann man Glück, aber auch sehr großes Pech haben. Im echten Leben würde ich anders handeln: ich hatte z.B. noch keine Probleme einen Mini-Job oder
    Teilzeitjob zu finden, deswegen würde ich "zur Not" darauf zurückgreifen und "zur Not" aufstocken lassen - aber mancher Orts sind Jobs ja etwas knapper, da hat man diese Möglichkeit
    leider nicht.

    howie schreibt:
    den gedanken sollte man nicht herunterspielen.
    genau das ist nämlich das wichtigste bei einem Job!
    deswegen geht s meinem Kumpel jetzt besser!
    Das würde ich nie machen, das ist der Grund warum ich mich lieber durch Studium und Nebenjob quäle - trotz Depression - auch wenn mir mehrfach gesagt wurde
    (von Ärzten und Psychologen) ich solle mich Krankschreiben lassen "um Gesund zu werden"... ich hingegen denke, das genau DAS mich so richtig fertig machen würde,
    wenn ich nix zu tun hätte und nur sinnlose Beschäftigungstherapie mich bei "Laune" halten soll.... ich würde mich nutzlos fühlen. So fühle ich mich wenigstens gut,
    wenn ich 'n bisschen was geschafft habe. Ich muss wirklich sagen, dass ich mich echt hart langweile, wenn ich nix zu tun habe, so richtig nix...
    In den drei Monaten nach dem Abi habe ich das auch schon gemerkt... im ersten Monat noch geil im zweiten schon zum kotzen...

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Arbeiten neben dem Studium

    Hallo also ich arbeite neben dem Studium und bin sehr glücklich damit!es hilft mir mich nicht nur als nutzloser kleiner Student zu fühlen ausserdem bekommt man ein bisschen Geld-ist ja nie verkehrt! Ich will auch gern in meinem ursprünglichen Beruf 'drin' bleiben... Ist so je Art Sicherheit falls doch mal was schief geht oder es hart auf hart kommt. Ist ja nicht so selten dass das Studium in die Hose geht!



    Gesendet von meinem C1505 mit Tapatalk

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Mitten im Gespräch plötzlich "NEBEN" sich stehen
    Von Sternhagel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 3.12.2012, 00:48
  2. Gibt es neben dem 0,2% DL Amphetamin auch höher dosiertes (0,4% - 0,8%) ?
    Von Valerio im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 6.06.2012, 23:13

Stichworte

Thema: Arbeiten neben dem Studium im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum