Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema Voestellungsgespräch..ADS erwähnen?? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Voestellungsgespräch..ADS erwähnen??

    Was mich total aufregt, wenn ich immer wieder lese ADS/ADHS sei eine Modekrankheit
    Manchmal (oft) wünschte ich, einfach etwas gesellschaftlich "anerkanntes" als Erkrankung zu haben xD :'(

    Das Problem ist, dass manche AD(H)Sler selber hetzen, weil sie damit besser klar kommen als andere, habe mich
    letztens mit einer Unterhalten. Ich sagte ihr nicht, dass ich ADS habe, ich erzählte nur von der Legasthenie und wie es
    früher war in der Schule war, so kam sie dann darauf, dass sie ja eigentlich ADS hat, aber das nicht als Krankheit bezeichnen will...
    sie auch so klar kommt. Gesellschaft ist böse bla bla bla...
    Ich stand nur da und dachte mir auch.... "na toll... ich komme halt nicht klar" und dann hat man wieder zweifel, ob man sich nicht
    stark genug anstrengt....

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Voestellungsgespräch..ADS erwähnen??

    Strandgut schreibt:
    Manchmal (oft) wünschte ich, einfach etwas gesellschaftlich "anerkanntes" als Erkrankung zu haben xD :'(

    Das Problem ist, dass manche AD(H)Sler selber hetzen, weil sie damit besser klar kommen als andere, habe mich
    letztens mit einer Unterhalten. Ich sagte ihr nicht, dass ich ADS habe, ich erzählte nur von der Legasthenie und wie es
    früher war in der Schule war, so kam sie dann darauf, dass sie ja eigentlich ADS hat, aber das nicht als Krankheit bezeichnen will...
    sie auch so klar kommt. Gesellschaft ist böse bla bla bla...
    Ich stand nur da und dachte mir auch.... "na toll... ich komme halt nicht klar" und dann hat man wieder zweifel, ob man sich nicht
    stark genug anstrengt....
    Ich frage mich jedesmal, weshalb die überhaupt eine Diagnose kriegen... Wenn doch alles super läuft, muss man doch nicht zum Arzt, oder? Ich bin immer etwas skeptisch, wenn ich sowas höre...

  3. #13
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Voestellungsgespräch..ADS erwähnen??

    Vielleicht weil zwischen "klar kommen" und "alles gut" eben doch noch ein Unterschied ist. Ich "komme auch klar" (zumindest im Moment oder mittlerweile), aber besser laufen könnte trotzdem einiges bzw. früher hätte vieles besser laufen können.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Voestellungsgespräch..ADS erwähnen??

    summerset schreibt:
    Vielleicht weil zwischen "klar kommen" und "alles gut" eben doch noch ein Unterschied ist. Ich "komme auch klar" (zumindest im Moment oder mittlerweile), aber besser laufen könnte trotzdem einiges bzw. früher hätte vieles besser laufen können.
    Habe ich dich, mit meiner Aussage genervt? Ich bin mir gerade überhaupt nicht sicher, wie das gemeint ist.

    Mir ist natürlich bewusst, dass jemand der aktuell "klar kommt", nicht unbedingt schon immer klar kam. Es ist harte Arbeit mit AD(H)S "klar zu kommen". Ich komme z.B. im Moment bei der Arbeit "klar". Früher war das ganz anders und auch heute noch kostet es grosse Anstrengung meinerseits "klar zu kommen".

    Mein Beitrag weiter oben, bezog sich auf diagnostizierte AD(H)S'ler, die von sich behaupten, stets klarzukommen und die AD(H)S nicht als Störung, sondern als "Lifestyle" oder gar als "Talent" ansehen. Ich finde dies widersprüchlich. Eine Diagnose wird von Ärzten gestellt. Weshalb sollte jemand, der stets klarkommt zum Arzt? Wenn man stets "klar kommt", braucht man doch keine Diagnose oder habe ich was Grundlegendes verpasst?

  5. #15
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: Voestellungsgespräch..ADS erwähnen??

    Hallo alle,

    Wegen klarkommen mit ADS: Im Moment wo man der Diagnose bekommt, läuft sicher etwas nicht ganz rund... Zu der Diagnose gehért ehe eine gewisse leidendruck, sonst bekommt man den nicht. Manchen scheinen von aussen es im Griff zu haben, aber der aufwand ist gross und der Preis dafür auch...

    Jetzt habe ich der Eindruck, mit mein ADS klar zu kommen, aber... Diagnose habe ich vor 6 Jahren bekommen, seit dem vieles gemacht, unten anderen mein Leben daran angepasst... Es ist auch der Ziel eine ADS-Therapie: Wegen finden um damit klarer zu kommen. Dabei nehme ich immer noch Medis und einiges muss ich wirklich ganz anders machen als nicht-Betroffenen. Meine Einschränkungen habe ich immer noch. Nun, lebe ich damit gut.

    Zu die Eingangsfrage: ADS bei Wort ja nicht nennen bei Vorstellungsgespräch, da ich nie weiss, wie es aufgefasst wird! Aber, wichtig ist auch zu schauen wo man sich bewirbt, ob man dazu passt und dann ist wieder nicht so ein Thema.

    Höchstens kann ich einige Schwächen und Stärken von mich erwähnen und einigen Fragen stellen, wenn ich weiss, etwas kann mit mich sehr sehr heikel werden... So was macht jeden... Ich bitte auch drum mal in die Räumlichkeiten zu gehen oder ob eine Schnuppertag möglich ist. Da erfahre ich einiges von Umfeld und kann immer noch entscheiden ob es für mich ok ist. Der Arbeitsgeber will wissen ob ich da passe, aber ich auch...

    Noch anders ist es, wenn man ein Job haben muss um nicht zu verhungern... Aber so weit, bin ich nicht gekommen und bleibe bis eine bestimmte Grad wählerisch: Es muss passen!

    lg

  6. #16
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Voestellungsgespräch..ADS erwähnen??

    Liberty schreibt:
    Habe ich dich, mit meiner Aussage genervt? Ich bin mir gerade überhaupt nicht sicher, wie das gemeint ist.
    Nein, hast du nicht. Es war nur als mögliche Erklärung gedacht, warum jemand eine Diagnose hat (also beim Arzt war), obwohl er doch klar kommt.

    Dass man ADHS (irgendwann) als z. B. Talent ansieht, könnte auch eine Coping-Strategie sein. Ich empfinde es auch als angenehmer, meinen Hyperfocus bei der Arbeit auszunutzen als mir ständig "gestört" und damit inadäquat vorzukommen.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Voestellungsgespräch..ADS erwähnen??

    summerset schreibt:
    Nein, hast du nicht. Es war nur als mögliche Erklärung gedacht, warum jemand eine Diagnose hat (also beim Arzt war), obwohl er doch klar kommt.

    Dass man ADHS (irgendwann) als z. B. Talent ansieht, könnte auch eine Coping-Strategie sein. Ich empfinde es auch als angenehmer, meinen Hyperfocus bei der Arbeit auszunutzen als mir ständig "gestört" und damit inadäquat vorzukommen.
    Danke für die Aufklärung! Bin in der Hinsicht leider oft unsicher. Ich weiss nie, wie etwas ankommt, was ich schreibe / sage.

  8. #18
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Voestellungsgespräch..ADS erwähnen??

    Hm ja, das ist aber online IMO nichts ungewöhnliches bzw. durch fehlende Mimik/Gestik, Tonfall etc. kommen Dinge auch durchaus mal tatsächlich falsch an oder werden falsch verstanden.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Ritalin Selbstversuche beim Arzt erwähnen?
    Von stef0f42 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 1.01.2012, 09:39
  2. Hilfe: Letzte Chance für mich (Uni) - ADHS + IQ erwähnen?
    Von Khaos Prinz im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 1.10.2011, 18:06

Stichworte

Thema: Voestellungsgespräch..ADS erwähnen?? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum