Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Diskutiere im Thema Ausgebrannt, will berufliche Veränderung im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 90

    Ausgebrannt, will berufliche Veränderung

    Hallo, hoffe bin nicht zu aufdringlich, aber ich bin mal wieder an einem Punkt, wo ich gar nichts weiß!

    Also bin seit längerem auf der Suche nach beruflicher Veränderung, weil ich durch meinen letzten Beruf ziemlich ausgebrannt bin. Eigentlich schwebt mir auch was vor: will nochmal eine Ausbildung machen, obwohl ich schon 42 bin. Kürzlich habe ich mich um eine Stelle bemüht und hatte sie so gut wie, dann hab ich vor Schiss abgesagt. Jetzt steht wieder eine ausgeschrieben, ich will es, aber ich kann nicht.

    Wer kann mir helfen?
    Motte

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: HILFE, ich brauche euch!!!!!!

    Hallo Motte

    Bin an einem ähnlichen Punkt wie du

    Bin 43 und in meinen Beruf zurück ,da sehe ich viele ???????
    Zur Zeit sind das zwei Baustellen Therapie beginnen und zeitgleich berufliche Neuorientierung evtl, Weiterbildung oder Zusatzausbildung .... ganau da habert es habe zig Ideen , die dann umsetzen

    Brauch dringend ne Herausforderung ,nur zu Hause sein , da dreh ich am Rad und werd immer unausstehlicher....

    ...ich will es ,aber ich kann nicht.
    ...wem sagst du das

    Ob ich dir helfen kann weiß ich nicht....

    Ich versuche gerade ehrlich meine Schwächen und Stärken auf zuschreiben ,auch andere fragen wo sie denken ,wo ich Stärken oder Schwächen habe ... und dann schauen ,ob das mit dem neuen Berufswunsch übereinstimmt ....
    ich merke , das wenn sich ständig die Abläufe ändern und ständig neues dazu kommt ... das schaffe ich derzeit nicht ...
    ... so versuche ich ein Profil zu bekommen und an hand dem dann schauen ,was passen könnte, ob es klappt...

    LG Dori

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: HILFE, ich brauche euch!!!!!!

    Hallo Motte, hallo Dori,

    ich weiß nicht, ob ich Euch helfen kann, ich möchte Euch aber sagen, dass ich Euch denke, zu verstehen.

    Ich bin 40 also nicht so viel jünger als ihr und ich habe durch die arge Belastung meiner Psyche erhebliche Defizite, so dass ich alles was ich bisher beruflich gemacht habe, nicht mehr in Frage kommt. Ich bin ja auch schon längere Zeit zu Hause, war auch lange krank geschrieben, merke aber, dass es dadurch nicht unbedingt besser wird.

    Nun liegen bei mir mehrere Gutachten vor, die mir die Möglichkeit geben, eine Neuorientierung im rahmen einer beruflichen Reha zu starten, was zwar im ersten Moment günstig ist, aber nicht weniger Angst bei mir verursacht. Ich bin auch unsicher, was es sein soll, habe zwar Vorstellungen, aber ob ich es schaffen kann, keine Ahnung. Ich habe auch schon ewig keine Schulbank mehr gedrückt und noch mal zwei Jahre was völlig Neues lernen, wird sicher kein Zuckerschlecken.

    Ich merke aber, dass ich zu Hause unzufrieden bin, ich möchte was tun und mein Bauchgefühl sagt mir, dass es für mich, mein Selbstwertgefühl am Ende auch richtig ist, auch wenn es nicht einfach wird.

    Horcht in Euch hinein, was sagt der Bauch? Die Idee von Dori, sich feedback von anderen zu holen, finde ich gut.

    Motte, vielleicht kannst Du Dir auch Unterstützung holen oder wenn Du zögerst, erzähl jemandem davon, dem Du vertraust und hole Dir so etwas Rückenstärkung. Die Angst blockiert Dich, aber wenn Dir jemand sagt, wie er Dich sieht, Dir auch zeigt, dass Du in der Lage bist, es zu schaffen, dann bestärkt das und die Zweifel werden kleiner.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 90

    AW: Ausgebrannt, will berufliche Veränderung

    Hallo Dori, hallo Marvinkind,
    danke, dass ihr euich so schnell meldet. Das tut gut. Wenn ich jemanden hätte, den ich fragen könnte, was er von der Idee hält, dann wäre das sicher gut. Mein Mann ist jemand der sagt, wenn du meinst es ist das Richtige dann mach es. Einerseits hab ich durch ihn viele Freiheiten, weil er mich lässt, andererseits kann er mir nicht spiegeln, ob er mich in diesem Beruf sehen kann. Es gibt nur meine Schwester, alle anderen glauben ich bin so selbstbewusst, dass ich alle Entscheidungen alleine treffe. Die kann ich nicht "fragen". Ich könnt mal wieder meinen Supervisor anrufen, aber leider ist das immer sehr teuer.
    Ich hab mir überlegt auch nochmal genau Stärken und Schwächen aufzuschreiben, aber das überfordert mich, weil am liebsten hätte ich, dieser Arbeitgeber würde mich um "meinetwillen" ausbilden. Ja nur weil ich es bin... ich muss mich so viel erklären und begründen, warum ich was machen will, das stresst mich und setzt mich total unter Druck. Ich mag mich nicht so verstellen. Am liebsten würde ich sagen: hört zu ich brauche eine neue Herausforderung, ich möchte diesen Ausbildungsplatz!
    Außerdem hab ich Angst, dass ich nicht genommen werde, und das könnte ich im Moment nicht verkraften!

    euer Mottchen

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Ausgebrannt, will berufliche Veränderung

    Huhu

    Ich finde es Toll wenn du noch eine Ausbildung machen möchtest.

    Was würdest du den gerne machen?
    Ich meine was würde dir den Spaß machen?

    Wenn du das weiß was du gerne machen möchtest dann würde ich vielleicht zum Arbeitsamt gehen,oder Google.

    Lg Peiper

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Ausgebrannt, will berufliche Veränderung

    Fruehlingsmo schreibt:
    ..... , weil am liebsten hätte ich, dieser Arbeitgeber würde mich um "meinetwillen" ausbilden. Ja nur weil ich es bin...
    Ich mag mich nicht so verstellen. Am liebsten würde ich sagen: hört zu ich brauche eine neue Herausforderung, ich möchte diesen Ausbildungsplatz!
    Außerdem hab ich Angst, dass ich nicht genommen werde, und das könnte ich im Moment nicht verkraften!

    euer Mottchen
    ich kann Dich sehr gut verstehen, Motte ...

    was spricht dagegen genau "so" (s.o.) zu einem potentiellen Ausbilder hinzugehen?

    Und "nicht genommen " werden kann viele Gründe haben , von denen die meisten nicht mit Deiner Person zusammenhängen ...

    Spring, Motte .. Du hast ein Bungie-Seil

    Gruß von pingpong

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 90

    AW: Ausgebrannt, will berufliche Veränderung

    Hallo Pingpong, hallo Peiper,

    ja ich weiß nicht so recht, wie ich mich ausdrücken soll. Also ich bin von Beruf Heilpädagogin und Diplom Legasthenietrainerin. Als Grundberuf hatte ich auch Erzieherin gelernt.

    Ich war die letzten 12 Jahre fereiberuflich tätig und habe Kinder mit seelischer Behinderung therapiert. Hatt sogar eigene Praxis. Die letzte 6 Jahre habe ich nur noch Kinder mit der Teilleistungsschwäche Legasthenie therapiert, weil wir ein eigenes Kind aufgenommen haben. Ich bin beruflich sehr zurückgetreten, da unser Pflegesohn überwiegend 1:1 Betreuung brauchte. Jetzt merke ich, dass ich nicht mehr will. Ich weiß ich bin gut in meinem Beruf, aber auch nur weil ich mich nicht abgrenzen kann und deshalb immer spüre was das Kind braucht. Leider strengt mich das sehr an, da ich ja auch durch unserern Sohn ständig pädagogisch handeln, denken....muss.

    Ist es peinlich, wenn ich dies aufgebe und eine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte mache. Ich frage mich, ob das peinlich ist, aber es ist halt so ein heimlicher Berufswunsch von mir und ich glaube ich wäre eine gute Kraft.

    jetzt wo ihr es schon wisst, ich hab gestern Abend einen Berufskompass ((AMS) erstellen lassen, da wurden allerlei Fragen gestellt, aber keine so direkten. Ich war geschockt und erfreut zugleich der Beruf der zu 89 % zu mir passt, war Rechtsanwaltsfachangestellte.
    Vielleicht haben meine vorherigen Berufe nie so wirklich zu mir gepasst. Erzieherin war ich nie wirklich, höchstens in Leitungsfunktion. Der Rest war ja dann Therapie, da musste ich auch viel beobachten, dokumentieren und Tests auswerten.Das wiederum macht mir immer noch Spass.

    Na ja, weiß halt nicht wie ich mich präsentieren soll, ganz ehrlich? oder total vorbereitet?, oder nur als Mensch? Ich bin sooooo gestresst.
    Könnt ihr das verstehen?

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Ausgebrannt, will berufliche Veränderung

    Jo Motte,

    ich verstehe Dich,

    Aber ...was kann Dir denn passieren?

    Schlimmstenfalls - wenn Du keine Stelle findest oder merkst, dass es Dir nicht gefällt :

    machste wieder was in Deinem alten Beruf .. Dich selbständig machen kannste ja immer noch und wieder ...

    Das ist in meinem Beruf ungleich schwieríger .. wobei dieser nach wie vor mein Traumberuf ist + bleibt

    Gruß pingpong

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 90

    AW: Ausgebrannt, will berufliche Veränderung

    Hey pingpong

    war eben ganz mutig. Hab dem potenziellen Ausbilder mein Anliegen und mein Alter und so schon mal gemailt. Jetzt kann er reagieren wie er will. Vielleicht hat sich mit seiner Reaktion mein Anliegen schon erledigt, keine Ahnung, wenn er blöd kommt oder so...
    Aber ich muss sagen, ich bin froh, dass ich mich getraut habe zu fragen, ob das Alter für ihn von Bedeutung ist und ich hab geschrieben, dass ich mich neu orientieren möchte. Relativ ehrlich und aber auch zögerlich- was mir ja entspricht. Ich habe mich also n i c h t verstellt und warte nun auf ne Mail.

    Was ist denn dein Traumberuf, wenn man fragen darf?

    Danke fürs Lesen

    Euer Mottchen

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Ausgebrannt, will berufliche Veränderung

    Prima, Motte,

    echt klasse .....

    Bin gespannt, welche Antwort Du bekommst!
    Ist das der einzige "Ausbilder" in Deiner Nähe oder hast Du noch andere Optionen?

    die könntest Du dann ja ggf. auch noch gleich anmailen

    Gruß pingpong

    P.S. Da ich Sorge habe, dass man mich "erkennen" könnte gebe ich meinen Beruf nicht Preis

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. berufliche REHA ?
    Von Marvinkind im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 22:38
  2. Veränderungen durch MPH (Methylphenidat) / Ritalin
    Von Fruehlingsmo im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 11:46
  3. Mein Leben, meine Sucht, Veränderung
    Von tagtraum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 21:25
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 12:35

Stichworte

Thema: Ausgebrannt, will berufliche Veränderung im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum