Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Total down - Wo soll ich anfangen? Wie ...? Einfach nur Chaos im Kopf! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ehem. Mitglied

    Gast

    Total down - Wo soll ich anfangen? Wie ...? Einfach nur Chaos im Kopf!

    Liebe Chaoten,

    bin gerade von der Uni zurück. Hab mein mündlichen Prüfungstermin und -themen abgesprochen.

    Hab das Gefühl, wegen dem Termin, ich hab mein "Todesurteil" unterschrieben ...Warum weiß ich nicht.

    Obwohl die Themen soweit stehen und ich auch bereits alles gelesen habe ... ich weiß nicht wo und wie ich anfangen soll ... und wie ich das in mein Hirn kriegen soll ...


    Desweiteren ist das Lernen zur Zeit nur negativ besetzt. Warum weiß ich nicht.

    Ich hab ein Ziel, aber dafür heißt es was tun, das ist mir ja durchaus bewusst, aber der Gedanke und mich an den Schreibtisch zu setzen ... ich könnte nur Schreien ... und davonlaufen. Warum weiß ich nicht. Möglich, dass in einer Stunde die Sache nur noch halb so schlimm ist ....

    Und v.a. ich weiß nicht, wo und wie ich anfangen soll .... wie krieg ich das in mein Hirn???

    Bei ADHSlern sagt man ja, die lernen nicht aus Erfahrung. Hab ja erst eine Prüfung gut hinter mich gebracht, aber bei der ....

    Hinzu kommt, dass ich tausend andere (positive) Dinge im Hirn habe, die mich auch noch beschäftigen.

    Es bittet um Euren Rat,
    Susanna

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Total down - Wo soll ich anfangen? Wie ...? Einfach nur Chaos im Kopf!

    Nachdem ich mich zur Diplomprüfung angemeldet hatte (ich habe es 3 Semester hinaus schieben können, mit Industriepraktikum und Maloche), lag ich einen ganzen Tag im Bett, weil mir schlecht war. Ich hatte Schweißausbrüche und Herzrasen, aber es musste sein. Länger konnte ich es nicht verzögern.

    An Deiner Stelle würde ich erst mal stolz sein, dass Du soweit gekommen bist.

    Und, wichtig ist die Frage, warum Du studierst. Willst Du es wirklich? Falls ja, dann muss man irgendwie lernen. Es gibt Tricks, wie man das hin bekommt. Wir können uns ja mal darüber unterhalten.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 250

    AW: Total down - Wo soll ich anfangen? Wie ...? Einfach nur Chaos im Kopf!

    Hallo Susanna, hast du von den themen eine Zusammenfassung gemacht? Alle themen, die du durchgenommen hast, orden die mal mit mehreren Päckchen auf dein Schreibtisch, dann lies nicht alles am gleichen tag, von dem themen die zusammenfassung, und machst dir noch weitere gedanken dazu, am besten in stichworten aus oder versuchst diese gedanken laut auszusprechen,
    u. dann schaust du ob deine Gedankengänge mit dem tThema, dass du gerade durchgemacht hast.

    Falls Du noch keine Zusammenfassung hast, schreibe davon eine Zusammenfassung und versuche herauszufinden, was wichtig sein könnte, falls der Prüfer nicht verstehen kann, warum dir das wichtig ist, begründe es. (Deine Ansicht und was dir wichtig ist), Unsere Ansicht können wir soweit gut erklären u begründen.

    Bist du kreativ, was studierst
    du und was sind deine Themen?

    Wie kriege ich Stoff in mein Hirn habe ich auch immer gefragt, monatelang vorher zu lernen, brachte mir
    nichts, aber ein Tag vor der Prüfung durfte ich mich nicht mehr mit den Themen beschäftigen, das ging meistens nach
    hinten los.

    @Steintor: würdest du dene Tricks auch hier allen verraten, wie du das mit dem lernen hinbekommst, würde mich auch
    mal interessieren für die Zukunft.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Total down - Wo soll ich anfangen? Wie ...? Einfach nur Chaos im Kopf!

    Hallo Susanna,
    ich habe die Erfahrung gemacht, dass Prüfungsvorbereitungen, egal ob mündlich oder schriftlich, am leichtesten sind, wenn man sich in einer kleinen Lerngruppe von 2-4 Personen vorbereitet. Das setzt natürlich voraus, dass ihr ähnliche Themen bearbeitet und euch untereinander versteht. Die Arbeit in einer funktionierenden Lerngruppe ist sehr förderlich für die eigene Motivation und zudem könnt ihr gegenseitig eure Schwächen kompensieren, oft kann ein Komilitone bestimmte Sachverhalte besser/verständlicher erklären als der Dozent in der Vorlesung.

    Wenn eine Lerngruppe keine Option ist, dann hilft es dir vielleicht deine Notizen oder Skripte in kleine Teilabschnitte zu unterteilen. Das verschafft dir einen besseren Überblick und du bist nicht von der schieren Menge die du lernen musst so überwältigt. Teile dir deinen Tag dann in einzelne Abschnitte ein, vielleicht 1-2 Stunden am Stück, und schreibe eine Zusammenfassung dazu. Anschließend ist es ganz wichtig dich selbst zu belohnen. Und dann kannst du nach einer Pause wieder weiter machen.

    Beides kann man natürlich auch kombiniert machen, vorallem dann, wenn die Zeit nicht so knapp ist.

    Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter.
    Grüße Drowe

  5. #5
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Total down - Wo soll ich anfangen? Wie ...? Einfach nur Chaos im Kopf!

    Hallo,

    hab mal angefangen ... das Tun erleichtert das Gewissen ungemein


    Ja, dranbleiben und durchhalten heißt die Devise jetzt ....

    Danke Euch .... es einfach nocheinmal zu lesen: in kleine Etappen unterteilen, dann verschwindet der Berg!

    Liebe Grüße
    Susi

    - - - Aktualisiert - - -

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Total down - Wo soll ich anfangen? Wie ...? Einfach nur Chaos im Kopf!

    liebe susi

    was mir da auch immer wieder hilft, ist wenn ich zb eine zusammenfassung mitnehme zum laufen / gehen. Auf einem spaziergang kann ich mich oft besser konzentrieren und bei schönem wetter setze ich mich vielleicht an einem ruhigen ort hin.

    auch formeln oder wörter oder begriffe lerne ich so besser.

    die andere tipps mit belohnungen und kleinen zeitabschnitten sind ja schon genannt worden.

    wie klappt es im moment bei dir mit dem lernen?

    Ich wünsche dir, dass es dir gelingt einen weg zu finden und du die prüfung packst

  7. #7
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Total down - Wo soll ich anfangen? Wie ...? Einfach nur Chaos im Kopf!

    @ Saphir: jetzt, nachdem der erste Schock alla Steintor (siehe oben) verdaut ist und der Termin steht: bis jetzt ok!

    Liebe Grüße
    Susi

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Total down - Wo soll ich anfangen? Wie ...? Einfach nur Chaos im Kopf!

    Susanna schreibt:
    Und v.a. ich weiß nicht, wo und wie ich anfangen soll .... wie krieg ich das in mein Hirn???

    Bei ADHSlern sagt man ja, die lernen nicht aus Erfahrung. Hab ja erst eine Prüfung gut hinter mich gebracht, aber bei der ....

    Hinzu kommt, dass ich tausend andere (positive) Dinge im Hirn habe, die mich auch noch beschäftigen.

    Es bittet um Euren Rat,
    Susanna
    Erstmal der Teil, der nur tröstet und nicht hilft . Ja, ich kenne das sehr gut. Und genau wie du es beschreibst. Wenn alles im Lot ist, und nicht ins positive oder negative im Privatleben ausschlägt /ausgeschlagen hat - konnte ich lernen und Leistung bringen. Wenn etwas sich verschob (gilt auch heute noch)....und da war dann auch egal ob es negativ war oder positiv, war da mehr als eine Blockade, es war eine riesige Mauer. Ich glaube, NIcht-ADHSlern kann man es kaum beschreiben wie das ist. Es geht einfach nichts.

    Generell ist es für mich viel wichtiger als für neurotypische Menschen Werkzeuge zu haben, die mich wieder in die Mitte pendeln lassen. Ich kann mich nicht wehren gegen die Wellen des Lebens. Sie kommen wie sie kommen. Ich bin eine von vielen und kann nicht alles kontrollieren was andere machen oder nicht machen. Auch dass es mich beeinflusst kann ich nicht kontrollieren - gibt es STress in der Beziehung pendele ich ins negative, neue Leute, neue Eindrücke die mir gefallen, neue Lieben - und ich pendele ins positve. Als ADHSlerin dann gerne mal mit Hyperfokus.
    Ich kann nur dafür sorgen, dass mir das klar ist und ich weiß wie ich zurück in die Mitte komme, so schnell es geht.

    Schreiben hilft mir sehr. Mir einfach mal bewusst machen und dabei sortieren wie es mir geht, was eigentlich los ist.

    Und speziell zu der Lernmauer - was mir in jedem Studium geholfen hat ist - den Lernort wechseln und ihn an einen Ort verlegen, an dem andere Menschen sind, die auch lernen. Also die Bib. Wenn es nur ums Lesen geht, geht vielleicht auch ein ruhiges Cafe.

    Für mich ist das dann wie "zur Arbeit gehen". Ich "erledige" das Lernen dort, und kann dann gehen und in meiner Umgebung das machen was ich - und mein verwirrtes Hirn wollen.
    Ich bin als ADHSlerin auch sehr reizoffen und offen für Suggestionen - und das nutze ich, wenn ich mich in die Bib setzte und dort lerne. Alles ist aufs Lernen eingestellt und alle machen das Gleiche, ich schwinge dann besser mit, als müsste ich mich zuhause selbst überwinden.

    Und ich hatte es neulich hier mal irgendwo geschrieben - einen ganz realistischen Zeitplan machen, die Zeiten eher zu niedrig ansetzen als zu hoch. Wenn die Mauer unüberwindbar erscheint, mal mit 5 Minuten anfangen. Das mag lächerlich klingen, aber 5 Minuten sind mehr als nichts. In 5 Minuten lese ich mal ein Inhaltsverzeichnis und ggf. sogar mal Kapitel an. Bei geht dann i.d.R. mehr als die wenige Zeit. Wenn nicht, habe ich aber zumindest mal über die Mauer gesehen.

    Und Vertrauen auf ADHS-typische Fähigkeiten. Ich kann sehr schnell sehr kreativ sein. Wenn ich unter Druck stehe, laufen meine Gedanken auf ihren Datenumwegen sehr gut und sehr schnell. Durch die kurze Lernzeiten - 5-15 Minuten kann ich diesen Prozess - manchmal - selbst anstoßen ohne wirklich unter Zeitdruck zu sehen. Dafür würde ich einen Versuch mit 15 Minuten empfehlen. Wirklich die Handyuhr stellen und klingeln lassen und dann auch aufhören. Und sehen was das Hirn sich in der kurzen Zeit ausdenkt.

  9. #9
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Total down - Wo soll ich anfangen? Wie ...? Einfach nur Chaos im Kopf!

    Ja, ich denke auch, Zuhause arbeiten ist selten eine gute Idee. Also vielleicht Bib, oder wenn du das Gefühl brauchst, dass um dich herum ein bisschen was los ist gibt es bestimmt auch anderswo in den Gebäuden deiner Uni Tische und Stühle wo du arbeiten könntest.

    Und: Wo du anfängst ist zweitrangig. Viel wichtiger ist, dass du anfängst. Im Zweifel, greif einfach in dein Regal/Rucksack/wasauchimmer und fang mit dem Thema an, das dir dabei in die Hände fällt. Oder werf 'ne Münze. (Meine ich ernst.)

  10. #10
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Total down - Wo soll ich anfangen? Wie ...? Einfach nur Chaos im Kopf!

    Hallo Juni,

    Dein Beitrag macht mir verdammt viel Mut!!!

    Ja, klein anfangen.


    Ja, so der eine oder andere Punkt ... ja, genauso ist es bei mir.


    Ich lerne zu Hause. Ich muss für mündliche Prüfungen laut lernen. Aber wenn ich es zu Hause nicht mehr aushalte, wechsle ich den Ort.

    So, ich lern jetzt was!

    Liebe Grüße
    Susanna

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Musste MPH 2 Tage absetzen!!! Wie soll ich wieder anfangen?
    Von Santalucia30 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 4.10.2013, 14:26
  2. Soll morgen mit Concerta anfangen !!!
    Von Hakuin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 9.01.2011, 23:25
  3. wo soll ich bloß anfangen...
    Von Lucky68 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 12:59
Thema: Total down - Wo soll ich anfangen? Wie ...? Einfach nur Chaos im Kopf! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum