Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema wer von euch arbeitet als Reinigungskraft / Putzhilfe im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    wer von euch arbeitet als Reinigungskraft / Putzhilfe

    ...... bekommt daheim aber den Haushalt nicht in der Griff?

    Kann mir jemand erklären warum das so ist? Ich kenne es von mir dass ich "auswärts" sehr viel mehr kann was Reinigung betrifft.

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: wer von euch arbeitet als Reinigungskraft / Putzhilfe



    es scheint so zu sein, woanders zu reinigen motiviert...

    man ist nicht zu Hause ( wer sieht das da auch)

    Be und Entlohnung

    ist mir auch schon aufgefallen...


    aber hat etwas echt humoriges ;-)

  3. #3
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: wer von euch arbeitet als Reinigungskraft / Putzhilfe

    Als Reinigungskraft bekommt man Geld und muss innerhalb einer bestimmten Zeit "die Villa" auf Vordermann bringen und zu Hause .... da kann es schon schwierig werden mit der Motivation.

    Liebe Grüße
    Susanna

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: wer von euch arbeitet als Reinigungskraft / Putzhilfe

    Fledermaus schreibt:
    ...... bekommt daheim aber den Haushalt nicht in der Griff?

    Kann mir jemand erklären warum das so ist? Ich kenne es von mir dass ich "auswärts" sehr viel mehr kann was Reinigung betrifft.
    ich hab wärend meiner ausbildung nebenher babygesittet und geputzt


    und es viel mehr leicht


    und in den ganzen messi büchern steht dass das so ist weil man zu seiner eigenen wohnung einen bezug hat
    man lenkt sich zu hause selbst ab
    in einer fremden wohnung ist das natürlich nicht der fall

    die eigene wohnung ist mit gefühlen verbunden


    so genau hab ich das nicht mehr im kopf ist schon einige jahre her das ist die gelesen hab



    und die motivation ,das geld das man bekommt ist natürlich auch ein grund
    (nicht unwesentlich natürlich)



    wenn ich zu hause putze oder aufräumen muss
    versuche ich es nüchtern anzupacken,anzugehen
    ich hab gelernt dass ich es machen muss ,wenn ich nicht will dass ich in einigen monaten wieder in ner vermüllten wohnung leben will


    viele grüsse

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: wer von euch arbeitet als Reinigungskraft / Putzhilfe

    Mir fällts zuhause leichter anzufangen, wenn ich "muss", also Besuch kommt oder so.

    Aber gern mach ich es zuhause eigentlich nicht-
    Zum normalen wohlfühl putzen habe ich hier zu selten Ruhe,
    weil ich brauche freie Bahn zum Rumräumen und sortieren und putzen, und hier ist irgendwie nie Ruhe..
    War früher anders

    Also ist es meistens mein Mann der anfängt und ich mach dann irgendwie mit.
    Das klappt schon länger so.

    Allerdings kann ich auf der Arbeit auch leichter "filtern" was ich tun soll,
    zuhause ist der Ablenkungsfaktor grösser,

    was man alles gleichzeitig anfängt und auch,
    was man sieht, was man nicht schaffen kann

    und das demotiviert auch ganz schnell.

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: wer von euch arbeitet als Reinigungskraft / Putzhilfe

    Die Frage interessiert mich auch @Fledermaus

    Meiner Erwartung wäre, dass sie woanders für problemlos putzen können und nur nicht bei sich Zuhause...

    Gründe wurden ja schon genannt - viele ADSler haben ja nur Probleme, wenn sie etwas für sich selbst machen müssen.. und dann aber auch die Anerkennung des Auftragsgebers (oder zumindestens wenigst Geld dafür zu bekommen), weniger Ablenkung (also auf Arbeit viel weniger Probleme damit, meinen Arbeitsplatz in Ordnung zu bringen) usw

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    AW: wer von euch arbeitet als Reinigungskraft / Putzhilfe

    Aber nur mal so als Gedanke.... das würde aber doch bedeuten wir könnten eigentlich wenn wir wollten, wirklich wollten oder?? Man könnte uns echt faulheit unterstellen?!

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: wer von euch arbeitet als Reinigungskraft / Putzhilfe

    Klares Jein.

    Der WIllen wird ja nun mal gesteuert, vom Gehirn.
    Meiner Meinung nach kann ich wenn ich will, aber die Energie die ich für die Willensbildung aufwende und wie erschöpft ich danach auch bin, ...
    nicht vergleichbar mit dem wie es eigentlich sein sollte.

    Ich bin zum Beispiel nach ca 4 Stunden incl. Hin und Rückfahrt in meinem neuen Putzjob, K.O. wie nach einem 8 Stunden Bürojob früher, wo ich gut wusste was ich zu tun hatte aber trotzdem allein die Interaktion mit Kollegen "Stressfaktor" war, der auch ausbalanciert sein wollte.

    Da fehlt mir der Vergleich mit "unter MPH" MEdikation zwar, aber trotzdem.

    Die Schwelle, die eine Handlung überwinden muss um ausgeführt zu werden,
    ist eben bei jedem unterschiedlich,
    fällt ja auch nicht jedem gleich schwer mit dem Putzen.

    Es hat sicherlich mit Motivation zu tun, auch mit Gewöhnung, aber eben auch mit dem "klar denken".

    Ich konnte zum Beispiel tagelange Putzorgien veranstalten, wenn es darum ging,
    mich mit einer Handlung auseinanderzusetzen die mir ungleich schwerer fiel, wie Lernen, oder wegen meiner Finanzen irgendwo anzurufen.

    Also Vermeidungsstrategien, weil ich nicht wusste wie ich eine andere Sache ausführen sollte, oder mich nicht definierbare Ängste abhielten.

    Und wenn das ein typisches Verhaltensmuster wird, dann kann man schon von "Nicht-Können" sprechen.
    Das Hirn -so lese ich es zumindest in den Büchern über ADHS bei Kindern- lernt langsamer,
    da fand ich diese Synapsendarstellung in dem hier im Forum verlinkten Video ganz toll.

    Ein ADHS Hirn hatte in derselben zeit wie ein "normal" entwickeltes Gehirn nicht annähernd die Vernetzung einer bestimmten Handlung ausgebildet "gelernt".

    Darum können wir uns Wege schlecht merken, wissen immer wieder nicht wo wir anfangen sollen,
    vergessen, das zum einkaufen gehen, das Portemonnaie mitsollte etc. die Beispiele sind ja manngifaltig.

    Und eben dies muss "etabliert" werden.

    Wir benötigen mehr Zeit zum Gewöhnen an Strukturen, die uns helfen, evtl. schwache Motivationswahrnehmung auszugleichen mit Zielorientierung oder Notwendigkeitsbewusstsein.

    Dann ist auch noch die Ablenkbarkeit zu bekämpfen, die die jeweilige Umgebung und Befindlichkeit definieren.

    Auf einer Arbeitsstelle kommt noch dazu, das der psychische Druck, etwas zu tun ungleich höher ist als zuhause, wurde schon erwähnt,
    zuhause ist der ganze Körper und somit auch die Psyche irgendwie in einem anderen Modus.

    Vielleicht legt man dort andere Wertigkeit an?
    Oder aber man kriegt im Job explizit gesagt, was man machen soll,
    ich habe schon öfter hier gelesen, das das freie Arbeiten zwar beliebter ist, aber ungleich schwerer durchzuziehen.

  9. #9
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: wer von euch arbeitet als Reinigungskraft / Putzhilfe

    Also, zu HAuse zu Putzen motiviert mich, dass, wenn ich anderen eine behagliche Atmosphäre geschaffen habe, ich es auch Wert bin und es auch sauber haben und mich wohlfühlen möchte.

    Aber eine gewisse Sauberkeit brauche ich eh zu Hause - ab einem gewissen Punkt kann ich nicht mehr anders, da "muss" ich putzen, da bleibt alle andere liegen!

    Liebe Grüße,
    Susi

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 250

    AW: wer von euch arbeitet als Reinigungskraft / Putzhilfe

    Außerhalb der eigene Wohnung fällt mir das leichter, aber irgendwann hat es maich auch demotiviert, rotz Geldleistung konnte ich mich damals im FSj nicht mehr motivieren, in den freien Tagen, die BEwohnerzimmer gründlich zu putzen, Ein Putzshop würde ich nicht annehmen, außer viellicht gerade noch -toilettenputzen, weil es mich nach einiger Zeit doch wieder demotiviert.

    als ich noch bei meinen Eltern wohnte, mußte mich meine Mutter schon richtig motivieren und sagen, dass ich putzen soll, von mir aus hätte ich es nicht gemacht, sie sagt es mir jetzt auch durchs telefon, aber das bringt nix

    aber bei jeder anderen tätigkeit merke ich auch, dass ich auf der Arbeit mehr mache, mehr Antrieb habe als zuhause, was auch wieder nicht gut ist.

Ähnliche Themen

  1. Arbeitet hier jemand im kaufmännischen Bereich?
    Von Marla im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.03.2013, 17:54
  2. arbeitet jemand von euch im IT Bereich?
    Von nasham im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 14:45
  3. In welchem Berufsfeld arbeitet ihr?
    Von J0J0 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 15:25

Stichworte

Thema: wer von euch arbeitet als Reinigungskraft / Putzhilfe im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum