Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Ritalin oder Hinschmeißen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 5

    Ritalin oder Hinschmeißen

    Hallo Allerseits,

    ich hatte ja bis vor einigen Wochen Antidepressiva genommen und diese (in Absprache mit meinem Psychiater) abgesetzt,
    weil sie mich ziemlich einschränkten.

    Ich hatte nun letzte Woche mit meiner Psychologin gesprochen und sie denkt dass mir Ritalin vielleicht wirklich weiterhelfen könnte wieder Lebensqualität zu bekommen.
    Der Termin für mein ADS Screening ist aber noch über einen Monat weit weg und ich weiß momentan nicht mehr wie ich klarkommen soll.

    Was soll ich sagen, mir geht's grad richtig bescheiden........ starke Konzentrationsstörungen, Getriebenheit, Erschöpfung, Schlafprobleme, Spannungskopfschmerzen, Depressionen... Angst, sozialer Rückzug, Nervenzusammenbrüche, und anderes.

    Ich hab mitte kommender Woche einen Termin bei meinem Psychiater und überlege, sie zu bitten, mir probeweise ein Methylphenidat-Preparat zu verschreiben.

    Haltet Ihr das für sinnvoll? Ich weiß nicht recht ob Medikamente wirklich noch eine Lösung darstellen oder ob es doch besser wäre,
    einfach alles hinzuschmeißen und wegzugehen. 11 Jahre versuchen und Suchen nach Lösungen... ist das nicht irgendwo genug?
    Aber was dann... wo bekommt man Hilfe, wenn man nicht mehr in der Lage ist, seinen Beruf auszuüben? Die Rentenversicherung hilft nicht, das AA auch nicht.
    Und dann die ständige quälende Frage, ob das wirklich etwas ändern würde. Kommt man nicht doch nur vom Regen in die Traufe?

    Hat jemand Erfahrungen mit solchen Situationen? Ich weiß nicht so recht, wen ich noch um Rat fragen soll.
    Wäre echt nett wenn jemand einen Tipp hätte.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Ritalin oder Hinschmeißen

    Oh man.....kann dir leider nicht wirklich weiterhelfen ...nur das ich ein wenig mit dir mit fühle, das ist ja ziemlich bitter wies dir geht.
    Ich selber nehme Rita aber vom Gefühl her vermute ich das es dir nicht wirklich weiterhilft....aber meine Meinung...Gefühl ...hat natürlich nichts zu sagen...
    Frage mich was du erlebt hast um dermaßen abzudriften.....
    Hoffe du kämpfst weiter und die Option,, einfach alles hinzuschmeißen und wegzugehen“ kommt für dich nicht in frage.........weiß ja nicht genau was du damit meinst aber es hört sich nicht gut an!

    Wüsch dir Kraft .......besiege die Dämonen.......Rock dein Leben.......du hast nur dies eine.....

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Ritalin oder Hinschmeißen

    Hallo AnotherOne

    Versuche es doch erstmal mit MPH (wenn die Diagnose vorliegt) und schau wie es Dir damit geht,hnschmeißen kannst Du dann ja immer noch,jetzt hast Du schon 11Jahre nach ner Lösung/Besserung gesucht,da sollte es ein der einen oder anderen Woche doch nicht scheitern,ich wünsche Dir viel Kraft dafür.


    Gruß Matze

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Ritalin oder Hinschmeißen

    HAai AnotherOne

    also bin mir zwar nicht ganz sicher was für lösungen du die letzten 11 jahre gesucht hast aber hinschmeissen alles sollte nie ein weg sein find ich
    ich hatte auch erst vor kurzem eine zeit wo ich extrem am ende war bin dann in die ambulante psychatrie und zur diakonie gegangen vorallem in der psychatrie hatt man mir sehr gut helfen können

    hab dank dem personal seit langen wieder vertrauen und zuversicht bekommen und nun werd ich auch bald höchstwahrscheinlich mit methylphenidat ausprobieren

    wünsche dir alles gute


    Gib der Seele einen Sonntag und dem Sonntag eine Seele

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Ritalin oder Hinschmeißen

    Moin AnotherOne

    Deine Geschichte hört sich wie meine, und die so vieler anderer hier an, sodass ich persönlich davon ausgehe, dass dir eine Behandlung mit MPH helfen könnte.

    Leider habe ich "hingeschmissen" bevor ich diagnostiziert wurde..ich habe es einfach nicht mehr ausgehalten (auch ein Job im IT Bereich).
    Genaugenommen habe ich schon oft hingeschmissen...2 Mal im Beruf, mehrere Male in der Schule einmal im Studium..usw..

    Zurzeit bin ich EU Rentner..dh. in meinem konkreten Fall hilft die RV sehr wohl..ich hatte auch schon 2 REHA Aufenthalte, die aber immer nur kurze Besserung brachten.

    Wenn ich jetzt noch meine körperlichen Beschwerden in den Griff bekomme, strebe ich eine berufliche REHA bei einer Institution in meinem Wohnort an.

    Setz Dir Ziele..mit Hilfe Deiner Psychiaterin.. Du kannst das.

    Und wenn Sie der Meinung ist, dass Du MPH benötigst, wird sie Dir das auch verordnen.

    Wäre interessant zu wissen wo ungefähr Du herkommst, und wie alt Du bist. (gerne per PN)


    lg banjo

  6. #6
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Ritalin oder Hinschmeißen

    Hallo AnotherOne,

    (ich hoffe, du schaust hier mal wieder rein .....),

    Wäre es möglich, wenn sich deine Psychologin (die darüber spricht, dass MPH für dich eine Hilfe sein könnte)
    sich mit deiner Psychiaterin kurz schließt und empfiehlt, dass du MPH schon vor dem Test ausprobieren kannst?
    Das müsste natürlich idealerweise vor deinem Temin sein.

    Wenn zwei Fachpersonen miteinander sprechen, ist das meistens besser.

    Natürlich muss man mit einer niedrigen Dosis beginnen, es ändert sich nicht alles plötzlich um 180°, aber wenn
    du ein Responder bist, dann merkst du sicher gleich was.

    Ich drücke dir die Daumen und lass wieder von dir hören!
    Und halte durch!

    Liebe Grüße
    Gretchen

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: Ritalin oder Hinschmeißen

    Hallo,

    Ich fühle mit dir, mir geht es ähnlich, ausser, dass ich noch nie AD genommen habe.
    Hätte das Studium auch beinahe geschmissen, kurz vor dem Abschluss - bzw. ich stehe immer noch auf der Kippe. In 1.5 Wochen muss ich die Anmeldung zur Bachelorprüfung einreichen und so blöd es klingt, ich weiss immer noch nicht, ob ich sie werde machen können oder nicht.

    Die ADHS-Diagnose kam bei mir zeitgleich mit einem Zusammenbruch, d.h. sie konnte diesen nicht mehr verhindern. Eine medikamentöse Einstellung war dringend nötig und die letzte Hoffnung, das Studium doch (noch) nicht aufzugeben. Aber die Einstellung dauert und das Medikament löst die Probleme nicht von allein, jedenfalls nicht bei mir. Dennoch... wenn ich es nicht hätte, hätte ich es wohl doch nicht bis hierher geschafft.

    Soweit ich weiss, kann man Methylphenidat nicht einfach probeweise, also ohne DIagnose, bekommen? Aber vesuch's.
    Wünsche dir jedenfalls viel Glück und die Kraft, die Kurve wieder zu kriegen!

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Ritalin oder Hinschmeißen

    Vielen Dank für die lieben Wünsche.

    War durch starke Erschöpfung durch meinen Job leider längere Zeit nicht hier.

    Also mein Psychiater konnte mir kein MPH verschreiben, da er die Zulassung für Betäubungsmittel abgegeben hat (gab mehrere Einbrüche bei ihm wegen der Rezepte).
    Weiterhin war er dafür, erstmal die Diagnose abzuwarten.

    Nehme übrigens auch seit Ende Dezember auch wieder mein Antidepressum. Hab's ohne einfach nicht mehr ausgehalten.
    Ich versuche jetzt mit einer Tablette alle 2-3 Tage klarzukommen, damit die Dämpfung und die Lethargie nicht zu stark werden.

    Im Dezember war im dann zwei mal zum ADS Test und habe nun heute einen positiven Befund bekommen (kombiniert mit leichter Auffälligen werten bei
    Depressivität und Borderline).

    Werde damit erstmal zum Psychiater und Psychologen rennen und sehen was sie empfehlen bzw. ob man die Medikamente wechseln könnte.

    Liebe Grüße

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Ritalin oder Hinschmeißen

    Es gibt ja auch bei den ADs große Unterschiede. Meine dämpfen zum Beipiel gar nicht, sondern wirken über das Noradrenalin antriebssteigernd.

    Ich hab als Komorbidität auch Depressionen und etwas dämpfendes habe ich noch nie als AD gehabt. Vielleicht sollte man da noch mal zusätzlich ansetzen zum MPH? Strattera ist ja mittlerweile auch für Erwachsene zugelassen.

    Ich hab jahrelang Cipralex gehabt, was mir bezüglich der ADHS-Symptomatik gar nichts gebracht hat, auch was den Antrieb angeht. Im Zusammenhang mit der Diagnose wurde dann auf Venlafaxin umgestellt, was schon mal ein kleiner Schritt weiter war. Erst nach der Diagnose hab ich dann zusätzlich MPH bekommen. Ich mag diese Kombination nicht mehr missen. Und im Sinne von never change a running system, mag ich da auch nicht mehr experimentieren. Nicht jede Medikation wirkt bei jedem. Aber du solltest deinen Doc noch mal auf die Möglichkeit, ein passendes AD zum MPH zu finden, ansprechen.

    LG Trine

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Ritalin oder Hinschmeißen

    Vielen lieben Dank Trine für Deine Tipps ,


    Hab leider auch schon sehr schlechte Erfahrungen mit einigen Medikamenten gemacht, daher hab ich etwas Bedenken
    von Anafranil weg zu wechseln. Aber vielleicht bringt es wirklich eine Besserung.

    Ich werd mir die Medikamente mal notieren und bei meinem nächsten Termin mit dem Psychiater darüber sprechen.

    Liebe Grüße

Ähnliche Themen

  1. Unterschied in Wirkung bei Ritalin oder Ritalin LA?
    Von noubamofi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.12.2012, 16:07
  2. Mal wieder kurz vorm Hinschmeißen...
    Von jen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.06.2012, 19:01
  3. Ritalin, Ja oder Nein?
    Von Frunni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 14:27
  4. Ritalin - ja oder nein?
    Von Luana im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 19:04

Stichworte

Thema: Ritalin oder Hinschmeißen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum