Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Matheklausur und Leichtsinnsfehler im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 8

    Matheklausur und Leichtsinnsfehler

    Hallo,

    Ich bin Student und schreibe in einer Woche meinen Zweitversuch in Mathe. Ich komme zwar mit dem Stoff im Großen und Ganzen klar, bzw. habe keine Verständnisprobleme. Jedoch unterlaufen mir ständig Leichtsinns-/Flüchtigkeitsfehler, so dass ich im Endeffekt bei ca. 2/3 aller Aufgaben auf ein falsches Ergebnis komme. Dummerweise bessert sich das auch mit viel Übung kaum.

    Ein Problem ist wahrscheinlich, dass ich viel zu "schnell" bin, d.h. wenn ich mit einer Aufgabe angefangen (bzw. dann den Ansatz habe) habe rechne ich diese meist in einem Zug durch. Dabei schaffe ich es kaum mich selbst zu bremsen. Und wenn ich es mir dann noch einmal Zeile für Zeile anschaue, was ich gerechnet habe, "hake" ich (in meinem Kopf) praktisch blos nochmal alles ab, was ich zuvor gerechnet habe. So passieren mir einfach sehr häufig die Klassiker, z.B. Minus vergessen, beim Quadrieren von negativen Zahlen das Minus nicht wegfallen lassen, beim Ableiten das nachdifferenzieren vergessen, usw.. Aber auch richtige Böcke schieße ich manchmal, z.B. passiert es mir manchmal dass ich statt zu differenzieren integriere (gerade bei sinus und cosinus, wo es ja recht ähnlich ist), oder auch dass ich etwas Simples falsch ausrechne (z.B. 9*6=24) und das dann die Ganze Zeit beibehalte. Auch beim erneuten Durchschauen fällt mir sowas sehr oft nicht auf.

    Es ist wohl einfach so, dass ich zu schnell bin und mir dann auch ein wenig die Distanz fehlt, so dass mir dann selbst die offensichtlichsten Fehler nicht auffallen.

    Gibt es hier Leute mit ähnlichen Problemen? Wenn ja wie geht ihr damit um, wie kriegt ihr es auf die Reihe solche überflüssigen Fehler zu vermeiden? Wie überprüft/untersucht ihr euere Arbeit auf Feher?Ich wäre wirklich dankbar, wenn mir jemand Tips geben könnte (gerne auch allgemeiner Natur)


    mfg,
    Leberkäse

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Matheklausur und Leichtsinnsfehler

    Hallo,

    Ich schreibe ungern im öffentlichen Bereich.^^

    Zu deinem Thread: Das ist o.B.d.A. trivial ;-)

    Mal im Ernst, in der Mathematik kommst du mit stupidem Anwenden von Lösungsalgorithmen sowieso nicht sehr weit. Spätestens in der höheren Mathematik kannst du mit viel Übung allein, mangelndes Verständnis für die mathematischen Gesetzmäßigkeiten, nicht mehr zufriedenstellend kompensieren.

    Mangelndes Verständnis oder Probleme vorhandenes Verständnis adäquat in der Praxis (wie z.B. eine Klausur, Übungszettel, etc.) zu applizieren, stellen wenn du so willst deinen persönlichen kognitiven & intellektuellen „Limes“ dar.

    Das gilt reziprok: Kognition & intellektuelles Leistungsvermögen entscheiden wie weit du Verständnis haben kannst.

    Deine Psyche wiederrum entscheidet über dein Kognitionsvermögen.

    Deine Neurobiologie reguliert deine Psyche – reziprok. *rotfl*

    Da kann dir direkt niemand ohne Weiteres helfen, denn du musst selber herausfinden, wo deine Probleme genau liegen.

    Sind es Verständnis-Defizite? Probleme vorhandenes Wissen (verstanden und/oder unverstanden) anzuwenden?
    Ist es von beidem ein bisschen?

    Was es genau ist musst du entweder: a.) Selber rausfinden; b.) Rausfinden lassen; c.) b + a, wenn „a“ & „b“ für sich allein nicht funktionieren.

    Ein Problem: Das Schul-Mathematik-Niveau ist verglichen mit den 60ern/70ern katastrophal gesunken. Da wird dann mancher im Studium (z.B. MINT-Fächer) böse überrrascht. Mathe-GK früher = Mathe-LK heute.
    Beweisführung? Was ist denn das?

    Aber mir steht zu deinen Mathe-Skills kein Urteil zu, da ich dich nicht kenne.

    Sollte das Informationszeitalter alleine, zu keiner Besserung führen, siehe a,b,c.

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Matheklausur und Leichtsinnsfehler

    Leichtsinnsfehler hab ich kaum in den Griff bekommen. Von der ersten Klasse bis jetzt. Die Medis beeinflussen das meiner Erfahrung nach schon, wenn die leichtsinnsfehler von den neurobiolgogischen Konzentrationsaussetzern herkommen, was bei schon so ist.
    Lg

    @fallen
    Dass leberkäse keine Verständisprobleme hat, schreibt er doch.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Matheklausur und Leichtsinnsfehler

    Ja das mit den leichtsinnigen Fehlern korreliert irgendwie bei AD(H)S mit dem Konzentrationsvermögen. Kenn ich sehr gut.^^ Dass er keine Verständnisprobleme hat, ist in meinem Arbeitsgedächtnis beim Antworten scheinbar hops gegangen.

    Ist doch super wenn es keine Verständnisprobleme gibt, wollte mich aber auch eher auf das Tiefenverständnis beziehen. Aber wenn es nur um die Umsetzung geht, ist doch noch nichts verloren.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Matheklausur und Leichtsinnsfehler

    Danke für euere Antworten. Und ja, es geht mir nicht um Verständnisprobleme oder darum, dass ich mit dem Stoff nicht klarkommen würde, sondern eben um diese Leichtsinns-/Flüchtigkeitsfehler.
    Es kommt mir auch nicht vor, wie die altbekannte Konzentrationsschwäche, die sich darin äußert, dass ich mich eben nicht auf xy konzentrieren kann und ständig abschweife. Es ist dann eher so, dass ich gedanklich schon bei der Aufgabe bin, aber wohl für meine geistige Kapazität einfach zu schnell arbeite. Wahrscheinlich gehe ich auch zu unstrukturiert an die Aufgaben heran. Den Ansatz kriege ich meist hin, nur verrechne ich mich dann meist irgendwo, was dann im schlechtesten Fall dazu führt, dass ich wegen falscher/fehlender Zwischenergebnisse nur einen Teil überhaupt bearbeiten kann.

  6. #6
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Matheklausur und Leichtsinnsfehler

    Hallo Leberkäse,

    du das kenn ich nur zu gut, mit den Leichtsinnfehler, ich mache oft welche. Deswegen erinnere ich mich immer gedanklich an den Straßenfeger bei Momo, der immer ein Schritt nach dem anderen gefegt hat und nicht gedanklich, schon am Ende der Straße war

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Matheklausur und Leichtsinnsfehler

    Hey, schöner Vergleich
    Ich werde es mir auch zu Herzen nehmen, denn dieses andauernde Vorrausdenken, bzw geistig schon einen Schritt weiter zu sein passiert mir auch recht häufig.

    Wie handhabt ihr denn solche Prüfungen? Geht ihr nach einem bestimmtem Schema vor? Achtet ihr auf irgend etwas besonders? Die von mir beschriebenen Fehler erscheinen mir durchaus auch AD(H)S-bedingt zu sein (ohne das als Ausrede für mein Versagen vorschieben zu wollen

  8. #8
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Matheklausur und Leichtsinnsfehler

    Naja ich habe immer das Problem, das ich die Sachen immer gut kann, die mich interesieren, ich schaue mir daher bei allem immer an und gib ihm Punkte.
    1-interesiert mich sehr
    2-interesiert mich
    3-interesiert mich etwas
    4-langweilig
    5-oh gott

    und naja je höher etwas als Nummer hat, desto intensiver lerne ich es Weil Nr 1 ist sowieso sehr schnell in meinen Kopf.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Matheklausur und Leichtsinnsfehler

    Das habe ich recht ähnlich gehandhabt. Dummerweise hat das dazu geführt, dass ich das ganze Semester in Sachen Mathe weder Vorlesungen besucht, noch sonst etwas dafür getan habe

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 314

    AW: Matheklausur und Leichtsinnsfehler

    Oh dear, ich kenne das genau,..... die flüchtigkeitsfehler kommen gerade bei einfachen aufgaben, die lese ich noch nicht einmal durch, überfliege und überlese so wichtige merkmale, prädikate....
    je schwerer die aufgaben werden desto besser werde ich.
    1-12 klasse waren meine noten 3 in mathe.... aber als in der 13 und studium dann höhere mathematik endlich kam, leistungskurs 1 stuudium bestanden ohne zu lernen... ich nehme mir immer und immer wieder vor, lies die aufgaben, egal welche, auch wenn sie noch so logisch im kopf erscheint und man das ergebnis im kopf berechnegt hat, richtig und in ruhe durch.... nein ich falle immer wieder in meinen drüber scan modus zurück. manchmal habe ich glück udn es ist richtig manchmal liege ich daneben.... grummel...aber das geht mir bei allem so...ich nehme /habe keine ruhe mir afgaben richtig durchzulesen. gerade bei zahlen, die sehe ich, und gehe auch nicht nach schema f sondern scanne sie und rechne im kopf.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Matheklausur und Leichtsinnsfehler im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum