Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Der emotional unreife Klassensprecher: Vor- und Nachteile explosiver Gefühle im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    Der emotional unreife Klassensprecher: Vor- und Nachteile explosiver Gefühle

    Egal was ich anfange, Job oder Ausbildung oder Weiterbildung, immer ecke ich anfangs an und muss befürchten, als "unreif" gesehen zu werden. Wenn ich mich bevormundet fühle oder diskriminiert, respektlos behandelt, etc. , dann geht die große Gefühlsbombe hoch und füllt 80% meiner Wahrnehmung aus.


    Dann würde ich gerne so entspannt und überlegen klug reagieren, wie ich es im Grunde ja kann. Hätte ich drei Tage Zeit um runterzukommen und um anschließend wieder meinen Verstand zu benutzen, dann könnte ich mich ganz gefasst und schlagfertig behaupten (wann gibt es Zeitmaschinen endlich auf Rezept?). Ich kann mich zwar mittlerweile dank jahrzehnte langem Training ziemlich gut beherrschen und den Drucktopf spielen. Doch da zischt schon ab und zu etwas hinaus. Und schon gelte ich bei manchen als "schwierig".

    Dadurch habe ich plötzlich noch ein zweites Problem am Hals: ich will mein Selbstbild nicht gefährden, mir selbst beweisen, dass ich ein erwachsener Mann bin. Und dieser Druck, macht mich dann erst recht noch wütender, nach dem Motto: Wieso bringen mich diese Idioten auch in eine solche Situation?



    Auf der anderen Seite bin ich ja nicht der einzige, der sich ärgert. Ich ärgere mich nur wesentlich früher als die meisten Mitlernenden oder Kolleginnen. Und da ich an starken Gefühlen gezwungenermaßen dranbleiben muss und daher in ruhigen Momenten auch mein an sich kluger Kopf daran arbeitet, komme ich ganz langsam zu dem Punkt, dass ich das Problem integrieren kann.



    Wenn ich die mit den Gefühlen verbundenen Situationen dann innerlich hunderte Male durchgespielt habe, bin ich irgendwann in der Lage, mich zu Wort zu melden und souverän und punktgenau das anzusprechen, was mittlerweile auch den anderen tierisch auf den Geist geht. Ich merke das daran, dass sich hinterher viele ausdrücklich bei mir bedanken.

    Was mir dabei erspart bleibt: Man kann mich nicht durch Scheindiskussionen vom eigentlichen Problem ablenken. Der Kern der Konflikte ist für mich gut spürbar. Und diese Fähigkeit bringt mir häufig eine gute Position in Gruppen ein, also Respekt und Anerkennung.



    Ist es also ein Fluch oder unter dem Strich vielleicht doch eher ein Segen? Wer weiß, ich kenne die Alternative ja nicht.

    Was denkt ihr?


    Grüße,
    euer Schnupferich
    Geändert von Schnupferich ( 8.09.2013 um 11:15 Uhr) Grund: satzkorrektur

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Der emotional unreife Klassensprecher: Vor- und Nachteile explosiver Gefühle

    hallo schnupferich,
    mach dir doch nicht so viele gedanken, was andere über dich denken, sondern überleg doch mal, was dich so auszeichnet- wo deine stärken liegen. dein geringeres selbstwertgefühl sorgt dann für ängste und unsicherheiten, lähmen dich im kopf! durch den inneren druck werden wiederum botenstoffe freigesetzt die dafür sorgen, dass du gedanklich blockierst und im richtigen moment gar nicht mehr adäquat reagieren kannst. erst später (wenn man vom kopf her wieder entspannter ist) denkt man dann: wieso habe ich eigentlich nicht so oder so reagiert!?
    ich rede da aus eigener erfahrung. toll dass du so lange und hart an dir arbeitest,aber dass wichtigste ist, dass du erkennst was dich ausmacht und zu dir selbst (auch zu deinen schwächen!) stehst, dich selbst lieben kannst. wenn du auch noch hochsensibel sein solltest, macht es die ganze sache natürlich noch etwas schwieriger, weil du vorab schon kleinste reaktionen anderer menschen wahrnimmst und sie dich dann wieder gleich verunsichern.
    ich bin im laufe der zeit innerlich gewachsen, konnte recht gut zu mir selbst stehen, befinde mich zur zeit aber auch wieder in einer ätzenden krise!
    mir wird immer mehr bewusst, wie schräg unser gesellschaftliches denken ist, wie oberflächlich und verlogen.viele denken nicht mehr selbständig, sondern lassen denken!
    und da bin ich, die anderster tickt (im denken und fühlen) und zur zeit total aneckt, weil ich innerlich und verbal rebelliere und keinen weg finde, die nötige geduld und das verständnis für andere menschen aufzubringen. dann nehme ich blicke und gesticken war, die mich innerlich zerreißen, wütend und traurig machen, und plötzlich ist meine unsicherheit wieder da, und ich merke, dass ich denn doch nicht mehr so zu mir stehe- das beutelt mich dann wieder!
    aber ich gebe nicht auf und hoffe, aus dieser spirale wieder rauszukommen.
    hat denn jemand von euch ähnliche erfahrungen gemacht und wenn ja, wie geht ihr damit um?
    lg

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Der emotional unreife Klassensprecher: Vor- und Nachteile explosiver Gefühle

    @Anni 43,

    äh, Moment. Mein Selbstwertgefühl ist ziemlich gut. Und selbst, wenn es noch besser wäre, würde das genau so ablaufen. Aber ich sehe die ADS-bedingte ausufernde Emotionalität eben auch als Stärke, als besonderes Talent. Das ist doch eigentlich das Besondere an meinem Beitrag.

    P.S.: Würdest Du mir zuliebe ein paar Absätze in dein Layout packen, Danke.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Der emotional unreife Klassensprecher: Vor- und Nachteile explosiver Gefühle

    hallo nochmal,
    eine frage: wenn du selbstbewusst bist und an dich glaubst, warum musst du dir dann immer selbst etwas beweisen? wenn du weisst wer du bist und deine stärken kennst, warum bringen dich dann reaktionen anderer wieder aus der bahn, bzw. machen dich ärgerlich?
    ärger bedeutet ja nichts anderes als "angriff", die frage ist, ob du permanent jemanden angreifen willst, oder das gefühl hast, bei gewissen reaktionen anderer angegriffen zu werden?

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Der emotional unreife Klassensprecher: Vor- und Nachteile explosiver Gefühle

    warum bringen dich dann reaktionen anderer wieder aus der bahn, bzw. machen dich ärgerlich?
    Weil ein gutes Selbstwertgefühl ja nicht bedeutet, dass man unverwundbar wird. Du hast natürlich im Prinzip recht, die Verletzbarkeit wird geringer mit dem Selbstwertgefühl. Dennoch bleibt man in bestimmten Situationen angreifbar, etwa wenn Du Neuland betrittst, von anderen abhängig bist, Beziehungen eingehst, etc.. Mit dem Selbstwertgefühl steigen doch auch die Risiken, die Du bereit bist einzugehen.

    Und jeder hat seine Schwachpunkte, die immer empfindlich bleiben, selbst wenn man sich damit auseinandersetzt. Ich habe da schon große Fortschritte gemacht und bin relativ hart im Nehmen. Jedoch: Wenn es dann eben doch mal über meine Grenzen geht, dann passiert das, was ich oben beschrieben habe. Und das wird auch so bleiben, weil es genetisch bedingt ist.

    Gruß, Schnupferich

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 417

    AW: Der emotional unreife Klassensprecher: Vor- und Nachteile explosiver Gefühle

    Hallo Schnupferich,

    Deine Beschreibung hättest Du sozusagen bei mir abschreiben können, nur ist meine noch nicht konsolidiert und nicht so schön ausdrucksvoll wie Deine... Ich kann das alles absolut nachvollziehen. Das mit der Zeitmaschine ist super, die wäre wirklich etwas, wofür ich sonst was geben würde.

    Ich würde auf Deine Frage nach "Fluch oder Segen" mit einer Gegenfrage antworten: wie oft hat es Dir geholfen und wie oft geschadet? Danach kannst du es selbst beurteilen.

    Ich halte überhaupt nichts davon, ADHS-Eigenschaften zu glorifizieren, und wenn ich auch oft für mein "energisches Auftreten und am Thema bleiben" gelobt werde, unterm Strich hat es mir eher geschadet. Erst mit dem Beginn meiner MPH-Medikation habe ich gemerkt, dass ich in bestimmten Situationen wie Telefonate oder Meetings, in denen mir regelmäßig die Pferde durchgegangen sind, eine bessere Kontrolle über mich selbst habe.

    Es gibt sehr erfolgreiche Manager und Firmenlenker, die bekannte ADHSsies sind, und immer wieder meinen schlaue Leute, daraus ableiten zu müssen, dass ADHS einem dazu den Biss und die nötige Aggressivität verleiht. Ich halte das für ausgemachten Blödsinn. Solche Leute sind meistens hochbegabt und so erfolgreich nicht wegen sondern trotz ihrer ADHS, weil sie kognitiv in der Lage dazu sind (Achtung: persönliche Meinung!). Wäre interessant zu erfahren, wozu sie in der Lage ohne ADHS gewesen wären...

    LG
    habis

Ähnliche Themen

  1. Wie kann man sich emotional vor anderen Menschen schützen?
    Von Syphx im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 3.07.2013, 18:51
  2. emotional naiv?
    Von SnowWhite im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 21:42
  3. Emotional belasteter Lebenslauf
    Von Shadowrose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 06:57
  4. MPH / Ritalin - Nachteile
    Von Spektakulus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 22:03

Stichworte

Thema: Der emotional unreife Klassensprecher: Vor- und Nachteile explosiver Gefühle im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum