Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Diskutiere im Thema Motivation zum Studium mal anders? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Motivation zum Studium mal anders?

    Wintertag schreibt:
    darf man fragen, wie du es anders gemacht hast - Studium abgebrochen o.k., aber hattest du da schon eine andere Alternative, was du statt dessen machen wolltest/konntest ?
    Ich wurde Vater, da hat mich meine Verantwortung gepackt, dachte zunächst, ich müsste irgendsoeine Mikro-Ausbildung machen, dann Umschulung, aus der ich nach drei Monaten abgeworben wurde (damals wurde jeder, der sich mit Stromsteckern auskennt, in der IT eingestellt). Weil ich eigentlich schon programmiere, seit ich 13 bin, gab es da kein Problem. Auf einmal brauchte ich keine Ausbildung, und nach 17 Jahren Berufserfahrung wäre es auch albern. Ist aber zugegeben ein eher untypischer Glücksfall.

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Motivation zum Studium mal anders?

    mh, die alten goldenen Zeiten also, wo an auch ohne Ausbildung was werden konnte, wenn man was kann - ist leider heute ja so gut wie ausgeschlossen, wenn man sich nicht für Harzvierniveugehalt ausbeuten lassen will.

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Motivation zum Studium mal anders?

    Katharina schreibt:
    Und : hat wer Tipps, damit man aus der Lernpause wieder zum Lernen zurückkehrt?
    also ich mach immer einen Plan, was ich an welchem Tag schaffen muss, wie weit ich kommen muss - dieser Plan, den ich am Anfang der Prüfungslernerei mache, wird natürlich immer mal wieder überarbeitet. wenn ich weiß, was ich am jeweiligen Tag noch schaffen muss, hilft mir das nach den Lernpausen auch wirklich weiter zu machen, weil ich ja weiß, was ich alles noch nicht geschafft und das ich das Lernen für die jeweilige Klausur nicht schaffe, wenn ich mich nicht an die Einteilung halte. ( Das heißt nun aber nicht, dass alles immer super läuft, hab auch schon Prüfungen nicht geschrieben, weil ich zu wenig gelernt hab und Panik bekomme habe, dass ich es sowieso nicht bestehe.)

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Motivation zum Studium mal anders?

    Wintertag schreibt:
    mh, die alten goldenen Zeiten also, wo an auch ohne Ausbildung was werden konnte, wenn man was kann - ist leider heute ja so gut wie ausgeschlossen, wenn man sich nicht für Harzvierniveugehalt ausbeuten lassen will.
    Eigentlich bin ich da nicht sicher. Große Unternehmen wollen immer eine tolle Papierlage, damit man sich vorstellen darf. Aber bei kleinen Firmen, die ohnehin weniger Bewerber bekommen, ist das vielleicht anders. Kommt auch auf die Branche an.

    Ansonsten mal diesen Link anschauen (Googles Stichprobe ist sicherlich groß genug...): On GPAs and Brainteasers: New Insights From Google On Recruiting and Hiring | LinkedIn

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Motivation zum Studium mal anders?

    Hey,

    du kannst ja bereits meinen Thread, wo es um das selbe Motiv geht. Wollt mich hier kurz äußern zum effektiveren lernen.
    Ich weiß nicht wie bei dir das Lernmaterial gestaltet ist.

    Bei mir z.B. Bekomm ich immer ein Heft zu einem bestimmten Thema und einer Anzahl an Kapitel z.B. 12.
    Diese sind aufgebaut mit dem zu paukenden Thema und dann jeweils für jedes Kapitel eine Übungsaufgabe.

    Um den Inhalt zu merken, der wiedergegeben wird, ist es am sinnvollsten mindestens 2 mal den Text zu lesen.

    1. selektives Lesen um den Inhalt zu Überfliegen und die Kernaussage zu verstehen und zu merken worum es sich im Thema handelt.
    2. beim zweiten Lesen geht es darum, die einzelnen Aussagen gespalten zu lernen und bei einem Punkt wo du etwas nicht verstehst, dich darüber zu informieren.
    Dies sollte im Normalfall ausreichen bei der Menge an Lernstoff kann ich nachvollziehn, dass man nicht auf jedes Thema so zeitintensiv vorgehen kann, aber bei wichtigen Themen die für dein Studium wichtig sind, kann ein drittes mal zur Lernsicherheit dir nicht schaden.

    Bei den Übungsaufgaben stellt sich dann heraus, ob du den Lerninhalt dementsprechend verstanden hast.

    Ich mach das immer so, da mir ein einziges Thema auf Dauer zu langweilig wird und ich da ein wenig Abwechslung brauche, dass ich aufeinmal mit 2-3 Heften arbeite.
    Wenn man ein Heft in die Hand nimmt muss man immer das Kapitel vollständig bearbeiten, dann darfst du das Heft zur Seite legen und dich einem anderen Thema widmen, wenn da noch Lust besteht.

    So beugt man vor, dass Themas angefangen werden und nicht fertig gebracht werden, was mir leider zu oft passiert . Der Nachteil ist, dass man 3-4 mal an ein und den selben Kapitel hängt und nicht vorran gekommen ist.

    Also als Lernziel immer mindestens ein ganzes Kapitel vornehmen und auch dementsprechend Zeit einplanen. Vorher darf man sich nicht einer anderen Beschäftigung widmen... WC, Kaffe oder Tee ausgeschlossen .

    Kauf dir eine Naschbox mit deinen Lieblingssüssigkeiten, die du nur nach erfolgreicher Abschließung der Aufgaben bedienen darfst und diszipliniere dich in dem Fall streng denn ich weiß man kann sich auch belohnen ohne etwas dafür gemacht zu haben .
    Kannst natürlich zur Naschbox irgendeine Alternative dazu nehmen

    Plan je nach deinem zu bearbeiteten Lernstoff die entsprechenden Kapitel pro Tag ein, damit du dein Lernziel erreichst.
    Solltest du hinterher hängen setz dich nicht unter Druck, denn sonst fehlt einem die Motivation sich da nochmal dran zu setzen, weil man den großen Berg vor sich sieht. Ich hänge jetzt leider auch paar Monate hinterher . Mach einfach pro Tag 1-2 Kapitel mehr und hol nach für nach auf.

    Wenn du das erst kurz vor der Prüfung machst, dann bist du zu spät und musst eben wie jeder andere den Lernstoff reinprügeln.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Motivation zum Studium mal anders?

    Hm,...
    Ich hab mir das grad nochmal überlegt, wie das bei mir so klappen soll mit den kleinen Belohnungen, die ich mir bei getaner Arbeit geben soll...

    Prinzipiell ist es ja bei der Impulsivität so, dass es einem extrem schwer fällt auf die Belohnung zu warten oder weit entfernte Konsequenzen ernst zu nehmen.
    Man will immer alles sofort haben.
    Wenn ich mir z.B. so eine Naschbox zulege, dann würd ich das Zeug einfach nur so in mich reinfuttern . Mich hindert ja nichts daran, einfach in die Box zu greifen, das ist ja das Problem.
    Genau so sieht es auch aus, wenn man sich für einen Tag ein Pensum vornimmt. Mir passiert ja nix, wenn ich das Pensum nicht erreiche (bzw. nicht sofort).

    Was ich damit sagen will ist das:
    Ich kann mich nicht selbst bzw. "innerlich" motivieren.
    Ich bräuchte quasi jemanden, der mich mit dem Stock piekst , wenn ich nicht weitermach. Oder jemanden, der "gut gemacht!" sagt, wenn ich meine Arbeit erledige.
    Ich brauche also einen äußeren Reiz. Und meine Idee wäre eben gewesen, dass ich mir den äußeren Reiz eben durch Termindruck beschaffe.
    Die Termine "pieksen" dann und ich kann ihnen auch nicht entwischen.
    Und der Trick ist ja auch noch, dass die (Prüfungs-)Termine so nah beieinander sind, dass man selbst als extrem impulsiver Mensch die Konsequenzen sieht, wenn man nicht weiter macht.

    Was denkt ihr?

    (Keine Frage, stressig würde das auf jeden Fall sein. Ich hab das grad überschlagen, ich müsste ziemlich genau jede Woche eine Prüfung schreiben...)

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Motivation zum Studium mal anders?

    Jack schreibt:
    Was denkt ihr?
    An etwas ganz Anderes:

    Schnelllesen

    Könnte klappen weil

    <<Beim langsamen Lesen wird das Gehirn nicht ausreichend gefordert. Es verfällt in einen Standardmodus (default mode), bei dem die Gedanken abschweifen.[1] Ein langsamer Leser hat ein schlechteres Verständnis des Textes und benötigt mehr Zeit, um Informationen aus dem Text aufzunehmen. Wenn er am Ende des Textes ankommt, hat er länger gebraucht und einen großen Teil des Inhalts schon wieder vergessen>>.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Motivation zum Studium mal anders?

    @Jack
    Ja am Anfang ist es schwierig mit der Naschbox, aber wenn man anfangs konsequent ist wird es mit der Zeit einfach Gewohnheit, da bei dir abgespeichert ist, dass es einfach nicht geht bevor du die Aufgaben nicht erledigt hast.
    Wenn man einmal nicht konsequent ist lässt man in der disziplin nach und dann fängt man auch so an zu naschen aber ich bin selber nicht besser und kann das nachvollziehn.

    Ich denke bei uns gibt es kein Wundermittel
    Selbstdisziplin ist gefragt oder eine nahestehende Person die dich piekst

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Motivation zum Studium mal anders?

    ...ich denke das Hauptproblem besteht in der Selbstdisziplin, die habe ich z.B. nur sehr wenig bzw. ist es eine enorme Anstrengung diese aufzubringen, was ADHSbedingt ist und sich da zum lernen zu bewegen ist natürlich eine Herausforderung...

    Am besten hilft es mir wenn ich wirklich ein konkretes Ziel habe das ich erreichen will, also etwas das von mir aus von Bedeutung ist - nicht weil jemand wie die Familie denkt das soll sein - ev. wäre das auch für Dich hilfreich Jack, zu überdenken wo Du hin willst im Leben und ob Du auch genau das studierst was Du wirklich vom Herzen möchtest - vielleicht kommst Du ja drauf, dass es Dir nur deshalb so schwer fällt weil ein ganz anderer Weg für Dich gut wäre? Fällt mir nur grad so ein...

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Motivation zum Studium mal anders?

    @rollipolli: Schnell lesen mach ich bereits, da bin ich auch mal drauf gekommen, klappt echt besser. Trotzdem ist damit leider nicht alles gelöst...

    Ich will das Studium auf jeden Fall machen. Das ist mein Ziel und ich mach das auch gerne, nur zwischendurch muss man eben auch über solche Hürden.
    Stahlnormen auswendig zu lernen ist super stupide, muss aber gemacht werden um komplizierteres und interessanteres zu verstehen. Und genau bei solchen Hürden bleib ich stehen
    und komm nicht mehr weiter. Um so schlimmer, wenn die Hürden sich ein wenig in die Länge ziehen.

    Habt ihr vielleicht einen Trick wie man über so kleine Hürden drüber kommt?

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Studium: Motivation= 0, Mehrere Quellen zum Lernen = Chaos
    Von empathie9 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.03.2013, 13:36
  2. Motivation
    Von zonita im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 15:35
  3. Die Motivation........?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 1.12.2011, 21:12
  4. Anti-Motivation
    Von wirrɟdoʞ im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 3.10.2011, 14:13
  5. Motivation
    Von i_am_art im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 8.05.2011, 00:20

Stichworte

Thema: Motivation zum Studium mal anders? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum