Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 46

Diskutiere im Thema Ab wann zahlt es sich nicht mehr aus, neu durchzustarten? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Ab wann zahlt es sich nicht mehr aus, neu durchzustarten?

    Liebe Ginny,

    uuuunbedingt den Neustart versuchen. Vielle. geht das aus finanziellen Gründen mit Kompromissen einher, aber ich würde es unbedingt machen.
    Ich bin auch exakt mit 38 völlig neu durchgestartet. Aus einer mega schlechten Startposition heraus, die ich leider hier nicht näher benennen kann, weil die Welt ein Dorf ist ...
    Ich habe damals FESTGELEGT, dass ich es schaffe. Ich dachte mir, erst mal wieder reinkommen. Habe als Teamassi begonnen und dann eine sehr anspruchsvolle Weiterbildung gemacht. Habs gepackt und dann gings immer weiter, wie eine Dampfwalze. Allerdings habe ich auch viel Kräfte investieren püssen.
    Keine Ahnung, wie das in der Schweiz ist. Hier in D bekommt man viele Bildungswünsche von den Ämtern genehmigt, wenn man sie richtig überzeugt. Dass Kellner nicht mehr geht, kann man vielleicht gesundheitlich begründen. Was willst Du denn genau machen? Oder ist es mehr die Richtung? Vielleicht geht Teilzeit arbeiten, um Zeit für die FH nebenbei zu gewinnen?
    Meine Erfahrung und auch die bei meinem Sohn hat gezeigt, dass man wirklich immer erst mal nur losgehen muss (DAS IST KEIN SPRUCH) und sich dann die Dinge irgendwie fügen. Immer Augen und Ohren offen und nicht glauben, sondern WISSEN, dass man es schafft.
    Wenn die Konzentration nicht mitmacht, Bücher liegen lassen, damit man jederzeit dran kann (auch nachts, wenn man nicht schlafen kann).
    Weißt Du - wenn einem keiner etwas zutraut im Umfeld - dann wird man auch nicht bekämpft, da man ja nicht für voll genommen wird. Kann ein Vorteil sein :-)
    "Das ist jetzt zu spät" - ja ich weiß (und wieder ans Buch). "Was willst Du denn jetzt noch rumreißen?" - nichts, ich else hier nur mal, besser als Fernsehen. Stoff interessiert mich einfach.
    Und! "Schuster bleib bei Deinen Leisten" (immer wieder gern genommen) - jaja, ich weiß. (und in Gedanken den Mittelfinger zeigen).

    Mensch wenn Du so ein Potential hast, MUSST Du es versuchen. Und - dümmer wird man nie. Es ist auch nicht imemr von Nachteil, wenn man Single ist. Muss man seine Pläne einmal weniger verteidigen und kann einfach durchziehen. Aber das kann man jetzt nicht verallgemeinern. Ich will damit nur sagen, dass sich aus JEDER Situation ein Vorteil ziehen lässt.

    Ich wünsche Dir ganz ganz viel Kraft und Muttivation :-) (Du bist ja schließlich eine Mutti)

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Ab wann zahlt es sich nicht mehr aus, neu durchzustarten?

    Nachtrag ----

    Ich bin 50 und gerade dabei, nochmal das Ruder komplett herum zu reißen. Habe einen Job, was den Vorteil hat, dass die Miete sicher ist, aber bei Vollzeit wenig Zeit bedeutet. Ich versuche was im kreativen Bereich und fast jeder sagt mir "Das KANN nicht gehen", "Das haben schon andere versucht", "Jetzt noch?" ... "Weißt Du, wie alt Du bist, wenn Du .... " - Ja! genauso alt, wenn ich nicht ...

    Das ist mir sowas von Sch ... egal! Wenn die anderen vor ihren Serien sitzen, stehe ich in meiner Werkstatt und treibe mein Unwesen. Und wenn es wirklich nichts wird? Habe ich die ganze zeit Dinge getan, die ich liebe und die mir Spaß machen. Das KANN nicht falsch sein.

    Also Ginny, wenn es das Amt nicht bezahlt (aber erst alles versuchen!), dann Fernuni, Schritt für Schritt, kann dich auch ein paar Jahre dauern.
    Wenn die Muttivation nachlässt, ziehe Dir "genüsslich" rein, wie es wäre, wenn Du als das, was Du nicht sein willst, bis zur Rente weitermachst. Stell Dir vor, wie Du in den letzten Zügen liegst und zurückblickst. Auf was dann? Auf das was Dich nicht glücklich gemacht hat oder auf den Versuch, es zu ändern!

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 118

    AW: Ab wann zahlt es sich nicht mehr aus, neu durchzustarten?

    Hallo Ginny,

    Ich denke es ist sicher nie zu spät, um so etwas zu machen. Ich fange im September ein Vollzeitstudium an der FHNW in Muttenz an. Dazu fällt mir ein, wenn du nicht auf dein Einkommen verzichten könntest (und RAV für dich nicht in Frage kommt) vielleicht könntest du dir ein Teilzeitstudium anschauen? Dauert zwar meistens 5 Jahre, dafür kannst du nebenher noch 60-80% arbeiten. Wenn du schon von technischer Chemie sprichst, würde sich Life Science Technologies an der FHNW in Muttenz anbieten für dich, dass es ebenfalls im Teilzeitmodell gibt.

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Ab wann zahlt es sich nicht mehr aus, neu durchzustarten?

    Hallo ihr Lieben!!


    Hier kommt ein kleiner Nachtrag zum Thema:


    Bin gerade ziiiiemlich happy und "gekickt", hab aber von nix eine Überdosis genommen...

    Ich war vorgestern bei einer Berufsberatung der IV (Früherfassung zu besseren beruflichen Wiedereingliederung). Zuerst dachte ich, der nette Herr macht halt seinen Job, denn er arbeitete mal seinen Fragenkatalog ab. Und ich hatte das Gefühl, die wollen mich halt als Kellnerin in einen weniger stressigen Arbeitsort versetzen. Eh klar, ginny hatte wieder Luftschlösser gebaut, ist eh alt, zu nichts zu gebrauchen, kann auch nichts richtig.

    Und dann merkte er, dass ich woanders hin will, einen neuen Beruf, der mich besser ausfüllt und mir entspricht.

    Tja, ich fing vorsichtig an zu erzählen, er nahm meine Biographie genauer auseinander, und........................... .....plötzlich war der Damm gebrochen.

    Der nette Herr fing zu fantasieren an. Mit meinem Profil (inklusive ADHS mit Hyperfokus und Multitasking-Fähigkeit) könnte ich vielleicht:

    Statistikerin für die Pharmabranche (verdient man ein Heidengeld und sucht sich die Projekte aus)
    Angestellte im Bundesamt für Migrationsfragen (Flüchtlingshilfe, da ich ein paar Sprachen spreche, die da gebraucht werden)
    Lehrerin für wahlweise Physik, Französisch oder Latein
    Mittleres Kadermitglied im Kongresswesen (Organisieren von Events)
    Medizintechnikerin
    Psychologin
    Schriftstellerin populärwissenschaftlicher Bücher
    Ausbildnerin für Gastro-Fachleute
    Verwaltungsangestellte mit eigenen Projektkompetenzen
    auf jeden Fall jemand mit Entscheidungskompetenz und der Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen
    und
    und
    und

    werden.

    Natürlich müsse man erst prüfen, ob ich Anspruch auf Bezahlung eines nötigen Studiums habe, falls meine Erstausbildung (Studium) aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich war.......Ach, und das Alter sei doch kein Thema (danke, das habt ihr mir auch alle gesagt)

    Alles Luftschlösser, aber der gute Mann hat sich in Rage geredet und gar nicht mehr aufgehört, was ich noch alles machen könne, wäre er in der Lage, mich als Sonderfall durchzuboxen.....

    HÄÄHHH??? Und ich dachte, mein Leben ist gegessen. Beruflich sowieso. Und brauchen tut mich keiner. Und bin eh zu alt...

    Meine Psychiaterin meinte, sie sei grundsätzlich völlig seiner Meinung, musste aber lachen, weil sie meinte, da hat sich ein studierter Psychologe von meiner ADHS anstecken lassen!!!




    Hab doch gar nichts gemacht! Ich war fassungslos ob der Fantasie des guten Herrn.

    Ist euch das auch schon so gegangen, dass sich ganz normale Menschen vor Begeisterung um Kopf und Kragen reden, wenn ihr sie anstupst und sie sich von euch (obwohl ihr es nicht wolltet) voll anstecken lassen???


    Ich will doch nur spielen, hmmm, ich tu doch nichts.....

    Eure ginny (jetzt abwartend und Kaffee trinkend zur Beruhigung)

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.179

    AW: Ab wann zahlt es sich nicht mehr aus, neu durchzustarten?

    Hallo Ginny

    Du arbeitest seit 18 Jahren und bist jetzt 38. Bis zu deiner Pensionierung arbeitest Du also noch einmal 26 (!) Jahre. Und jetzt frag noch einmal, ob es sich noch lohnt ! Noch einmal 26 Jahre in einem Beruf, den du so sehr hasst?

    Mir erging es ähnlich wie dir. Als die Kinder grösser wurden, kam Panik auf, weil ich nach deren Auszug von zu Hause auf keinen Fall wieder 100% in meinem verhassten Beruf arbeiten wollte. Das hätte ich nicht ausgehalten. Ich wusste aber nicht, was genau ich machen wollte, und für teure Ausbildungen war das Geld nicht da.

    Zufällig stiess ich auf ein Buch "Das Blatt wenden statt dauernd im Frust enden" von Barbara Berckhan. Zuerst überflog ich es nur, was nicht viel brachte. Dann setzte ich mich hin und befolgte die Anweisungen die sie gab. Obwohl ich wirklich nicht der Typ bin, der Gute-Ratschläge-Bücher liest und sich auch noch danach richtet, brachte mich dieses Buch zu meiner 2-jährigen nebenberuflichen Ausbildung, die ich dann machte.

    Mit 45 (!) riss ich also noch das Steuer herum und machte etwas ganz Neues. Es gibt heute so viele Möglichkeiten. Es braucht einfach auch Zeit, um zu reifen, bis man weiss, was man will. Und es stellt sich natürlich die Frage, wie bezahlt man eine solche Ausbildung. Wie das mit der IV läuft, weiss ich leider auch nicht. Aber erkundige dich doch dort mal.

    In meinem Bekanntenkreis gibt es einige (v.a. Frauen, fällt mir gerade auf), die mit 50 oder noch später etwas Neues begonnen haben.

    Viel Glück, ich hoffe, dass du etwas findest, an dem du Freude hast!

    Liebe Grüsse
    Carla

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Ab wann zahlt es sich nicht mehr aus, neu durchzustarten?

    Du solltest es machen. Zumal die Studiengänge heute sehr viel schneller sind, asl früher. In drei Jahren hast du deinen Abschluss.

    Pkay, für drei Jahr hast du weniger Geld, aber wirklich etwas zu verlieren hast du nicht. Du kannst danach wieder als Kellnerin arbeiten.

    Ich würde aber sehr straight vrgehen Also ein Studium suchen, wo danach wirklich berufliche Perspektiven entstehen und dass du evtl. wirklich mit deinen bisherigen Tätigkeiten in Verbindung bringen kannst. Also etwas mit Gastronomie oder Eventmanagement wäre gar nicht so blöd. Auch eine Ausbildung käme für dich in Frage.

    Aber Sachen wie "schriftstelerin für Poplärwissenschaft" oder "Angestellte im Amt für Migrationsfragen" würde ich mal ganz auschließen, außer du hast Bock, nochmal dreissig Jahre einen schlecht bezahlten und undankbaren Beruf zu machen. Deswegen solltest du dich auch genau über Verdienstmöglichkeiten und die Arbeitsmarktsituation informieren.

    Dann würde ich mit deiner Psychologin durchsprechen, wie du dann diese drei Jahre durchplanst.

  7. #27
    Simönchen

    Gast

    AW: Ab wann zahlt es sich nicht mehr aus, neu durchzustarten?

    Entschuldigt bitte meinen einzeiligen Spamsatz, aber zu dieser Frage fällt mir genau eins ein:

    es ist nie zu spät, sich beruflich umzuorientieren!

    Naja gut, mit 60 wirds schwierig, aber für dich als jungen Hupfer

    Ich denke die Frage ist weniger, ob es überhaupt Sinn macht... Für DICH muss es Sinn machen, du musst die nötige Kraft und das Durchhaltevermögen haben, Rückschläge in Kauf nehmen usw. Kannst du dir das vorstellen?

    Ich wünsche es dir. Auch ich habe mich komplett umorientiert und es war das beste was ich je tun konnte.

    Viel Erfolg!

    S.

  8. #28
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.434

    AW: Ab wann zahlt es sich nicht mehr aus, neu durchzustarten?

    Hallo Ginny,

    Ich finde, es macht wirklich sinn, aus diese gehasste beruf weg zu kommen und dich etwas anders zu wagen...

    Wegen IV: du hast schon mal angefangen damit und es tönt nicht so schlecht... Ich hoffe, dein arzt steht hinten dich, es ist sehr wichtig! Bei IV geht es leider nicht immer so gut, aber probieren kann man immer...

    Teilzeit arbeiten und nebenbei ein studium, kannst du probieren und schauen wie es möglich ist. Fernstudium gibt es auch in der CH. Dabei kannst du auch gerade, wenn du studierst (oder sofort, wenn finanziell drin liegt) mal in ein andere bereich zu arbeiten... natürlich, ohne ausbildung ist der lohn tief...

    Wegen finanzierung und alle konkreten infos zu dein wunsch und was rumherrum geht (auch stipendien) kannst du mal bei der berufberatung gehen. Dort sind viele dokumentation (online haben sie auch eine webseite wo du schon viel finden kannst) aber auch ein kostenlose gespräch ist möglich. Dort ist die beratung sehr breit: von Auswahl, bis konkrete möglichkeiten und infos... So wie ich oft erlebt habe, ist das liebe geld oft bei solche projekten das problem.

    Und auch wenn es mal mit eine neue studium irgendwie nicht klappt: es hindert auch nicht daran deine alte beruf zu verlassen und doch etwas anders zu probieren. Ich musste aus meine erlernte beruf weg, hatte ich ehe immer stelle verloren (ist ein andere situation als meiner) und hatte einiges anders probiert... Klar, als aushilfe ist der lohn meistens tief, aber es bleibt eine gewisse auswahl.

    Wie steht im moment für dich jobmässig? Arbeitest du immer in diese beruf, oder bist du krank gemeldet oder? Vielleicht, wenn du merkst, es macht dich krank, kannst du dich auch krankschreiben, auch teilzeit. Etwas zu reden mit dein arzt. Es gibt dich auch etwas luft dich um dich und deine träumen zu widmen.

    lg

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Ab wann zahlt es sich nicht mehr aus, neu durchzustarten?

    Hallo!

    Naja, meine Glücksgefühle waren wieder (ASHS?-bedingte) Schnellschüsse in die Büsche.

    Ich bin krankgeschrieben, werde es laut meiner Ärztin auch bleiben (sie meint, einen Teufel wird sie und mich gleich wieder von der Leine lassen, dann kann sie nämlich in einem halben Jahr wieder den Schaden aufräumen....)

    Ich solle jetzt mal aufhören, zu träumen, sondern ganz konkret lernen, WAS mir guttut und nicht Wolken fangen. Das können wir dann später noch. Dass ich jetzt definitiv ein Fall für die IV bin, weiss ich. Deshalb solle ich mir Zeit lassen. Und mal rausfinden, wie ich leben kann, ohne entweder Luftschlösser zu bauen, die dann PUFF machen (haben sie schon, denn, da ich als Jugendliche nie zu einem Arzt bin, ist es im Nachhinein schwierig nachzuweisen, was mir fehlt.....). Aber da ist eine engagierte Psychiaterin dran....
    Nur ich soll mal ruhiger bleiben.

    Mein Stimmungshoch habe ich auch recht bitter bezahlt. Absturz nach drei Tagen für fast eine Woche. Und DARAN muss ich jetzt arbeiten.

    Liebe Grüsse

    Ginny

  10. #30


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Ab wann zahlt es sich nicht mehr aus, neu durchzustarten?

    Selbst ich, mit 50, denke über eine
    Veränderung nach. Und wenn es
    zonk machen würde, dann könnte
    mich auch nichts mehr aufhalten, weil
    ich denke, es ist nie zu spät. Natürlich
    kommen bei mir auch immer wieder
    Gedanken auf, dass es zu spät ist,
    aber wie schon mehrfach erwähnt,
    außer mit 120, ist man nie zu alt.
    Allerdings, wenn ich mit 120 noch fit wäre,
    warum sollte ich nichts Neues anfangen.
    Ich habe ADHS-ich könnte das.
    Harold and Maude Clip (Cat Stevens - If You Want to Sing Out) - YouTube

    So möchte ich sein. Jetzt und immer.

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Weiß wer wann sich in Köln die Gruppe trifft?
    Von Aquabiotol im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.11.2013, 14:38
  2. Kennt ihr das.... (sich nicht mehr entspannen können)?
    Von vakuum im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 23:52
  3. Ich sehe keinen Sinn mehr, will nicht mehr wirklich einsteigen
    Von Steve_one im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 21:25

Stichworte

Thema: Ab wann zahlt es sich nicht mehr aus, neu durchzustarten? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum