Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Korrekturlesen von Hausarbeiten im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 354

    Korrekturlesen von Hausarbeiten

    viele von euch kennen dieses problem bestimmt:
    man verfasst eine hausarbeit, ist total im thema und merkt vielleicht nicht sich total in etwas zu verrennen, eventuell begriffe schon als selbstverständlich anzusehen die eigentlich fachbegriffe sind und in der hausarbeit nochmal erklärt werden müssen und und und......
    manchmal hilft es eine unabhängige person korrekturlesen zu lassen um einen anderen blickwinkel zu bekommen und andere impulse als durch einen kommilitonen.

    ich kenne leider keine unabhängige person, die mit hausarbeiten der uni vertraut ist und in keiner relation zu meinem studiengang steht. vielleicht geht es ja einigen von euch ähnlich und ihr habt interesse an einem gegenseitigen reflektierten korrekturlesen.

  2. #2
    Lysander

    Gast

    AW: Korrekturlesen von Hausarbeiten

    Hallo,

    ich erdreiste mir, Dir den Selbsthilfebahnhof ans Herz zu legen

    https://adhs-chaoten.net/smalltalk-q...febahnhof.html

    Liebe Grüße

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Korrekturlesen von Hausarbeiten

    Hi Trudeowl,

    ich bin sicher, du findest jemanden hier. (du suchst ja "Lektorenqualität")


    Ich lese seit 40 Jahren alles, was mein Mann schreibt (Ausländer) und bei meiner Tochter darf ich nur auf RS-Fehler und
    grobe Grammatikfehler lesen. Inzwischen bin ich allerdings eine Spezialistin für indirekte Rede für ihre Gesprächsprotokolle
    geworden.

    LG
    Gretchen

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Korrekturlesen von Hausarbeiten

    Den Text eines ADSler Korrektur zu lesen, ist nicht unproblematisch, weil die AutorIn jeden fragwürdigen Satz verteidigt. Die Diskussion im Anschluss an ein Gegenlesen kann daher Stunden dauern. Da ich mit wissenschaftlichen Texten vertraut bin und die Schule eines sehr pedantischen - was Texte betraf - Chefs genießen durfte, bin ich selbst sehr bissig geworden. Leider habe ich über die Jahre sehr viel vergessen.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 354

    AW: Korrekturlesen von Hausarbeiten

    irgendwie habe ich diese typischen probleme von adhslern beim strukturieren von texten gar nicht. im gegenteil mich verwundert es selbst aber der generelle textaufbau mit einer guten und nachvollziehbaren struktur (wie es die dozenten wünschen) klappt bei mir immer. bei mir sind es eher kleinigkeiten wie flüchtigkeitsfehler und dem selbstverständlichen gebrauch von fachvokabular sobald ich das prinzip verstanden habe. da passiert es schon mal zu vergessen das ein oder andere wort genauer zu erläutern. solche kleinigkeiten sind ärgerlich. aber kommilitonen sind auch zu sehr im themengebiet, sodass sie möglicherweise diese kleinigkeiten auch überlesen.

    was die kritik betrifft:
    ich finde kritik gut und angemessen, wenn sie konstruktiv bleibt. immerhin gibt man solch einen text ja jemand anderen im bewusstsein kritisiert zu werden und um die arbeit durch die betrachtung aus einer zweiten perspektive zu perfektionieren.
    ich denke wenn man sich nicht vorher darüber bewusst ist sollte man diesen schritt nicht gehen.

    (mit verletzender und beleidigender kritik kann ich allerdings sehr schlecht umgehen. da kann ich schon mal impulsiv werden )

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 236

    AW: Korrekturlesen von Hausarbeiten

    Ich habe mit Texten schreiben ein riesen Problem und bringe damit die Leser zur Weißglut.

    Schon innerhalb eines kleinen Textabschnitts von etwa 5 Zeilen, weiß ich nicht, wie ich die einzelnen Fragmente anordnen und zu Sätzen verbinden soll. Ich habe auch ein Problem damit, dass ich beim Texte schreiben die Gedanken linear hintereinander anordnen muss. Der Inhalt rennt mir schon innerhalb eines Gedankens weg aber ich möchte das Nächste wieder beim Ursprünglichen beginnen.

    Wenn der Text mehrere Abschnitte haben soll, weiß ich dann gar nicht mehr wie ich das gliedern soll und welche Gedanken wo hin gehören und wo nicht.
    Ich schreibe viele Gliederungen und Sichpunktzettel, aber es mag nicht wirklich funktionieren.

    Wenn ich mit den Korrekturlesern über den Text spreche, ticke ich nicht vordergründig aus, sondern es trifft mich eher innerlich. Diskussionen gibt es mit mir im unmittelbaren Gespräch eher weniger, weil ich den Inhalt während des Gesprächs noch nicht verarbeiten kann (Ich vermute, es liegt an meinen Gefühlen, die mich blockieren).

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 354

    AW: Korrekturlesen von Hausarbeiten

    @verpeilt: krass!!! das ist ja echt heftig und scheint das typische adhs problem bei hausarbeiten zu sein. da ich von diesem problem zum glück verschont blieb kann ich mir es nur bedingt vorstellen. für mich sind diese hausarbeiten eher ein ausbruch aus zu festgelegten strukturen (lernen für eine klausur) und irgendwie finde ich es gut innerhalb eines vorgegebenen rahmens trotzdem mein eigenes "ding" drehen zu können

    du schreibst gliederungen? wie baust du diese auf? hadelt es sich dabei lediglich um die einzelnen themenpunkte deiner hausarbeit, oder sammelst du schon während des gliederungsprozesses alle gedanken die dir zu jedem themenpunkt einfallen?
    mir persönlich hilft das erstellen eines mind maps, gegliedert in meine themenpunkte mit ergänzenden notizen zu diesen themenpunkten. dieses mind map liegt während des schreibprozesses neben mir und wenn ich impulsiv einen neuen gedanken haben sollte füge ich ihn zu diesem mind map zum dazugehörigen themenpunkt hinzu.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 236

    AW: Korrekturlesen von Hausarbeiten

    Trudeowl schreibt:
    @verpeilt: krass!!! das ist ja echt heftig und scheint das typische adhs problem bei hausarbeiten zu sein. da ich von diesem problem zum glück verschont blieb kann ich mir es nur bedingt vorstellen. für mich sind diese hausarbeiten eher ein ausbruch aus zu festgelegten strukturen (lernen für eine klausur) und irgendwie finde ich es gut innerhalb eines vorgegebenen rahmens trotzdem mein eigenes "ding" drehen zu können

    du schreibst gliederungen? wie baust du diese auf? hadelt es sich dabei lediglich um die einzelnen themenpunkte deiner hausarbeit, oder sammelst du schon während des gliederungsprozesses alle gedanken die dir zu jedem themenpunkt einfallen?
    mir persönlich hilft das erstellen eines mind maps, gegliedert in meine themenpunkte mit ergänzenden notizen zu diesen themenpunkten. dieses mind map liegt während des schreibprozesses neben mir und wenn ich impulsiv einen neuen gedanken haben sollte füge ich ihn zu diesem mind map zum dazugehörigen themenpunkt hinzu.
    Danke für die Hinweise! Ich habe mich inzwischen bis zur Diplomarbeit durchgekämpft. Ich habe im Studium einige Protokolle mit etwa 5-12 Seiten geschrieben, sowie 2 Studienarbeiten (45 S. und 100 S.). Hausarbeiten habe ich im Studium nie geschrieben, höchstens in der Schule und da habe ich entsprechend extrem lang gebaraucht. Für die Protokolle habe ich etwa die 3-fache Zeit gebraucht wie jemand anderes, aber da war zum Glück schon einiges an Struktur vorgegeben.
    Die Studienarbeiten hatten jeweils einen praktischen Teil, wobei ich die Versuche trotz großer Anstrengung nicht konsequent geplant hatte und ich die Daten und die benötigten Dinge nicht richtig zusammenhalten konnte. Bei einer der Studienarbeiten wurde die fehlende Struktur stark angekreidet.
    Was ich bei den Studienarbeiten gemacht habe:
    - Listen mit Überbegriffen (die ich aber nicht immer zu Ende geführt habe oder ich in Details abgeschweift bin). Hin- und wieder habe ich die falschen Überbegriffe gewählt
    - verschiedene Gliederungsvarianten ausprobiert ( wobei ich der Übersichtlichkeit halber nicht mehr als 2 Varianten betrachten würde). Dabei fiel mir die Einpassung des Textes besonders dann schwer, wenn ein Zusammenhang durch die Gliederung getrennt werden musste
    - Ich hatte mir Zettel mit den sprunghaften Gedanken, bzw. To-Do geschrieben, die ich nach einer Zeit ordnen wollte, was aber nicht ganz geklappt hatte (oder ich habe die Zettel kurzzeitig in meinen Unterlagen verschlampt) - wenigstens konnte ich einiges von den Listen gebrauchen, was gar nicht geklappt hätte, wenn ich sie gar nicht benutzt hätte.
    - Wenn es ums Schreiben der Sätze ging, habe ich mir ein Schema (wohl eine kleine Mindmap) gemacht, um die Gedanken in ein lineares Muster zu bringen.

    Bei den Tests, die bei meiner Diagnose durchgeführt wurden, war insbesondere das Arbeitsgedächtnis sehr schlecht - und ich denke, dass das die Ursache für mein Strukturproblem ist:
    Wenn ich nur wenige Gedanken habe (für etwa 3-5 Zeilen) und ich sie ordnen und in Sätze einpassen soll, habe ich das Problem, den Anfang vergessen zu haben, wenn ich das Ende lese.
    Wenn man etwas ordnen möchte, muss man alle Informationen im Arbeitsgedächtnis gespeichert haben.
    Ich erwische mich häufig dabei, dass ich Infos nach ein paar Zeilen doppelt schreibe.
    Selbst für die grobe Gliederung muss man die Begriffe im Arbeitsgedächtnis gespeichert haben, um sie ordnen zu können. Und dann muss man erst mal so weit kommen, aus den vielen Informationen genau die richtigen Überbegriffe auszuwählen, um in die nächste Runde gehen zu können.
    Bei der Diplomarbeit bin ich anscheinend an einen zwanghaft veranlagten Betreuer gekommen . Dadurch konnte ich aber meine Daten zusammenhalten. Ich habe eine Gliederung + zu jedem Gliederungspunkt zusammengefasste Infos. Das Schreiben fange ich mit Stichpunkten an, die ich mit viel Zweifel versuche zu ordnen. Mindmaps habe ich diesmal noch keine gemacht.
    Ich habe zu meinen ersten Textversuchen folgendes Feedback von meinem (wahrscheinlich zwanghaften) Betreuer bekommen:
    - die einzelnen Gedanken sind "zufällig" verteilt
    - wichtige Informationen fehlen, bzw. wichtige Begründungen fehlen
    - irrelevante Informationen sind erwähnt
    - falsche, unlogische Reihenfolge der Gedanken
    - Ich kann häufig nicht zwischen Ursache und Wirkung unterscheiden und vertausche sie
    - Ich kann nicht mehr als über 1-2 Sätze hinaus denken, schreibe doppelt und leite beim 2.Mal in einen anderen Zusammenhang über als beim 1.Mal
    - unüberlegtes Schreiben
    - inhaltliche Fehler

Ähnliche Themen

  1. Hausarbeiten abgegeben - Totales Chaos
    Von bricklayer im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 5.10.2012, 12:10
  2. Probleme mir Hausarbeiten
    Von bubble im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 5.05.2012, 17:58
  3. dabei das Studium zu versauen .. wie schreibt und organisiert man Hausarbeiten
    Von Lucky89 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 02:43
  4. Hausarbeiten Studium
    Von oppossum im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 01:28
Thema: Korrekturlesen von Hausarbeiten im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum