Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema Wieder ganz schlimm... Kann kaum arbeiten vor Konzentrations-Problemen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Wieder ganz schlimm... Kann kaum arbeiten vor Konzentrations-Problemen

    Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich bekomme nichts auf die Reihe, es strengt mich total an überhaupt über den Tag zu kommen.

    "Es geht mir gut" ist die meistgebrauchte Lüge in meinem Sprachgebrauch, und sie kommt mir schon automatisch über die Lippen. Es ist jedoch garnicht so.

    Abschalten geht schlecht, genießen auch, ...

    Bin verzweifelt. Mein Vorab-Fragebogen für die Diagnose in Langensteinbach ist abgeschickt. Was tue ich nur so lange?

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Wieder ganz schlimm... Kann kaum arbeiten vor Konzentrations-Problemen

    Eine Aus-Zeit / Time Out nehmen?

    "ich weiss man soll vor Problemen nicht davon rennen - doch mir kam eine "Auslandzeit" mal sehr gelegen.... war als Weiterbildung gedacht,
    doch mir hatte es geholfen, mal alles stehen zu lassen.... und praktisch von null anfangen, neu anfangen.... und so mich fangen"

    lieber gruss

    http://www.blick.ch/news/wirtschaft/...id2385341.html

  3. #13
    Eti


    fliegFederflieg

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 848

    AW: Wieder ganz schlimm... Kann kaum arbeiten vor Konzentrations-Problemen

    Das verplempern der Zeit und der Kampf vor dem PC um arbeiten beginnen zu können, kenne ich seit Jahren nur zu gut.
    Durch das "nicht Beginnen" können verliere ich zusätzliche Zeit die sich endlos sumiert.
    Der Druck steigt und die verlorenen Zeit ist nicht mehr einzuholen.
    Ich stellte meine Planung um und versuche die Startschwierigkeiten als Gegeben zu nehmen und so gut wie möglich einzuplanen.
    Ich verträume Tage/ Woche vor dem PC bis ich eine kostruktive Sekunde erwische um mich in eine Aufgabe einzuklinken.
    Selbstmitleid, Blau und Grün Ärgern hackt auf meinem eigenen Selbstwert herum und ändert auch nichts an der Situation. Ich versuche dies zu vermeiden.

    Mir hilft:
    - geregelter Tagesablauf 3 x Essen, 8h Arbeiten (Träumen vor dem PC gleichgesetzt mit arbeiten), Recht auf Erholung/ Hobby gleichwertig fest verankern (Hobby mit Bewegung und frischer Luft)

    - angepasstes Essen: kein Zucker, Stoffwechselfreundliche Menues Gemüse/ Früchte und Eiweissportionen, viel und ausschliesslich Wasser trinken.

    - Beharrlich vor dem PC bleiben (zwischendurch Bewegungsmomente schaffen durch langweilige Tätigkeiten wie mal Wäsche zusammelegen, abwaschen, Glas Wasser holen in der Küche etc einflechten), bis Gedanken langsam in die gewünschte Richtung Fuss fassen. Diesen Moment wenn möglich aufgreifen. (dauert in der Regel Tage)

    - Als Einstieg hilft mir ein Inhaltsverzeichnis der zu verfassenden Arbeit zu erstellen. So stecke ich den Rahmen und Umfang der Arbeit und sie wird überschaubarer. In der Regel finde ich innerhalb dieses Prozesse ein Thema, dass mein Interesse weckt und mir einen Einstieg ermöglicht.

    - Abgabetermine konnte ich zum Glück oft flexibel handhaben, durch später abgeben. Dank meinem Mentor. Ausser Prüfungsarbeiten, die mussten per Datum vor Ort vorhanden sein. Was dann halt auch sehr ungemütlich war.

    -Ich versuchte vermehert gezielte Hilfe zu suchen in Lerngruppen (Mitstudierende) und durch eine Lektorin die meine Arbeiten korrigiert.

    - Ich habe meine Schwierigkeiten nicht allen unter die Nase gebunden, sondern einfach angefragt ob ich etwas mehr Zeit haben kann. Ich kann auch nichts dafür und möchte meine Schwierigkeiten nicht allen unter die Nase binden.
    Geändert von Eti (29.07.2013 um 13:01 Uhr)

  4. #14
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Wieder ganz schlimm... Kann kaum arbeiten vor Konzentrations-Problemen

    Da bin ich mal wieder. Hatte am Freitag meinen Diagnosetermin im SRH Langensteinbach.

    Erst hatte ich ein Gespräch mit einer Psychologin, und dann einen ca. 3.5-Stündigen Computertest. Ich erhalte dann in max. 2-3 Wochen meine Diagnose per Post. Ich bin sehr gespannt was dabei herauskommt und vor allem wie es weitergeht.

    Der erste Teil des Tests hat mir alles abgefordert. Ich war total verwirrt danach, habe mir beim Kaffeeholen 2 Milchdosen genommen. Eine in den Kaffee, leere Dose in einen kleinen Tischmülleimer. Die zweite Milch habe ich total in Gedanken in den Tischmülleimer gegossen statt in meinen Kaffee Hoffe das hat keiner gesehen...

    Naja, jetzt werde ich mich zusammenreißen müssen und warten... ich hasse warten ;-)

    Gibt es hier jemand der die Diagnose "kein ADHS" bekam? Was habt ihr dann gemacht, wie ging es für euch weiter?

    Viele Grüße
    ID73

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Schlingt ihr eurer Essen auch so schlimm?
    Von GretaMarlene im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 21:08
  2. ADS, aber ich finde mich in den Symptomen nicht so ganz wieder...
    Von ugtdm im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.06.2012, 04:51
  3. Wie kann ich an meinem Auftreten arbeiten?
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 15:01

Stichworte

Thema: Wieder ganz schlimm... Kann kaum arbeiten vor Konzentrations-Problemen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum