Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Super Job, aber schwieriger Arbeitskollege im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    Super Job, aber schwieriger Arbeitskollege

    Hallo zusammen

    Ich habe seit Anfang Jahr einen neuen Job. Er macht mir viel Spass. Es ist nur ein sehr kleines Pensum, aber ich kann alle meine Stärken einsetzten. (Das kleine Pensum wird bezahlt, aber es kommt noch einige Stunden in freiwilliger Arbeit dazu, die ich aber auch gern leiste)

    Nun ist es so. Es ist eine Stelle im öffentlichen Dienst. Obwohl es nur 15% sind, hat die Gemeinde entschieden diese Stelle mit 2 Personen zu besetzen einer Frau und einem Mann.

    Das ist eigentlich kein Problem.

    Aber ich habe Mühe mit meinem Kollegen. Er hat eine, für mich komplizierte, Art zu arbeiten, damit komme ich fast nicht zurecht. Ausserdem muss ich sehr aufpassen wie ich etwas sage, da er Sachen schnell persönlich nimmt, auch wenn es ganz anders gemeint war.
    Eigentlich haben wir eine klare Aufgabenteilung gemacht, aber er will immer über alles Bescheid wissen, auch über meine Aufgabenbereiche und Verantwortlichkeiten.

    Das ganze stresst mich sehr. Und vor jedem Gespräch mit ihm bekomme ich schon eine schlechtes Gefühl.

    Ich habe schon versucht mit ihm darüber zu reden. Aber leider hat er nach ein paar Minuten abgeblockt.
    Aber er hat mir noch gesagt, dass er eingentlich ein "Einzelarbeiter" ist.

    Ich weiss ich muss es noch mal versuchen, sonst macht es mich fertig.

    LG Pucki
    Geändert von Pucki (10.07.2013 um 20:56 Uhr)

  2. #2
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.433

    AW: Super Job, aber schwieriger Arbeitskollege

    Hallo Pucki,

    Echt eine schwierige situation! Mich würde es auch sehr stressen!

    Etwas scheint mich wiedersprüchlich: er sei eine einzelarbeiter und muss so viel bescheid wissen über dich? kann er sein dass er ehe eine alphatierchen und alles entscheiden muss, sonst ist er beleidigt? Kommt mich so nur durch der kopf, es kann total daneben sein... Aber was du beschreibst errinert mich eben an jemand aus mein umfeld der so ist...

    Ich halte sonst eine ganz klare und sogar unabhängige arbeitsteilung auch als eine gute art konflikten zu vermeiden... Aber, aus deine frage, nehme ich an, dass ihr doch einiges miteinander koordinieren mussten. Oder kann da etwas geändert werden, damit es weniger spannungen gibt?

    Da die kommunikation mit ihm sehr schwierig ist, gibt es betrieb eine 3. person die vermitteln könnte? Eure vorgesetzt? Ich habe privat manchmal bei konflikten so geholfen oder war so geholfen worden (eine freundin ist sehr offen dafür) und damit sehr gute erfahrungen gemacht! Die 3. person sieht mit etwa abstand was sich abspielt, während die 2 beteiligteen vielleicht sehr in ihre emotionen sind und dafèr etwa blind sind, kann "übersetzen" wenn jemand etwas auf falsch hals bekommt und schauen dass beide parteien wirklich zu wort kommen und sich verstehen.

    lg

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Super Job, aber schwieriger Arbeitskollege

    Danke mj71

    Eine 3. Person (unseren Chef) möchte ich vorläufig nicht einbeziehen. Es würde mir vorkommen als ob ich ihn verpetze.
    Wir haben ja ganz klar den Auftrag uns selbst zu organisieren.
    Es gibt eine Stellenbeschreibung und was wir daraus machen ist unsere Sache.

    Ich versuche nun mich etwas raus zu nehmen und einfach mal so zu reagieren wie er es will. Das braucht am wenigsten Energie.
    Und wenn ich dann einen geeigneten Zeitpunkt erwische rede ich mit ihm darüber.

    Manchmal kommen aber bei mir wieder die alten Muster durch und ich denke, dass ich an allem Schuld bin.
    Das zieht mich denn wieder etwas runter.

    Es tut mir gut mal darüber zu schreiben. Mal sehen wie es weiter geht.

    Liebe Grüsse
    Pucki

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Super Job, aber schwieriger Arbeitskollege

    @Pucki

    Habe im Moment recht ähnliche Schwierigkeiten.
    Leider kann ich dir keinen wirklichen Rat geben.

    So wie ich es verstehe arbeitet ihr im Team und selbstständig -
    was meint deine Kollegin dazu?

    Kann es sein, dass er mit der Rolle Frau etwas zu tun hat. (Angst hat)

    Betreffend Schuld, Also wenn er der Typ ist, der lieber alleine Arbeitet - ist es ja
    sein Problem, dass für und mit ihm eine Zusammenarbeit schwierig ist.

    Schuld würde ich jetzt keine suchen - wenn er nicht will, würde ich meine Arbeit machen -
    ihn in ruhe lassen - aber nicht versuchen so zu reagieren wie er es will <--- dies auf keinen Fall.

    Du musst mit ihm zu recht kommen - wie er es auch mit dir muss.

    lg

  5. #5
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.433

    AW: Super Job, aber schwieriger Arbeitskollege

    Hallo Pucki,

    Eine 3. Person (unseren Chef) möchte ich vorläufig nicht einbeziehen. Es würde mir vorkommen als ob ich ihn verpetze.
    Wir haben ja ganz klar den Auftrag uns selbst zu organisieren.
    Es gibt eine Stellenbeschreibung und was wir daraus machen ist unsere Sache.
    Selber so zu probieren, ist auch gut, so lange dass es geht... So lange dass die arbeit gemacht wird. Vielleicht muss ihr euch nun auch weiter kennenlernen und besser verstehen wie der andere tickt und was ihm am arbeit wichtig ist, damit er klar kommt...

    Ich versuche nun mich etwas raus zu nehmen und einfach mal so zu reagieren wie er es will. Das braucht am wenigsten Energie.
    Und wenn ich dann einen geeigneten Zeitpunkt erwische rede ich mit ihm darüber.
    Ja, ist eine gute weg, wenn du es auch kann... Wenn es auch so am wenigsten energie braucht ist ok. Wegen reden: kannst du dich vorstellen es auch schriftlich zu machen? Da hast du zeit dich die formulierung zu suchen, wirst du nicht unterbrochen oder abgelenkt. Manchmal finde ich es eine gute weg, wenn es mündlich nicht gut geht, weil es irgendwie mich zu viel stresst. An eine meine job, kommunizieren gezielt mehr schriftlich, weil es mündlich wegen meine emotionale reaktionen manchmal schwierig war. Es muss nicht nur um grosse thema sein, es kann um klein organisatorischen sachen oder kleine fragen gehen... Dazu, wenn schriflich ist, kann niemand sagen, es war nicht gesagt und ich finde es für mich die vergesslich bin, eine hilfe, da ich nachlesen kann.

    Manchmal kommen aber bei mir wieder die alten Muster durch und ich denke, dass ich an allem Schuld bin.
    Das zieht mich denn wieder etwas runter.
    Verflixte muster! Ich kenne es gut... Wie wir alles soo persönlich nehmen... Dabei ist es auch ein bisschen typisch frau. Bei eine konflikt sind beiden zu 50% verantwortlich und niemand ist schuld, weil jeden die besten absichten hat und wirklich seine bestens macht. Aber es kann kommen dass beiden an ihre grenzen kommen und dabei ist auch niemand schuld! Da ist nun eine schwierig konstellation.

    Es tut mir gut mal darüber zu schreiben. Mal sehen wie es weiter geht.
    Gut wenn es dich schon hilft, mich geht auch oft so. Ich bin auch gespannt wie es sich weiterentwickelt.

    lg

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Super Job, aber schwieriger Arbeitskollege

    Smile schreibt:
    ...
    Betreffend Schuld, Also wenn er der Typ ist, der lieber alleine Arbeitet - ist es ja
    sein Problem, dass für und mit ihm eine Zusammenarbeit schwierig ist.

    Schuld würde ich jetzt keine suchen - wenn er nicht will, würde ich meine Arbeit machen -
    ihn in ruhe lassen - aber nicht versuchen so zu reagieren wie er es will <--- dies auf keinen Fall.
    Also ich finde die Antwort von Smile super. Latsche nicht von Dir aus zu ihm, wenn Du nichts von der Person benötigst. Versuche zudem definitiv Emotionen von Arbeitswelt zu trennen. Klar, man darf sich aufregen, wenn einer schwer vom Begriff ist, aber nicht über die Person aufregen, sondern nur die Tatsache, dass man entweder selbst schlecht erklären kann oder weil man wirklich dauernd etwas erklären muss (hat dann zwar mit der Person zu tun, aber ich meinte das Faktum: "erklären müssen" und somit "reden müssen") ... also viel sabbeln und dann Hals schon trocken wird

    Naja, an sich würde ich, wenn einer etwas möchte immer Fragen "Warum/Wozu brauchst Du das?" (wer merkt, dass er seine Anfrage rechtfertigen muss, wird meist weniger zukünftig nachfragen oder es sich genauer überlegen ... außer man ist so AD(H)Sig, wie ich, der dann jedoch mitten in der Anfrage selbst die Antwort herausfindet...und damit nur andere belästigt hat ... höhö)... denn eine Anfrage von einem Mitarbeiter bedeutet auch, seine Arbeit unterbrechen zu müssen (unabhängig jetzt mal vom Pensum). Selbst dann, wenn Du Dir eine kurze 1-2 Min. Gedankenpause gönnst, ist so eine Anfrage zunächst schon stress (jetzt mal unabhängig ob krankhaft/negativ oder nicht), weil Du dann aufmerksam sein musst und zuhören musst....das gesprochene interpretieren musst. Das erfordert Hirnkapazität
    Versuche ihn, soweit es geht bischen abzustoßen. Jetzt nicht bösartig, aber Du willst konzentriert arbeiten ... und gerade wir sind doch für Ablenkungen empfänglich, sodass man anfängt wirklich jede Anfrage auch ernst zu nehmen - und ernster als es meist wirklich ist.

    Behandel ihn so wie immer, nur dass Du halt nicht immer sofort auf ihn eingehst. Ob das Frauenproblem seinerseits ist, interessiert dich nicht - kann er ja einen Coach oder Therapeuten für nehmen oder sogar dabei haben. (und das meinte ich auch nicht böse

    So, und wenn ich jetzt mal bösartig mir etwas ausmale, was definitiv so aus der Ferne schwer zu beurteilen ist (und bitte bitte ...steigere dich da nicht hinein. Mein Hirn hat einfach zuviele Ideen und Lösungsvorschläge sowie Hypothesenkonstrukte): Könnte es sein, dass er versucht immer zu wissen was du machst, um irgendwo oder irgendwann besser dazustehen? Indem er Dir Fehler (oder er sagt, dass er das anders/besser machen würde, du brauchst nichtmal einen "Fehler" zu machen) verschweigt, es aber dem Chef oder zunächst anderen Mitarbeitern am Mittagstisch erzählen wird (nicht sofort, sondern erst wenn er bei Dir so ein Muster erkennt)? So einer versucht dann bei der nächsten Gelegenheit, wenn intern was anderes (also eine andere interne Stelle) mal frei wird, dahinzukommen. Alleine aus Gründen des Missbrauchs würde ich dem gar nicht viel erzählen wollen (Du arbeitest nicht für IHN sondern für Deine Behörde/Amt ... öff. Dienst halt)
    Ich würde immer freundlich ... und das meine ich echt freundlich ohne Hintergedanken und Grinse sogar dabei (was man evtl. mir übel nehmen könnte, aber nicht so gemeint ist), dass er ja zu tun hätte und man selbst auch ... joa ... und man das halt machen muss. Bei dem Wetter willst du halt schnell mal weiter für dein Eis, denn mit dem Magnum-Eis-Stiel kann man abends im Supermarkt die Einkaufswagen voneinander befreien! [Geheimtipp...PSSST ... nicht weitersagen, okk????) Kp, ich habe immer so lustige Sprüche ... unbewusst ... manchmal bewusst, aber nicht so lustig gemeint...kp. Habe manchmal Bilderbuchsprache eben.


    Dat wird schon!
    Geändert von streamy (12.07.2013 um 15:11 Uhr)

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Super Job, aber schwieriger Arbeitskollege

    Danke für eure Antworten. Das tut gut.

    Heute hatten wir wieder ein schwieriges Gespräch am Telefon. Dabei habe ich gemerkt, dass er oft etwas in meine Fragen oder Antworten hineinterpretiert,was ich gar nicht so gesagt habe. Ich hatte den Eindruck er fühlt sich von mir kritisiert. Ich habe ihn darauf angesprochen (in Ich-Botschaften) aber er wollte es nicht wahr haben.

    Ich denke nicht, dass ich als Frau das Problem bin, aber er hat mir heute auch gesagt, dass ich die Stelle wohl am liebsten allein hätte.
    Das ist aber nicht wahr udn ich weiss auch nicht wie er darauf kommt.
    Bereits beim Vorstellungsgespräch, wurde ich auf die Doppelbesetzung hingewiesen und ich fand das sogar gut.Denn ein Austausch ist bei dieser Arbeit eigentlich von Vorteil.
    Da habe ich ihm dann auch so gesagt. Da kam dann eigentlich keine Reaktion drauf.


    Das heute hat mich so viel Kraft gekostet, dass ich den ganzen Nachmittag blockiert war. Denn ich versuche ja immer noch zu verstehen warum er so reagiert.

    Nun habe ich vorgeschlagen das wir nächste Mal mit dem Chef zusammen zu sitzen um unsere Arbeit aufzuteilen.
    Ich traue mir ein weiters solches Gespräch mit ihm nicht mehr zu.

    Und dass, nachdem ich viele Jahre als Beraterin viele schwierige Gespräche gemeistert habe.

    Ich habe mich schon gefragt, ob er auch ADHS hat, denn viele Eigenschaften treffen auf ihn zu.

    Ich wünsche euch einen schönen Abend.

    Liebe Grüsse
    Pucki

  8. #8
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.433

    AW: Super Job, aber schwieriger Arbeitskollege

    Hallo Pucki,

    Jemand der sich immer kritisiert fühlt und vieles hineininterpretiert ist wirklich anstregend! Ich erlebe manchmal und finde es schwierig. Alle wörter abwägen und doch wird falsch verstanden...

    Solche menschen kritisieren sich selber sehr heftig und haben der eindruck, die anderen machen es auch. Es hat wirklich mit selbstwertgefühl zu tun.

    Ich denke nicht, dass ich als Frau das Problem bin, aber er hat mir heute auch gesagt, dass ich die Stelle wohl am liebsten allein hätte.
    Das ist aber nicht wahr udn ich weiss auch nicht wie er darauf kommt.
    Bereits beim Vorstellungsgespräch, wurde ich auf die Doppelbesetzung hingewiesen und ich fand das sogar gut.Denn ein Austausch ist bei dieser Arbeit eigentlich von Vorteil.
    Da habe ich ihm dann auch so gesagt. Da kam dann eigentlich keine Reaktion drauf.
    Vielleicht fühlt er sich nun imkompetant und meint, du wäre lieber allein...

    Nun habe ich vorgeschlagen das wir nächste Mal mit dem Chef zusammen zu sitzen um unsere Arbeit aufzuteilen.
    Ich traue mir ein weiters solches Gespräch mit ihm nicht mehr zu.

    Und dass, nachdem ich viele Jahre als Beraterin viele schwierige Gespräche gemeistert habe.
    Ich finde gut dass du probierst mit deine cheffin, da es mit ihm nicht geht... Ja, auch wenn du viel erfahrung hast (und wie ich dich kenne, bist du wirklich was kommunikation geht sehr geschickt!), heisst auch nicht dass du immer alles meistert... Aber da hast du wirklich etwas sehr schwierig...

    Ob er ADS hat, ist mich auch durch der kopf gegangen, schon am anfang... Vielleicht undiagnostisierte ADS, mit viele misserfolgen, innere verzweifelung und der selbstwertgefühl im keller...

    lg

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Super Job, aber schwieriger Arbeitskollege

    @Pucki

    Meine Vorgesetzte hat auch so eine Art - bei jedem Pipifax, hat sie das Gefühl, dass alle sich gegen sie stellen.
    Sie interpretiert auch so. Und genau dieses Interpretieren und Beschuldigen führt dazu, dass sich alle von ihr abwenden.

    Das nervt. Und beim letzten mal, als sie mir vorwarf, dass auch ich mich gegen sie stelle - (aus einer Nichtigkeit raus) -
    wurde ich persönlich. (Auch weil sie angefangen hatte, hinterrücks Lügengeschichten von mir zu erzählen, in meinem Namen
    zu sprechen.)

    Als sie wieder anfing, wie schwer Alle ihr die Arbeit machen. Auch indirekt mir Vorwarf ich wolle sie diskreditieren - was nicht stimmt.
    *************

    (ich weiss, dass man das nicht sollte, ich weiss, dass dies gemein war,
    und ich weiss auch dass es sie getroffen hat - doch ich erhoffe, dass es sie zum nachdenken bringt - ähnlich wie wenn man in
    eine offene wunde sticht)

    ----> Habe ich ihr gesagt: Dass ihr grösstes Problem das sei, dass sie immer das Gefühl habe, alle anderen hätten was gegen sie -
    was nicht stimme - dass ich gar nichts gegen sie habe - doch sie mir es sehr schwer macht. (Platsch)

    Ich weiss, das dies nicht fair war. Doch wie will man mit jemanden sachlich und nicht persönlich Kommunizieren - wenn
    dieser nur auf der Emotionaler ebene Kommuniziert - In allem eine Verschwörung sieht - auch das Sachliche so interpretiert
    als würde man sie persönlich angreifen?

    Ich wusste zu letzt nicht mehr, wie ich mit ihr zusammenarbeiten sollte - wenn es nie um die Sache ging?!?

    Muss aber dazu sagen, ich habe keine Ahnung wie wir jetzt eine gute Kommunikationsbasis finden?!

    Meine Vorgesetzte ist so sehr ich-bezogen - dass sie anfing mir ihre Fehler unterzuschieben - da musste ich mich wehren.

    Ein offenes Gespräch mit eurem Vorgesetzten - (der auch ev. vorab weiss um was es geht) - wäre vielleicht nicht schlecht.

    lg

  10. #10


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Super Job, aber schwieriger Arbeitskollege

    Liebe mj75
    Danke für deine Antwort. Ja das mit ADHS behalte ich auch mal im Auge. Vielleicht kann ich mich so besser abgrenzen, weil ich mehr Verständnis entwickeln kann. Aber das braucht Zeit.


    Lieber Smile

    Da bist du ja in einer noch schwierigern Situation, wenn es mit der Cheffin so geht.
    Habe ich ihr gesagt: Dass ihr grösstes Problem das sei, dass sie immer das Gefühl habe, alle anderen hätten was gegen sie -
    was nicht stimme - dass ich gar nichts gegen sie habe - doch sie mir es sehr schwer macht. (Platsch)
    Das kann ich gut verstehen.

    Muss aber dazu sagen, ich habe keine Ahnung wie wir jetzt eine gute Kommunikationsbasis finden?!
    Meine Vorgesetzte ist so sehr ich-bezogen - dass sie anfing mir ihre Fehler unterzuschieben - da musste ich mich wehren.
    Wenn ich zu solchen Situationen im Beratungsgespräch gefragt wurde, habe ich meistens empfohlen, ein Gepsräch mit eine neutralen Person zu führen, eine Art Mediation. Ich habe so etwas auch schon selber gemacht, da ich eine Grundausbildung in Mediation habe. (Funktioniert aber eben nur bei Fremden )
    In einem grösseren Betrieb gibt es ja auch oft eine Ombutsstelle.
    Wäre das vielleicht eine Möglichkeit für dich? So könntet ihr eure Probleme ansprechen ohne dass ihr persönlich werden müsst.

    Unser Chef hat nun von sich aus angekündigt, dass er Mitte August ein Mitarbeitergespräch mit uns führen will. (Obwohl er noch nicht weiss wie es zwischen uns steht, jedenfalls nicht von mir)
    Darüber bin ich froh. nun kann ich es auf die Zeit hinausschieben.

    Ich wünsche dir, Smile auf jedenfall viel Kraft und Gelassenheit.

    Liebe Grüsse Pucki

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. 'Sie sind ein schwieriger Mensch'
    Von bricklayer im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 10:18

Stichworte

Thema: Super Job, aber schwieriger Arbeitskollege im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum