Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 51

Diskutiere im Thema Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #41
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Soziologie im 5. Master-Semester (davor BA Philosophie und Soziologie) und ja ich bin quasi verliebt in mein Fach...ach...
    Bisher ohne Medis (da ja keine Diagnose, siehe Vorstell-Thread), zwar sehr gute Leistungen (1,1), aber mit immensen psychischen Kosten bisher. Arbeite nebenher auch als SHK an zwei Stellen. Auf meine Sozialkontakte will ich gar nicht eingehen, die machen es mir echt schwer, v.a. jetzt wo ich im Kolloquium immer meine Sachen vorstellen soll, was zu den Texten sagen soll und nicht mehr kompensieren kann, was bisher anscheinend meine Strategie war. Was mir hilft ist Musik, Laufen (gerade nicht so), Kaffee und Zigaretten

    EDIT: Ach ja, wie bin ich zufrieden: Ich würde es immer wieder machen (auch weil ich den Vergleich zu einem 'normalen' Beruf habe, der mir zwar auch Spaß gemacht hat (Kreativität usw) aber meine intellektuelle Ader eher verkümmert hat und menschlich auch nicht so toll war), sehe aber auch, dass die Komplexität z.T. meine Probleme mit verursacht. Also ich weiß zwar viel und bin sehr interessiert, aber das Fach behauptet neben seinem Fachwissen eben immer auch, dies sei alles gar nicht war...so als wenn ein Arzt am offenen Herzen operiert und sich die ganze Zeit sagt, es ist nicht da, ich nenne es nur Herz, es 'ist' kein Herz, woanders heißt es anders, was sagt das Herz dazu usw. Das macht mich manchmal fertig, macht aber wahrscheinlich auch den immensen Reiz aus, den es auf mich hat. Spezialisierung fällt mir schwer!
    Geändert von Theorist ( 6.11.2013 um 18:35 Uhr)

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Ach, das denk ich auch immer.
    Nach einer Ausbildung wollte ich unbedingt studieren weil ich mehr Wissen wollte und wusste das ich mehr kann.

    Habe ein Studium angebrochen und dann gearbeitet. Was ganz schlimm war, weil die Arbeitsbedingungen super anstrengend waren und die Chefetage nur rumgemobbt hat.
    Dann hab ich den Job gewechselt und mich spontan nochmal eingeschrieben, an einer FH. Der durchstrukturierte Ablauf hat mir sehr geholfen, auch wenn ich mir oft etwas mehr Freiraum in der Themenwahl gewünscht hätte. Habe mich so durchgewurschtelt ohne viel gelernt zu haben. Mein Problem ist, dass ich immer viele und gute Ideen habe, sie aber durch die viele Ablenkung und das Konzentrationsdefizit nicht realisiere.
    Ich habe immer KommilitonInnen beneidet, die sich von Montag bis Freitag schön aufs Studium fokussiert haben. Mit geht immer alles gleichzeitig durch den Kopf, spezialisieren könnte ich mich gerade nicht und so sitze ich manche Nächte und Wochenenden noch am Schreibtisch oder tue manche Tage gar nichts, weil ich nicht weiß wo ich anfangen soll.

    Bin gerade mitten in der Diagnose und leider auch mitten in der MA-Arbeit. Ab nächste Woche gibt es Medis, mal schauen ob es besser wird.

    Ich studiere Stadtplanung und beschäftige mich auch viel mit Stadtsoziologie, kann deine Liebe zum Studium gut verstehen.

  3. #43
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?



    ja in Stadtsoziologie habe ich natürlich auch schon reingelesen...mir hat es allerdings die Theorie angetan, wobei empirische Forschung mach ich auch gern. Vllt. müssen wir uns nicht spezialisieren! Es gab und gibt immer auch sog. allgemein-Gelehrte; ich seh das auf jeden Fall kritisch mit der Spezialisierungspflicht auch wenn es für die Einzelperson natürlich eine wichtige Reduktion von Komplexität ist, m.M.n. sehen wir gerade im Medizin-Bereich, dass Spezialisierung auch schädlich bzw. dysfunktional sein kann! (das wär doch mal ein Diss.-Thema...obwohl ich hab schon mehr als drei Ideen dafür...)

    Ich wünsch´dir, dass es besser wird mit den Medis. Gehts denn gerade gar nicht? Ist dein Thema ein 'Herzensthema'?

    Edit: Ach so, ich mach auch nicht Mo-Fr und dann nix...habe ich mal versucht, hat nicht geklappt. Ich verlass mich auf mich, dass wenn ich Lust habe (und die habe ich ja eher zu oft) es auch mache. Das hilft mir besser mitzubekommen (will nicht nochmal 100 Std./Woche arbeiten so wie früher) und: ich kann jeden Tag frei entscheiden (momentan ist das wichtigste Ausschlafen!)

    LG

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Arno Nühm schreibt:
    finde ich die Fächer auch teils einfach nur unnötig, langweilig und doof. Das macht es mir wahnsinnig schwierig, mich damit ausreichend auseinander zu setzen.
    Durch die stupidesten Klausuren falle ich durch. Der Stoff ist zwar einfach, aber eben auch viel. Ich müsste mich allgemein länger damit beschäftigen als ich es denn tue.

    Ob ich auf lange Sicht in dem Beruf bleibe kann ich jetzt noch garnicht sagen. Mein Ziel ist es, erstmal nur den Abschluss zu haben und damit dann endlich mal was in meinem Leben zu Ende gebracht zu haben. Habe nämlich viel zu oft Dinge angefangen und letztendlich wieder abgebrochen. Das macht mich sehr unzufrieden.
    Das hätte von mir sein können, nur dass ich den "Beruf" ganz sicher nicht ausüben werde
    (dafür musste ich es bis zur Promotion durchziehen und nicht mal dann wäre es sicher,
    dass ich was finde und ich habe ja jetzt schon keine lust lol)
    - DAS macht das "selbst motivieren" natürlich nicht leichter.

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Theorist schreibt:


    Vllt. müssen wir uns nicht spezialisieren! Es gab und gibt immer auch sog. allgemein-Gelehrte; ich seh das auf jeden Fall kritisch mit der Spezialisierungspflicht auch wenn es für die Einzelperson natürlich eine wichtige Reduktion von Komplexität ist, m.M.n. sehen wir gerade im Medizin-Bereich, dass Spezialisierung auch schädlich bzw. dysfunktional sein kann!
    LG
    Klingt sehr cool, ich freu mich schon darauf mich vorzustellen: "Hallo meine Name ist Alize M., ich bin Universalgelehrte". Passt zu meinem Größenwahn.
    Aber leider gibt einem das Studium nur die Chance zu einem Einblick. Es ist leicht die Sachen zusammenzutragen die thematisch passen, aber sauschwierig eine Auswahl zu treffen, weil so viele Seiten des Themas so unglaublich interessant und beachtenswert sind.

    Mein Thema ist ein Herzensthema, aber dieser Zeitdruck und die formalen Anforderungen vereiteln es mir manchmal. Jetzt war ich wieder zwei Wochen faul und unmotiviert und liege null im Zeitplan.

    Dir auch alles Gute für die MA und die weitere Themensuche.

  6. #46
    Stefanus

    Gast

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Hey Theorist, wie kamst du mit deiner Bachelorarbeit ohne Medikation klar? Ich kann es selbst nicht beurteilen weil ich kurz zuvor die Möglichkeit bekam MPH zu nehmen. Ich persönlich könnte es mir nur als Höllenqual vorstellen.

  7. #47
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    @Stefanus: mhm ja, wie kam ich mit der BA klar...also erstmal habe ich ja bereits einige Jahre gearbeitet und war es gewohnt mir Stress zu machen mit den Terminen, war gewohnt immer unter Strom zu sein und fand es auch normal. Dazu kommt, dass ich mir eine empirische Arbeit ausgesucht hatte, wo ich einen Bezug zum Thema hatte (habe berufliche Entscheidungsgfindungsprozesse anhand zweier Interviews gemacht). Ganz schlimm waren die Formalitäten: ANmelden, alle LP bis dahin zusammenzuhaben (da gabs auch noch en Problem), musste noch eine weitere HA in der Zeit schreiben. Ich habs einfach mit Zwang durchgezogen...lief aber gut. AUch weil ich glaube ich mit restriktivem Essen kompensiert habe (das ist aber nun vorbei). Ich hab unheimlich viel Energie und kann die auch dann bis zur völligen Erschöpfung weitertreiben...so als ob es kein morgen mehr gibt. Musik und Laufen hat mir auch immer geholfen und das ich nun die Energie für mich nutze hat sich wesentlich besser angefühlt als diese für undankbare Chefs und unverständige Kunden einzusetzen. Habe also auch enorme verinnerlichte Ängste des Scheiterns, die da immer die Regie übernommen hatten.
    Meine Betreuerin hat mir ebenfalls enorm viel Sicherheit gegeben: ich konnte ihr die vorher einmal zeigen, sie hat mir gesagt welche Note ich bekommen würde, wenn ich die so abgebe und wir haben das nochmal besprochen. Dann konnte ich selber entscheiden, noch zu verbessern und wusste dann, dass es nicht schlechter als ne 2 wird.

    Für die MA gehe ich nun lockerer dran, bin schon ein Sem.drüber und gönne mir ein weiteres als Reserve falls ich es brauche. Ist wieder eine empirische Arbeit, aber diesmal mit hohem Theorieanteil. (Drückt mir heute abend mal die Daumen, da stelle ich Teile davon im Kolloquium vor...war ganz aufgekratzt die letzten Tage aber seit heute früh gehts). DIe Formalitäten drücken allerdings schon ein wenig...mus irgendwann demnächst mal anmelden aber ich werde die ANmeldung ohne Datum machen (geht bei uns da das Prüfungsamt raus ist und das Institut das übernimmt!) und das dann nachtragen.

    @Alize: ja es stimmt schon, dass das Studium einiges vorgibt, aber auch hier: das ist nichts zu den strengeren Regeln und engeren Entwicklungsmöglichkeiten und Chancen im Beruf...also ich habe viele Seminare nebenbei gemacht, aber immer geschaut, dass es mich entweder total interessiert hat (Luhmanns Systemtheorie z.B.) und hab dann versucht das iwi für meine Arbeiten zu nutzen.

    Habe ja keine Diagnose (und will auch keine, obwohl ich nun einen Termin für ein Erstgespräch mit einem Analytiker habe) und von daher auch nicht die Möglichkeit auf Medis umzusteigen. Der Verdacht kam ja erst im Studium durch eine Studie auf, an der ich teilgenommen hatte, habe aber die Möglichkeit für mich ausgeschlossen gehabt; dachte es wäre nur meine schwierige Kindheit...

    LG
    (nenn mich Universalgelehrte...passt auch zu meinem Größenwahn...allerdings, das Wort ist so negativ konnotiert...ich brauche halt einfach große weite Ziele...hab mir auch ein Theremin bestellt ;-))

  8. #48
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    mmh, aber genau das ist ein wenig das Problem, wenn du sagst du hast gelernt dir Stress zu machen. Genau das habe ich auch gelernt und irgendwie ist ja jeder Mensch von zuviel Stress betroffen.

    Ich habe von älteren Betroffenen gehört, dass sich dieser Stress (vor allem der zusätzliche Kompensations-Stress) irgendwann negativ ausgewirkt hat und zu BurnOuts geführt hat. Ähnliches habe ich auch erlebt, aber eher nicht so krass.

    Momentan kannst du alles noch gut kompensieren, du bist jung und fit. Ich habe meine BA auch unter sehr viel Druck geschrieben und nebenbei sogar noch gearbeitet. Ich hatte Stress und es ging auch irgendwie alles. Es war, wie du auch sagst, Normalität. Aber irgendwann hatte ich das Gefühl, dass nicht mehr viel fehlt und ich mal komplett ausraste. Davor hatte ich Angst und bin zu einer Therapeutin gegangen.

    Liebe Grüße
    (Theremin , musste ich erstmal googlen. Hab ich aber auf irgendeinem Konzert schon mal gesehen und gehört. Willst du damit auch auftreten?)

  9. #49
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Hi, komme jetzt erst dazu dir zu schreiben. Hatte mit dem Studium gerade genug zu tun.
    Ja ich sagte, ich habe es gelernt, aber ich habe auch dabei/danach gelernt, dass ich eine Grenze habe, die ich nun versuche zu wahren, mich rechtzeitig zurückzuziehen (wohin auch immer, ich habe genügend andere Räume!)

    LG, Theorist

    Ach und Nein, ich will damit nicht auftreten, aber ich muss meine Neugierden/Interessen irgendwo lassen, um mich auf mein Studium konzentrieren zu können.

  10. #50
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 614

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Informatik/Chemie/Biochemie/Medizinsiche Biologie/Bioinformatik im aeh.... 23. Semester?
    Also offiziell Master Medical Biology, Bioinformatics Track im 5. und voraussichtlich letzten Semester. Bin inzwischen zufrieden. Nachdem ich mich ohne Wissen ADHS und Medikamente durch die Klausuren gequaelt habe und schliesslich doch noch bei meinem Wunschsektor der Bioinformatik gelandet bin.

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Diagnose seid September und seid dem 12 kg abgenommen !!
    Von Mr.Fulldown im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 13:19
  2. zufrieden
    Von Alima im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 14:41
  3. Was studiert ihr so?
    Von Ephedra im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 23:15
  4. Habt ihr studiert? Was?
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 163
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 17:58
  5. Erwachsene mit ADS/ADHS: Wie zufrieden seid ihr mit eurer Behandlung?
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 3.05.2010, 07:01
Thema: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum