Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 51

Diskutiere im Thema Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Huhu Hathor,

    kann deine Sorgen richtig gut nachvollziehen. Hab mich auch erst mit 26 für mein Studium eingeschrieben. Bin dafür auch von Köln nach Dortmund gezogen.
    Hatte genau die selben Ängste und Sorgen wie du. Dazu kam halt noch, dass ich zwar über mein ADHS wusste, ich bis dato aber nicht den Leidensdruck verspürt habe, den ich verspüren musste, um die Motivation aufzubringen, mich behandeln zu lassen.
    Das kam bei mir erst zum 7ten Semester in dem ich gerade bin. Bin noch in der Einstellungsphase.

    In jedem Fall ist es glaub ich normal, solche Ängste und Sorgen zu verspüren. Normal ist aber auch, dass vieles davon recht schnell wieder verfliegt, wenn ein paar Wochen vergangen sind und man sich die erste Orientierung verschafft hat.

    Find's auf jeden Fall toll, dass du machst und wünsch dir dabei ganz viel Erfolg. Ist ja auch ziemlich spannend, mal aus dem gewohnten Umfeld auszubrechen und irgendwo anders ganz neu anzufangen. Bin mir sicher, du lernst viele neue, interessante Menschen kennen. Bis auf den Fußballverein ist das ja eigentlich auch 'ne schöne Stadt.
    Achja: Mit dem kleinen Apartment und der Ordnung kann ich dir leider keine Hoffnungen machen. Ich lebe hier auf 30m² und weiß garnicht wohin mit meinem ganzen Zeug. Ich bin Weltmeister im Chaos verbreiten. Und das obwohl ich ein Kerl bin. Der ganze Deokoquatsch fällt also weg.
    Geändert von Arno Nühm ( 5.10.2013 um 20:28 Uhr)

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Hi Hathor,

    ich war schon 29 als ich angefangen habe zu studieren (Informatik). Ich war gottseidank sehr naiv, und habe mir einfach gedacht, dass es schon irgendwie klappt, Geld, Kind, Lernen... . Das hat es auch :-) Ich war zwar im Schnitt so 10 Jahre älter als meine Kommilitonen, aber ich habe mich mit den meisten wirklich gut verstanden. Das Studium war sehr lustig, und hat meinen ziemlich dörflichen Horizont erweitert das würde ich jederzeit wieder machen.
    Allerdings war ich an einer ziemlich kleinen Hochschule, alles sehr familiär, aber dafür hast du vielleicht mehr auswahl bei den Leuten mit denen du studierst. Da sind bestimmt ein paar nette dabei

  3. #33
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Scheinbar habe ich in zurückliegenden Lebenszeiten etwas mehr Zeit benötigt, studiert habe ich Diplom Sozialarbeiter, -pädagoge mit staatlicher Anerkennug - allerdings

    nicht so "verschult" wie heute, wir hatten damals - 82 - 86 wesentlich mehr Möglichkeiten.

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Ich wollte 1995 Maschinenbau studieren, wusste noch nichts von meinem ADHS , und konnte ums Verrecken nicht lernen.

    Englisch, Werkstoffkunde, Deutsch, Vorprüfungen habe ich mit meinem bereits vorhandenen Wissen bestanden, aber als es an die reinen Lernfächer ging, war ich komplett überfordert und habe nach 5 Semestern abgebrochen.

    Seit heute !!!! ist meine Medikation gesichert, komme grade vom Arzt, und nun interessiert mich natürlich wie es weiter gehen soll.

    Ich wäre gerne ein guter Arzt geworden..trotz ADS hatte ich es zumindest bis in die Entwicklungsabteilung einer Messgeräte und Automatisierungstechnologie Firma gebracht.

    Bis ADS mir wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.
    Mein Vorgesetzter erschien mir dumm wie Brot, und mit solchen Leuten weigerte sich mein überstolzes Unterbewusstsein zusammen arbeiten zu wollen.


    Jemand Vorschläge ?
    Abi nachmachen...Quer einschreiben ? ich hab keinen Schimmer .

    lg
    banjo

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Hey, lass dich doch von deinem Ziel abbringen. Du brauchst vielleicht ein wenig länger als alle anderen und dein Start war vielleicht ein wenig holprig, aber willst du jetzt dein Wunsch Studienfach nicht weiter verfolgen, weil du Probleme beim lernen hast. Dann brauchst du eben ein Semester oder zwei länger als alle anderen. Selber habe ich mich fürSprachwissenschaften (Linguistik) entschieden. Ist zwar auch nicht einfach sich immer zu konzentrieren, aber das wird schon

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Hey!

    Ich studiere Bachelor Psychologie jetzt im 6. oder 8. Semester, kommt drauf an wie man's sieht und naja, bisher lief es schlecht,

    kam immer wieder in Erschöpfungsdepressionen, was eher darauf kam, wie viel ich mich auf das Studium konzentriert habe.

    Ich habe es gut geschafft, die ersten 3 Semester fast gar nicht zu lernen (Altklausuren, abgucken, spicken und vor allem verschieben von Klausuren),

    sondern mich für andere Engagements (viele) zu widmen und dadurch mich davon zu überzeugen, dass ich eben keine gute Ergebnisse bringen könnte.

    Als hätte ich es getan um mir eine Ausrede zu holen. Etwas habe ich auch gelernt, aber unter extremsten Druck. Und gelernt, habe ich dadurch wenig.

    (Mit Lebenserfahrung als empatische ADHSlerin, weiss man aber vieles )


    Jetzt, ENDLICH, vor paar Wochen, habe ich die richtige Diagnose (es waren viiiiiele Artzbesuche, paar Therapien, Eigenerfahrungen und medikamentöse Behandlungen

    nötig um das festzustellen) und Medikation bekommen, und es sieht wirklich etwas besser aus. Ich bin schwerst enttäuscht vom Studium, da ich einfach gemerkt

    habe, dass meine Ergebnisse wenig mit meiner Leistung zu tun hatten und wir so wenig kreativ lernen sondern alles auswendig wissen müssen blaa blaa blaa

    (es geht hier noch stundenlang weiter), es gibt keinen, den ich dieses Studium (in BRD) empfehlen kann, außer für diejenigen, die es brauchen um das zu werden,

    was sie möchten und Psychologiestudium der einziger Weg ist.



    Ich liebe Psychologie, aber ich würde etwas anderes Studieren (sowie Lehramt <3), wenn ich noch mal die Wahl hätte. Jetzt ziehe ich es natürlich durch, denn mein Ziel ist Psychotherapeutin

    zu werden. ACHTUNG: Meine Meinung ist natürlich von ganz viel von meiner Stimmungslage während diese Jahre gefärbt und davon, dass ich definitiv nur schlechte Leistungen

    bringen konnte.
    Zu schaffen ist es auch so, aber da heutzutage die Psychologen keine Masterplätze mehr so einfach bekommen, würde ich es mir wirklich überlegen, wenn man

    nicht unter ziemlich heftigen Leistungsdruck leben möchte. Darauf, also Leistungsdruck, habe ich nach meinen ersten erfolgslosen Erfahrungen ganz klar gesch*****n. Außerdem sind die

    Profs in anderen Fächern überraschungsweise viel humaner, als in Psychologie, was vielleicht blüffend wirkt.


    Witzig: Ich fand das Thema 'ADHS' ultra-uninteressant (wegen der Medien) und trotz vielfacher Präsentierung (leider auch oft als Kind-Männlicher-Patient-Variante) dieser Störung

    in meinem Studium, bin ich kaum darauf aufmerksam geworden, das es doch ich auch bin


    LG, johnu

  7. #37
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Allgemeine Informatik im dritten Semester nun! Trotz annäherndem Schulversagen schlage ich mich recht gut, obwohl ich mich nicht recht aufrappeln kann zum Lernen. Ich zocke während dem Studium mehr als in den Ferien! :O
    Was mir das Studium wohl rettet:
    - Es kommt viel auf erlernbare Fähigkeiten an, nicht so sehr auf zusammenhangslose Fakten
    - Durch ein FSJ in Italien habe ich einen ordentlichen Push erhalten, was das Selbstvertrauen angeht
    - Es macht Spass! (F*cking Jackpot )

    Ne typische Anekdote ausm letzten Semester:
    Mentor gemacht, zwei Monate lang, für 8,67 € die Stunde... Wenn man wie jeder andere Mensch seinen Arbeitsvertrag ZEITIG abgeben würde. Ich kam damit in den späten Semesterferien an, das war nun zu spät. 90€ Lehrgeld ist das nun, aber gelernt habe ich meine Lektion! Seitdem bin ich echt hinterher, wenns um Papierkram geht :O

  8. #38
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Nach dem Abitur habe ich erst zwei Jahre Germanistik und Philosophie studiert. Zum einen war das schön, sich verschiedene "Denkarten" anzueignen, bzw. auszuprobieren, und sich damit auch in anderen Sphären zu verlieren - was auch problematisch ist. Dazu kam, dass das Studium wenig Struktur bot - damit kam ich nicht zurecht. Lag oft tagelang im Bett und kam nicht in die Gänge. Dennoch schrieb ich gute Noten, was mich irgendwie nicht zufriedenstellte.

    Es folgte ein Jahr Linguistik und Psychologie. Auch diese Fächer liebte ich, insbesondere mit der Neurolinguistik konnte ich mich stundenlang vergnügen. Die Struktur und der erforderliche Aufwand waren agenehm. Allerdings passten mir die beruflichen Aussichten nicht und meine Interessenvielfalt (oder meine sprunghaften Interessenwechsel, um es ehrlicher auszudrücken) trieb mich zu einem erneuten Studienwechsel.

    Nun studiere ich im 5. Semester Chemie. Natürlich würde ich schon wieder gerne eine anderes Wissensgebiet erforschen, doch ich habe inzwischen eingesehen, dass das wohl ewig so weitergehen würde. Drum bleibe ich jetzt dabei und befriedige meine nicht-chemischen Interessen in der Freizeit. Das Chemiestudium ist sehr fordernd (wohl ähnlich wie die Bio), und auch super interessant! Was mich am meisten stresst hier sind die disziplinierten, ehrgeizigen Studenten, die in der Bibliothek zu wohnen scheinen, wenn ich Mal wieder ein paar Stunden zu spät an der Uni antaumle und erst Mal einen Kaffee brauche. Ich bin froh, dass es Pflichtveranstaltungen gibt (Labor), sonst würde mich die Uni wohl kaum sehen. Die ersten Jahresprüfungen habe ich ganz gut bestanden. Im zweiten Jahr machten mir jedoch die Stimmungsschwankungen und die Sucht wieder vermehrt zu schaffen, weshalb ich den Prüfungsblock im Winter wiederholen werde.

    Ich glaube es gibt keine bestimmte Studienrichtung, die für eine/n AD(H)S-ler/in zu empfehlen ist. Man muss es sicht halt so einrichten, dass es passt. Das können wir ja, sind schliesslich kreative Köpfe

  9. #39
    Stefanus

    Gast

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    Studiere jetzt Master in klinischer Psychologe und es ist einfach DAS Fach wo mich interessiert. Zuvor habe ich Wirtschaftsspsychologie studiert, war auch nicht schlecht aber noch nicht tief genug in der Materie, klinische ist jetzt wirklich ein Traumstudium. Wir haben zugar eine Veranstaltung wo wir selbst recherchierte Studien usw. präsentieren dürfen. Einfach genial zumal unsere Gruppen so klein sind, dass wir mit dem Dozenten an einem großen Tisch sitzen können und so direkten Austausch haben. Ob das jetzt alles nur mit Medikamenten möglich ist will ich einfach bei Seite lassen. Einer unserer Profs kommt übrigens direkt aus dem ZNS Mannheim

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)?

    BWL und nur geschafft durch die Medikation, welches auch ein Grund gewesen war zum Arzt zu gehen. Ohne Medikinet hätte ich es nicht geschafft

Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Diagnose seid September und seid dem 12 kg abgenommen !!
    Von Mr.Fulldown im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 13:19
  2. zufrieden
    Von Alima im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 14:41
  3. Was studiert ihr so?
    Von Ephedra im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 23:15
  4. Habt ihr studiert? Was?
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 163
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 17:58
  5. Erwachsene mit ADS/ADHS: Wie zufrieden seid ihr mit eurer Behandlung?
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 3.05.2010, 07:01
Thema: Was studiert ihr so (und wie seid ihr zufrieden)? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum