Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Schule und dann...Chaos?! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 58

    Frage Schule und dann...Chaos?!

    Hallo,

    ich bin sonst nicht so viel hier unterwegs, deswegen schon mal sorry, dass ich einfach n Thema eröffne.
    Ich bin recht verzweifelt.
    Nächste Woche fangen die letzten Abiprüfungen an.
    Wollte mich auf einen Studienplatz bewerben.
    Jetzt zu meinem ernsteren Problem:
    Ich muss mich gesetzlich versichern und ich hab überhaupt keine Ahnung!
    Was die mir da im Internet und so erzählen ist ja alles schön und gut, aber ich nehme noch ADHS Medikamente für Jugendliche
    und die werden soweit ich das jetzt verstanden hab nicht übernommen, oder?
    Wonach wählt man denn dann eine gesetzliche Krankenversicherung aus??
    Ich muss mich schnell versichern, weil ich mich sonst nicht bewerben kann
    Da ist so viel zu beachten und ich bin total überfordert mit den ganzen Angeboten.

    Falls das der falsche Bereich ist kann es auch gern verschoben werden.
    Wenn irgendjemand Tipps hat wäre ich unendlich dankbar!

    Liebe Grüße
    Lachflash

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Schule und dann...Chaos?!

    Hallo lachflash,

    schön dass du soweit gekommen bist!

    Nach meiner Rechnung bis du so 18/19.
    Somit bist du auch während des Studiums bei den Eltern familienversichert oder
    sind die privat versichert? Und es besteht auch ein Kindergeldanspruch bis zu
    die 25 vollendet hast. Und bei deinem Arzt bzw. bei der Krankenkasse kannst du,
    so viel ich weiß, beantragen, dass du bis 21 bei dem Kinder- und Jugendarzt
    bzw. -psychiater weiterbehandelt wirst.

    Ich bin keine Expertin, da mein jüngeres Kind schon 27 ist und seit zwei Jahren
    (sie macht ein Zweitstudium) selbst bei einer großen GKV versichert ist. Dafür
    zahlt sie ca. € 95 im Monat. (Das müsste bei allen gleich sein).

    Viel Glück bei den letzten Prüfungen und der Bewerbung.

    LG Gretchen

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Schule und dann...Chaos?!

    Danke für die Antwort Gretchen
    Ja, ich bin 19.
    Meine Eltern sind privat versichert.
    Es ist beruhigend, dass ich jedenfalls noch 2 Jahre bei meiner Ärztin bleiben kann, danke.
    Ab Montag versuche ich einfach mal mich bei den größeren GKV zu dem Thema ADHS zu informieren.
    War ja vorher nicht untätig, nur erzählen die immer nur vom ADHS im Kindesalter, was mir ja nichts bringt.
    Tut mir leid, dass spontan so Panik geschoben hab

    Liebe Grüße
    Lachflash

  4. #4
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Schule und dann...Chaos?!

    Hallo Lachflash,

    also ich würde bei der GKV nicht mit ADHS anfangen.
    Das für Erwachsene zugelassene Medikament Medikinet adult müssen ohnehin alle erstatten,
    ob sie dann bereit sind, dein bisher eingesetztes Medikament zu übernehmen?
    Und ich denke, wenn du Ergo (bei uns gibt's Ergotherapeuten, die so eine Art Coaching für
    Erwachsene durchführen) brauchst oder Psychotherapie macht es keinen großen Unterschied.

    Wir sind bei einer großen GKV, die z. B. auch pflanzliche, homöopatische Medikamente und noch etwas anderes
    bis zu - ich glaube € 150 im Jahr - übernehmen.

    Sprich so bald wie möglich mit deiner Ärztin, du bist sicherlich nicht die erste Patientin, die im
    Erwachsenenalter wegen ADHS behandelt wird, ob sie dich weiterbehandeln kann oder ob sie
    dich an einen entsprechenden Kollegen verweisen kann, ob sie befürwortet, dass du das derzeitige
    Medikament weiter nehmen oder Medikinet adult probieren sollst. Und wenn du sie mal verlässt,
    lass dir ein Attest geben, wie sie dich behandelt hat, dann hast du was in den Händen, wenn du
    z. B. mal umziehst.

    Liebe Grüße
    Gretchen

Ähnliche Themen

  1. Aufmerksamkeit in der Schule?
    Von Wüstenfuchs im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 21:46
  2. ADS in der Schule kompensieren?
    Von superwoman im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 15:17
  3. Mit AD(H)S in der Schule !?!
    Von chri im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 17:35

Stichworte

Thema: Schule und dann...Chaos?! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum