Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Fertig wie ein Brötchen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    Fertig wie ein Brötchen

    Hallo zusammen,

    ich hatte gestern und vorgestern nach länger Zeit mal wieder eine Schulung. Also 2 Tage stillsitzen und den Fokus auf den Dozenten und den Stoff legen. Aufgrund meiner allgemeinen Situation habe ich mir schon vorher einen Kopf gemacht wie ich das am besten schaffe.

    Vom Inhalt her hat mich die Schulung sehr interessiert und es ist ein Bereich der mir auch im Beruf Spaß macht. Aber leider auch sehr komplex und umfangreich.

    Der erste Tag war relativ gut. Es gab viele praktische Beispiele und wir konnten zum Teil Übungen selber am Rechner machen. Allerdings war der Tag auch lang. Wir haben um 8.30 Uhr angefangen und um 19.00 Uhr war Schluss. Abends war ich relativ aufgewühlt und konnte nur schlecht abschalten. Dementsprechend k.o. bin ich auch in den zweiten Tag gestartet. Bei den Wiederholungen bin ich gedanklich schnell abgeschweift und konnte mich kaum konzentrieren. Auch den neuen Themen an diesem Tag konnte ich kaum folgen. Ich war froh als es 17.00 Uhr war.

    Als ich gestern nach Hause kam, war ich zu nichts mehr zu gebrauchen. Ich habe mich nur noch auf die Couch gelegt und bin auch direkt erst mal eingepennt. Obwohl ich relativ lang geschlafen habe bin ich auch heute noch ziemlich k.o.

    Kennt ihr sowas auch und wie geht ihr mit solchen Belastungen um, bzw. wie bereitet ihr euch darauf vor?


    Sent from my iPad using Tapatalk

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Fertig wie ein Brötchen

    Hallo Stephan

    ... ich lasse es auf mich zu kommen...
    ich kann ja an dem was mich erwartet nichts ändern.

    dass man nachher geschafft ist.... empfinde ich jetzt als "o.k."

    sich vor bereiten - hmmm... empfinde ich jetzt nicht unbedingt als gut... da es sich zu einer "angst" entwickeln könnte...
    oder schon vor her irgendwie "negativ" - schlussendlich kann man ja nicht sagen, wie es denn wirklich sein wird...

    ich glaube, je häufiger man sich der situation stellt - je, einfacher geht man damit um und "lernt" unbewusst,
    sich dinge anzueignen, die einem "helfen". (not macht erfinderisch)

    in deinem fall.... gab es bei dieser schulung "material"? - ich würde gar nicht versuchen - "alles" aufs mal irgendwie
    aufzunehmen - sondern später zu hause nochmals durcharbeiten -
    was mir hilft - block und stift - alles skizzieren - meine zusammenhänge notieren - (beschäftigt bleiben - damit man zu hören kann)
    und alles was dann da auf dem block steht - muss ich dann nicht in meinem "kopf" stopfen.... ich kann nur so lernen... oder mir
    sachen merken.... meine zusammenhänge.

    lg

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: Fertig wie ein Brötchen

    Smile schreibt:
    in deinem fall.... gab es bei dieser schulung "material"? - ich würde gar nicht versuchen - "alles" aufs mal irgendwie
    aufzunehmen - sondern später zu hause nochmals durcharbeiten -
    Nein - Materia lgab es nicht. Es war eine Inhouse-Schulung. Also bei meinem Arbeitgeber und speziell für die Software die wir einsetzen. Da es aber eine Grundlagenschulng in Sachen Anpassungsprogrammierung war, war der Stoff leider auch recht trocken.

    Smile schreibt:
    was mir hilft - block und stift - alles skizzieren - meine zusammenhänge notieren - (beschäftigt bleiben - damit man zu hören kann)
    und alles was dann da auf dem block steht - muss ich dann nicht in meinem "kopf" stopfen.... ich kann nur so lernen... oder mir
    sachen merken.... meine zusammenhänge.
    Ich habe mir auch vieles aufgeschrieben, aber das Thema ist relativ komplex und somit sehr inhaltsintensiv. Mir fällt es deutlcih leichter zu lernen wenn ich das erlernte relativ zeitnah selber umsetzen kann. Also praktisch learning by doing.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 384

    AW: Fertig wie ein Brötchen

    Stephan,
    das geht mir genauso.
    Mein AG hatte das Doing jedoch gesourced und ich hatte keinen Freiraum, das gelernte auszuprobieren.
    Dafür waren dann Externe zuständig und die haben sich dazu entschlossen auf Zeit zu spielen, weil sie nach Stunden bezahlt wurden.

    Hatte zur Folge, dass ich in einen Konflikt kam, den ich selbst nicht mehr lösen konnte.
    Mein Chef hat sich dann auf die Seite der Externen gestellt, weil die ihn in ner anderen Sache noch unterstützt haben, die ihn persönlich weiter bringen sollte.

    Das war der Startschuss für drei Jahre Bossing bis zum Burnout vor einem Jahr.

    Wenn Dein Chef nicht hinter Dir steht, dann wird's als ADS'ler verdammt eng.

    Plötzlich heißt es, du sollst Dein Verhalten ändern und zwar mit Fristsetzung.
    Dazu war ich auch bereit (allein schon aus arbeitsrechtlichen Aspekten). Wusste aber von meinem ADS noch gar nichts.

    Und so nahn es seinen Lauf...

    LG
    Steve

    Sent with Tapatalk 2.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Fertig wie ein Brötchen

    learning by doing.

    - auf der Suche, wie ich meinem Sohn besser unterstützen kann... was das schulische betrifft...
    am besten lernt man beim tun.... 90%

    frontalunterricht - nur zwischen 20 - 50%.

    und dies nicht speziell nur bei adhsler.

    daraus folgere ich, dass ALLE nur einen Teil mitbekommen haben - eine Basis mit der man arbeiten kann und
    erst bei der Anwendung wirklich gelernt wurde.

    .... so ähnlich wie beim autofahren und fahradfahren.... wenn ein unbewusster automatikatismus sich angeeignet hat....
    kann man es.

    gut, bringt dir jetzt nichts. ausser ev. dass ein ständiges "üben" und dran bleiben... nicht aufgeben.... die chance verbessert... besser, zu werden.

    schwierig finde ich, ich kann schlecht wichtig von unwichtig unterscheiden..... wir hatten ein lehrer, der uns immer gesagt hat, wir sollen alles
    was man "nachschlagen" kann... nicht unbedingt lernen.... sondern einfach wissen wo man nachschlagen kann... und sich die zeit nehmen sich
    nur das wichtige zu lernen. (kann ich nicht, das macht mich unsicher)

    ich glaube, was mich erschöpft ist nicht nur - die bemühung immer wieder sich zu konzentrieren... sondern auch mehr das drum herum... und
    den "druck" den ich mir selbst mache.... das ist ein energiefresser.... der wunsch.... es perfekt zu machen... und der wunsch ALLES abzuspeichern....
    ich habe den mut nicht.... unwichtiges auszusortieren.

    lg

  6. #6
    MeinerEiner

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.128

    AW: Fertig wie ein Brötchen

    So geht es mir in Schulungen auch oft.
    Da ich allerdings schon vorher weiss dass das passieren wird versuche ich schon in der Schulung das Wesentliche vom Unwensentlichen zu trennen.
    Ich erlaube mir auch ganz bewusst mal ein paar Minuten nicht zuzuhören.
    Meine nächste Schulung geht vier Tage, da graut es mir schon vor.

    Allerdings hat das auch was Gutes: Ich muss selbst oft Schulungen halten und habe viel Verständnis für die Leute die mal abschweifen oder was nicht verstehen.

Ähnliche Themen

  1. Bin jetzt total fertig -
    Von Waldsteinie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 15:39
  2. was mich fertig macht...
    Von oiuz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 18:22

Stichworte

Thema: Fertig wie ein Brötchen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum