Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema wenn das Arbeitsklima etc. einen runterzieht im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    wenn das Arbeitsklima etc. einen runterzieht

    Hi Leute,

    erstmal vorweg, ich habe eine relativ gute Phase im Moment, arbeite hart an mir und fühle mich die meiste Zeit sehr gut (damit ich auch mal was positives erzähle ) habe meinen Haushalt besser im Griff und fühle mich dabei sehr gut.


    Jetzt aber zu meinem Problem:

    was kann ich tun wenn mich das Arbeitsklima, die Kollegen und die Arbeitsanweisungen etc das alles so sehr frustet dass es mich runterzieht?

    Problem ist es ist immer wieder so, nach einer gewissen zeit, wenn das spannende weg ist im Job dann langweilt es mich und ich denke darüber nach die Firma zu wechseln. Ich weiß aber das es in der nächsten sicher auch so sein wird.

    Wisst ihr es ist so. Das klima ist eh nicht mehr so dolle bei uns. Es ist für alle sehr komisch sagen sie. Langweilig, kaum spaß und so.
    Das fängt morgens schon an, komm ich rein ziehen viele ein Gesicht zum reinschlagen versuche ich die stimmung etwas zu erhellen bekomm ich mit meinem redeschwall immer gesagt Fledermaus nicht vor 9 uhr bitte, wir schlafen noch.
    Das ist so aaaagggrrrrr da könnte ich..... dann fühl ich mich immer so allein mit meiner "guten laune" bzw. den großen wunsch nach austausch und spaß.

    In der Pause ja oft auch das große schweigen und wärend der arbeit ist man oft allein oder mit den falschen Kollegen.

    Jetzt muss ich also 9 Stunden mehr oder weniger frustriert rumlaufen, ab und an mal ein spaß ok. Mich selbst und allein bespaßen ist anstrengend und blöde.

    Wenn es dann doch mal dazu kommt das man mal witzig sein kann und lacht und in einer gruppe ist oder so, dann bekomme ich recht schnell wieder gesagt wie seltsam ich doch bin, das ich anders bin, das sie mich zwar mögen, ich aber halt komisch bin und dadurch es sehr anstrengend mit mir ist.

    Ja dann freue ich mich zwar irgendwie das die erkenne ich bin anders, werde aber traurig weil ich eben nicht in die norm dort passe und halte dann lieber wieder meinen mund.

    Was könnt ihr mir denn in so einer situation raten? Was kann ich tun ohne andere zu stressen und ohne den job zu wechseln?

    Danke erstmal

    FLedermaus

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: wenn das Arbeitsklima etc. einen runterzieht

    also wenn ich noch jünger wäre, würd ich eher versuchen, irgend was selbstständiges zu machen, in sonem Job gehn wir einfach ein auf dauer.

    Ich arbeite aufgrund der vor ca 5J. diagnostizierten ADHS in einer Werkstatt für Menschen mit psych. behinderung, wo ich def. unterfordert bin, aschlangweilig, aber ich habe viele vorteile dort, sehr hohe Renteneinzahlung, jeden Tag Mittagessen für 22€ im Monat und nette Kollegen.
    Nur das wenige Geld macht mir arg zu schaffen.

    Ich bin dazu übergegangen, anderen wenigstens etwas mein ADHS zu erklären, kommt aber immer auf die Person und die Situation drauf an.
    Sprich doch einfach mal in einer Gruppensituation das Thema an und deine Unzufriedenheit an, bitte doch vll mal deinen Chef darum und erklärs ihm.

    Ohne mit den anderen drüber zu sprechen, kann sich ja auch nix ändern.


    Liebe Grüße Anni

  3. #3
    susiprincess

    Gast

    AW: wenn das Arbeitsklima etc. einen runterzieht

    ohje du arme, so ist das bei uns auch fast so. Spaß ist dort verboten kann man sagen. Rede am besten mit deinen Kollegen, man sollte Spaß haben somit geht die Arbeit auch leichter. Bei uns isses so, das wir verarscht werden, es wird von oben Druck gemacht "wir müssen Teile schaffen" da ist aber ein Haken dran die Maschinen fallen ständig aus, d.h wir werden heim geschickt und haben Minusstunden oder wenn es läuft müssen wir ja auch 8 h lang die Maschinen putzen!!! Und kommen dafür dann We rein.
    .Ja und da werden wir jedesmal gezwungen Wochenende rein zu kommen , und das macht halt schlechte Laune. Ständig 6 Tage Schicht, ich bin zur Zeit krank geschrieben bzw geh heute wieder zum Arzt und hatte gestern nen Gespräch mitn Chef und meinte ich schaff das nicht mehr, ganz einfach. Man hat zwischendurch ja überhaupt keine richtige Erholungsphase mehr, das wird immer schlimmer da. Ich fühlte mich nur unter Strom kam gar nicht mehr zur Ruhe. Jetzt gehts aber ich mach mir eben Gedanken wie es weiter gehen soll. Die kündigen mich ja dann gott sei dank, hab ich keine Probleme mitn Amt oder ich werde versetzt.Na mal schauen.Dir weiterhin alles gute


    lg susi

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: wenn das Arbeitsklima etc. einen runterzieht

    Wie Du mir, so ich Dir!

    Wer mich schädigt, dem schädige ich auch.
    Würde mal sagen: Maximale Fehlzeit bei vollem Lohn und wenn die Kündigung kommt dann sagen: "Na, habt Ihr es endlich auch mal begriffen?"

    Sorry, wem die Antwort nicht passt, aber so muss das sein. Das Unternehmen ist dafür verantwortlich und es steht in seinen Pflichten für ein erträgliches Arbeitsklima zu sorgen.
    Andernfalls macht das krank, wo wir ja wieder bei den Fehltagen sind.
    Ein Unternehmen welches nichts einsieht, hat auch nichts anderes verdient! Ach ja, und man sollte es versuchen zu klären. Shit! Ich habe jetzt ein paar Sätze gelesen vom Eingangspost: Die haben ja alle kein Bock! Krass!!!! Umso wichtiger mal darüber zu reden nachdem Motto: "Wollen wir nun hier abhängen und langweilen oder sollte das nicht bissel wie Freizeitpark sein? Aber ihr seid ja alle total unterfordert! ICh hasse es auch unterfordert zu sein, weil sobald ich weiß wie die Lösung aussähe, langweilt es mich. Das Faktum: DIe Lösung ist theoretisch möglich (also nichtmal den konkreten Weg, aber Gewissheit es geht) lässt mich um 60% schlechter arbeiten. Wenn ich nun die Lösung kenne, dann bin ich bei 10-20% Leistungsfähigkeit, welches dann eines normalen Mitarbeiters entspricht, der jedoch die 10-20% ständig halten kann. Nach kurzer Zeit bin ich dann jedoch bei -20% Leistungsfähigkeit bzw. krank. Wenn ich dann erstmal krank bin und das so dumm weitergeht, dann wird das immer schlimmer.

  5. #5
    susiprincess

    Gast

    AW: wenn das Arbeitsklima etc. einen runterzieht

    das stimmt. Wir hatten kaum Freizeit. Wir arbeiten von Montag bis Samstag Frühschcht und gehen aber wieder Sonntag zur Nachtschicht und das wieder bis Samstag früh. Ich hab das dem Psychologen gesagt auch er meinte "da hat man ja gar keine richtige Ruhe mehr" ich hatte schon manchmal Schwindelanfälle oder mir wurde schlecht.schwarz vor Augen etc. So oft krank war ich noch nie wie in dieser Firma. Letztes Jahr im märz hatte ich Windpocken. dann war ich letztes jahr einmal im januar, im november und dezember erkältet und dann noch mal dieses hahr im januar und februar. Naja und zwischendurch fühlte ich mich matt und jetzt hatte ich wackelige beine und magen darm probleme. Ich bin bis nächste woche Mittwoch krank hab dort auch alles erzählt also beim Arzt.
    viele bei uns drehen durch und haben schlechte laune. das war kein arbeiten mehr. jetzt sagte ich stopp. Entweder gefährdet man seine Gesundheit oder muss das nun durchziehen ist aauch kraftaufwendig aber es ändert sich was. Und meine Laune ist besser und gabe sozusagen mehr Lebensfreude wieder. Andere bei uns getraun sich diesen Schritt nicht und verenden da. die eine sieht aus als wenn sie das lachen verlernt hat. Ein anderer ist gegangen wegem depris glaib ich. Ja und andere fühlen sich auf arbeit wohl weil se sonst nix haben :-D mein Freund bekam ja auch alles mit. Wie oft krank ich war etc und das sie zettel austeilen und sagen "das und das habt ihr nicht geputzt" oder "ihr seit immer austauschbar" also wer nicht spurt der fliegt. Mir haben se schon oft gedroht mich rauszuhauen. Das nennt man "gutes Betriebsklima"
    Geändert von susiprincess (18.04.2013 um 13:33 Uhr)

  6. #6
    salamander

    Gast

    AW: wenn das Arbeitsklima etc. einen runterzieht

    Ich glaub in dem Buch von C. Neuhaus gelesen zu haben, dass es besonders arg ist, für uns
    ADSLer, wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen am Arbeitsplatz. Die Softskills der
    Arbeitgeber

    Also wenn Du jeden Morgen zur Arbeit fährst, und die graut Dir vor dem was der Tag so bringen
    mag, dann würde ich mich an Deiner Stelle nach etwas Neuem umschauen. ADS und seine Pro-
    blematiken hin oder her.

    Vielleicht magst Du mal ein paar Testbalons steigen lassen? Einfach Bewerbungen rausschicken,
    aber nur auf Jobs, wo Du denkts, ja, das ist mein Ding, wenn es zu Gesprächen kommt, schauen
    wie Dein Marktwert steht, und wie andere Unternehmen so agieren. Meistens wird man ja einem
    potentiellen Kollegenkreis im Rahmen der Gespräche schon vorgestellt, da kann man auch
    schon spüren, wie das Klima so ist, wie laufen die Leute auf den Gängen rum, eher geduckt oder
    gut gelaunt. Viele Sachen, die eben nicht kommuniziert werden, aber sichtbar sind. Vielleicht die
    ersten Gespräche nehmen, als Testlauf, was Du alles wahrnimmst, was Dir wichtig ist, jetzt noch
    gar nicht so, um einen Neuen Job zu finden, sondern lediglich zum sondieren, was hat die
    Arbeitswelt sonst so zu bieten? Was gefällt mir, was nicht...

    Danach kannst Du Nägel mit Köpfen machen.

    Probiers doch einfach mal aus, nach der Devise alles Kann aber nichts Muß!

    LG
    Sala

  7. #7
    susiprincess

    Gast

    AW: wenn das Arbeitsklima etc. einen runterzieht

    ja das Gefühl hatte ich auch. Jeder Tag war ein grauen. Ich werde mit Sicherheit auch bald gekündigt. Ich hab mich schon öfters beworben hzw angefragt ob sie Mtarbeiter suchen . Ein bekannter meines Freundes ist in einer Firma und die suchen immer mal welche und die arbeiten 5 tage und haben auch mehr lohn bzw genauso viel. Dahin hab ich mich beworben. Na mal schauen. ;-)

  8. #8
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.447

    AW: wenn das Arbeitsklima etc. einen runterzieht

    Hallo fledermaus,

    So eine stimmung würde ich auch nicht aushalten! Vor allem, deine versuch die stimmung zu verbessern scheitern, also, das team ist nicht wirklich dazu bereit...

    Daher ehe etwas anders suchen...

    lg

Ähnliche Themen

  1. Wie läuft das ab, wenn ich einen Psychotherapeut aufsuche?
    Von Apple. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 8.02.2013, 18:16
  2. ADHS und eine Normale Partnerschaft ? Mit einen ADHSler und einen Gesunden !
    Von Sunny1985 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 22:40
  3. Wo kann ich einen einen Adhs Test machen lassen in BW?
    Von Anna2 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 23:14

Stichworte

Thema: wenn das Arbeitsklima etc. einen runterzieht im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum