Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 59

Diskutiere im Thema Wie sag ich´s meinem Arbeitsvermittler im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    salamander

    Gast

    AW: Wie sag ich´s meinem Arbeitsvermittler

    Zu dem Thema noch: Berufliche Beratung aufmerksamkeitsgestörter (ADS, ADHS, HKS) Jugendlicher und Erwachsener
    Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Arbeitsverwaltung, von Michael Bauschmann, Arbeitsamt Hannover

    Vielleicht sinnvoll, das an den einen oder anderen Mitarbeiter bei Amt weiterzureichen, und zu wissen, die Diplomarbeit wurde vom AA
    Hannover initiiert.

  2. #32
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 384

    AW: Wie sag ich´s meinem Arbeitsvermittler

    Das habe ich so auch als hilfreich angesehen Sala.
    Nur dann hat sich herausgestellt, dass eben genau DIESE Position des Arbeitsvermittlers von der BfA abgeschafft wurde.
    Ich hatte mit Michael Bauschmann Kontakt.
    Wenn Du Dir den 'Hürdenlauf in seinem Lebenslauf danach ansiehst, wirst Du einige Parallelen finden.
    Ich habe daraus geschlossen, er hat das nicht gesagt, dass diese Gesellschaft keine staatliche Berücksichtigung für unser eins findet.
    Die Webseite ist http://www.michaelbauschmann.de/

    Sent with Tapatalk 2.

  3. #33
    salamander

    Gast

    AW: Wie sag ich´s meinem Arbeitsvermittler

    der lebenslauf könnt' von mir sein..., bis auf das fachgebiet.

    ja, was möglich wird, ist maßgeblich vom goodwill des sachbearbeiters abhängig. aber manchmal hilft's
    die diplomarbeit von michaelbauschmann weiter zu reichen.

    was mir aber nicht ganz einleuchtet in dem fall, warum zahlt der rentenversichungsträger, wenn ein mitarbeiter
    wegen adhs auf reha war, die umgestaltung seines arbeitsplatzes, bis hin zur abrennung zum einzelbüro durch
    glaswände, weil großraumbüro unmöglich, wenn die betriebe anfragen.
    da könnte es, aus theorie heraus, irgendwo eine unentdeckte lücke für adsler geben.

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 384

    AW: Wie sag ich´s meinem Arbeitsvermittler

    Die Antwort liegt wohl in der Reha.
    Der Rentenversicherungsträger ist daran interessiert dass der Betroffene weiter arbeitet und einzahlt und nicht Frührentner wird.


    Sent with Tapatalk 2.

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Wie sag ich´s meinem Arbeitsvermittler

    @Awadea: Das liegt wohl daran, dass im Jobcenter ein enormer Druck ausgelöst wird auf die Angestellten, d.h. sie müssen einen Durchschnitt an Vermittlungen vorweisen, die höher sind als beim Arbeitsamt. Daher kannst du dir sicherlich erklären, warum man auf Teufel-Komm-Raus versucht, die Alg2 Empfänger in Jobs zu vermitteln, die häufig gar nicht passen. Entscheidend ist da nur die Vermittlungsquote. Traurig aber wahr.
    Ähnliche Dinge stehen auch im Erwerbslosenforum, wo auch andere Betroffene ihre Geschichte zu den Sanktionen dort erzählen.

  6. #36
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Wie sag ich´s meinem Arbeitsvermittler

    Shayla schreibt:
    @Awadea: Das liegt wohl daran, dass im Jobcenter ein enormer Druck ausgelöst wird auf die Angestellten, d.h. sie müssen einen Durchschnitt an Vermittlungen vorweisen, die höher sind als beim Arbeitsamt. Daher kannst du dir sicherlich erklären, warum man auf Teufel-Komm-Raus versucht, die Alg2 Empfänger in Jobs zu vermitteln, die häufig gar nicht passen. Entscheidend ist da nur die Vermittlungsquote. Traurig aber wahr.
    Ähnliche Dinge stehen auch im Erwerbslosenforum, wo auch andere Betroffene ihre Geschichte zu den Sanktionen dort erzählen.
    Dickes Mega-Sorry.
    War lange abstinent, gerade weil ich/wir wieder Ärger mit unseren Freunden dort haben. Habe also die Diskussion hier gar nicht so mitbekommen
    Da stimme ich Dir in Allem zu. Das liegt an dieser dämlichen Quote, die Statistik muss stimmen. Das es aber auch anders geht, beweist Inge Hannemann.
    Sie ist Arbeitsvermittlerin und kämpft gegen Hartz IV -> altonabloggt | Themen rund um und aus Altona und Hamburg
    Diese Frau bekommt meine Unterstützung, soweit es möglich ist. Sie zeigt, dass die Entscheidung bei den Angestellten im Jobcenter liegt.

    Warum schafft es Deutschland nicht eine Bundesweite Demo zu veranstalten?
    Richtig, weil sich jeder selbst der Nächste ist. Die meisten würden doch am liebsten ihrem Nachbarn die Butter vom Brot streichen.
    Die einzelnen Gruppierungen untereinander prügeln sich auch noch und das gibt den Politikern immer wieder Schlupflöcher.

    Da braucht dann nur noch die Bildzeitung über "Soviele Sanktionen wie noch nie zuvor!" berichten und Deutschland stimmt gegen die faule Hartzer-Bande.

    Die Medien berichten schon lange nicht mehr objektiv und ehrlich über dieses Thema. Einzig der Spiegel behandelt dieses Thema kritisch. Ab und an jedenfalls.
    Zumindest hat er Inge Hannemann einen zwei Seiten Bericht geschenkt. Wahnsinn. Der war auch ein bissel überspitzt, aber was will man erwarten?

    Das Thema soll schließlich an Menschen heran getragen werden, die es nicht kennen, wenn man zwei Wochen im Monat hungert.

    Das Sanktionen gegen das Grundgesetz sind ist völlig gleichgülitig, selbst bei einem Widerspruch. --> Niemand reagiert wirklich dagegen, die Menschen die es tun, werden belächelt

    Datenschutz ist in den Jobcentern für den Popo. Hier in Leipzig standen bis vor kurzem die Aktenwägen mitten auf den Gängen herum. Jeder konnte mal eben in einer Akte lesen, wenn er wollte.
    --> Der Anwalt, der das Jobcenter L deswegen verklagt hatte, hat Hausverbot. Keinen interessierts

    Jobcenter riskieren sogar Tote. Hauptsache vermitteln! Herzstillstand nach Arbeitszwang --> keinen Interessierts

    Politiker können über Hartzer motzen Hasssprüche gegen Hartz IV Bezieher --> Die Mehrheit der Deutschen denkt genauso

    ---

    Mal ehrlich:
    Da soll man sich als ADHS'ler mit eventuellen super lustigen Komorbiditäten wohl fühlen? Gut beraten und aufgehoben? Ehrlich an einer "Besserung" interessiert?
    Solange man noch laufen kann, ist man in denen ihren Augen nicht krank. Und wenn man wie ich das Pech hat, dass ich dumm Lache und Grinse um meine Klatschen zu verbergen, weil ich es nicht anders gelernt habe, hat gleich verloren, weil da ist man gesund.

    "Sie wirken auf mich gar nicht depressiv."
    Meinem Bruder sieht man seine Schizophrenie auch nicht an, erst wenn man sich länger mit ihm beschäftigt merkt man, dass er nicht mehr auf dieser Welt lebt.

    Schon lustig, was so in Deutschland abgeht.
    Aber wir müssen jetzt Kroatien retten, da bleibt für die Deutschen keine Zeit...

    :peace:
    Geändert von Awadea (26.05.2013 um 01:13 Uhr) Grund: Wieder mal exorziert. Bösartiger Fehlerteufel...

  7. #37
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 384

    AW: Wie sag ich´s meinem Arbeitsvermittler

    Awadea schreibt:
    ...
    Schon lustig, was so in Deutschland abgeht.
    Aber wir müssen jetzt Kroatien retten, da bleibt für die Deutschen keine Zeit...

    :peace:
    Wie? Habe ich da schon wieder was verpennt?
    War das nicht eben noch Zypern? und Griechenland und Portugal und Spanien? und Island und Italien? und die Deutsche Bank? und die BLB? und und und Lehmann Bank und ?
    :Ironie:

    Wenn der Nachbar selbst nebst Butter auch kein Brot mehr hat, dann ist es Zeit.
    Vorher leider wacht hier keiner auf.


    LG
    Steve

    Sent with Tapatalk 2.

  8. #38
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Wie sag ich´s meinem Arbeitsvermittler

    Awadea schreibt:
    Warum schafft es Deutschland nicht eine Bundesweite Demo zu veranstalten?
    Richtig, weil sich jeder selbst der Nächste ist. Die meisten würden doch am liebsten ihrem Nachbarn die Butter vom Brot streichen.
    Die einzelnen Gruppierungen untereinander prügeln sich auch noch und das gibt den Politikern immer wieder Schlupflöcher.
    Das Problem ist, dass sich einige Hartz IV Empfänger gar nicht für die Politik interessieren und lieber auf der Couch "Frauentausch" oder unrealistische Gerichtsshows gucken.

    Und sehr vielen Hartz IV Empfängern ist der Bezug peinlich und sie wollen sich nicht in der Öffentlichkeit zu erkennen geben.

    Das war schon damals in MS so, als wir regelmäßig am "Jagoda-Tag" gegen den Sozialabbau demonstriert haben, größtenteils waren die Leute anwesend, die politisch aktiv waren, die wirklich betroffenen sind zu Hause geblieben...

    Hier in Deutschland ist es sehr schwer, die "Massen" zu bewegen, da sollten die Bürger dieses Landes sich mal was von den Franzosen abgucken, da gibt es noch eine selbstbewußte Widerstandskultur, die lassen sich nicht alles gefallen....

    LG Tanja

    - - - Aktualisiert - - -

    Awadea schreibt:
    Warum schafft es Deutschland nicht eine Bundesweite Demo zu veranstalten?
    Richtig, weil sich jeder selbst der Nächste ist. Die meisten würden doch am liebsten ihrem Nachbarn die Butter vom Brot streichen.
    Die einzelnen Gruppierungen untereinander prügeln sich auch noch und das gibt den Politikern immer wieder Schlupflöcher.
    Das Problem ist, dass sich einige Hartz IV Empfänger gar nicht für die Politik interessieren und lieber auf der Couch "Frauentausch" oder unrealistische Gerichtsshows gucken.

    Und sehr vielen Hartz IV Empfängern ist der Bezug peinlich und sie wollen sich nicht in der Öffentlichkeit zu erkennen geben.

    Das war schon damals in MS so, als wir regelmäßig am "Jagoda-Tag" gegen den Sozialabbau demonstriert haben, größtenteils waren die Leute anwesend, die politisch aktiv waren, die wirklich betroffenen sind zu Hause geblieben...

    Hier in Deutschland ist es sehr schwer, die "Massen" zu bewegen, da sollten die Bürger dieses Landes sich mal was von den Franzosen abgucken, da gibt es noch eine selbstbewußte Widerstandskultur, die lassen sich nicht alles gefallen....

    LG Tanja

  9. #39
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 372

    AW: Wie sag ich´s meinem Arbeitsvermittler

    Steve, nicht jeder Harz-IV-Kunde ist systemrelevant

    Die einzigste Kraft, die sich kontinuierlich gegen die Harz-Schikanerie stemmt ist die Linke und diese wird von allen Richtungen pauschal angegriffen. Leider ist ihre Kritik oft sehr oberflächlich und stark vereinfacht ...
    Die Ironie ist, das die Partei die am stärksten Sozialordnung aufbrach und Löhne senkten (SPD) würde kein Unternehmer wählen. Aber wie Herr Gabriel einst erwähnte: sie sind keine Klientel-Partei ...


    Das kann man nur mit schwarzem Humor ertragen. Demokratie muss von jeder Generation neu erkämpft werden, aber uns fehlen wohl die Kämpfer ... insbesondere die Kämpfer mit entsprechenden finanziellen Mitteln.

  10. #40
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 384

    AW: Wie sag ich´s meinem Arbeitsvermittler

    Mit dem Nachbarn meine ich auch nicht nur die Kunden von Harz IV.

    Wenn es 2/3 der Gesamtbevölkerung mal so dreckig geht wie nach dem WW2, dann sind auch wir wieder gefragt .
    Und wenn es nur zum Dreck wegräumen ist.

    LG
    Steve


    Sent with Tapatalk 2.

Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Streitsituationen mit meinem Freund
    Von feathers204 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 09:16

Stichworte

Thema: Wie sag ich´s meinem Arbeitsvermittler im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum