Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Hilfe, Blockseminare!! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 46

    Hilfe, Blockseminare!!

    Guten Abend zusammen,

    An die Studis und ex-Studis hier: kommt bzw. kamt ihr mit Blockseminaren zurecht? Wenn ja, wie habt ihr das hinbekommen?!?!

    Ich bin hier schon wieder am verzweifeln. Okay, ich hab es kommen sehen. Ich komme mit Blockveranstaltungen - also Veranstaltungen, die nicht wöchentlich sind, sondern ganze Tage, Wochenenden, Wochen am Stück - grundsätzlich nicht gut klar.

    Leider sieht mein Studienfach dieses Semester fast nur Blockveranstaltungen vor.
    Ich hatte keine Wahl.

    Und jetzt sitze ich da und verliere den Kopf.

    Ich mag Blockseminare nicht, weil
    ... ich keinen ganzen Tag nur einem Dozenten zuhören kann.
    ... ich mich nicht einen ganzen Tag/Woche ... mit nur einem Thema beschäftigen kann.
    ... weil mir das zu viel Stoff auf einmal ist.
    ... weil ich den Überblick verliere.


    Heute war eine Vorbesprechung für einen solchen Block, der jeweils an zwei bis drei Wochenenden pro Monat das ganze Semester hindurch stattfinden wird.
    Viel Stoff, tagelange Sitzungen.
    Das ganze Material und alle Texte sind online gestellt worden. Alles unsortiert.
    Und ich bin von der Masse erschlagen.

    Wenn ich das schon sehe, diesen Berg da an Texten, die ich drucken und lesen soll und dann die verschiedenen Aufgaben und Projekte, die bis zu bestimmten deadlines fertig sein müssen zu denen dann bestimmte Texte und Sachen vorher bearbeitet sein müssen.
    Da gehen bei mir alle Klappen runter.
    Ich kriege keine Struktur in das alles, habe angesichts der Masse an UNSORTIERTEM ZEUGS dann Panik und kann mich auf nichts davon konzentrieren.
    Keine Ahnung, wo ich anfangen soll, wenn vor mir alles verschwimmt.


    Habt ihr Tipps für mich? Bitte........

    lG,
    Snow

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Hilfe, Blockseminare!!

    Hallo Snow, ich fühle mit dir!!

    Was für dich richtig wäre, kann ich dir natürlich nicht sagen - aber so klappte es bei mir:

    Zunächst:

    1) Alle, aber auch wirklich ALLE TExte ausdrucken und zusammenheften.

    2) Jetzt mindestens 1 Tag Pause!

    3) Wahrscheinlich habt ihr irgendwo den Ablauf stehen - also wann welches Thema dran ist. Die Texte nun also dem Thema und dem Tag zuordnen: Thema und Tag auf jeden einzelnen Text dick vorne draufschreiben.

    4) Eine unterteilte Mappe anlegen. Für jeden Blockseminartag entsteht eine Unterteilung (durch Trennstreifen am besten).

    5) Nicht zu unterschätzen: Kommillitonen fragen. Kommillitonen fragen. Kommillitonen fragen. ABER erst NACHDEM man seine eigene Ordnung und Unterteilung schon fertig hat. Sonst wird man verrückt!!

    6) Blockseminartage fand ich sehr anstrengend, auch wegen der vielen Leute den ganzen Tag. Ich bin in der Mittagspause nicht mit den anderen Essen gegangen, sondern habe mir ein stilles Plätzchen zur Regeneration gesucht.

    LG!
    Luzie

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Hilfe, Blockseminare!!

    Hallo SnowWhite,

    ich habe nicht studiert, aber ich mache manchmal so was Ähnliches wie ein "Blockseminar" und Luzie Tipps sind sehr gut.

    Und ich habe eine Tochter, die ich bewundere, denn sie war lange Zeit eine langsame Lernerin. Ein Lehrer hat einmal
    zu ihr gesagt, sie soll aus ihrer Schwäche eine Stärke machen, (sie konnte ganz schlecht Gedichte auswendig lernen).
    zugegeben, sie hat eine Weile MPH bekommen, aber sie hat sich auch durchgekämpft und trotz des Stresses hat sie
    auch ein bisschen Spaß am Studium.

    Mach einfach ein Fest daraus dich darauf vorzubereiten. Helfen dir Farben beim Strukturieren? Dann los!
    Viel Wasser trinken und immer wieder schön ausruhen.

    Ich drück dir die Daumen!

    LG Gretchen

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Hilfe, Blockseminare!!

    Hallo Luzie,

    Vielen vielen Dank für deine Tipps!!!
    Ich werde das versuchen. Muss aber erst einen großen Ordner und neue Tintenpatronen für den Drucker kaufen. Und Papier. Das sind ne ganz schöne Menge Texte.
    (Mir wird jetzt schon schlecht, wenn ich bedenke, dass ich das alles lesen muss und im Kopf behalten soll. Au weia.)
    Hoffe, ich kriege das hin. Bei einigen Texten lässt sich spontan nicht erkennen zu welcher Sitzung sie gehören und der Sitzungsplan ist auch recht schwammig (bei einigen Themenblöcken steht z.B. "Bloch eins ODER zwei" oder "Block 2, oder alternativ Block 4). Ganz schön fies - wenn das Seminar schon keine vernünftige, 100% feste Struktur hat- wie soll ich da eine haben?!?
    Wie hast du das denn den Anderen gegenüber begründet, wenn du in den Pausen nicht mit essen gegangen bist?
    Ich komme mir da ein Bisschen vor wie ein Alien.


    Hallo Gretchen,

    Auch dir vielen Dank.
    Darf ich fragen WIE deine Tochter eine Schwäche zu einer Stärke gemacht hat? Klingt ja erstmal ganz gut, aber ich hab keine Ahnung wie das gehen soll.
    Eigentlich bin ich schon krankhaft organisiert, habe so meine Strategien und Verhaltensmuster (ja, ich mag Farben und Post-its überall und to do listen und Handywecker. ) - aber wenn ich mit meinen üblichen Mustern nicht weiter komme, weil mich die Masse erschlägt oder z.B. das Seminar selbst nicht besonders gut strukturiert ist, dann bin ich doch wieder völlig aufgeschmissen und stehe wie der Ochs vorm Berg. Argh.




    liebe Grüße,
    Snow

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Hilfe, Blockseminare!!

    SnowWhite schreibt:
    (Mir wird jetzt schon schlecht, wenn ich bedenke, dass ich das alles lesen muss und im Kopf behalten soll. Au weia.)
    Hoffe, ich kriege das hin. Bei einigen Texten lässt sich spontan nicht erkennen zu welcher Sitzung sie gehören und der Sitzungsplan ist auch recht schwammig (bei einigen Themenblöcken steht z.B. "Bloch eins ODER zwei" oder "Block 2, oder alternativ Block 4). Ganz schön fies - wenn das Seminar schon keine vernünftige, 100% feste Struktur hat- wie soll ich da eine haben?!?
    Wie hast du das denn den Anderen gegenüber begründet, wenn du in den Pausen nicht mit essen gegangen bist?
    Ich komme mir da ein Bisschen vor wie ein Alien.

    Freut mich, dass du was mit anfangen kannst!

    Und: Ich sehe schon, bei euch läuft es so, wie es bei uns auch gelaufen ist....

    Ok - deine Bedenken wegen der Masse des Stoffes versteh ich gut.

    Die Texte, die du noch nicht zuordnen kannst, ordnest du am besten in das Fach: "Noch nicht zugeordnet" ein.

    Druck dir den Sitzungsplan aus und kleb ihn vorne auf deine Ordnungsmappe. Wenn es einen neuen oder überholten Sitzungsplan gibt reißt du den alten ab und klebst den neuen drauf.

    Nimm natürlich IMMER die GANZE Mappe mit zu den Blockseminaren. (Aus eigener tüdeliger Erfahrung - ich kann mir nämlich nicht organisieren, zu unterschiedlichen Sitzungen unterschiedliche Texte mitzunehmen. Mir gehts wesentlich besser - entspannter!! - wenn ich einfach immer alles da habe.)

    Dass ich Mittags die Ruhepause für mich alleine brauchte, war nie ein besonderes Thema. Ich hab das allerdings auch nicht so breit getreten - nur Vertrauten gegenüber. Bei allen anderen: Hatte ich eben mittags was vor.

    Für die Mittagspause habe ich auch immer für mich vorgesorgt - etwas zu essen, zu trinken, meinen mp3-Player und ein Buch.

    Ich will das hier allerdings auch alles nicht idealisieren - zu der Zeit "wusste" ich nix von meinem ADHS. Fühlte mich also auch manchmal wie ein Alien...

    Das ist wohl ein Gefühl, das die meisten hier mehr oder weniger kennen

    Liebe Grüße,

    AlienLuzie

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Hilfe, Blockseminare!!

    Luzies Tipps sind super!

    Sehr ähnlich habe ich Blockseminare u.ä. auch überstanden. Zum Glück hatte ich meist Interesse am Thema, so dass ich den Hyperfokus positiv ausnutzen konnte. Eine ordentliche Vorbereitung (Literatur ausdrucken, sortieren, Zeitpläne ausdrucken/erstellen, Literaturliste ausdrucken etc.) nimmt einem wirklich viel Stress. Ebenso die vorbereitete Mittagspause in Ruhe oder bei entsprechender Stimmung mit Menschen, die einem gut tun, war immer wichtig, um die Speicher aufzufüllen. Bei mir wirkt es auch immer sehr motivierend, wenn ich mich auf mein Essen freuen kann. Daher habe ich mir an solchen Tagen entweder was Leckeres mitgenommen oder den Mensa-Speiseplan vorab studiert.

    Manchen Dozenten, die einfach "menschlich" waren, habe ich vor dem Seminar - auch ohne das Wissen um ADHS - per E-Mail gebeten, mir die wichtigsten Texte in der langen Liste zu nennen, sozusagen die Must Haves. Denn meist brauchst du gar nicht alles lesen, um einen Überblick über das Thema oder das jeweilige Unterthema zu bekommen. Die meisten Dozenten haben das auch gern gemacht. Dann habe ich lieber den Kerntext gut vorbereitet und wenn ich dann noch Zeit und Nerven hatte oder mich das Thema gepackt hatte, noch Zusatztexte gelesen.

    Ansonsten hatte ich immer einen Kritzelblock mit in der Uni, um nebenbei malen und kritzeln zu können. Damit kann ich viel besser zuhören. Je nachdem, wie viele im Seminar sitzen, fällt das allerdings auf. Einmal hat mich ein Dozent darauf angesprochen, ob mir sein Unterricht zu langweilig sei, so dass ich malen müsse. Ich habe ihm erklärt, dass das Gegenteil der Fall ist und ich ihm zuhören will und deswegen male.

    Und wie Luzie auch schon gesagt hat: Such den Austausch mit anderen, auch wenn es dir vielleicht schwer fallen sollte, Hilfe zu suchen und anzunehmen. Häufig haben mir Mitschriften von anderen meine eigenen Notizen verständlicher gemacht. Ach ja, was wir auch gemacht haben: In den ersten Semestern hatte ich eine Viererclique, mit der ich fast alle Fächer gemeinsam hatte. Wir haben uns bei Blockseminaren und z.T. auch bei anderen Veranstaltungen mit dem Aufpassen abgewechselt. Eine hatte also die Hauptverantwortung für einen bestimmten Zeitraum und war dann für Notizen etc. zuständig. Am Ende haben wir alles zusammengeschmissen.

  7. #7
    Hakuna Matata

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 781

    AW: Hilfe, Blockseminare!!

    Also ich muss zugeben, dass ich letztes Semester freiwillig 3 Blockseminare gewählt habe anstatt gleichwertige wöchentliche Kurse.

    Ich finde es besser, mich mal 1 Wochenende pro Seminar in die Uni zu setzen und aktiv zu arbeiten also jede Woche aufs neue dahin zu gehen. Mir fiel es immer viel schwerer jede Woche aufs neue mich wieder ins Thema dann rein zu denken, Texte zu lesen und meine Aufgaben zu erledigen. Das hab ich immer so oft vergessen und da hat mich auch irgendwann die Lust verlassen.

    Bei uns ist es aber auch in der Regel so, dass man die Blockseminare wählt, bei einer Vorbesprechung sich für ein Referat einträgt und dann nur zu dem Thema die Texte erarbeiten muss. Ansonsten lässt man sich einfach den Rest des Wochenendes berieseln und sitzt seine Zeit hab.

    Ich hatte bisher von den Themen und Dozenten her aber auch immer Glück. Die Themen waren spannend, ich hatte Interesse daran und die Dozenten versuchten die Seminare immer abwechslungsreich zu gestalten. Sie wissen so ein WE kann lang sein und versuchen es erträglicher zu machen, mit Keksen, Kaffee, vielen kleinen Pausen, viel aktive Arbeit (immer mal wieder zur Auflockerung "Spiele" gemacht, etc.

    So fand ich die Kurse immer ganz gut und war froh, die Blockseminare den wöchentlichen Kursen vorgezogen zu haben. Man kann sie einfach nach dem Wochenende aus dem Kopf streichen und hat mehr Ruhe für die restlichen Kurse.

    Ich kann aber auch nachvollziehen, dass wenn man da so viel Literatur bekommen, man wirklich erschlagen ist. Müsst ihr denn wirklich alles lesen? Bei uns stellen die Dozenten auch immer voll viel online, aber die meisten Texte sind nur dazu da, damit man bei Interesse weiter lesen & vertiefen kann. Pflicht sind da immer nur 2-3 Texte.

    Ich würd es so machen wie Luzie schon geschrieben hat Das klingt für mich am vernünftigsten. Und ansonsten auch beim Dozenten Nachfragen. Ich hab bisher noch nie erlebt, dass mir da einer den Kopf abgerissen hat, weil ich sicher gehen wollte ob man wirklich ALLES lesen muss oder sie einfach nur schlicht zu chaotisch eingestellt haben in den Online Kurs.

    Ich drück dir alle Daumen für viel Erfolg! Bei mir steht morgen auch ein Blocktag auf dem Programm (9:00 bis 17:30)... Allerdings dieses Semester der einzige...

  8. #8
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Hilfe, Blockseminare!!

    @SnowWhite
    Meine Tochter hat das Auswendiglernen zu ihrer Stärke gemacht. Dabei läuft sie ständig durch die Wohnung
    (wir haben zwei Balkontüren) und deklamiert den Stoff. Außerdem schreibt sie in der Uni immer mit und
    bearbeitet den Text ziemlich schnell danach. Sie meinte einmal, man bekommt eine Vier, wenn man es
    auswendig kann, man bekommt auch eine Vier, wenn man es verstanden hat, aber wenn beides der
    Fall ist, dann kann man eine Eins bekommen.

    Natürlich hat das zu Hause wohnen Vorteile, allerdings geht sie auch 2 - 3 einen halben Tag arbeiten und
    deshalb ist ihr Leben auch ganz schön stressig. Sie macht ein Zweitstudium und ich freue mich schon drauf,
    wenn sie anfängt ihre Bachelor-Arbeit zu schreiben, bloß nützen einen zwei Bachelor wenig ...

    Würde ich in der Nähe der Uni wohnen, würde ich "Mobile Massagen" anbieten, damit bringe ich meine
    Tochter in stressigen Zeiten wieder auf die Beine.

    Euch Studenten alles Gute!

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Hilfe, Blockseminare!!

    Ich wollte euch nochmal für eure Tipps danken!!

    Die ersten Blocksitzungen sind überstanden (und die Hälfte des Inhalts ist glorios an mir vorbei gerauscht...) und ich habe dank der Struktur und der Ordner (Danke, Luzie!) wenigstens ein Teil von dem zu Lesen geschafft, was ich hätte lesen sollen. Bin auch über meinen Schatten gesprungen und habe meine Mitstudis um Hilfe gebeten, also mir z.B. Mitschriften und Zusammenfassungen geliehen. Habe ich vorher nie gemacht ... das hat auch ein Bisschen geholfen.

    Nur meine Dozenten ansprechen habe ich mich bis jetzt nicht getraut. Ich habe ja auch noch gar keine Diagnose. Will auch nicht, dass die mich irgendwie für dumm halten oder faul oder sonstwas.

    So halte ich mich bisher also halbwegs über Wasser ... das nächste Problem werden dann die Prüfungsphasen


    liebe Grüße,
    Snow

  10. #10
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Hilfe, Blockseminare!!

    HI Snow,

    das freut mich außerordentlich. Klingt, als sei es wirklich gut gelaufen!

    Jetzt wünsch ich dir nur noch, dass du diesen Erfolg für dich auch wertschätzt.

    Die Prüfungsphasen werden dann die nächste Herausforderung. Tschakkaaaa....

    Da biste nicht allein -

    Luzie

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe.
    Von Che_ im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 9.03.2010, 15:40

Stichworte

Thema: Hilfe, Blockseminare!! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum