Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Gewöhnung Arbeitszeit - Extreme "Lerchen" oder "Eulen" im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    Gewöhnung Arbeitszeit - Extreme "Lerchen" oder "Eulen"

    Hi ihr lieben,

    ich hole jetzt erstmal etwas aus:, nein nicht so...

    Hatte jahrelang Frühschicht/Spätschicht im wöchentlichen Wechsel.(alles noch ohne MPH,oder andere Pillchen))
    Irgendwann konnte ich in der Frühschicht immer schlechter oder gar nicht einschlafen.

    Ständig dieser Druck, ich MUSS jetzt schlafen, Blick auf den Wecker: Oh Mann nur noch 5 Stunden Zeit zum Schlafen....4,3,2,1,ahhhh...
    wieder auf Arbeit anrufen:ich komme heute nicht, danach war der Druck weg und ich schlief sofort ein.

    Aber auch ignorieren der Uhrzeit(also kein draufschauen auf den Wecker nachts) änderte nichts daran.
    Wenn ich dann einschlief, war ich nachts zwischen 4-10 mal wach!
    Quälte mich dann auf der Arbeit über den Tag,nach der Arbeit dann ins Bett, total platt,wie ein ZOMBIE,kurzes Nickerchen,oder nur liegen, nichts machen können,keine Kraft ,keinen Antrieb...

    Abends dann um halb acht wieder langsam fit/wach werdend, aber da musste ich eigentlich bald wieder ins Bett um ausreichend zu schlafen,weil um 4.30Uhr klingelt der Wecker...
    Ein Verzicht nach der Arbeit auf das hinlegen, brachte auch keinen Erfolg das ich nachts besser schlief.
    Ausserdem wusste ich dann gar nicht in welcher Welt ich gerade bin, war wie benebelt von der berühmten "Scheissegaltablette" vor den OP´s...

    Schlaftabletten auf Dauer schien mir auch keine Lösung zu sein, brachten aber etwas Besserung.

    Eines Tages schlug mir mein Vorgesetzter vor, doch nur Spätschicht zu arbeiten.
    Dies ist in unserem Betrieb kein sonderliches Problem, da es viele Kollegen in Dauerfrühschicht gibt und so ein Ausgleich ist.

    Jetzt habe ich 5-6 jahre nur Spätschicht gearbeitet, was soll ich sagen, wunderbar, immer wach,fit, keine Zombiezustände, nichts.
    Es ist einfach kein Druck da zum Schlafen.

    Bei meinem letzten Klinikaufenthalt (5 Wochen) musste ich morgens gegen halb acht aufstehen.
    Am Anfang war es schwierig,lief jedoch bis auf 2-3 Tage relativ gut.

    Einschlafen,Durchschlafen,Aufs tehen, ging wirklich relativ gut. Und keine Hänger/Zombiezustände nach "Feierabend".
    Um endlich wieder am sozialen Leben teilnehmen zu können, beschloss ich auf Anraten meiner Therapeutin, das ich möglichst in der "Normalen Schicht" von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr arbeiten soll.

    Auch dieses wurde sehr schnell von meinem Arbeitgeber umgesetzt.(Danke, das ist nicht in jeder Firma so!)

    Nun mache ich 3 Wochen diese Schicht und habe ähnliche Probleme wie bei der Frühschicht.

    Einschlafen geht noch halbwegs, werde aber auch oft wach, immer vor dem Wecker klingeln.
    Komme trotzdem auch auf etwa 7 Stunden Schlaf.

    Nehme ja nun mein Medikinet morgens und mittags, so überstehe ich den Tag bis zum Feierabend relativ gut.
    Jedoch pünktlich zum Feierabend um kurz vor halb vier, kriege ich wieder diesen Zombiezustand.
    Müde, aber nicht schlafen könnend, aber auch nichts machen wollen/können.
    Liege dann nur da und ärgere mich über die verschenkte Zeit, die ich nicht nutzen kann weil ich so müde bin...Trauere der schönen Spätschicht nach...
    Dabei ist doch diese Arbeitszeit von 7.30Uhr bis 15.30 Uhr eine Traumarbeitszeit für den Normalen Menschen.
    Ich bin offensichtlich ein Nachtmensch, also eine EULE vom Typ her.
    Meine Frau ist eine Ausgeprägte LERCHE, wenn sie spätestens um halb Zehn abends gähnt, werde ich erst wach

    Meint ihr ich soll mir noch etwas Zeit geben mich an die "Normale Schicht" zu gewöhnen?
    Wie lange kann das Gewöhnen dauern?
    Kann ich so eine extreme Eule sein, das ich das nie schaffe? Gibt es solche Menschen?
    Muss mal nen Schlafmediziner suchen, aber bis ich da nen Termin bekomme...muss mich ja auf Arbeit mal entscheiden!
    So habe ich im Moment auch gar nichts vom Tag, (das sagten ja immer alle über meine Dauerspätschicht...und ich lächelte nur....)

    Ich glaube , meine Kernschlafzeit liegt zwischen 3 und 8 Uhr, da kommt es gar nicht so auf die Dauer des Schlafens an, ausserdem spielt der Druck des Aufstehen müssens bestimmt eine große Rolle.
    Geändert von Motdy ( 6.04.2013 um 11:58 Uhr)

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Gewöhnung Arbeitszeit - Extreme "Lerchen" oder "Eulen"

    Motdy schreibt:

    Hatte jahrelang Frühschicht/Spätschicht im wöchentlichen Wechsel.(alles noch ohne MPH,oder andere Pillchen))
    Irgendwann konnte ich in der Frühschicht immer schlechter oder gar nicht einschlafen.

    Ständig dieser Druck, ich MUSS jetzt schlafen, Blick auf den Wecker: Oh Mann nur noch 5 Stunden Zeit zum Schlafen....4,3,2,1,ahhhh...
    wieder auf Arbeit anrufen:ich komme heute nicht, danach war der Druck weg und ich schlief sofort ein.

    Aber auch ignorieren der Uhrzeit(also kein draufschauen auf den Wecker nachts) änderte nichts daran.
    Wenn ich dann einschlief, war ich nachts zwischen 4-10 mal wach!


    Jetzt habe ich 5-6 jahre nur Spätschicht gearbeitet, was soll ich sagen, wunderbar, immer wach,fit, keine Zombiezustände, nichts.
    Es ist einfach kein Druck da zum Schlafen.


    Um endlich wieder am sozialen Leben teilnehmen zu können, beschloss ich auf Anraten meiner Therapeutin, das ich möglichst in der "Normalen Schicht" von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr arbeiten soll.

    Auch dieses wurde sehr schnell von meinem Arbeitgeber umgesetzt.(Danke, das ist nicht in jeder Firma so!)

    Nun mache ich 3 Wochen diese Schicht und habe ähnliche Probleme wie bei der Frühschicht.



    Meint ihr ich soll mir noch etwas Zeit geben mich an die "Normale Schicht" zu gewöhnen?
    Wie lange kann das Gewöhnen dauern?


    Ich glaube , meine Kernschlafzeit liegt zwischen 3 und 8 Uhr, da kommt es gar nicht so auf die Dauer des Schlafens an, ausserdem spielt der Druck des Aufstehen müssens bestimmt eine große Rolle.
    Hallo Motdy,

    den Schlaflos-STRESS, der entsteht, wenn man früh aufstehen MUSS und deshalb jetzt sofort schlafen MUSS, den kenne ich auch. Mann, was hat mir das eine innere Not gebracht.... Wie oft hab ichs nicht geschafft.... Wie "behindert" hab ich mich gefühlt...

    Genau wie du habe auch ich (m)eine Kernschlafzeit heraus gefunden. Und wie erleichternd ich das finde!!!

    Meine Kernschlafzeit liegt zwischen 2 Uhr Nachts und 10Uhr 30 Vormittags.

    Zum Glück ist mein Mann auch eine Eule, wenn auch nicht so eine extreme wie ich. Zum Glück kann ich noch meine Arbeitszeit meinem inneren Rhythmus anpassen.

    Ist es denn für dich tatsächlich soo wichtig, wieder am "sozialen Leben" teilnehmen zu können? Und ist dein soziales Leben tatsächlich so eingeschränkt, wenn du ausschließlich Nachtdienste machst?

    Ohne da jetzt apodiktisch sein zu wollen - zurzeit fühle ich, dass es wenig Sinn hat, auf Dauer gegen seine Ureigenste "Natur" anzukämpfen.

    Also mir geht es sehr viel besser und ich bin wesentlich leistungsfähiger, seid ich (immer noch mit ein wenig Schamgefühl) mir erlaube, nachts lange wach zu sein und morgens später aufzustehen.

    Liebe Grüße! Luzie

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Gewöhnung Arbeitszeit - Extreme "Lerchen" oder "Eulen"

    Luzie schreibt:
    Hallo Motdy,

    den Schlaflos-STRESS, der entsteht, wenn man früh aufstehen MUSS und deshalb jetzt sofort schlafen MUSS, den kenne ich auch. Mann, was hat mir das eine innere Not gebracht.... Wie oft hab ichs nicht geschafft.... Wie "behindert" hab ich mich gefühlt...

    Genau wie du habe auch ich (m)eine Kernschlafzeit heraus gefunden. Und wie erleichternd ich das finde!!!

    Meine Kernschlafzeit liegt zwischen 2 Uhr Nachts und 10Uhr 30 Vormittags.

    Zum Glück ist mein Mann auch eine Eule, wenn auch nicht so eine extreme wie ich. Zum Glück kann ich noch meine Arbeitszeit meinem inneren Rhythmus anpassen.

    Ist es denn für dich tatsächlich soo wichtig, wieder am "sozialen Leben" teilnehmen zu können? Und ist dein soziales Leben tatsächlich so eingeschränkt, wenn du ausschließlich Nachtdienste machst?

    Ohne da jetzt apodiktisch sein zu wollen - zurzeit fühle ich, dass es wenig Sinn hat, auf Dauer gegen seine Ureigenste "Natur" anzukämpfen.

    Also mir geht es sehr viel besser und ich bin wesentlich leistungsfähiger, seid ich (immer noch mit ein wenig Schamgefühl) mir erlaube, nachts lange wach zu sein und morgens später aufzustehen.

    Liebe Grüße! Luzie
    Hm...ich versuchs noch einige Zeit,obs besser wird.
    Heute Nacht lag ich zwar auch wieder 2 Stunden wach... aber überstand den Tag erstaunlicherweise recht gut.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Gewöhnung Arbeitszeit - Extreme "Lerchen" oder "Eulen"

    Bist du sicher, dass das der richtige Job für dich ist? Ich bin ganz klar eine Lerche und könnte niemals in der Nacht arbeiten. V. a. im Winter geht das gar nicht, weil mich die Dunkelheit total übermüdet. Ich bewundere Menschen, die solche wechselnden Arbeitszeiten aushalten. Für mich wäre es nichts.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Gewöhnung Arbeitszeit - Extreme "Lerchen" oder "Eulen"

    WeißeRose schreibt:
    Bist du sicher, dass das der richtige Job für dich ist? Ich bin ganz klar eine Lerche und könnte niemals in der Nacht arbeiten. V. a. im Winter geht das gar nicht, weil mich die Dunkelheit total übermüdet. Ich bewundere Menschen, die solche wechselnden Arbeitszeiten aushalten. Für mich wäre es nichts.
    Naja spätschicht ist ja nicht nachts, sondern von mittags 14uhr bis 22 uhr.Nachtschicht wäre aber auch kein Problem
    Ob der Job richtig ist, ist die nächste Frage, aber erstmal gehts mir um die Arbeitszeit!

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Gewöhnung Arbeitszeit - Extreme "Lerchen" oder "Eulen"

    Ach so, dann hab´ ich mich verlesen... dachte es wären 3 Schichten. Wobei die Spätschicht für mich auch schon heftig wäre. Im Winter gehe ich manchmal schon gegen 21 Uhr ins Bett. Ich arbeite am liebsten so von 7 bis 16 Uhr.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Gewöhnung Arbeitszeit - Extreme "Lerchen" oder "Eulen"

    Ich bin eindeutig eine Eule, Uhrzeiten die nicht zweistellig sind, sind zum aufstehen Quälerei,
    Aber Uni und Co. erlauben einem solche Schlafrhythmen nicht.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Gewöhnung Arbeitszeit - Extreme "Lerchen" oder "Eulen"

    Ich bin auch eine Eule. Sobald ich mal keine Termine habe (Ferien etc.), verschiebt sich mein Tagesrhythmus von ganz allein nach hinten. Ins Bett gehen gegen 2/3 Uhr und aufstehen gegen 10 Uhr ist für mich ideal, bloß leider selten möglich. Den Schlafen-müssen-Druck kenne ich auch. Mir hilft da ein warmes Getränk vorm Schlafengehen und progressive Muskelentspannung im Bett selbst recht gut. Und wenn ich absolut schlaflos bin, mache ich mir ein langweiliges Hörbuch an, was ich schon kenne. Architekturreportagen wirken bei mir am besten...

    Was mir zum Zombiezustand kurz vor Feierabend einfällt, Motdy: Isst du während der Arbeit bzw. in den Pausen viel und sorgt das vielleicht auch für dein Nachmittagstief?

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Gewöhnung Arbeitszeit - Extreme "Lerchen" oder "Eulen"

    EmilyErdbeer schreibt:
    Ich bin auch eine Eule. Sobald ich mal keine Termine habe (Ferien etc.), verschiebt sich mein Tagesrhythmus von ganz allein nach hinten. Ins Bett gehen gegen 2/3 Uhr und aufstehen gegen 10 Uhr ist für mich ideal, bloß leider selten möglich. Den Schlafen-müssen-Druck kenne ich auch.
    Geht mir auch so, auch nach zig Jahren Uni und arbeiten. Ich glaube nicht mehr an eine Umgewöhnung. Jetzt im Urlaub habe ich auch diesen Rhythmus mit ca. 2 Uhr ins Bett und etwa 10 Uhr aufstehen.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Gewöhnung Arbeitszeit - Extreme "Lerchen" oder "Eulen"

    Ich fühle mich in der Hinsicht auch total hilflos, ich arbeite in einer Werkstatt für Menschen mit psych. behinderung aufgrund der adhs. Unsere Werkstatt-Gruppenleiter wollen mir unbedingt beibringen, um halb 9 bei der Arbeit zu sein, d.h. ich müßte um 8:40 zu hause los, schaff ich aber nicht.

    Irgendwann demnächst muß was geändert werden, nur WIE und WAS ???

    Öfter mal Gespräche mit denen, die mir nix bringen, ausser dass die mir sagen, die haben hier keine gleitende Arbeitszeit, ich sollte mir ne andere Werkstatt suchen. Will ich aber nich unbedingt. Auch die langweiligen Arbeiten sind sooo

    Gibt es keine Chance, das irgendwie zu ändern ?? Ich wäre so gerne früher putzmunter. Irgendwie is sonst der ganze Tag so schnell rum.


    Liebe Grüße Anni

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie schnell könnt ihr auf die Aufforderung "links" oder "rechts" reagieren ?
    Von IonTichy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 12:45
  2. Das "bischen" Haushalt....Oder : "SOS ich ertrinke im Müll"
    Von FragMeisterJ im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 13:27
  3. Einschätzung der Lage - Anrede "Du" oder "Sie" im Büro
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 14:26

Stichworte

Thema: Gewöhnung Arbeitszeit - Extreme "Lerchen" oder "Eulen" im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum