Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Studium in Gefahr im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 72

    Studium in Gefahr

    Hallo zusammen.

    Hab seit heute wirklich Bammel, dass ich mein Studium in den Sand setze. Nächstes Semester hab ich ein Praxissemester, zu welchem ich 90 Credits als Zulassungsvorraussetzung brauche.
    Im Moment habe ich 30, wenn ich letztes Semester alles geschafft habe, bin ich bei 65.

    Heute war der erste Tag mit Einführungsveranstaltung und habe erfahren, dass ich an einem Pflichtfach nicht mitmachen kann, weil dazu das Bestehen eines Pflichtfaches aus dem ersten Semester Vorraussetzung ist. Davon wusste ich nur gar nix. Das steht wohl irgendwo in den Tiefen des Modulhandbuches.

    Mein Plan war eigentlich, die restlichen 5 Leistungsnachweise (5 Credits pro bestandenem Modul) zu packen um am Praxissemester teilzunehmen und meine Regelstudienzeit einzuhalten und das alles.
    Nur fehlt mir jetzt das Pflichtfach, was ich wohl erst in einem Jahr nachholen kann, weiß nicht, ob ich alle Credits bekomme und irgendwie verschiebt sich grade alles total nach hinten. Wenn ich das Praxissemester (das eigentliche 5te Semester) nicht machen kann, weiß ich nicht was ich kommendes Wintersemester machen soll, weil es für mich keinen Sinn macht, direkt vom 4ten Semester aus an Inhalten des 7ten teilzunehmen, ohne das 6te Semester (kommendes Sommersemester) zu haben, weil ja alles aufeinander aufbaut.

    Hatte heute direkt mal gefragt, ob ich denn zumindest bei diesem Pflichtmodul quasi als stummer Beobachter an den Übungen teilnehmen darf, einfach in ne Ecke setzen und zuschauen, dann hätte ich schonmal die Aufzeichnungen, aber darf ich auch nicht. Bin da komplett raus. Finde ich ziemlich scheiße, weil ich zumindest das Wissen im 6ten Semester bestimmt gut gebrauchen kann.

    Seit letztes Jahr Oktober bin ich mit guten Ergebnissen in Behandlung, bekomm meine Medis, bin mindestens alle 2 Wochen bei meiner Psychologin um nen Statusupdate zu geben und die letzten Wochen, also das Ende des 3ten Semesters lief verdammt gut. Hab alle Prüfungen mitgeschrieben, hab alle Projekte im Zeitrahmen geschafft und bin mit einem verdammt guten Gefühl heute morgen zur Einführungsveranstaltung gegangen.
    Hatte echt den Gedanken im Hinterkopf, "yeah, es klappt, es geht bergauf."
    Quasi hatte ich noch bis heute morgen das wirklich realistische und keineswegs mehr utopische Gefühl, ich kann mein Studium packen.
    Nur das ist jetzt irgendwie futsch und ich weiß grade nicht, wo ich bei dem erneuten Scherbenhaufen anfangen soll, auszuräumen...

    Kann mir vielleicht irgendwer einen Rat geben oder weiß wer, wo ich mal anrufen könnte, mir Hilfe holen könnte, obs vielleicht für so Fälle wir mich Ausnahmeentscheidungen geben könnte?
    Meines Wissens nach besitzt meine FH keine Psychologin oder so und ich würde meine Hand auch nicht ins Feuer legen, dass der Prüfungsausschuss oder so meine Situation wirklich versteht.

    Aber ich bin für jede Hilfe enorm dankbar.

  2. #2
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Studium in Gefahr

    Du könntest zur Behindertenbeauftragten Deiner FH gehen.

  3. #3
    cam


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 255

    AW: Studium in Gefahr

    Ich würde erst Mal zur Studienberatung gehen, wenn ihr so was habt. Die helfen da oft ganz toll weiter! Drück dir die Daumen, dass das alles doch noch klasppt...

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Studium in Gefahr

    hallo

    erst mal eine Frage: was studierst du?

    Ich denke, dass es auch vom Studienfach abhängt, welche Hilfen möglich sind und auf wieviel Verständnis man hoffen kann.

    elwirrwarr

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Studium in Gefahr

    Hab die Vorstellung gelesen Mit Landschaftsarchitektur kenne ich mich so gar nicht aus...Wird deine Ausbildung da nicht als Praxis angerechnet? Dann könntest du doch quasi das Semester überspringen...auf jeden Fall zur Studienberatung, vielleicht gibt es da Ausnahmeregelungen.

    Bekommst du BaFög, oder ist deine Studiendauer egal? Falls du BaFög bekommst, müsstest du dich mal schlau machen, ob du nicht das letzte/vorletzte Semester irgenndwie als Krankensemester angerechnet bekommen kannst...oder falls du tatsächlich nicht weiterkommst, ob du dann nicht im Sommer in die Reha gehst und dann zum Wintersemester regulär weiterstudierst. Dann wäre das Sommersemester ein Krankheitssemester...Sind nur mal so ein paar Denkmodelle, damit die Zeit nicht ganz so vertan ist...

    Außerdem ist es wichtig, dass du dir neben der Ärztin eine/n Therapeuten/in suchst. Solche U-Boote werden in den nächsten Jahren vermutlich immer noch mal auftauchen, also Dinge, die du im Rahmen der nicht behandelten ADHS-Erkrankung völlig verpeilt hast und nicht mitbekommen hast, die dich dann immer wieder eiskalt erwischen. Da braucht man viel Kraft, um damit umgehen zu können. Professionelle Umterstützung ist da sehr hilfreich.

    Ich glaube, so etwas in der Art kennen hier alle...und nach dem ersten Entsetzen und Mobilisierung der letzten Kraftreserven findet sich dann meistens eine kreative Lösung, mit der man einigermaßen weiterkommt! Auch Kontkt zur SHG oder was auch immer deine Ärztin anbietet, hilft da ne Menge!

    LG Trine

  6. #6
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Studium in Gefahr

    Frag mal bei Deinem AStA im Sozialreferat nach, ob es nicht irgendeine Härtefallregelung gibt, von wegen finanzielle Härte, das hängt ja alles mit dran....

    Oder Deinen Fachschaftsrat, Die Studivertretungen müssten sich ja eigentlich aktuell auskennen....

  7. #7
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Studium in Gefahr

    Ich würde dir auch empfehlen zum Behindertenbeauftragten deiner FH zu gehen (Bei uns nennt der sich Mitarbeiter des Behindertenbeauftragten des Senats)! Ich habe es leider viel zu spät gemacht. Aber trotzdem hat es mir wahnsinnig viel geholfen, für mein ganzes Studium und auch im Alltag.
    Da du diagnostiziert bist und Behandlung nachweisen kannst kannst du einen nachteilsausgleich bekommen und zum beispiel beantragen, dass du dich in die Veranstaltung setzen kannst, und die Prüfung später machst oder in einer Form, die für dich besser ist als der Standard.

    Wenn es wegen Regelstudienzeit Probleme gibt kannst du sogar beantragen, dass deine Semesterzahl nur bedingt eingerechnet wird, je nach maß der beeinträchtigung. Bei mir zum beispiel liegt eine mindesten 50%itge beeinträchtigung vor, deshalb wird nur jedes zweite Semester gezählt und ich brauche keine Langzeitgebühren zu zahlen, vorerst.


    Gib nicht auf! Lass dich nicht entmutigen! Und erwähne vielleicht mal Chancengleichheit und Inklusion, wenn die sich rausreden wollen...

    (Meine Erfahrung ist, dass die verschiedenen Stellen, Asta, Fachschaft, Studienberatung oft gar nicht wissen, das es solche Hilfen für Studierende mit Beeinträchtigung gibt, also gibt nicht auf, wenn jemand den Kopf schüttelt, wende dich an alle Stellen, die dir vielleicht helfen können.)

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Studium in Gefahr

    ja unbedingt zum Behindertenbeauftragten gehen, der ist wirklich für sowas zuständig und hilft dir bei deinem jetztigen Problem - die müssen auf deine ADS Rücksicht nehmen, machen sie auch - baer können sie ja nur, wenn du das denen auch mitteilst, vielleicht hast du das bist jetzt nicht gemacht und allein versucht alles zu schaffen

    Viel Glück !!!

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Studium in Gefahr

    Vielen Dank für die ganzen schnellen tollen Ratschläge. Bin grad echt gerührt wegen der ganzen Hilfe die ich hier bekomme. Bin grad eh bissl emotional labil wegen dem Scheiß von heute morgen. Danke euch total.

    Hab heute mal mit einem wissenschaftlichen Mitarbeiter geredet, bei dem ich mal ein PC-Modul hatte. Der kennt sich ein bissl aus damit, weil er selber früher enorm stark gestottert hat und keine mündliche Prüfung machen konnte.
    Er meinte auch ich soll unbedingt mit wem reden. Hab ihm halt gesagt, dass ihr mir schon den Behindertenbeauftragten als Ansprechperson genannt habt. Er meinte auch, dass wäre am Besten und ich solle mich da auch nicht komisch bei fühlen, er ist früher selber hingegangen, weil er sozusagen sprachbehindert war. Heute merkt man bei ihm gar nix mehr davon.

    Aber er weiß nicht, ob unsere FH einen hat, weil die total klein ist und mit 3 anderen im Verbund. Der kann auch an nem anderen Standort sein. Daher soll ich erstmal am Besten wie cam schon gesagt hat, die Studienberatung anrufen, weil die mich zur richtigen Person verbinden können und ich soll mir mal keine Sorgen machen, eigentlich können die nicht so krass entscheiden und einen einfach rausschmeißen. Wenigstens als Zuhörer sollte ich dran teilnehmen können.

    Das und eure ganzen Tipps haben mich schon erheblich beruhigt, vielen Dank dafür.
    Hab halt nur bissl Schiss auf die Reaktion mancher, die da nicht reinkommen, weil die einfach verschludert hatten sich da anzumelden.
    Hab schonmal von einer aus meiner Übungsgruppe den Spruch gedrückt bekommen, dass wäre ja nur Einbildung, wenn ich wollen würde, ginge das schon, aber ich will mich ja gar nicht konzentrieren.
    Hab gegengefragt, ob das bei einem mit nem gebrochenem Bein auch so ist. Eigentlich könnte er laufen, aber er will nur nicht, oder wie?
    "Nein das ist ja was anderes, das ist ja körperlich."
    "Ach und ADHS nicht?"
    "Nein das ist nur psychische Einbildung."

    Ist das Entfernen grenzdebiler Gesellschaftsparasiten aus dem allgemeinen Genpool eigentlich strafbar oder nur sowas wie "den Müll runterbringen"?

  10. #10
    cam


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 255

    AW: Studium in Gefahr

    [QUOTE=Eyvn;336485
    Ist das Entfernen grenzdebiler Gesellschaftsparasiten aus dem allgemeinen Genpool eigentlich strafbar oder nur sowas wie "den Müll runterbringen"?[/QUOTE]



    Ich plädiere für Müll runter bringen, glaube aber der Richter sähe das anders!

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. AW: Ausbildung in Gefahr
    Von Bremerin42 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 4.07.2012, 19:42
  2. Chemie - Abschluss in Gefahr
    Von bricklayer im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 21:34
  3. AD(H)S erkannt - Gefahr nicht gebannt...
    Von Smokey im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.05.2011, 16:24

Stichworte

Thema: Studium in Gefahr im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum