Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Erfolgsteampartner für Abschlussarbeit gesucht im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 54

    Erfolgsteampartner für Abschlussarbeit gesucht

    Halli hallo,

    ich schreibe gerade meine Abschlussarbeit (Master, Abgabe im Juni), was für mich - wie jede längere wissenschaftliche Arbeit - eine ziemliche Anstrengung ist. Zwar habe ich tolle Menschen in meinem Umfeld, die mich unterstützen, aber ich würde mich freuen, wenn ich hier jemanden fände, die/der in einer ähnlichen Situation ist. Gegenseitigen Austausch, Unterstützung, Verständnis für unsere Stärken und Schwächen und vielleicht auch Coaching, z.B. mit festen Terminen für bestimmte Einzelaufgaben etc., erhoffe ich mir daraus.

    Wenn der- oder diejenige Person in Berlin lebt, wäre das natürlich schön, weil man sich dann treffen könnte, aber es gibt auch andere Kommunikationswege. Also, ran an die Tastatur, liebe Studierende!

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Erfolgsteampartner für Abschlussarbeit gesucht

    Hallo Emily,

    meine Schwester (35J) schreibt seit Jahren an Ihrer Doktorarbeit und sie würde sich sicher freuen so eine Art Sparring Partner zu haben. Sie ist mit ca. 75% der Arbeit fertig, leider wird ihr jeder weitere Satz zur Qual...

    Mir hat das damals bei meiner Dipl.Arbeit auch geholfen. Daher würde ich euch sehr gern zusammen bringen.

    Wie kann man denn hier e-Mail-Adressen etc. austauschen (bin ein neues Mitglied und habe mich noch nicht mal vorgestellt - aber wie du siehst, das ADS-typische Helferlein-Syndrom ist bei mir auch ordentlich ausgeprägt

    Viele Grüße,
    tember

  3. #3
    howie

    Gast

    AW: Erfolgsteampartner für Abschlussarbeit gesucht

    Genau so jemand suche ich auch - ich schreibe gerade an meiner Zulassungsarbeit (so heißt die Abschlussarbeit bei mir) ich hab ein tolles Punktesystem "entwickelt" mit dem man Zeiten notieren kann und dann punkte kriegt - das motiviert schon nur zur Zeit stocke ich.
    Also wenn Du Interesse hast - schick mir eine PN.
    Ich mach aber auch einen eigenen Thread auf dazu.
    Gruß,
    R

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: Erfolgsteampartner für Abschlussarbeit gesucht

    Also, bevor ich meine Hilfe anbiete oder mich zu etwas verpflichte, bräuchte ich mehr Details.


  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 236

    AW: Erfolgsteampartner für Abschlussarbeit gesucht

    Ich bin auch bei meiner Abschlussarbeit, am Ende vom praktischen Teil und habe im Vergleich zu meinen vorherigen Arbeiten bis jetzt nur wenig zu Papier gebracht.
    Ich biete mich nicht als Coach an, weil ich selber genug mit meiner Arbeit zu tun habe.

    Ich habe vor etwa 1 Jahr hier im Forum mal einen Beitrag mit Tipps hinterlassen, den ich jetzt hier reinkopiere:

    Ein kleiner Schnelltipp zur Strukturierung von solchen Arbeiten:
    - Überbegriffe für Inhalte finden, auf ein Blatt schreiben
    - auf 2 oder 3 weiteren Blättern versuchen, diese Begriffe zu sortieren (dabei unterschiedliche Varianten ausprobieren) -> das ist dann die vorläufige Gliederung
    - das Ganze geht auch mit Begriffen auf kleinen Zetteln, die dann sortiert werden - Gliederungsvarianten auf Blättern festhalten
    - die Gliederung an die Wand über dem Schreibtisch hängen, eine weitere Gliederung ausdrucken und direkt neben den Arbeitsplatz legen
    - sich immer wieder bewusst werde WOran man gerade arbeitet (Gliederung)
    bei allem was man bei so einer Arbeit tut: immer die Gliederung zuerst. fragen: Worum geht es? Welches Ziel hat es? Was mache ich gerade?
    -> besonders die groben Informationen müssen beachtet werden. Hinter jedem groben Gliederungspunkt in der Arbeit soll Text stehen. Dieser Text ist sehr wichtig
    - klare inhaltliche Einschränkungen und Ziele aufstellen, Vorgaben bezüglich des Seitenumfangs für die verschiedenen Kapitel, grobe Zeitplanung


    Hier sind noch weitere Tipps, die ich für mich selbst entwickelt habe und die ich größtenteils nach schlimmer Erfahrung angewendet habe:

    - verschiedene Ordner im PC erstellen: z.B. Literatur, Konzepte, Bilder, Messergebnisse, aussortiertes Material
    - Literaturverzeichnis erstellen (Gliederung des Verzeichnisses VORHER erstellen), bei Literaturrecherche immer auf das Ziel achten
    - wenn man nach Begriffen in der elektronischen Literatur sucht: Suchfunktion des Programms benutzen
    - Im Schreibprogramm immer links die Gliederungsleiste anzeigen lassen
    - Übersicht, Schema zu den *****tigsten Theorien, Zusammenhängen, Formen, phys/techn. Größen erstellen, worauf bei inhaltlichen Problemen zurückgegriffen werden kann
    - wenn man beim Schreiben gleichzeitig Daten, Texte oder Bilder braucht: lieber ausdrucken und danebenlegen als ständig in den Dateien hin und herzuklicken
    - wenn man vom Schreibprogramm zu etwas anderem wechselt (in der eigenen Arbeit oder Daten, Literatur): Zettel schreiben, wo die ursprüngliche Aufgabe draufsteht und Seitenzahl der vorläufigen Arbeit. Der Zettel dient dazu, um sich später an die eigentliche Aufgabe zu erinnern; eventuell sogar Zettel + Kurzzeitwecker (das mit dem Wecker habe ich bis jetzt noch nicht probiert)
    - Listen mit den zu erledigenden Aufgaben schreiben. Bei Motivationsunlust die Aufgaben immer feiner unterteilen. Aktuelle Aufgabe auf der Liste markieren, erledigte Aufgaben durchstreichen (das war für mich eine super Belohnung)
    - mehrere To-Do-Listen, wenn eine nicht ausreicht (bei mehreren gibt es grobe und feine Listen)
    - das Unterteilen von Aufgaben in kleinere Abschnitte muss man mit der Zeit lernen
    - das eigene Material in regelmäßigen Abständen ausmisten!!!
    - wenn beim Arbeiten wichtige Gedanken zu einem anderen Kapitel einfallen: sofort auf einen Zettel notieren und zur To-Do-Liste legen oder gleich auf die Liste schreiben
    - wenn das Arbeitsgedächtnis beim inhaltilichen Wiedergeben eines Textes oder Zusammenstellen von Sachverhalten überlastet ist: einzelne Begriffe heraussuchen und markieren; Begriffe ins Schreibprogramm einfügen; Begriffe nach und nach abarbeiten - wenn das nicht geht: Mindmap, Schema erstellen (s.u.)
    - wenn keine Formulierung einfällt: lieber zuerst Stichpunkte mit Ausdrucksfehlern schreiben als gar nichts
    - wenn man nicht weiß, in welcher Reihenfolge man seine Gedanken in Sätzen schreibt: Schema oder Mindmap mit Begriffen machen, dann Stichpunkte, dann Sätze
    - auf einheitliche Darstellungsweise innerhalb der Arbeit achten
    - bei Arbeiten mit praktischen Teil (Labor, Computersimulation, Umfragen o.ä.) sind sorgfältige Planungen der Versuche/Ausführungen erforderlich: Struktur ist hier besonders wichtig aber auch besonders schwierig zu halten: die Versuchsplanung vom Betreuer kontrollieren lassen; vorgefertigte Ordner, Hefter für Messprotokolle, zusätzliche Listen für benötigtes Material, Geräteeinstellungen, Programmparameter... erstellen; die verschiedenen Ordner in Real und im PC in regelmäßigen Abständen kontrollieren (eventuell Erinnerungsliste)


    wenn Fachlich nichts einfällt:
    - nach bekannten wissenschaftlichen Zusammenhängen suchen:
    - benutze Übersicht/Schema zu den *****tigsten Theorien, Zusammenhängen, Formeln, phys/techn.,… Größen (Schema, Übersicht benennen)
    - schaue im Kapitel zu den theoretische Grundlagen und im Literaturverzeichnis nach und markiere wichtige Begriffe -> Gedankenstütze
    - gehe den gesamten Versuchsablauf (z.B. Herstellung eines Teils) (bzw. bei theoretischen Arbeiten die bisherige Diskussion) durch und prüfe auf Auswirkungen -> suche jeden Gliederungspunkt nach dem Problem ab
    - alle Hypothesen müssen bewiesen werden!!! -> entweder Beweis mit Literatur bzw. neue Messung, und/oder neuer Versuch


    Was tun beim Festfahren in ein inhaltliches Problem oder inhaltlichen Widersprüchen?
    - Prüfen, wie wichtig das Problem für das Ziel der Arbeit ist:
    - Wenn es ein grobes, generelles, wichtiges Problem für das Ziel der Arbeit ist: nach weiteren, feineren Parametern und Zusammenhängen suchen: Zuerst in den bisherigen Texten und Überlegungen, weiterführend durch weiterer Literaturrecherche bzw. praktische Arbeit
    - Ist das Problem/ der Widerspruch für die Arbeit wirklich so extrem relevant oder genügt es, den Sachverhalt in der Arbeit gar nicht zu erwähnen?
    -> den Sachverhalt so grob darstellen, dass der Widerspruch/ das Problem gar nicht erwähnt werden muss, weil es für die Darstellung zu fein ist
    - zum Betreuer gehen
    - sich einem anderen Inhaltspunkt der Arbeit widmen und das Problem später noch einmal zu Hand nehmen, später sieht man die Sache meist anders

    Motivation:
    - Wieso ist meine Arbeit interessant?
    - Kann ich Parallelen zum Alltag, praktische Anwendungen, Gesellschaft, Hobbys finden?
    - Wenn ich das Thema meiner Arbeit nicht interessant finden kann: Gibt es Grundlagen, Teilaspekte, der Arbeit die ich schon immer wissen und verstehen wollte? Gibt es Teile der Arbeit, die für andere Anwendungen interessant sind?
    - Gibt es etwas Interessantes an der Methodik/ Herangehensweise für meine Arbeit? Kann ich die Herangehensweise auch auf andere interessante Dinge übertragen?
    - den nächsten Schritt noch feiner einteilen als bisher
    - Es gibt nur extrem wenige Arbeiten, die inhaltlich funktionieren (Arbeitsthese bewiesen bzw. Versuche funktionieren, Programm ist anwendbar). Gewonnene Erkenntnisse sind aber genauso wichtig und können meist besser für andere Aufgaben benutzt werden
    - Keine Bachelor,Studien,Master,Diplom arbeit ist perfekt
    - Jede Wahl der Themeneingrenzung hat positive und negative Aspekte. Eine Entscheidung ist nie zu 100% falsch.
    - Man braucht vieles gar nicht bis ins Detail zu verstehen, um weiter zu kommen
    - Keine Gliederung, Darstellungsweise von Texten und Daten ist perfekt. Eine Darstellungsweise von Dingen ist ein Modell. Kein Modell kann die Wirklichkeit exakt abbilden. Jedes Modell hat Schwachpunkte
    - Die Sichtweise der Person, die die Arbeit bewertet, ist nur teilweise objektiv
    - Die Note solch einer Arbeit wird bei Studenten fast immer überbewertet - Unterdurchschnittliches Abschneiden hat häufig keinen Einfluss für zukünftige Dinge
    - Viele Studenten erzählen nicht von ihren Problemen mit ihren Arbeiten und man bekommt den Eindruck, dass es bei ihnen gut läuft

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Erfolgsteampartner für Abschlussarbeit gesucht

    Vielen Dank für die Rückmeldungen, mit so viel hatte ich gar nicht gerechnet. Leider muss ich einen Rückzieher machen, weil mir in den letzten Tagen klar geworden ist, dass mich noch eine weitere Aufgabe (Austauschpartner für einen anderen sein) gerade überfordert bzw. ich sogar andere Aktivitäten gerade deutlich zurückfahren muss. Tut mir leid!

Ähnliche Themen

  1. Abschlussarbeit, Diplom-, Bachelor-, Master, Doktorarbeit... erfolgreich beenden
    Von Swidi im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 10:19
  2. Extremste Probleme mit der Abschlussarbeit - welche (schnelle) Hilfe gibt es!
    Von han-solo im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 9.02.2012, 01:24
  3. Abschlussarbeit einer psycholog.Beraterin über AD(H)S....
    Von Chilischote im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.12.2010, 14:05

Stichworte

Thema: Erfolgsteampartner für Abschlussarbeit gesucht im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum