Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 53

Diskutiere im Thema Lernen richtig zu lernen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Lernen richtig zu lernen

    @ Fliegenpilz vielen Dank für deine Antwort und viel Glück für deine Prüfungen !!!!

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Lernen richtig zu lernen

    Ich habe Mindmaps am Ipad für mich entdeckt, seitdem ist Lernen für mich wesentlich einfacher, entspannter, macht mehr spaß und ist deutlich!!! effektiver.

    Mindmaps aufm Papier sind bei mir die Katastrophe

  3. #13
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Lernen richtig zu lernen

    Ein link zum Download eines kostenlosen mind mapping Programm für den PC:

    FreeMind - Download

    LG Tanja

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Lernen richtig zu lernen

    @ danke ihr beiden für den Tipp , werde mir das gleich mal anschaun

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Lernen richtig zu lernen

    Ich z.B. bin ein Konzeptlerner, ich muss mir im klaren sein, wo Ich mich gerade im Thema befinde, d.h. was für Themen sind drumherum, und aus was besteht das Thema was ich gerade lerne.

    Bei langen Texten, habe ich das oft durchgelesen und gedacht, klar logisch, voll einfach, aber beim Abrufen am nächsten Tag war Ende.

    Die Mindmaps helfen mir sehr gut dabei, eine gute Übersicht zu haben, das ganze auch Visuell. Außerdem zwingt sie einen den gesamten Inhalt ständig zu

    durchdenken, da man sich Gedanken machen muss, was ist wichtig, was ist überflüssig.

    Die Mindmaps am PC / Tablet geben einem die Möglichkeit einfach durchzustarten, ohne das man sich ständig Sorgen machen muss ob die Unterpunkte jetzt richtig
    gesetzt sind, man kann ja alles verschieben, ändern, neugliedern.

    Außerdem sinkt die Motivationsschwelle für mich anzufangen, ich kann mir einfach die paar Texte und mein Tablet schnappen und mich aufs Sofa setzen. Man hat nicht diese Hemmung an den

    Schreibtisch zu gehen.


    Für die letzte Klausur habe ich 15 Blätter in 1Std auf meiner Mindmap gegliedert und in der Klausur 1 1/2 Stunden durchgeschrieben, ich hätte nochmal so viel schreiben können, und zack 15Pkt.

    Dieses Stückchen lernen wie es in der Schule vermittelt wird, bringt für mich persönlich garnichts. Ich mache das mittlerweile so, dass ich meistens auch die Wikipedia

    Artikel durchlese um ein Grundgerüst zu bauen. Dann wenn ich einen guten Überblick habe, erstelle ich die Mindmap mit den Texten die man bekommt, und ergänze

    aus anderen Quellen was mir hilft Verknüpfungen zu erstellen.


    Soweit ich weiß ist dieses Konzeptlerner auch mit ADS verbunden.

    Meine Exfreundin habe ich auch dazu gebracht, sie studiert Psychologie, seitdem machen das fast alle in ihrer Uni so.

    Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Lernen richtig zu lernen

    Mich würde übrigens interessieren wie das bei euch so ist.

    Ich muss immer eine gute Orientierung im Stoff haben, meine Lehrer haben sich auch schon daran gewöhnt das ich ständig mit dem Handy parallel in Wikipedia hantiere.

    Je mehr Wissen ich in einem Thema gegliedert sammeln kann und Verknüpfungen herstellen kann, desto mehr Spaß habe ich und kann es viel besser behalten.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Lernen richtig zu lernen

    viele interessante dinge habt ihr gesagt.

    das mit dem konzeptleren:
    -ich hasse mindmaps.. einfach eine abneigung von mir.. aber wenn ich wieder mit stumpfen themen arbeite probier ich das mal aus, oder wenn ich philo anfang.
    -ich kann mir auch allein stehende fakten nicht merken. deswegen hatte ich auch immer probleme mit vokabeln etc. (hierzu empfehle ich das programm "anki" sehr! hab damit dann doch noch mein latinum geschafft.) sobald eine verknüpfung mit etwas anderem hergestellt wird fällt es mir leichter, den zusammenhang zu sehen, und mir damit beide fakten und deren zusammenhang auch zu merken.

    das mit dem zwischen zwei themen klingt sehr interessant.. muss mal ausprobieren, ob das was für mich wär.

    was ich noch ergänzen möchte:

    1. ein ortswechsel hilft mir. darum lerne ich meist in der bibliothek. ist erstmal eine größere hürde, da hinzugehen, aber dort ist dann ruhig, wenig ablenkung. ich nehm den laptop nur mit, wenn ich ihn unbedingt brauche. etc.

    2. thema pausen und co. pausen zu machen ist hilfreich. wichtig ist hier aber auf jeden fall in diesen pausen dem hirn nicht noch mehr informationen zu geben!!! NICHT fernsehen, zocken... sondern entweder einfach nichts tun, oder rausgehen oder etwas körperliches tun. danach ist der kopf wieder freier, außerdem hat das hirn zeit die information auch noch zu überdenken, selbst wenn man das bewusst nicht tut.

    2.2 schlaf. im schlaf merken wir uns dinge. und die dinge, die wir direkt davor getan haben werden doch tatsächlich mehr beachtet. wer sich das also zumuten will: es ist superhilfreich sich die zusammenfassung abends noch mal anzuschauen und so. auch ist es wichtig hier den kopf nicht voll mit müll zu haben...

    3. motivation.. hier habe ich selbst auch noch SEHR große probleme. was ich aber sagen kann, was hilft sind menschen. wenn man sich zum beispiel den plan macht, erst 2-3h (länger kann ich mich nicht mit purer weisheit beschäftigen..) in die bib zu setzen und dann entweder in einer gruppe zu lernen, oder sich mit menschen zu treffen, und evtl. n bisl drüber zu sprechen, was man getan hat, und es diesen menschen zuvor auch angekündigt hat, dann ist es deutlich wahrscheinlicher, dass man sich auch aufrafft.
    [das war jetzt etwas durcheinander.. wenn ich nicht versteht, was ich mein, dann kann ich des auch noch mal ausführen...]

    wenn ihr sonst noch tipps, gerade was motivation angeht habt, würde mich das brennend interessieren! (oder is das offtopic?)

    liebste Grüße
    wantin

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Lernen richtig zu lernen

    Ich habe Mindmaps auch GEHASST, das lag aber eher daran das ich riesige Probleme habe Layouts zu erstellen, bzw mir meine Layouts schnell nichtmehr gefallen.

    Wenn man Mindmaps auf Papier erstellt, muss man eher immer Skizzieren und am Ende eine Endfassung erstellen, das liegt mir garnicht.

    Deshalb auch Digital!

    Wenn das bei dir mit den Verknüpfungen auch so gut funktioniert, würde ich es dir empfehlen das mal auszuprobieren.

    Vorallem stellt man so alleinstehende Fakten immer in einen Zusammenhang, und kann es gut im Kopf einordnen.

    Ich lagere mitlerweile sowieso fast alles Digital aus, man hat immer alles griffbereit und kann ständig hinzufügen, ändern, etc.

    Für Vokabeln habe ich jetzt meinen Spanischlehrer für Quizlet begeistert, letztes mal haben wir in einer Stunde 22 Lektionen dort eingetragen, da kann dann jeder entweder auf der Webseite lernen,
    oder auch die Vokabeln in Excel, Text, Word, Apps, usw. Exportieren.

    Ich benutze auf dem Handy die App "Flashcards Deluxe", meiner Meinung nach die Beste. Damit kann ich dann aus Quizlet die Vokabeln runterladen und gemütlich auf dem Sofa oder unterwegs in der Bahn oder Wartezimmer lernen. Kann ich sehr empfehlen!

    Ich hab gerade gedacht das man ja vielleicht mal ein Sticky Thema erstellen kann, wo wir dann sammeln können was es so für Lernkonzepte, Ideen, Anregungen, usw. gibt.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Lernen richtig zu lernen

    naja.. derzeit bin ich an der mathematik. da kommt es fast nur auf verständnis an und man muss nicht so viele themengebiete durchgehen, bei denen man einfach nur fakten verbinden muss...
    aber ich werds ausprobieren..
    pc hat mir meist zu viele ablenkmöglichkeiten.. tablets oder smartphones hab ich nich. will ich eig. auch nich.
    zu anki.. is ne tolle freeware, die auf allen betriebssystemen läuft. ich hab gute erfahrungen, und sobald ich latex beherrsche, kann ichs sogar für mathe nutzen. hab aber auch keinen vergleich.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Lernen richtig zu lernen

    Mathe ist für mich ganz schwer, weil ich gerade da dieses konzeptuelle Denken nicht anwenden kann.

    Es ist nicht so das ich daran scheiter, aber es ist einfach deutlich schwerfälliger als ich es in anderen Bereichen gewöhnt bin, das frustriert total.

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe!!! Lernen Lernen / Abschweifende Gedanken
    Von El_Sonador im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 15:44
  2. Lernen :)
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 12:20
  3. Kann man es lernen...
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 23:22

Stichworte

Thema: Lernen richtig zu lernen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum