Seite 8 von 8 Erste ... 345678
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 80

Diskutiere im Thema Wie finde ich den richtigen Job??? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #71
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: Wie finde ich den richtigen Job???

    mal ein kleiner Einwurf so mehr oder minder am Rande:

    es gibt hier ne Single Börse
    aber ne Jobbörse gibt es nicht?

    ja okay, wäre vielleicht auch bisschen schwierig, Diskretion und so....
    aber mal so : hier sind sooooooo viele Chaoten mit individuellen Fähigkeiten, da müsste sich doch eigentlich auf dienstlicher Ebene was finden lassen ?

    wenn das Ding durch geht, lass ich das auf meinen Namen patentieren!!!!

  2. #72
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 384

    AW: Wie finde ich den richtigen Job???

    Katichaos's Jobvermittlung für ADHS.
    Betreuung der Jobsuchenden und aktive Vermittlung duch Chaostanja. Distribution und EDV SteveD

    Klingt gut!

    Sent with Tapatalk 2.

  3. #73
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Wie finde ich den richtigen Job???

    @JustJuts/Einstein: das war so in den 40-er Seiten meine ich...

    @ einstein, habe mit diesem thread angefangen, schaue gleich bei den Dissoziationen nach..

    Der Reha(bilitanden)Status kann bei der BfA oder dem Jobcenter beantragt werden, dann wird i.d.R. eine (M)PU (medizinisch-psychologische Untersuchung) von Ärzten und Psychologen von der BfA durchgeführt (ob das Jobcenter selbst auch Psychologen und Ärzte beschäftigt, weiß ich nicht genau, ansonsten werden die da wahrscheinlich mit der BfA zusammenarbeiten)
    Anhand der Ergebnisse der MPU wird der psychologische Dienst der BfA den Jobvermittlern eine klare Empfehlung schreiben, welche Bedingungen und Anforderungen an einen Arbeitsplatz erfüllt sein sollten, oder ob eine Umschulung und wenn, in welchem Bereich sinnvoll ist...

    Wenn die politischen Vorgaben sich nicht an "wissenschaftlichen Erkenntnissen" orientieren, kann ich es dem Verfasser der Diplomarbeit nicht verdenken, dass er keine Lust darauf hat, "deren Unsinn" umzusetzen...
    Anscheinend habe ich Glück, dass die hier in der Agentur (und auch beim Jobcenter) die AD(H)S als "berufsrelevante Einschränkung" anerkennen. Das scheint ja nicht überall der Fall zu sein, dabei geht es doch um Bundesgesetze und nicht um Landesgesetze, oder?

    Hinsichtlich eurer "Planungen"..... hihi, wir gründen eine Plattform.... ich wollte mich ja jetzt eigentlich erstmal darüm bemühen, "zertifizierte ADHS-bezogene Kenntnisse" zu erwerben, in Deutschland muss man ja für alles "Zettel" vorlegen..... Dann habe ich mir eigentlich vorgestellt, Elterntrainings anzubieten, Räumlichkeiten wären kein Problem..
    Jobcoaching? Na ja, vielleicht auch keine schlechte Idee.... Aber schon auch vom Aufwand her eine ganz andere Nummer...

    LG Tanja

  4. #74
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Wie finde ich den richtigen Job???

    @einstein:
    ich habe gerade nochmal in den anderen thread geguckt, da habe ich was überlesen... sorry...

    Die Reha-Testung ist ja im Grunde nichts anderes als die PU, aber warum soll denn ADHS eine Ausbildung bzw. Umschulung ausschließen? Mir haben die vorgeschlagen, ich solle in die IT-Branche, da könne ich in Ruhe vor mich hin arbeiten.... Hilfe...

    Ich würde eingehen, ich brauche Abwechslung, Konakt mit Menschen, will unterstützen, beraten, begleiten....

    Dafür musste ich kämpfen... ich sei nicht fähig, weiterhin im sozialen Bereich zu arbeiten.... später gestanden sie mir dann zeitlich begrenzte Beratungskontakte zu, klassischem Coaching würden die wahrscheinlich nicht unterstützen, weil sie Angst haben, dass ich mich nicht abgrenzen kann und wieder im Burn out lande, aber eine Kursstruktur könnte funktionieren, ich muss eben abwarten, bis ich eine Antwort auf meine mail bekomme...

    Eine Umschulung ist doch gerade dafür da, sich für einen Arbeitsbereich zu qualifizieren, der besser zu meinen Möglichkeiten past....
    Die wollen wahrscheinlich nur mal wieder sparen.... Ich finde die Argumentation auf jeden Fall unsinnig...

    LG Tanja

  5. #75
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Wie finde ich den richtigen Job???

    Ich fühlte mich aufjedenfall in Stich gelassen....ja, es war an den Kommentaren diffinitiv zuerkennen, das es mal wieder um das liebe Geld geht...komischerweise gibt Bremen jedes Jahr mehrere Millionen für Maßnahmen, Förderung und Umschulungen zurück (hab gehört das das Land davon 10% behalten darf...ist aber ohne Gewähr). Aber ich hatte immerhin schon 5 x Maßnahme Bewerbungstraining...1 ok, aber den Rest hätten sie sich schenken können. Als sie mich zum 6 mal zum Bewerbungstraining schicken wollten, hab ich gemeutert und die vorgelegte EGV nicht unterschrieben. Ich hab ihm gesagt, das ich keine EGV unterzeichnen werde, so lange der Inhalt nicht mit mir vorher besprochen wird bzw. der Inhalt mich auch wirklich weiterbringt. Er hat mir mit Verwaltungsakt gedroht und ich hab gesagt...machen sie, dann kann ich dagegen Widerspruch erheben....will sie mal erleben, wie sie ein 6 mal Bewerbungstraining erklären wollen, was ja auch eine Menge Steuergelder kostet. Tja, Umschulung von Tisch, weil sie nicht wollen, wegen ADHS...EGV war ab da nur ein Einzeiler....das ich mich bemühe, meine Hilfsbedürftigkeit zu reduzieren...als müßte ich das nicht schon sowieso Seit 18 Monaten keine EGV mehr bekommen. Die haben schon 8 Rechtstreits gegen mich verloren und 1 läuft noch immer seit 2008...hab das Gefühl...bloß nicht unterstützen was Geld kostet und auch noch mir etwas bringen könnte....bloß in Ruhe lassen, dann macht der kein Streß....Leistungsabteilung ist zufrieden, da meine Hilfsbedürftigkeit seit 18 Monate immer sinkt...was blieb mir auch anderes über, als das beste aus der Lage zu machen

  6. #76
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Wie finde ich den richtigen Job???

    @einstein: Oh, das mit den Bewerbungstrainings kenne ich von beiden Seiten, bei einer meiner ersten Stellen sollte ich auch Bewerbungstraining mit TN machen, ich habe mich tagelang inhaltlich darauf vorbereitet und mir ein Konzept gemacht..

    Als ich dann vor den TN voller Elan ankündigte, das Thema Lebenslauf angehen zu wollen, kam das Gestöhne, das sie das schon zig-mal gemacht haben....
    Umsonst vorbereitet, aber was machst Du dann mit der Zeit, wenn Du doch den Auftrag vom Träger hast, Bewerbungsunterlagen mit den Leuten zu erstellen. Also haben wir an den bestehenden Unterlagen gefeilt und oft "Übungen zum aktiven Zuhören" gemacht (Krimirätsel)

    Dann stecken die Dich immer wieder in die Massnahmen, weil ihnen nichts besseres einfällt, schade um die Gelder....

    Ich verstehe aber immer noch nicht so ganz, wie die das begründen, dass Du wegen der AD(H)S keine Umschulung bzw. Qualifizierung machen kannst...??

    LG Tanja

  7. #77
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Wie finde ich den richtigen Job???

    Weil die Psychologin zweifel hat, das ich als ADHSler, wo gerad es an der Konzentration mangelt, weil vieles mich Langweilt, weil es keine Herausforderung ist, und dazu noch sehr vergesslich bin, eine Umschulung in nur 2 Jahren schaffen könnte, wo normalerweise 3 Jahre Ausbildung ist. Zum vergesslich muß man aber ehr sagen, das ich ein schusseliges Kurzzeitgedächtniss habe, aber ein sehr gutes Langzeitgedächtniss. Mein Arbeitsvermittler meinte, in dem Moment wenn von den zweifel bestehen, darf er die Umschulung nicht bewilligen, weil die IT-Umschulung ca. 36000 Euro kostet. Es ist dabei für ihn unwichtig, das ich schon erheblich Kentnisse besitze, die ich mir in 30 Jahren angeeignet habe. Auch zählte für ihn nicht, das ich in der Bewerbung vorher, von 120 Bewerber, bei der Testung und dem Auswahlverfahren am Ende an zweiter Stelle Stand. Knapp verfehlt die eine Stelle und das, wo das eigentlich immer nur mein Hobby war

    kam das Gestöhne, das sie das schon zig-mal gemacht haben....
    Umsonst vorbereitet, aber was machst Du dann mit der Zeit, wenn Du doch den Auftrag vom Träger hast, Bewerbungsunterlagen mit den Leuten zu erstellen. Also haben wir an den bestehenden Unterlagen gefeilt
    Tja, da hatte meine Damen bei mir auch das Problem....ich hatte schon die amerikanische, europäische, deutsch (alt) deutsch (neu) in Perfektion erlernt + noch etwas Variation und künstlerische Variation.....27 Wochen Bewerbung üben....was sollten mir die Damen noch beibringen Sie haben meine verschiedenen Arten der Bewerbung gesehen und konnten nichts mehr verbessern.
    Das einzige Problem ist doch bei mir, das ich in den Qualifikationen Mängel habe...entweder ich kann in den Berufen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten oder die Tür ist verschlossen (Rechtsstreit...unentschieden, dank SPD) und in Deutschland zumindest keine Alternativen, andere Stärken werden nicht Qualifiziert....die Damen konnten mir nicht helfen, stattdessen hab ich die geforderten 25 Bewerbungen mit meinen fertigen Schreiben in 2 Std. erledigt und die Rest der Zeit, mit Dingen an dem PC gemacht, die ich so zu Hause sonst machen würde...bei den Dingen konnten mir die Damen sowieso nicht folgen ....besser ist es ....hab mich in der Zeit etwas im programmieren geübt, von Bots und damit etwas zubrot verdient
    Geändert von Einstein (13.04.2013 um 19:39 Uhr)

  8. #78
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Wie finde ich den richtigen Job???

    Einstein schreibt:
    Weil die Psychologin zweifel hat, das ich als ADHSler, wo gerad es an der Konzentration mangelt, weil vieles mich Langweilt, weil es keine Herausforderung ist, und dazu noch sehr vergesslich bin, eine Umschulung in nur 2 Jahren schaffen könnte, wo normalerweise 3 Jahre Ausbildung ist. Zum vergesslich muß man aber ehr sagen, das ich ein schusseliges Kurzzeitgedächtniss habe, aber ein sehr gutes Langzeitgedächtniss. Mein Arbeitsvermittler meinte, in dem Moment wenn von den zweifel bestehen, darf er die Umschulung nicht bewilligen, weil die IT-Umschulung ca. 36000 Euro kostet. Es ist dabei für ihn unwichtig, das ich schon erheblich Kentnisse besitze, die ich mir in 30 Jahren angeeignet habe. Auch zählte für ihn nicht, das ich in der Bewerbung vorher, von 120 Bewerber, bei der Testung und dem Auswahlverfahren am Ende an zweiter Stelle Stand. Knapp verfehlt die eine Stelle und das, wo das eigentlich immer nur mein Hobby war
    Hat die Psychologin wirkliches Wissen über AD(H)S? Wenn Du Dich seit 30 Jahren hobbymäßig mit der Thematik beschäftigst, so ein Wissen darüber hast, dass Du bei den Auswahlverfahren an die zweite Stelle gekommen bist.... Für mich klingt das nach Passion und Hyperfokus, da ist m.E. durchaus davon auszugehen, dass Du das hinbekommst. Wenngleich die AD(H)S uns in vielen Lebensbereichen einschränkt, so kann sie doch auch sehr "hilfreich" sein, Wissen, dass uns interessiert, saugen wir auf, wie Schwämme...
    Es klingt so, als würden die Dir alle Steine in den Weg räumen, die sie finden... Du hattest doch erwähnt, dass Du schon mehrere Rechtsstreitigkeiten gegen die BfA gewonnen hast (oder verwechsele ich da was?), die scheinen Dir nun wirklich nicht wohlgesonnen zu sein...

    Tja, da hatte meine Damen bei mir auch das Problem....ich hatte schon die amerikanische, europäische, deutsch (alt) deutsch (neu) in Perfektion erlernt + noch etwas Variation und künstlerische Variation.....27 Wochen Bewerbung üben....was sollten mir die Damen noch beibringen Sie haben meine verschiedenen Arten der Bewerbung gesehen und konnten nichts mehr verbessern.
    Ich habe einige Monate nach der Reha eine berufliche Reintegrationsmaßnahme in den Arbeitsmarkt gemacht, die wollten dann auch mit mir Bewerbungen schreiben, dachten sich, damit können wir sie ja erstmal ne Zeit beschäftigen, haben aber schnell gemerkt, dass das nicht funktioniert, gerne wollten sie mich am Rechner parken (Ich habe die Zeit zur Recherche über AD(H)S genutzt), ich sollte so eine e-learning Sache machen (in einem Durchgangsraum mit ca 20 PC Arbeitsplätzen, wo ständig Leute durchliefen, im Raum kopierten und Einzelnachhilfe stattfand, nach einer "Lerneinheit" (mit Inhalten, die ich schon kannte), habe ich mich gesträubt, weil etwas Unbekanntes hätte ich in der Umgebung gar nicht aufnehmen können. Ich habe dann gepuzzelt, Türme und Büromodelle aus Pappkarton und Zeitungspapier gebaut, das WG-Spiel gespielt... Manchmal war ich extrem genervt, wegen der chronischen Unterforderung, oft b in ich einfach zwischendurch raus um eine zu rauchen, damit ich mich "normalisieren" konnte....

    Ich kann Dich vollkommen verstehen, dass solche Massnahmen irgendwann zermürbend sind.... (von beiden Seiten)

    Das einzige Problem ist doch bei mir, das ich in den Qualifikationen Mängel habe...entweder ich kann in den Berufen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten oder die Tür ist verschlossen (Rechtsstreit...unentschieden, dank SPD) und in Deutschland zumindest keine Alternativen, andere Stärken werden nicht Qualifiziert....die Damen konnten mir nicht helfen, stattdessen hab ich die geforderten 25 Bewerbungen mit meinen fertigen Schreiben in 2 Std. erledigt und die Rest der Zeit, mit Dingen an dem PC gemacht, die ich so zu Hause sonst machen würde...bei den Dingen konnten mir die Damen sowieso nicht folgen ....besser ist es ....hab mich in der Zeit etwas im programmieren geübt, von Bots und damit etwas zubrot verdient
    Wenn die dich wieder in so eine Maßnahme stecken wollen, dann rege doch einfach an, ein Praktikum im EDV-Bereich zu machen, die Mitarbeiter des Trägers sind meistens froh, dann haben sie einen weniger zu bespaßen (etwas zuviel Sarkasmus?) und für Dich ist es doch nur gut, wenn Du Kontakte knüpfen und Deine Fähigkeiten zeigen kannst..
    Dafür sind solche Maßnahmen ganz gut, weil Du dann auch über den Maßnahmeträger unfallversichert bist und so für den Betrieb keinerlei Aufwändungen entstehen....

    LG Tanja

  9. #79
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Wie finde ich den richtigen Job???

    Ich hab schon eine Maßnahme für den EDV-Bereich mit Zertifikat hinter mir gebracht...nur das dies hier in Bremen immer über einen Träger läuft....Echt toll wenn der Schüler mehr Ahnung hat, als der Lehrer...aber das bin ich gewohnt, das mir die meisten Menschen nicht folgen können....er fragte mich was ich da mache und ich war ganz ehrlich was ich GERADE schreibe...er hatte keine Ahnung von Skripten und einen Transformer hehe...wie erwartet....Kinderkram...aber es brachte Geld ein und meine Kunden machte es glücklich, was mich glücklich machte...und das bisl was ich ihnen abnahm, half mir in der Menge schon sehr, über die Runden zu kommen
    Na wenigstens durftes du raus zum rauchen...ich nur zur Pause....das war das einzige und mein Kaffee, was mich hemmte beim arbeiten, meiner kreation.
    Hat die Psychologin wirkliches Wissen über AD(H)S? Sie meinte das sie dieses nur nebenbei in ihrer Ausbildung gehabt hätte und das das Arbeitsamt niemand für ADHS in Bremen beschäftigen würde...deshalb sollte ich aus ihrer Sicht, es mal mit der AMEOS-Klinik versuchen, da die führend wären und eng mit der Bremer Uni zusammen arbeiten würden.

  10. #80
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Wie finde ich den richtigen Job???

    Einstein schreibt:
    Ich hab schon eine Maßnahme für den EDV-Bereich mit Zertifikat hinter mir gebracht...nur das dies hier in Bremen immer über einen Träger läuft....Echt toll wenn der Schüler mehr Ahnung hat, als der Lehrer...aber das bin ich gewohnt, das mir die meisten Menschen nicht folgen können...
    Als Sozialpädagogin, die selbst in dem Bereich Vermittlung in den Arbeitsmarkt gearbeitet hat, habe ich in meiner Maßnahme auch des öfteren feststellen müssen, dass ich von der Materie mehr Ahnung hatte, als die für uns zuständigen Pädagoginnen, gerade was Berufsausbildung anging.... Themen wie Berufsschulpflicht, wann gilt sie, wann nicht etc... (Ich hoffe, das kommt jetzt nicht überheblich rüber....)
    Wenn mir jemand erzählen will, dass die Feedbackregeln die Grundlage von Kommunikation sind, dann kann ich mir nur an den Kopf packen, die Frau hätte weiter Supervisionen machen sollen, Ich denke, Kommunikation fängt immer noch mit Watzlawick an: Sender -> Botschaft -> Empfänger...
    Feedbackregeln regulieren einen Teil der Kommunikation, sind aber nicht die Grundlage..... (sorry, abgeschweift, jetzt fange ich wieder an mich darüber aufzuregen...)


    Na wenigstens durftes du raus zum rauchen...ich nur zur Pause....das war das einzige und mein Kaffee, was mich hemmte beim arbeiten, meiner kreation.
    Ich habe nicht gefragt, ob ich gehen darf, sondern habe denen gesagt, dass mir das gerade zuviel ist und bin gegangen (War allerdings auch eine berufliche Reintegration speziell für psychisch Kranke)

    Sie meinte das sie dieses nur nebenbei in ihrer Ausbildung gehabt hätte und das das Arbeitsamt niemand für ADHS in Bremen beschäftigen würde...deshalb sollte ich aus ihrer Sicht, es mal mit der AMEOS-Klinik versuchen, da die führend wären und eng mit der Bremer Uni zusammen arbeiten würden.
    Wie es bei euch in Bremen vor Ort mit ADHS-Fachleuten und -kliniken aussieht, weiß ich nicht, aber sogar hier in Münster habe die sogenannte Fachleute bei der BfA, leider beschränkt sich deren Wissen eher auf die "verquere Mainstream-Meinung" zu AD(H)S...

    Aber immerhin erkennen sie es an...

    LG Tanja

Seite 8 von 8 Erste ... 345678

Ähnliche Themen

  1. Keinen Beruf,trotzdem den richtigen Job gefunden?
    Von Erna im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.03.2012, 23:43
  2. Suche richtigen Arzt
    Von Miro im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 02:12

Stichworte

Thema: Wie finde ich den richtigen Job??? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum