Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Warum wirft mich privater Kummer bei der Arbeit/Studium aus der Bahn? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Hakuna Matata

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 781

    Warum wirft mich privater Kummer bei der Arbeit/Studium aus der Bahn?

    Hallo zusammen!

    Irgendwie lässt es ich schnell erklären. Ich hatte die letzten Wochen einen echt guten Lauf was Uni und Arbeit anging. Fühlte mich wohl, machte alles gerne, kam voran.

    Jetzt hat sich am WE mein Freund von mir getrennt und jetzt geht gar nichts mehr. Egal wie sehr ich mich anstrenge und an den Schreibtisch setze und unbedingt anfangen will, ich kann es einfach nicht. Dabei wäre Arbeit jetzt doch eine ganz gute Ablenkung.

    Kennt ihr das auch, dass euch irgendeine emotionale Sache so aus der Bahn wirft?

    Ich konnte gestern nicht mal auf der Arbeit die Tränen unterdrücken. Je mehr ich dagegen ankämpfte, desto schlimmer wurde es.
    Und ich hab jetzt schon irgendwie angst, dass ich mein Pensum dieser Ferien (2 Hausarbeiten) nicht schaffen werde, wegen der ganzen Sache.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Warum wirft mich privater Kummer bei der Arbeit/Studium aus der Bahn?

    Hallo ,

    also ich kann dir sagen, dass selbst Menschen ohne ADHS ein Beziehungsaus nach so kurzer Zeit nicht einfach wegstecken.

    Da wir sehr emotional sind, trifft es uns natürlich nur noch mehr. Du sollst die Tränen nicht unterdrücken, die müssen raus. Die Zeit heilt solche Wunden zwar, jedoch hilft dir das in deiner aktuellen Situation nicht besonders. Kannst du nicht darum bitten, den Abgabetermin der Hausarbeiten etwas zu verschieben? Einen guten Grund hast du ja,

    Grüße
    Mikoo

  3. #3
    Hakuna Matata

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 781

    AW: Warum wirft mich privater Kummer bei der Arbeit/Studium aus der Bahn?

    Mikoo schreibt:
    also ich kann dir sagen, dass selbst Menschen ohne ADHS ein Beziehungsaus nach so kurzer Zeit nicht einfach wegstecken.

    Da wir sehr emotional sind, trifft es uns natürlich nur noch mehr. Du sollst die Tränen nicht unterdrücken, die müssen raus.
    Ja, ich lasse es ja auch alles raus, aber mir geht es dadurch nicht besser. Ich rutsche einfach immer mehr in diese negative Gedankenspirale ab vor allem da ich beschlossen habe nochmal um ihn zu kämpfen ist mein Kopf natürlich eher voll mit all dem und lässt kein Platz fürs loslassen und lösen von der Situation.

    Mikoo schreibt:
    Die Zeit heilt solche Wunden zwar, jedoch hilft dir das in deiner aktuellen Situation nicht besonders. Kannst du nicht darum bitten, den Abgabetermin der Hausarbeiten etwas zu verschieben? Einen guten Grund hast du ja,
    Leider geht das nicht. Wenn ich die Arbeiten nicht bis Ende März abgegeben habe, kann ich leider im kommenden Semester nicht weiter studieren, da der Abschluss dieser Module Vorraussetzungen sind für die weiteren. Und diese beiden Arbeiten sind das Einzige was mir da noch fehlt
    Daher muss ich irgendwie die Zähne zusammenbeißen. Gerade hab ich mich ein bisschen eingearbeitet und wenn ich einmal im Fokus bin, gehts auch wieder ein bisschen besser, aber ich brauche derzeit ewig lange um diesen Zustand zu erreichen, manchmal schaffe ich es auch gar nicht.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Warum wirft mich privater Kummer bei der Arbeit/Studium aus der Bahn?

    Kommt mir bekannt vor! Gönn dir zwei Tage Pause zum Trauern, zieh dich zurück und dann geht es ab nächste Woche wieder besser.

    Wie ist das denn mit der Behandlung bei dir weiter geplant? Gibt es erstmal nur Medis oder ist auch VT angedacht? Hast du dich schon bei einem Psychotherapeuten auf die Warteliste setzen lassen?

    Gerade bei Trennungen kommen ja noch mal die eigenen Selbstzweifel so richtig schön ans Tageslicht. Um zukünftig solche Abstürze zu vermeiden, hilft auch eine Therapie, kann ich dir aus eigener Erfahrung versichern...

  5. #5
    Hakuna Matata

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 781

    AW: Warum wirft mich privater Kummer bei der Arbeit/Studium aus der Bahn?

    Ich stand schon länger ( bevor ich ADHS als Ursache meiner probleme vermutete) auf der Warteliste einer VT. Wie das Schicksal so wollte, rief man mich von dort am Montag an und gab mir einen Termin für ein Erstgespräch. Dieser ist schon diesen Freitag. Da bin ich auch sehr froh drum und hoffe dass die Therapeutin sich auf die Problematik ADHS einlässt und mir helfen will und ebenso hoffe ich dass die Chemie stimmt und ich denke ich kann mit ihr arbeiten.

    Ich glaube mein größtes Problem ist dass ich die Trennung nicht akzeptieren kann sondern den Kampf um eine neue Chance aufnehmen will. Das verhindert in gewisser weise das Trauern und loslassen. Aber das gehört ja nicht hier her und dazu hab ich im Bereich Beziehung schon einiges geschrieben

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 795

    AW: Warum wirft mich privater Kummer bei der Arbeit/Studium aus der Bahn?

    Hallo, mir geht es seit 1 1/2 Jahren so. Meine Frau ist fremdgegangen und ich bin in ein tiefes Loch gestürzt. Leider sitze ich da immer noch. Wir haben gemeinsam ein Haus gebaut und versuchen recht krampfhaft die Ehe zu retten. Paartherapie war eher erfolglos. 2x wollte sie schon ausziehen, hat es aber nicht durchgezogen. Unsere Tochter (15) wohnt eben auch noch hier. Seit 3 Wochen ist sie wieder auf dem Ausziehtrip. Das mein ADS wohl der Hauptgrund für den recht schwierigen Verlauf der letzten Jahre ist, ist nicht rlevant.Ich sagte sie kann machen was sie will, ich mache jetzt erstmal meine Therapie. Das ist ihr aber alles egal. Mein Zustand interessiert sie nicht, da es ja eh schon immer nur um mich ging und ich mich ja anders verhalten hätte können. Ich bin aber erst vor 3Wochen auf ADS gestoßen, zu blöd. Jedenfalls werde ich mich hüten Dir einen Tip zu geben, ich habe für mich auch keinen.

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Warum wirft mich privater Kummer bei der Arbeit/Studium aus der Bahn?

    Liebe l1nch3n,
    ich kenn das gut, was Du schreibst. Es klingt altmodisch, ist aber mein ernst. Ich glaube, es würde helfen, wenn Du betest. Mit Kämpfen kommt eigentlich wenig Liebe zurück - lieben heißt auch dem Geliebten im Vertrauen Freiheit geben, dass er aus ihr das macht, was gut f beide ist; außerdem denkt er sowieso auch an Dich. Im Beten kannst Du besser in eine Haltung des Vertrauens zurückfinden; ich bin nicht Du - aber ich würde beten, aber nicht zuviel:
    Vormittag 1/4h;
    Mittag 1/4h;
    Abend 1/4h:

    a) Einmal, dass Gott hilft, die Beziehung zu retten, wenn er es will.
    b) um die Kraft, besser zu sehen, was jetzt notwendig ist.

    Glg Loyola

    P.s. Hab Vetrauen.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Warum wirft mich privater Kummer bei der Arbeit/Studium aus der Bahn?

    Sry, aber da kann ich mich grad mal garnich zurückhalten...und ich habs versucht!
    Zum einen braucht man eine gewisse religiöse einstellung dazu um das beten anzuwenden....Ich geb zu ich habe sie gerade im moment irgendwie garnicht...
    Und um anderen....
    Heisst das nicht übersetzt, dass *Gott* so einiges elend verhindern könnte, aber nur nicht will????
    Soviele misshandelte unschuldige Tiere und Kinder, könnten gerettet werden, wenn Gott will????
    Ne sry, ich denke mal..Abstand, Zeit, Ruhe, bzw Ablenkung, und ggf. Verhaltenstheraoie, wegen Trennung und Verlust, und natürlich Gute Freunde die für einen da sind...helfen da wohl eher!Ob es sinn macht drum zu kämpfen oder nicht, kann ich nicht beurteilen....Aber versuche Abstand zu gewinnen udn das ganze aus einer gewissen entfernung betrachten....mache listen mit für und wider...und wenns hilft...ja dann zieh um die Häuser...versuche den Kopf frei zu kriegen von ihm, weil unter druck, wirst du es schwer schaffen.
    Weinen nicht unterdrücken...geh in den wald oder irgendwo hin und heul drauflos..power dich aus..geh joggen oder sonst was....schrei die bäume an, das befreit
    Sinn ist einfach..der druck muss raus....und das entspannt wiederumUnd dann kannst du versuchen dich mit einem trick zu motivieren zu lernen...musik, belohnung oder so....was dir halt gut tut.
    Versuche dich auf dich zu konzentrieren und guck was tu jetzt tun magst, was dir gut tut.
    Und last but not least: Ich weiss im moment tuts noch weh, aber auch als single kann man spass haben und hat mehr freiheiten

    Drücke mal alle die grade trennungskummer haben
    viel erfolg!
    ewyn

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Warum wirft mich privater Kummer bei der Arbeit/Studium aus der Bahn?

    Ich bin der Meinung es ist völlig normal, dass Dich das so aus der Bahn wirft. Das kennt wirklich jeder. Wichtig ist meiner Meinung nach, dass Du Dich zu nichts zwingst und nichts verdrängst, um die Hausarbeiten zu schaffen. Ich hab das bei mir und auch Freunden schon so oft erlebt, dass wir diese ganzen Gedanken beiseite schieben und die Zähne zusammenbeißen: dann geht irgendwann gar nichts mehr. Arbeitsblockade, Rückenschmerzen, fette Angina...je nachdem. Ich verstehe, dass es schwer ist die Hausarbeiten zu verschieben. Ich würde mich trotzdem eine Woche lang krank schreiben lassen, zu Hause bleiben oder Freunde treffen und mit Dir und denen so viel wie möglich über die ganze Sache reden - möglichst, BEVOR du kämpfst, damit Du genau weißt, wo Du stehst und wie Du Dich fühlst. Eine Woche Urlaub von der Arbeit ist nicht viel. Entweder Du schaffst die Hausarbeiten dann noch bis zum Semesteranfang oder Du hast ein klein wenig Verzögerung - das wäre auch passiert wenn Du mit Fieber im Bett gelegen hättest. So etwas muss mal drin sein. Ich würde Liebeskummer wie eine Krankheit behandeln. Deine Psyche muss gesunden.
    Ich schicke Dir viele liebe Grüße lolli

  10. #10
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Warum wirft mich privater Kummer bei der Arbeit/Studium aus der Bahn?

    l1nch3n schreibt:
    Ich stand schon länger ( bevor ich ADHS als Ursache meiner probleme vermutete) auf der Warteliste einer VT. Wie das Schicksal so wollte, rief man mich von dort am Montag an und gab mir einen Termin für ein Erstgespräch. Dieser ist schon diesen Freitag. Da bin ich auch sehr froh drum und hoffe dass die Therapeutin sich auf die Problematik ADHS einlässt und mir helfen will und ebenso hoffe ich dass die Chemie stimmt und ich denke ich kann mit ihr arbeiten.

    Ich glaube mein größtes Problem ist dass ich die Trennung nicht akzeptieren kann sondern den Kampf um eine neue Chance aufnehmen will. Das verhindert in gewisser weise das Trauern und loslassen. Aber das gehört ja nicht hier her und dazu hab ich im Bereich Beziehung schon einiges geschrieben

    Liebe 1nch3n....puh schwieriger Name....mannomann

    das Wort "Kampf" beinhaltet immer auch etwas Negatives. Kämpfen heisst, dass es schwer und hart wird, dass quasi die Schwerter gewetzt werden, dass man auch verlieren kann. Und wenn man gewinnt? Für mich wäre das ein Beigeschmack, dass ich "gewonnen" hätte.

    Man kann einen Menschen nicht gewinnen oder zurück-gewinnen. Liebe ist immer freiwillig, immer....und sollte genauso gesehen werden.

    Wenn man den Partner - oder wen auch immer - verletzt hat, klar ist hier ein offenes Gespräch notwendig. Wenn einer gehen will bzw. bereits geht, dann kann man natürlich dem Gehenden signalisieren, dass man das traurig findet und das gerne ändern möchte, wenn es möglich ist. ABER einer der gehen will, der soll gehen. Ein Mensch, der mich verläßt, weil er nicht bei mir sein möchte, sorry aber diesen Menschen möchte ich gar nicht um mich haben ehrlich gesagt. Das ist für mich Masochismus.

    Das meine ich aber nicht, wenn Missverständnisse vorliegen und es folge dessen zur Trennung kam. Dann sollte man sich logischerweise um den anderen bemühen bzw. reden. Aber ich wiederhole mich, sorry.

    Seltsamerweise war ich schon immer so eingestellt. Auch bei meiner ersten Liebe mit 16. Und es hat auch immer weh getan. Manchmal auch sehr weh. Und um noch einmal zu dem eigentlichen Thema zurück zu kommen:

    Ich war auch immer vollkommen daneben und war zu nix zu gebrauchen. War aber auch ein Unterschied, ob ich beendete oder ER. Und ehrlich gesagt....ich fand nix schlimmer, als wenn dann ein Mann vor mir stand, der immerzu sagte, dass ich doch zurück kommen soll. Und aus diesem Grunde habe ich das auch nie getan, wenn mich einer verlassen hat.

    Sorry wenn das vielleicht etwas hart rüber kommt....gerade von mir, der Emotions-Tante.....manchmal kapier ich das auch nicht....


    1nch3n....ich wünsche dir viel viel Kraft und Einsicht....für beide Seiten

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Arbeit und Studium seeit 3 Jahren, jetze geht nichts mehr
    Von Tigerlilli im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 19:38
  2. kann mich nicht auf die Arbeit konzentrieren
    Von W.Nuss im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 9.11.2012, 21:27

Stichworte

Thema: Warum wirft mich privater Kummer bei der Arbeit/Studium aus der Bahn? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum