Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 52

Diskutiere im Thema Jurastudium im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Jurastudium

    lia90 schreibt:
    Ich wollte jetzt nicht schreiben, dass ich gerne duskutiere, Menschen gegeneinander ausspiele & deshalb fast immer erreiche, was ich will..

    Im Gegenzug finde ich, wenn Jemand kein rechtsliebender Mensch ist, sollte auch kein Jura studieren.

    Alle Jobs sollten fernab der Profitgier, mit einem gesunden Maß an absoluter Gerechtigkeit ausgeführt werden.
    2
    Oh je, du bist auch unterwegs, ich sollte auch die app
    runterladen
    naja, behalte im Kopf, dass man im Forum nur grobe, kurze Sachen sagen kann.
    Ich verallgemeinere kurz:
    Vielleicht wirst du mit diesen Ansprüchen so ähnlich enttäuscht sein, wie ich im einzigen Semester Jura, was ich damals gemacht habe. Im ersten Semester erzählt man den Studis, sie sollten eben Gerechtigkeitswünsche aufgeben, dann kommt praktische Ethik hinzu bei den Philosophen. Dann schaust du in die Gesichter der anderen und merkst: ok, hier bin ich falsch. Das waren schon im ersten Semester keine rechtsliebenden Menschen. Man schaue sich die Familien an, aus denen viele kamen: Juristenfamilien. Die wollten Kohle verdienen als Wirtschaftsjuristen und Steuerberater und sie wollten das Rechtssystem zum Vorteil ihres Mandanten beugen. Das wussten die schon im
    ersten Semester(!).

    Mit Gerechtigkeit hat's nichts zu tun - nur damit, wie geschickt jemand ist.
    Die wenigen Fälle, die ich später einen AW hatte, haben dann genau das bestätigt. Das Maximale herauskratzen und lügen, was die Balken hergeben.
    Mag sein, dass ich seit dem eine gewisse Geringschätzung für Juristen habe. - Unintelligent darf man jedenfalls nicht sein oder *nicht-kleinkariert-superordentlich*, wenn man da durchkommen will. Mein Partner hst gerade eine Zusatzquali gemacht zum AW..sehr präzises Arbeiten, sehr genaues vorgehen, viel Systematik. -
    Du machst schon das richtige!
    Geändert von sylvie (26.02.2013 um 09:57 Uhr)

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 375

    AW: Jurastudium

    Nur weil alle Anderen so sind, muss ich denen nicht nacheifern.
    Ich werde das Juristenhandwerk reformieren..

    Nein, das beeindruckt mich nicht.
    Ich mache was ich will.
    Ich biedere mich selten bei iwelchen Leuten an, weshalb ich auch selten einen großen Freundeskreis hatte.

    Lügen kann ich auch.
    Ich bin eine geniale Lügnerin.
    Ich tue es nur eig. nie, weil die Menschen die Wahrheit verdient haben.

    Vielleicht ist die schonungslose Wahrheit heutzutage die gefürchtete Lüge?!

    Wie auch immer..
    Ich bin eine toughe Person.
    Das schaffe ich schon.

    Finde ich aber trotzdem sehr hilfreich zu hören, wie der Hase läuft, von Leuten, die mehr Erfahrungen haben als ich.

    Ich kann das ganze ja als ethisches Experiment aufziehen.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Jurastudium

    Es gibt da so einen alten Spruch: "Auf hoher See und vor Gericht ist man in Gottes Hand!" Letztendlich trifft es das genau, denn "2 Juristen, 3 Meinungen" (ist auch so ein Standardsatz). Im Studium lernst du das Handwerkszeug: Gesetze richtig zu lesen und die Systematik der Gesetzgebung. In den Klausuren musst du dann zeigen, dass du die Gesetze richtig anwenden kannst, bei Meinungsstreitgkeiten zu vertretbaren Ergebnissen gelangst. Es ist eigentlich sehr schematisch. Der Umgang mit Menschen, die als Ratsuchende zum Anwalt kommen oder wie man als Richter mit den Parteien umgeht, lernt man im Studium nicht. Aber das lernt man - glaube ich - in keinem Studium, zumindest im Lehramtsstudium ist das auch nicht vorgekommen, da ging es auch nur um reines Fachwissen.

    Juristische Fragen klären immer Menschen. Und bei Menschen ist es eben nicht kalkulierbar, wie Entscheidungen getroffen werden. Da fließt ziemlich viel im Unterbewusstsein mit ein, auch wenn es so eigentlich nicht sein sollte. Außerdem kommt es weiter auf die Qualität der juristischen Arbeit an. Und auf die Beweisbarkeit von Fakten. Und darum hat eben Recht nichts mit Gerechtigkeit zu tun.

    Ethik oder Rechtsphilosophie gab es bei mir im Studium allenfalls als freiwillige Sonderveranstaltung, genauso wie Rechtsgeschichte. In anderen Bundesländern waren das aber Pflichtveranstaltungen. Mit Jura viel Geld zu verdienen, funktioniert nur bedingt. Entweder man hat ein super Examen und geht damit in den Staatsdienst oder in eine Großkanzlei oder man verdient als Anfänger weniger als eine Steuerfachangestellte. Die Konkurrenz ist groß, entsprechend ist auch das Klima im Studium: in keinem Fach werden soviele Lehrbücher in den Bibliotheken versteckt wie bei den Juristen.

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Jurastudium

    @lila90

    darf ich dich fragen, worin sich bei dir ADS besteht macht, was kannst du nicht gut meine ich ? Ich dachte bis jetzt ADS ist eine Aufmerksamkeit und Konzentrationsstörung. So wie du dich beschreibst - ich kann mit gut vorstellen, 40 Stunden über Akten im Büro zu sitzen, habe immer gern gelernt - entsteht deswegen für mich die Frage, wieso du dann ADS hast, wenn du das alles gut kannst.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Jurastudium

    Wintertag schreibt:
    @lila90

    darf ich dich fragen, worin sich bei dir ADS besteht macht, was kannst du nicht gut meine ich ? Ich dachte bis jetzt ADS ist eine Aufmerksamkeit und Konzentrationsstörung. So wie du dich beschreibst - ich kann mit gut vorstellen, 40 Stunden über Akten im Büro zu sitzen, habe immer gern gelernt - entsteht deswegen für mich die Frage, wieso du dann ADS hast, wenn du das alles gut kannst.
    Hey, das ist frech!
    -> Drogen und Disziplin werden ihr wohl helfen!

    @lila
    schöne AW. Genau die Ellenbogen, die du hier einsetzt, wirst du im Jurastudi brauchen ;-)
    Das Forum mit Unbekannten sehe ich immer nur als gedanklichen Anstoß.
    Und Lügen tun wir alle, jeden Tag hunderte Male. "Wie geht's?" Abends zum Kellner, der fragt: "Hast's geschmeckt?" Als Jurist muss man auch eher forsch fragend und frech den anderen in die Knie zwingen. Das üben die sogar. Logik ist dabei wichtig - und P.Ethik sollte Pflicht sein in allen Bundesländern. Mei', das ist wie bei den Medizinern, die brauchen auch den H.Eid nicht mehr schwören. Wo kommen wir nur hin? - Das hat man schon vor 2000 Jahren gefragt ;-)

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Jurastudium

    sylvie schreibt:
    -> Drogen und Disziplin werden ihr wohl helfen!
    Ich erinnere mal kurz an die Forenregeln bezüglich des Drogenkonsums ;-) . Solltest du MPH meinen, ist das ein verordnetes Medikament und keine Droge.

    sylvie schreibt:
    Als Jurist muss man auch eher forsch fragend und frech den anderen in die Knie zwingen. Das üben die sogar.
    Du hast wohl zu viele amerikanische Filme gesehen?

    Je nach dem, in welchem juristischen Bereich man tätig ist, ist das in Deutschland eher kontraproduktiv. Hier kommt es auf Sachlichkeit, Rechtslage, Fakten und Beweise an. Allein im Strafrecht gibt es die sogenannte "Konfliktverteidigung", die allein dazu dient, dass das Gericht Fehler macht, damit man später in Revision gehen kann. Bezüglich des Strafmaßes nutzt ein solches Verhalten vor Gericht eher wenig bis gar nichts.

    Und geübt wird so ein Verhalten auch nicht. Geübt wird das Aufdröseln von Sachverhalten unter allen rechtlich relevanten Gesichtspunkten als schriftliche Leistung.

    EIn gewisses Selbstbewusstsein schadet nicht, zumal man während des Refrendariats dann auch tatsächlich Gerichtstermine für den Staatsanwalt oder als Anwalt wahrnehmen muss. Ob man das dann aber beruflich macht, ist etwas ganz anderes. Sachbearbeiter in Versicherungen oder bei Behörden nehmen - je nach Position - keine Gerichtstermine wahr und sind dann eben auch keinem "Publikum" ausgesetzt, denn Schulklassen in Gerichtssälen gibt es immer mal als Zuschauer. Ist ja schließlich öffentlich.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Jurastudium

    Liebe Triene,

    Q.e.d..
    Leider hast du gerade mit Deiner Art mir zu antworten, alles bestatigt, was ich oben gesagt habe - ohne es freilich in kritischer Selbstdiszanz zu merken.

    Einen schönen Tag noch - die Sonne scheint und glaube mir, ich habe etwas anderes vor mir .. Einen wunderbaren Café au laut z.B. bringt der Kellner gleich..
    Profitier' mal von Deinen wohlverdienten Wochenende!

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Jurastudium

    sylvie schreibt:
    ...ohne es freilich in kritischer Selbstdiszanz zu merken.
    Wer im Glashaus sitzt....


    @ Trine: Danke für deine sehr differenzierten Ausführungen zu den unterschiedlichen Tätigkeiten im juristischen Bereich. Das deckt sich mit meinen Erlebnissen und dem, was ich von befreundeten Juristen mitbekommen habe.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Jurastudium

    Wintertag schreibt:
    @lila90

    darf ich dich fragen, worin sich bei dir ADS besteht macht, was kannst du nicht gut meine ich ? Ich dachte bis jetzt ADS ist eine Aufmerksamkeit und Konzentrationsstörung. So wie du dich beschreibst - ich kann mit gut vorstellen, 40 Stunden über Akten im Büro zu sitzen, habe immer gern gelernt - entsteht deswegen für mich die Frage, wieso du dann ADS hast, wenn du das alles gut kannst.
    Dass man gerne lernt, heißt ja nicht, dass man auch gut lernen kann. Ich lerne z.b. auch sehr gerne, bin aber mit meinen Konzentrationsstörungen nicht so gut darin.
    Ich konnte mir auch gut vorstellen stundenlang über Akten zu sitzen, bis ich es dann tatsächlich mal gemacht habe. Und seitdem weiß ich, dass das nichts für mich ist. Dass man sich vorstellen kann, eine Tätigkeit zu machen, heißt ja nicht automatisch, dass man diese Tätigkeit dann auch tatsächlich gut und vor allem dauerhaft ausführen kann.
    Dagegen konnte ich mir auch nicht vorstellen in einem Großraumbüro zu arbeiten. Komischerweise klappt das sehr gut.

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Jurastudium

    hat mit dem Zitat nicht geklappt, versuch es noch einmal

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Stichworte

Thema: Jurastudium im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum