Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 27 von 27

Diskutiere im Thema Überlebenshilfen im Berufsalltag im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Überlebenshilfen im Berufsalltag

    ich betreibe auch ganz gerne zettelwirtschaft und to-do-listen. nur hab ich irgendwann den überblick über meine zettel verloren oder acuh mal vergessen, zu schauen was drauf steht.
    nun habe ich mir ein kleines whiteboard besorgt sowie verschiedene farben von den entsprechenden stiften und magnete.
    das board hat wochentagsspalten, nun schreibe ich alles zu erledigende da rauf. nach priorität in verschiedenen farben. und zettel kann ich mit dem magneten dort anbringen und verschussel die dann nicht.

    naja, gutes system, es so auch anzuwenden bzw. die dinge, die drauf stehen so auch zu machen klappt noch nicht so richtig gut...jetzt hab ich mir ein post-it an das notebook geklebt, damit ich nicht vergesse, was ich jetzt gerade eigetnlich machen wollte.

    hab zwar keinen bürojob, kann mir aber vorstellen, dass so ein whiteboard über dem schreibtisch da auch hilfreich ist.

  2. #22
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.434

    AW: Überlebenshilfen im Berufsalltag

    manchmal habe ich auch keine zeit überhaupt zu notieren, es geht zu schnell... Ich muss da echt einiges klären. Wenn man mich langsam etwas erklärt, dann kann ich es gut visualisieren und auch einiges mich merken. Wenn zu schnell geht, verstehe ich nur bahnhof...

    Puh! Es stresst mich oft...

    Aber wo notizen wichtig sind, kann ich es doch machen... Leute die es schätzen, lassen mich auch die zeit. Es gibt andere menschen, es macht ihnen nichts aus, einiges einfach zu wiederholen.

    lg

  3. #23
    Simönchen

    Gast

    AW: Überlebenshilfen im Berufsalltag

    Hallo Leute

    Das Notizen-Schreiben hab ich mittlerweile echt aufgegeben, da ich erkannt habe: die Leute weisen mich eh drauf hin, wenn ich was versch***e. Und ich hab noch keinen Fall erlebt, bei dem ich bei meinem Gegenüber Ärger oder Wut ausgelöst hab. Ich entschuldige mich dann meist mit den Worten, dass ich halt ein Schussel bin und nur ein Hirn hab. Manchmal reicht das eine Hirn halt nicht aus

    Simönchen

  4. #24
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.434

    AW: Überlebenshilfen im Berufsalltag

    Hallo simönchen,

    Ohne notizen hatte ich eine zeit gemacht, aber so grosse ärger bekommen, dass ich meine meinung geändert habe... Aber auch mit notizen ist alles nicht so perfekt... Zuerst muss ich die überhaupt nehmen zu können und es braucht zeit...

    Es hat vielleicht auch mit der umfeld zu tun.

    lg

  5. #25
    Simönchen

    Gast

    AW: Überlebenshilfen im Berufsalltag

    mj71 schreibt:
    Hallo simönchen,

    Ohne notizen hatte ich eine zeit gemacht, aber so grosse ärger bekommen, dass ich meine meinung geändert habe... Aber auch mit notizen ist alles nicht so perfekt... Zuerst muss ich die überhaupt nehmen zu können und es braucht zeit...

    Es hat vielleicht auch mit der umfeld zu tun.

    lg
    Liebe mj71,

    was für mich passt bzw. nicht passt, kann für andere ja durchaus hilfreich sein!

    Ich schick dir hiermit virtuelle Post-Its!

    Grüße in die Schweiz,

    S.

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Überlebenshilfen im Berufsalltag

    Für die "verzettelnen" Notizsammler mit Smartphone, möchte ich nochmal ASTRID empfehlen. Das ist eine geniale Anwendung, wo man auf die schnelle Notizen eintippen oder sprechen kann. Die Notizen können einfach nach Wichtigkeit geordnet werden mit vielfältigen Errinnerungsfunktionen. Das kostet nix, ist aber ungeheuer praktisch.

  7. #27
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.434

    AW: Überlebenshilfen im Berufsalltag

    Ich habe meine methode gefunden: ich nehme mal der erste papierstück der mich in der hand fällt (da muss ich mich noch gar nicht um ordnung kümmern), etwas zu schreiben und notiere es einfach... Zu eine spätere zeitpunkt, kann ich diese papierstück irgendwoe sortieren wo es für mich stimmt oder einfach was drauf ist anderswo schreiben. Manchmal schreibe ich auch einfach auf mein hand, besonders wenn es etwas ist dass ich einkaufen muss oder wenn ich keine papier finde im greifbares nähe. Nun, ist mein hand limitiert und es geht nur für kleinigkeiten.

    Früher war ich blockiert wegen die frage "Wo versorgen damit ich es wieder finde ?" und so kann ich damit umgehen. Das sortieren ist eine 2 schritt...

    Post-it finde ich praktisch, weil ich auch dort wo ich es brauche gerade anheften kann. Ich benütze sie auch um andere menschen infos zu mitteilen und es kommt gut an.

    Ich habe auch gelesen dass ADSler eigentlich sich an mehr errinern können, wenn sie es visualisieren. Ich habe angefangen zu probieren, da ich sache mich bildlich vorstelle (aber auch notiere!), weil ich immer praktischer finde, wenn es im hirn gespeichert wird als auf papier...

    lg

Seite 3 von 3 Erste 123

Stichworte

Thema: Überlebenshilfen im Berufsalltag im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum