Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Schulabschluss im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    Unglücklich Schulabschluss

    Ich stehe gerade kurz vor dem Abitur, es geht aber irgendwie nur noch Bergab, ich hab keine Lust auf irgendwas mehr, wobei es sogar die Standard mässige: ich mach keine Hausaufgaben usw. übersteigt, wenn ich versuche zu lernen sind es nie mehr als 15min da ich es länger gar nicht aushalte..

    Wenn das Thema mich intressiert schaff ich auch mal in 10min diverse Kreisläufe bsp. in Biologie auswendig zu lernen, so das ich selbst nach wochen noch fehlerfrei kann..

    Wenn ich aber keine Lust habe (und das trifft bei den meisten Fächern zu) geht gar nichts rein

    In letzer Zeit habe ich auch fast nur noch schlechte Laune und unternehme fast gar nichts, (wobei das schon seit fast einem Jahr so ist)

    Meine Noten schwanken auch teils in den gleichen Fächern sehr Stark so bin ich im Chemie LK von 15 auf 9 in den Arbeiten abgesürzt da ich mich in letzer Zeit noch schlechter Konzentrieren kann als sonst.. ich mache auch häufig Pausen während ich bsp. eine Arbeit schreibe..

    Insgesamt weis ich irgendwie nicht weiter wie ich mich motivieren kann das mein Abi auch einigermaßen wird weil ich keine Lust habe die Klasse zu wiederholen, was ich auch psychisch wahrscheinlich nicht schaffen würde...

  2. #2
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Schulabschluss

    Viel Rat kann ich hier nicht geben. Wenn es dir aber irgendwann schlecht genug geht kann's losgehen, du musst dann nur ein klein wenig deinen klaren Kopf bewahren und einen Arzt suchen. Geht nur wenn du es willst und auch bereit bist ggf. auch mit einer anderen Diagnose nach Hause zu gehen. Wenn es richtig fetzt und eventuell noch andere Sachen mit im Spiel sind hast du sogar die Chance dich für ein paar Wochen in einer offenen stationären Therapie einzuquartieren. Da wirst du dann so richtig auf alle Schräubchen gecheckt und meistens wieder fit gemacht.

    Mal was anderes: was hast du mit dem Abi denn vor? Vielleicht brauchst du für deine Wünsche im Leben ja gar keines.

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Schulabschluss

    Also eins kann ich ma sagen, wenn mans schafft, das Abi, TOP ! Die Möglichkeiten sind natürlich ungleich besser im Leben mit Abi, aber wenns nicht fluppt, such dir besser etwas, was dich glücklich und zufrieden macht, dazu braucht man nicht unbedingt ein Abi.
    Der Vorschlag, in die Klinik zu gehen, ist sehr gut ! Es sollte aber eine sehr gute ADHS Klinik dann sein !


    LG Annign8
    Geändert von Anni ( 7.01.2013 um 15:31 Uhr)

  4. #4
    Lieserl

    Gast

    AW: Schulabschluss

    Wenn du öfters schlechte Laune hast, wäre es vl. sinnvoll zum Arzt zu gehen...bei vielen kommt zum ADHS noch eine weitere Störung dazu!!

    Ich weiß zwar nicht ob es dir hilft, aber ich kann dir ein paar Tipps sagen die mir beim Lernen helfen:

    - Ich spare mir die spannenden Themen für Tage an denen ich nicht motiviert bin auf. So quasi, bevor ich die Bücher aus dem Fenster werfe, mach ich etwas das mir Spaß macht.
    - Wenn ich eine absolute Unlust habe, dann nehme ich mir den Tag frei ABER ich muss zumindest vorher kurz was machen. Z.B.: 10min was lernen, oder 5 Seiten zusammenfassen,.....
    - stoppe mit wie lange du dich konzentrieren kannst und plane dann entsprechende Pausen ein. Wenn es nur 15min am Stück sind, ist es auch ok!
    - nicht zu lange das gleiche Thema lernen, das wird nämlich sofort langweilig. Wechsle die Themen einfach ein bisschen ab z.B.: eine Stunde Bio, dann eine Stunde Mathe oder so....
    - oder schau dir einfach eine Doku zum Thema passend an. Auf youtube gibt es total viele Lehrvideos.

    Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter!

    LG Lieserl

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Schulabschluss

    Ich finde Liserls Ideen sehr gut! Ich ziehe vor allen den Hut, die ihr Abi oder Studium trotz ADHS durchziehen, es ist einfach schwieirger, wenn einem die Konzentration fehlt.
    Vielleicht kannst Du dich mit deinen Zielen nach dem Abi besser motivieren? Also mit dem, was du erreichen möchtest?!

  6. #6
    Lieserl

    Gast

    AW: Schulabschluss

    Das ist auch gut, Flex. Wenn man ein Ziel bzw. noch besser wäre einen Traum vor Augen geht das Lernen zwar nicht leichter, aber man wird ausdauernd! Und Durchhalten ist einfach der wichtigste Punkt bei Abi/Studium.....

    halte uns am Laufenden wie es dir geht ;-)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Schulabschluss

    Jo gerade gehts wieder ein bisschen besser na ja, mein Ziel ist eigentlich Chemie zu studieren, das hab ich mir schon seit mehreren Jahren vorgenommen
    und hoffe das werd ich auch durchziehen da ich im prinzip von keiner Sache bis jetzt mehr begeistert war.

    Die Stoffe haben mir es angetan, besonders Organische sachen und Biochemische Prozesse und Stoffe.

    Was mich auch nervt ist das ich so eine Sauklaue habe und meine schrift selbst oft nicht lesen kann rechtschreibung ist auch nicht so toll, dafür gibts dann immer Punktabzug, das zieht einen auch runter

  8. #8
    Hakuna Matata

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 781

    AW: Schulabschluss

    Hallo A10C!

    Ich habe auch Abi gemacht und habe mein Leben lang nichts für die Schule getan. Ich habe nie Hausaufgaben gemacht oder gelernt. Wenn mich etwas interessiert habe, konnte ich das meistens einfach so beziehungsweise habe mich informiert ohne den Hintergrund "Schule" dabei im Kopf zu haben.
    Ich muss auch dazu sagen, dass ich zu der Zeit nichts von AD(H)S wusste oder gar, dass es mir in der Kindheit schon quasi diagnostiziert wurde. Ich bin halt ohne das Wissen um ADHS aufgewachsen und hab mich dadurch nicht darauf ausgeruht "dass ich ja nichts dafür kann". Vielleicht hat mir das schon geholfen, ich kann es nicht sagen.

    Diese extreme Unlust und nicht länger als 15 Minuten lernen/konzentrieren können kenne ich erst seit dem Studium, wo ich eben nicht mehr einfach so durchkomme.

    Was ich dir aber sagen kann ist: Wenn du wirklich Chemie studieren willst, brauchst du ja in der Regel keinen extrem guten Abi-Schnitt.
    Versuche dir zu sagen, dass du nur dein Abi schaffen musst und keine Top-Noten brauchst. Das nimmt dir vielleicht ein bisschen den Druck. Ich war immer meister darin mir selber druck zu machen - ich wollte unbedingt ein 1er-Abi und wusste, dass ich das auch eigentlich kann. Ich hatte fast immer 1er-Schnitte in der Schule.
    Aber je mehr Druck ich mir da selbst gemacht habe, desto weniger hat es geklappt. Hätte ich das einfach mal gelassen und mich auf meine Fähigkeiten verlassen, hätte das sogar geklappt. Aber dadurch dass ich mich selbst unter Druck gesetz habe, ist es leider "nur" eine 2,4 geworden. Nicht schlecht an sich, aber nicht gut genug für mich selbst.

    Aber ich schweife ab. Entschuldigung.

    Das wichtigste ist einfach, dass du auf dich selbst vertraust. Dass du vorher 15 Punkte in Chemie geschafft hast, zeigt ja dass du es drauf hast. Vertrau dir und siehe einfach nur zu, dass du dich wohl fühlst bei all dem was du tust.
    Wenn du nicht mehr lernen kannst, dann lass es. Je mehr Druck du dir machst, desto schlimmer wird es.

    Häng dich in die Dinge/Fächer rein, die dir Spaß machen. Dann bist du von ganz alleine besser.
    Wenn dich was interessiert, dann beschäftige dich damit. Aber vielleicht nicht lern-mäßig sondern mit Spaß.

    Ich hoffe ich konnte dir soweit helfen. Halt durch, du hast es bisher gut geschafft, dann schaffst du es auch weiterhin.

    Achja, noch ein Nachtrag: In welchem Bundesland machst du denn Abi? Und in welchen Fächern? Wenn es NRW ist kann ich dir eventuell ein paar Tipps geben.

    Und ich finde den Vorschlag mit den Dokus schauen sehr gut Ich war immer schlecht darin Dinge auswendig zu lernen. Aber Geschichte war trotzdem immer eins meiner Lieblingsfächer. Ich fand es alles sehr spannend. Daher hab ich mir immer Freiwillig den ganzen Tag Phönix oder Arte oder sowas angeguckt
    Das hat mich dann auch immer über die "Ich hab zu nichts Lust" Phase getröstet. Also wenn ich keien Lust hatte was zu unternehmen, war das quasi meine Ausrede. Denn ich habe ja "gelernt" bzw. mich weitergebildet
    Dann fühlt man sich selbst nicht ganz so schlecht, bzw. macht sich selbst nicht runter.
    Geändert von l1nch3n ( 8.01.2013 um 11:02 Uhr)

  9. #9
    Lieserl

    Gast

    AW: Schulabschluss

    A10C schreibt:
    Was mich auch nervt ist das ich so eine Sauklaue habe und meine schrift selbst oft nicht lesen kann rechtschreibung ist auch nicht so toll, dafür gibts dann immer Punktabzug, das zieht einen auch runter
    Oh, das kenne ich auch. Als es ganz schlimm war, habe ich angefangen bewusst schöner zu schreiben. mich quasi gezwungen. und es hat nach sehr kurzer Zeit schon gewirkt. Aber es ist ziemlich nervig, das mit dem schöner schreiben am Anfang durchzuhalten.

    Zwecks Rechtschreibung: Auf der Uni wird das niemanden interessieren. Und schon gar nicht in Chemie ;-). Da musst du eher zeichnen können: Strukturformeln, Kurven etc.

    Und wenn sie dir jetzt Punkte abziehen, lass dich davon nicht ärgern. Auf der Uni zieht dir sicher niemand mehr einen Punkt ab ;-)

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Schulabschluss

    Ich mache Abi in Chemie,Bio,Politik,Mathe und Deutsch...
    die letzen beiden Fächer hab ich eig nur gewählt weil ich nicht anders konnte.. deutsch bin ich eher schlecht, ist dafür aber mündlich und Mathe kann ich nur nach Thema, schwanke da extrem weil mir teils auch Grundlagen durch meine Faulheit fehlen, früher fand ich Mathe richtig einfach und hab das schleifen lassen...
    Spaß mässig beschäftige ich mich gern mit dingen aus der Chemie und Biologie, eig lese ich auch alle dinge durch die mich mal intressieren... Strukturformeln habs mir übrings auch etwas angetan aber na ja ich find in der Chemie eh das meiste spannend

    Aber danke schonmal für die Motiverenden Worte..

Seite 1 von 2 12 Letzte
Thema: Schulabschluss im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum