Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 42

Diskutiere im Thema Netter Brief von der Arge zum Jahreswechsel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    Netter Brief von der Arge zum Jahreswechsel

    Ich habe gerade ein Schreiben der Arge erhalten, ein Aufhebungsbescheid, in dem sie mir mitteilen, dass sie mir mit Wirkung zum 1.1. 2013 kein ALG mehr zahlen (welches eigentlich noch bis Mitte 2013 bewilligt war), da zwischenzeitlich die DRV Nord eine volle Erwerbsminderung festgestellt habe.
    Ja, .. das Scheriben lag heute im Briefkasten, datiert auf gestern, den 27.12.2012

    Die ticken doch nicht ganz richtig.
    Das heißt, dass ich ab dem 1.1. kein Geld mehr bekomme, nicht kranken und pflegeversichert bin.
    Ich soll Krankengeld oder ALG II beantragen und mich bei meiner Krankenvesicherung über einen lückenlosen Versicherungsschutz erkundigen.

    Sind die noch ganz dicht?

    Ich bin nicht voll erwerbsgemindert und ich ich habe auch keinerlei Unterlagen oder Bescheide darüber, genausowenig wie mein Arzt.

    Was soll ich denn jetzt machen?

    Was ist das denn bitte für eine Scheißwelt?
    Ist das ein Sozialsystem?
    Lassen einem drei Tage vorher so ein Schreiben zu kommen, damit man auch ja keine Zeit mehr hat, rechtzeitig zu reagieren und das abzuwenden, bzw. die nötigen Schritte einzuleiten?

    Mann ehrlich Leute ... da mag man echt auf's Leben scheißen.
    Ich hab keine Ahnung, was da vor sich geht und langsam will ich das auch gar nicht mehr wissen.

    Es lief so gut die letzten Wochen, auch mein Arzt/ Thera sagte, dass er deutlich zuversichtlicher sei als noch vor kurzer Zeit.
    Und dann kommt sowas.
    Ich habe keine Ahnung, was ich nun tun soll.

    Die Krankenasse und den VdK habe ich schon angeschrieben, die Arge natürlich auch, dass das alles nur ein Missverständnis sein kann.
    Aber da ist natürlich nirgends mehr jemand zu erreichen.

    Haben die echt gut abgepasst die ....
    Wer macht sowas nur und warum?

    Kennt das Jemand und weiß, was da zu tun ist?

    LG
    Marcus

    PS:
    Wie kann ich den Schreibfehler im Threadtitel korrigieren?
    Geändert von Atze (28.12.2012 um 19:19 Uhr)

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.197

    AW: Netter Biref von der Arge zum Jahreswechsel

    Hallo Marcus,

    erst einmal den Threadtitel können nur die Mods ändern, einfach mal einen anschreiben, die erledigen das dann

    Dann zu deinem Problem: ein "tolles" nachträgliches Weihnachtsgeschenk was du da bekommen hast. Ich würde erst mal am im neuen Jahr da antanzen, gleich mit einem Widerspruch in der Tasche (bitte lass dir das auch quittieren, dass du es abgegeben hast) und mal fragen, wie die sich das vorstellen.

    Im Widerspruch schreibst du dann auch rein, dass du über eine Erwerbsminderung keinerlei Kenntnisse hast und auch dein Arzt nichts davon weiß, du die ganzen Institutionen bereits befragt hast, aber keinerlei Antwort bekommen hast. Ich habe mich dann immer etwas dumm hingestellt, dann fühlen die sich mächtig, nur man muss auf irgend eine Lösung beharren Selbst wenn das alles so stimmen sollte, dann können die dich nicht einfach ohne Geld dastehen lassen. Deshalb würde ich mich im neuen Jahr gleich mal dranmachen und denen das so erklären. Weil hungern lassen dürfen die dich nicht und selbst wenn das stimmen sollte mit der Erwerbsminderung, so müssen die dir erst mal helfen, bis alles geklärt ist, zurückzahlen kannst du die Kohle ja immer noch.

    Außerdem, wie sollst du denn bitte schön innerhalb von drei Tagen einen Antrag bei den anderen durchkriegen? Das funktioniert ja so nicht. Wer sowas macht? Na Bürokraten... Warum? weil du bei denen nur eine Nummer bist, und die mit dir persönlich nichts zu tun haben. Ich selber habe auch schon einiges erlebt, dass zwar nicht, aber ich habe immer gleich einen Widerspruch geschrieben und bin dahin getappelt und da sitzen geblieben, bis die eine halbwegs patente Lösung anbieten konnten

    Lass den Kopf nicht hängen, ich drücke dir die Daumen und sag mal Bescheid, wie es weitergeht




    Liebe Grüße
    Sunshine

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Netter Biref von der Arge zum Jahreswechsel

    Ach du Sch.......

    Ich schick dir einen Extrapack Nerven und Geduld und wünsch dir Glück, das sich das schnellstmöglich klären lässt.
    (So kurz vor Termin Wideruf-Schreiben zu bekommen, mit seltsamen Begründungen, ja das kenn ich schon, nur in dem speziellen Fall, kein Plan)

    Versuch Übergangsgeld oder sowas zu beantragen, wegen der unklärbaren Fristkürzung.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Netter Biref von der Arge zum Jahreswechsel

    Das klingt echt hart.
    Mir fällt spontan nichts ein, außer, man geht so schnell es geht persönlich hin mit sämtlichen Papieren und legt es dort vor, dass dies ein Missverständnis ist. Immerhin arbeiten dort genügend Deppen, die sich nicht alles genau durchlesen.

    Oh man, insbesondere, wenn man in einer Therapie steckt, trifft es noch umso härter.

    Hmm ... und wenn es ganz hart kommt fällt mir nur noch ein, dass man Prozesskostenbeihilfe beantragen könnte - was eigentlich der letzte Schritt wäre, wenn alles vergebens ist.

    Ansonsten fallen mir jetzt im Moment nur abstrakte Dinge ein, weil Du auf das Geld angewiesen bist, führt es unweigerlich dazu, dass du Hunger erleiden müsstest und obdachenlosengefährdet, was gegen die Menschenwürde laut GG verstoßen würde. Daher unbedingt auf Fortzahlung bestehen und sollten etwaige Zahlungen doch zuviel sein, dass sie diese rechtmäßig bei dir im Nachhinein einfordern könnten. Aber die Lebensgrundlage zu entziehen käme dann im Grunde einer "Todesstrafe" gleich (da kein Essen & Trinken und kein Obdach). Aber so zu argumentieren ohne Anwalt etc. halte ich für sich sehr schwierig.

    An deiner Stelle würde ich mir nun jede Aussage von jedem Sachbearbeiter aufschreiben -also die Grundinhalte, wegen Haftung. Versuche immer eine weitere Person, die dir beistehen könnte, dabei zu haben, um nicht ganz alleine zu sein.

    Das wirst du sicherlich bereits machen, aber erkundige dich soviel es geht im Netz. Hier ein Beispiel:

    Weitere Rechte und Pflichten - www.arbeitsagentur.de

    Ich möchte insbesondere daraus Zitieren:
    Sollten Sie mit einer Entscheidung der Agentur für Arbeit nicht einverstanden sein, können Sie Widerspruch einlegen. Der Widerspruch bewirkt, dass die Entscheidung der Agentur für Arbeit nochmals überprüft wird. Wenn Sie Widerspruch einlegen wollen, müssen Sie dies innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe der Entscheidung tun.

    Der Widerspruch muss bei der Agentur für Arbeit, die den Bescheid erlassen hat, schriftlich eingelegt oder dort persönlich zur Niederschrift erklärt werden.
    Hier noch etwas (weißt du bestimmt auch schon):
    Der Ärztliche Dienst der Bundesagentur für Arbeit - www.arbeitsagentur.de

    Ahh, ich habe was interessantes gefunden für deine akute Situation, um Zeit zu gewinnen:
    (Einmalige Leistung)
    Kein Anspruch auf Arbeitslosengeld II - www.arbeitsagentur.de


    Auch wenn ich mich nicht so damit auskenne, hoffe ich, dass ich dir etwas helfen konnte und dir zumindest ein bischen die Angst nehmen konnte.
    Wenn also alles nicht greift, solltest du persönlich hingehen, dann würde ich diese "Einmalige Leistung" zunächst in Anspruch nehmen.

    Alles Gute!

    Edit: Sunshine hat Recht! Unbedingt auf eine Lösung beharren, sich alles quittieren lassen und nicht zu dominant auftreten - so wird man seltener einfach zurückgewiesen und der Mitarbeiter bemüht sich eher (außer, es ist ein *********).
    Geändert von streamy (28.12.2012 um 18:23 Uhr)

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Netter Biref von der Arge zum Jahreswechsel

    Und noch ein Tip: Ja, wie Streamy sagt, Alles per Einschreiben machen, quittieren lassen... Und immer Kopien aufbewahren.

    Selbst wenn du persönlich abgibst, müssen die dir einen Eingangsstempel auf deine Kopie geben.
    Mich haben sie immer versucht abzuwimmeln, bis ich mir irgendwann mal vom Sachbearbeiter das OK geholt habe und seit dem stempelt der Pförtner mir meine Post ab, wenn ich persönlich da bin.

    Mir sind nämlich schon zweimal fristauswirkende Schreiben angeblich nie eingegangen. Einmal per post, einmal bei persönlicher Abgabe.
    Seitdem zahl ich lieber das Geld für ein Einschreiben.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Netter Biref von der Arge zum Jahreswechsel

    Hi und Danke für Eure Antworten,

    ich werde so schnell wie möglich damit zum VdK gehen, die kennen mich eh' schon.

    Meine Frau ist noch Vollverdiener ... nicht die Welt, sie arbeitet als Maschinenbediener in einer Fabrik, so wie ich es auch tat.
    Verhungern werden wir nicht, aber eng wird es dennoch.

    Wahrscheinlich steckt da Kalkül dahinter.
    Eine EU-Rente würde ich sowieso nicht bekommen, da ich die Voraussetzungen nicht erfülle.
    Über die Arge musste ich ja einen Reha-Antrag stellen, damit ich überhaupt ALG beantragen konnte.
    Die Reha wurde wohl erwartungsgemäß abgelehnt (ich habe keinerlei Bescheide darüber bekommen) und damit waren die fein raus, weil sie jetzt den ball an die Arge spielen können, die mir nun das ALG streichen.
    Hartz IV werde ich wohl so gerade eben nicht bekommen, eben weil meine Frau ja verdient.
    Also dürfen wir uns dann wohl eine kleinere Wohnung suchen (wir haben keine große Wohnung, 75m² 3 Zimmer, aber das wird hinten und vorne zum Leben nicht reichen)

    Hauptsache die Kostenträger sind fein raus, denn die müssen dann gar nichts zahlen.

    Ich bin aber nicht voll erwerbsunfähig.
    Das hat mir auch mein Artzt gerade bestätigt.
    Mag sein, dass die das intern so zurückbekommen haben.
    Aber das ist mir nicht zur Kenntnis gegeben worden und auch meinem Arzt nicht.

    Ich verstehe nicht, wie die sowas derart kurzfristig raushauen können und einen dann unversichert ab dem 1.1. da stehen lassen.
    Wenn mir am 1.1. was passiert, da reicht ein Unfall oder eine Erkrankung, dann stehe ich durch deren Schuld unversichert da, weil ich über diese kurze Frist, noch dazu zwischen den Feiertagen, gar keine Chance hatte, irgendwas zu unternehmen.

    Sowas können die doch nicht einfach so machen.
    Keine Ahnung wie man das nennt, aber das ist doch fahrlässig oder sowas.


    Ich hab erstmal eine Mail mit der Bitte um Hilfe an meine Krankenkasse geschickt, damit ich versichert bleiben kann.

    Dann na klar an den VdK.

    Aber bis das alles anrollt, vergehen Tage.
    Tage, an denen ich nicht weiß, wie es weitergehen soll.

    Ich denke, es wird wohl auf einen Widerspruch hinauslaufen.
    Aber wir kennen das schon ... sowas zieht sich über Wochen bis Monate hinaus.

    Gegen die Rentenversicherung habe ich schon seit März oder so einen Vorgang laufen, der erst in den Widerspruch, dann in eine Klage ging.
    Eine Fehldagnose durch einen Gutachter.
    Vielleicht wollen die's mir damit heimzahlen, weil ich nicht klein bei gegeben sondern mich gewehrt habe.
    Da kann man schon paranoid werden, wenn man das alles so miterlebt...

    Danke Euch für Eure Hilfe und die aufbauenden Worte.
    Ich wll versuchen, das irgendwie hinzubekommen.
    Aber ich merke auch, dass mir dazu echt langsam die Kraft fehlt.


    Meine Frau wird sich freuen, wenn sie gleich aus der Spätschicht nach Hause kommt...

    Mir graut vor den nächsten Tagen.

    Über sowas machen die sich keinen Kopf ... dass da Menschen statt Nummern sind, Menschen mit Problemen und Krankheiten ... ist denen einfach nur egal.
    Ich verstehe diese Welt nicht, wirklich nicht.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 314

    AW: Netter Biref von der Arge zum Jahreswechsel

    Du musst direkt am montag falls sie auf haben ansonsten 2.1 zum sozialamt, klar wollen die auch einen antrag, aber sie werden die vorläufig aushelfen, und wenn du einen auszahlungsscheck bekommst. Was die Krankenversicherung angeht, so bist du noch einen Monat weiter versichert, aber mit dem Sozialamt, die sind für deinen Fall erst einmal der erste Ansprechpartner, da solltest du dich hin wenden. Das ist kein Problem und geht schnell, ich hatte das auch durch, pötzlich hieß Erwerbsgemindert oder so... und am monatsende dieser bescheid, ich konnte dennoch recht pünktlich die miete überweisen.

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Netter Biref von der Arge zum Jahreswechsel

    Wegen der KV, RV und Pflegevers.

    Soweit ich weiss gibt es eine Art Kulanz, bei Wechsel der Versicherungsart oder des Kostenträgers, bist du eine bstimmte Zeit noch versichert, wegen dieser Notfallsache etc.
    Die Ämter versichern dich auch rückwirkend zum 1.1.

    Das weiss ich aus eigener Erfahrung als mein mann bei der Arge von Privat auf gesetzlich gewechselt ist, da fehlten die Zeiten eigentlich, wurde aber alles korrekt in den Büchern eingetragen als der Bescheid erging.

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Netter Biref von der Arge zum Jahreswechsel

    Ich hab jetzt erstmal eine Mail und ein Fax an die geschickt.
    Zumindest für das Fax habe ich einen Sendebeleg.

    Auch eine gute Taktik, ... nach deren Öffnungszeiten sind die bis 18:00 Uhr telefonisch erreichbar.
    das habe ich versucht, trotz Angst vor dem Telefon ... aber da kommt nur der AB, dass man keine Anrufe entgegen nehmen kann .... HAHA
    das war die offizielle 018Dingensnummer-
    Das war heute Nachmittag kurz nach 15:00 Uhr...
    Die sind alle schon hübsch im Feierabend...

    Denn für die direkte Durchwahl, die in dem Schreiben steht, bekomme ich eine Ansage meines Telefondienstleisters, dass diese Nummer gar nicht vergeben ist.
    Grandiose Taktik oder?
    Immerhin kam das Fax beim zweiten Versuch durch, auch wenn es intern umgeleitet wurde.

    Ich glaub das alles nicht.
    Das darf man echt keinem erzählen.

    stargazer schreibt:
    Wegen der KV, RV und Pflegevers.

    Soweit ich weiss gibt es eine Art Kulanz, bei Wechsel der Versicherungsart oder des Kostenträgers, bist du eine bstimmte Zeit noch versichert, wegen dieser Notfallsache etc.
    Die Ämter versichern dich auch rückwirkend zum 1.1.

    Das weiss ich aus eigener Erfahrung als mein mann bei der Arge von Privat auf gesetzlich gewechselt ist, da fehlten die Zeiten eigentlich, wurde aber alles korrekt in den Büchern eingetragen als der Bescheid erging.
    Danke, das beruhigt schon mal.
    Irgendwie muss ich doch die Therapie weitermachen.

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Netter Brief von der Arge zum Jahreswechsel

    Hallo Marcus
    Fliegerlein schreibt:
    ....

    PS:
    Wie kann ich den Schreibfehler im Threadtitel korrigieren?
    das habe ich erledigt.

    Noch ein Tipp:wenn die beim Amt blöd rumtuhen sofort ab zum Anwalt,ich denke das dürfte am schnellsten gehen,micht das Die Dich da jetzt noch ewig hintrösten.


    Gruß Matze

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Das Jobcenter ( ARGE ) ist sehr Heftig wegen ADHS !!!!!!!!!
    Von timopudel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 20:56
  2. Psychologischer Dienst der Arge
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 4.01.2012, 21:42
  3. So reagiert das Arbeitsamt und die ARGE auf ADHS !!!!!!!!!!!!!!
    Von timopudel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 20:29
  4. ADHS und die ARGE ( HARTZ 4)
    Von timopudel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 9.06.2011, 22:24
  5. Erwerbsminderungsrente? Reha? Grad der Behinderung ?? was will Arge
    Von Smiley im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 18:37
Thema: Netter Brief von der Arge zum Jahreswechsel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum