Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 42 von 42

Diskutiere im Thema Netter Brief von der Arge zum Jahreswechsel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #41
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Netter Brief von der Arge zum Jahreswechsel

    Waldsteinie schreibt:
    ARGE steht für Arbeitsgemeinschaft und bezieht sich auf die heutigen Jobcenter!
    Ok,... Danke.
    Wenn ich bedenke, was diese ganze "Umbenennerei von Arbeitsamt zu Arge, Agentur f. Arbeit und Jobcenter allein alles gekostet hat ... Millionen die besser an die Bedürftigen gegangen wären, und dann noch die ganze Verwirrung, die damit gestiftet wird ... da blickt doch keiner mehr durch.
    naja, ... wahrscheinlich wollen die genau das auch.
    Und am Ende wirkt es so, als würde diese ganze Umstrukturierung nur dem Zweck dienen, möglichst viele Wege zu finden, Leistungen abzuwehen.
    Sorry, aber manchmal erweckt es bei mir wirklich diesen Eindruck, nicht nur was meinen Fall betrifft, was ich allein schon hier im Forum gelesen habe ... das sit wirklich kaum zu fassen.


    Marcus hat gut auf den Punkt gebracht - die haben nur einen Auftrag: Werdet die Leute los! Nur dann stimmen die Statistiken! Der eine Sozialversicherungsträger ist der Fein des anderen, auch wenn deren ganzes Geld aus unseren Beiträgen zusammengesetzt ist.
    Ja, ... die spielen wirklich Ping-Pong mit den Betroffenen, der eine schiebt Dich dem anderen zu... in der Hoffnung, das am Ende alle fein raus sind.
    Dabei ist das doch vollkommen unlogisch, denn wie schon sagst, am Ende kommt alles aus dem Sozialtopf.
    Stattdessen werden durch diese ganzen Verwaltungsakte nur mörderische Summen verballert ...
    Das erinnert mich an meinen Arzt, der mir mal erzählte, dass auf jeden niedergelassenen Arzt hochgerechnet 4 Prüfer der ganzen medizinscihen Dienste kommen, die Anträge, Rezepte, Überweisungen etc. prüfen.
    Irgendwann hat mal eine Firma für Unternehmensberatungen ausgerechnet, dass, wenn man von heut auf morgen die Prüfer wegnimmt, am Ende der Staat keinen Cent weniger in der Tasche hätte, denn alles, was die einsparen (was ihr Auftrag ist), das kosten die selber ...
    Was bedeutet, statt den Menschen die Leistungen zu gewähren, werden Prüfer angestellt, die ihre eigenen Gehälter damit verdienen, dass sie eben diese Gelder einsparen.
    Da waen übrigens sogar von der besagten Firma auch die Fälle eingerechnet, die vielleicht zu Unrecht eine Kur, Reha oder ein rezept verschrieben bekommen hätten, basierend auf diversen daten der Vergangenheit.
    Natürlich ist mir klar, dass man nicht Tür und Tor öffnen darf, dann ist Missbrauch vorprogrammiert, aber so schlimm, wie es oftmals dargestellt wird, um diese ganzen "Abwehrmaßnahmen" zu rechtfertigen, ist es dann nun wirklich nicht.
    Am Ende zahlen immer die Bürger die Zeche.
    Das wäre auch ok, wenn die Steuern und Beiträge wieder an die zurückgehen, die es benötigen, denn das ist ja der Sinn einer Sozialgemeinschaft.
    Aber die nutzen dieses System zur Selbstfinanzierung und die Bürger haben nichts davon.
    Dabei sind es Versicherungen, man zahlt Beiträge mit dem Anspruch auf Leistungen im Bedarfsfall.
    Aber da versuchen sie alle aus ihren Leistungen rauszukommen.
    Ich kann verstehen, dass man es Menschen schwer machen will, zu Unrecht Leistungen zu erlangen ... sehr gut sogar ... aber ich finde, die übertreiben ein bisschen ... und nicht nur ein bisschen.

    Wir haben mittlerweile soviele Gesetze und Regelungen, dass wir längst in einem völlig rechtlosen Zustand sind.
    Komisch ... so ziemlich genau das ist auch mein Gedanke gewesen.

    Einerseits ist es gut, alles genau zu regeln, denn wenn man in so manch anderes Land schaut, in dem Willkür und Bestechung herrschen, dann kann man wohl nur zugeben, dass sowas hier nicht so leicht geht ... aber man kanns halt auch übertreiben und wenn es nur noch darum geht, zu versuchen alles an Ansprüchen irgendwie abzuwehren, dann läuft da was grundlegend falsch...


    Liebe Grüße
    Marcus

  2. #42
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Netter Brief von der Arge zum Jahreswechsel

    (Meines Wissens arbeiten ARGE und Jobcenter zusammen, die ARGE macht die Berechnung, das Jobcenter "versucht, die Leute loszuwerden", soweit ich weiß, müssen die Mitarbeiter des Jobcenters sogar Vermittlungsquoten erfüllen, einer der Jobs mit einer sehr großen Fluktuation...)

    Wir hatten wie gesagt auch schon häufiger mit den unterschiedlichsten "Versorgungsämtern" zu tun, einmal habe ich mich 1 1/2 Jahre mit dem (damals) Arbeitsamt "gestritten", weil die nicht vernünftig rechnen konnten. Ansonsten war das eigentlich immer ok....

    Als ich nicht mehr im Leistungsbezug war (seit 11/2012) wurde ich über meinen Mann familienversichert.

    Es kann doch eigentlich nicht sein, dass man einerseits in einer eheähnlichen Gemeinschaft faktisch füreinander unterhaltspflichtig ist (im Sinne einer Bedarfsgemeinschaft),
    und andererseits nicht berücksichtigt wird, dass der Partner nicht "familienversichert" werden kann, wenn kein Trauschein vorliegt.

    Das empfinde ich als eine unrechtmäßige Gesetzgebung... Kann man da nicht klagen?
    Mit solchen Regelungen werden Menschen ja zum Sozialbetrug gezwungen....


    LG Tanja
    Geändert von Chaostanja ( 9.03.2013 um 21:31 Uhr) Grund: Korrekturen

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. Das Jobcenter ( ARGE ) ist sehr Heftig wegen ADHS !!!!!!!!!
    Von timopudel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 20:56
  2. Psychologischer Dienst der Arge
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 4.01.2012, 21:42
  3. So reagiert das Arbeitsamt und die ARGE auf ADHS !!!!!!!!!!!!!!
    Von timopudel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 20:29
  4. ADHS und die ARGE ( HARTZ 4)
    Von timopudel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 9.06.2011, 22:24
  5. Erwerbsminderungsrente? Reha? Grad der Behinderung ?? was will Arge
    Von Smiley im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 18:37
Thema: Netter Brief von der Arge zum Jahreswechsel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum