Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 35

Diskutiere im Thema Studium: Motivation= 0, Mehrere Quellen zum Lernen = Chaos im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    Studium: Motivation= 0, Mehrere Quellen zum Lernen = Chaos

    Hallo ihr Lieben,

    irgendwie wird es immer schlimmer. Bin jetzt im dritten Semester. Habe mir einen ungefähren Lernplan gemacht.
    Wenn man nicht zu genau lernt ist er sogar realistisch. Irgendwie schaffe ich es aber nicht.
    Das fängt schon morgens an. Stelle mir zwischen 8-10 Uhr den bzw. die Wecker.

    Wache auf, mache alles aus und schlafe danach weiter. Das geht seit einer Woche so.
    Da ich nicht mit leeren Magen lernen will, esse ich was, da es Mittagszeit ist, esse ich auch direkt Mittag.
    Danach bin ich müde usw. Setze mich dann trotzdem zum Lernen hin und dann beginnt das Chaos.

    Zur Zeit lerne ich für das Fach Sozialrecht. Auf dem Schreibtisch liegt ein dickes Gesetzbuch, dann das Buch zur Vorlesung und das kleine Skript.
    Im Skript sind fast nur Fälle, die Erklärungen stehen im Buch. Im Buch sind aber nicht nur die Erklärungen, da sind auch weitere Informationen.
    Dann habe ich noch eine Probleklausur hier liegen. Ich komme einfach nicht zurecht mit den ganzen Sachen
    Versuche mich am Skript zu orientieren, da Prof. sagte "nur was in Vorlesung besprochen wurde (Fälle im Skript), ist relevant".

    Hab das Buch nach Themen gegliedert und auch das Skript (gleichfarbige Post-Its). Trotzdem komme ich durcheinander.
    Es geht einfach nicht. Hab eben auch Medikinet genommen vor 2 Std. Trotzdem tut sich nichts irgendwie.

    Es sind noch 4 Wochen, dann muss ich für 5 Fächer gelernt haben. Wobei ich mir vorgenommen habe nur für zwei Fächer intensiv zu lernen.
    Den Rest mache ich mit "vorher durchlesen und schreiben".

    Ich weiß jetzt nicht was besser ist. Krampfhaft dransetzen oder in der Zeit was machen, was mir Spaß macht?
    Habe mich die letzten Wochen für Spaß entschieden. Wohnung gesucht und gefunden.
    Wohnzimmer etwas umgeräumt. Mit der Wii gespielt usw. Jetzt muss doch mal Schluss sein und das mit dem Lernen sollte doch klappen, aber Pustekuchen....
    Bin einfach nur müde und will nur schlafen, gehe leider auch später ins Bett in der letzten Zeit und Sport hat sich wieder nur auf 1-2x die Woche reduziert...

    Habt ihr Tipps? Generell bin ich Profi wenns um Lernstoff strukturieren geht aber es klappt einfach gar nicht dieses Semester...
    Geändert von empathie9 (27.12.2012 um 12:53 Uhr)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Studium: Motivation= 0, Mehrere Quellen zum Lernen = Chaos

    Hm... um erstmal dran zu gehen, würde es gehen, dass du dir alles zusammenschreibst (und lernst du damit?). Ich habe mir früher immer alles zusammengeschrieben (gerne mit einer Mindmap) und dann damit gelernt bzw. Karteikarten geschrieben und die wurden gelernt. Wenn ich gar kein Bock hat, galt die Regel, dass ich 10 zufällige Karten beantworten muss. Sollte ich eine nicht beantworten können, habe ich genau die infos dafür gelernt und konnte danach mit gutem Gewissen pause machen.

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    AW: Studium: Motivation= 0, Mehrere Quellen zum Lernen = Chaos

    Danke Anybody Finde die 10-zufällige-Karten Regel klasse! Der Rest klingt auch sehr logisch, tue mich aber damit schwer.

    Habe es versucht eine Word-Datei zu erstellen und in ihr alles zusammenzufassen. Darin schreibe ich die wichtigsten (sofern ich das unterscheiden kann) Dinge auf.
    Nur die Informationen nehme ich aus dem Skript und aus dem Buch.
    Wenn im Skript viele Fragen/Übungsaufgaben sind (keine Erklärungen), suche ich die im Buch und schon beginnt das Chaos.
    Dieses Buch-Skript Dingt macht mich irgendwie durcheinander. Dann blättere ich alles durch und hab nichts auf der Zusammenfassung stehen.
    Um zu entscheiden ob wichtig oder nicht, nehme ich mir die Probeklausur und gucke ob das Thema da vorkommt.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Studium: Motivation= 0, Mehrere Quellen zum Lernen = Chaos

    Wenn deine Handschrift nicht zu schlimm ist, würde ich dir von Word abraten (aus meiner Sicht). Ich kann irgendwie nicht am PC gescheit lernen und das Zusammenschreiben ist einfach ein Krampf.

    Was mir bei dir einfällt - du hast ja Beispiele, Gesetztexte usw, oder? Ich würde mir also erstmal eine Liste machen, wofür ich Beispiele habe und dazu den Rest raussuchen. Damit kannst du dir etwas Struktur vorgeben.

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    AW: Studium: Motivation= 0, Mehrere Quellen zum Lernen = Chaos

    Das klingt nach einem Plan!

    Und falls im Skript Infos sind schreibe ich die raus. Danach schreibe ich mir auf ein DinA4 Blatt Beispiele mit Seitenzahl im Skript und such später die nötigen Erklärungen im Buch.
    Ja das klingt gut! Zum Schluss bearbeite ich die Prüfungsfragen^^

    Danke für's Anschubsen/Strukturieren hehehe

  6. #6
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Studium: Motivation= 0, Mehrere Quellen zum Lernen = Chaos

    Hallo Empathie,

    eigentlich kann ich dir keine Tipps aus erster Hand geben, da ich nicht studiert habe,
    aber die Lernerei für Klausuren kenne ich von meiner Tochter. Und ich finde dein
    Bild so sympathisch, dass ich dir mal schreiben wollte.

    Meine Tochter versagt sich die Segnungen von MPH, seit sie mal in die Fänge von
    Therapeuten geraten ist, die ADHS bei hypoaktiven intelligenten Mädchen/Frauen
    nicht erkennen. Durch die Behandlung in der Kindheit hat sie aber schon ein
    bisschen was mitbekommen, wie sie ihre Schwächen kompensieren kann, und
    weil sie noch zu Hause wohnt (Geldmangel, Nähe der Uni), leiden wir ab und
    zu ein bisschen drunter.

    Dich wollte ich nur fragen, schläfst du genug?
    Kannst du gut einschlafen?
    Machst du z. B. Emoflex, um dich zu entstressen?
    (Meine Tochter hört immer Hörspiele oder Hörbücher wie Der Herr der
    Ring, Glennkill, Rafik Shami usw.)

    Ich selbst singe einmal wöchentlich im Chor. Da bin ich mit sehr inspirierenden
    Menschen zusammen und lerne viele unterschiedliche Lieder . Wir
    üben auch Improvisieren und machen Produktionen mit Profis (Schauspiel
    und Musik). Das bringt mir viel Energie.

    Wünsche dir viel Glück und Erfolg für dein weiteres Studium.
    LG Gretchen

  7. #7
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Studium: Motivation= 0, Mehrere Quellen zum Lernen = Chaos

    Hallo empathie!

    mal ganz am rande, hast du dich mal nach einem Nachteilsausgleich erkundigt? Das habe ich nämlich getan, es ist möglich deinen Studienpan so anzupassen, dass du die Menge an Stoff auch lernen kannst. (Ich brauche zum Beispiel für alles ca. doppelt so lang, also auch fürs lernen...)

    Mein Tipp ist echt: mach dir kleine zeiteinheiten. und wenn du merkst, dass der kopf grad nicht will, dann bringt es gar nix mit gewalt etwas reinzustopfen. dann lieber einen spaziergang oder kurz 5 minuten was aufräumen oder so, dann wieder ransetzen. So habe ich auf meine prüfung gelernt, hat sehr gut geklappt. Ich habe dann immer eine Stunde an einem text gesessen, pause gemacht, wieder ne stunde ran.

    Und vielleicht kannst du dich mit jemandem zum lernen treffen? am besten jemand, der was anderes lernt und einfach nur still dabei sitzt. Ich war immer mit einer freundin in der bibliothek, wir saßen uns gegenüber und jeder hat die andere motiviert dabei zu bleiben.


    Aber du scheinst ja schon auf nem guten weg zu sein!

    Viel Erfolg!

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    Studium: Motivation= 0, Mehrere Quellen zum Lernen = Chaos

    Hallo Gretchen,

    Ich schlafe in letzter Zeit anders. Gehe erst um 2-4 ins Bett. Mein Tagesrhytmus ist (nachdem ich eine Nacht durchgemacht habe und tagsüber eingeschlafen bin) durcheinander. Stell mir nach 6Std den Wecker und schlafe nach dem Wecker 2-4Std weiter. Selbst wenn ich 8Std schlafe, schlafe ich danach weiter. Heute hab ich mich um 23:30 ins Bett gelegt und hab bis 1 ein Buch gelesen. Danach hab ich so ein Entspannungskram gehört 20Min lang (angeleitet). Trotzdem kann ich gerade nicht schlafen. Die Heizungs-, Regen- und Straßengeräusche halten mich wach. Ausserdem denke ich darüber nach wie ungemütlich mein Bett ist und wie ich diese Wohnung hasse (zieh im März um).

    Generell brauche ich wenige Minuten zum einschlafen und wenn es länger dauert, bin ich genervt. Emoflex mache ich nicht.

    Zum abschalten gehe ich 1x wöchentlich zum Zumba und 1-2x 1,5Std spazieren in den Wald oder ähnliches. Diese Woche hatte ich leider kein Zumba, erst am Fr wieder.

    Danke für die Wünsche Nach dem Beitrag von Anyone hats auch besser geklappt

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    Studium: Motivation= 0, Mehrere Quellen zum Lernen = Chaos

    Hallo Motzkugel (hab ich dir schon gesagt, dass ich immer grinsen muss, wenn ich deinen Nick lese? Find den witzig ^^).

    Nachteilsausgleich. Gute Idee. Hab bisher noch keine Diagnose, deshalb denke ich kann ich es vergessen. Bin aber chronisch krank, vielleicht bringt das erstmal was hmm. Muss ich mich mal später drum kümmern. Brauche übrigens auch zum Lernen und für alles ewig

    Wie machst du das mit dem Lernen? 1Std lernen und wie lang ist deine Pause? Hab früher 1,5Std gelernt und 20Min pausiert. Leider blieb ich dann länger in der Pause... Heute hab ich 2x 1Std gemacht und dazwischen 30Min gelassen. Hab aufgeräumt und danach Schwierigkeiten gehabt mich dranzusetzen.

    Mit Jemanden treffen klingt gut. Allerdings macht mir das Druck mich mit Jemanden zu treffen. Dann mache ich zwar was aber bin durch die Anwesenheit der anderen Person abgelenkt. Hab mich aber schon einer Kommilitonin verabredet, nach Silvester. Mal gucken wie es klappt. Danke für den Tipp mit "Jeder lernt was anderes". Das könnte echt helfen

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Studium: Motivation= 0, Mehrere Quellen zum Lernen = Chaos

    Ich finde 1h Blöcke viel zu lange. So lange kann ich mich nicht konzentrieren. Mir haben 15Min. Blöcke geholfen (mit einer passenden Pause dazwischen - zwischen 5-25 Min). Vorteil ist, dass 15Min wirklich nicht lange sind und mit der Ausrede man sich auch drangesetzt bekommt und schneller ein Erfolgserlebnis hat (du hast jetzt 15Min gearbeitet und darf Pause machen, willst ud noch länger lernen? - das war immer meine Kopffrage).

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Mehrere Probleme.... Depressionen etc...
    Von WoodyBerlin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 15:35
  2. Mein Studium und Ich. Lernen fürs schwarze Loch.
    Von DasFlugzeug im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 17:17
  3. Welche Einschränkungen durch ADS beim Studium/Lernen?
    Von volki im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 12:54

Stichworte

Thema: Studium: Motivation= 0, Mehrere Quellen zum Lernen = Chaos im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum