Seite 3 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 65

Diskutiere im Thema Ständiger Berufswechsel...schrecklich, gehts jemanden ähnlich? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Ständiger Berufswechsel...schrecklich, gehts jemanden ähnlich?

    Oh wie gut ich das kenne, kann dir nur sagen lass dich nicht unterkriegen, Kopf hoch, das wird wieder werden. Hab mir sowas ständig anhören müssen.
    Viel Glück wünsch ich dir in deiner Zukunft.
    Herzlich liebe Grüße terra.

  2. #22
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Ständiger Berufswechsel...schrecklich, gehts jemanden ähnlich?

    Hallo Du!

    GretaMarlene schreibt:
    Wie oft höre ich, vorallem von meiner Familie, ich tauge zu nichts, ziehe nichts durch, das Leben ist kein Ponyhof, jeder muss und geht auch arbeiten usw. ich bin ehrlich - ich fühle mich komplett mies, als vollste Loserin und habe keinen Funken Selbstwert mehr, durch all das was ich immer abgebrochen habe.
    Seit 2 Monaten denke ich auch über die Korrelation ADS und Job nach. Seit 2 Monaten bin ich diagnostiziert und schlucke MPH. Alles ist nun anders und die Zusammenhänge liegen klar vor mir.

    Nein, ich sage nicht, hätte ich das MPH früher eingenommen, wäre u.s.w.

    Also, zu meiner Vita:

    1984 - 1992: Studium der Chemie abgebrochen und Studium der Biologie dauerte zu lange.

    1993: Manager einer Rockband

    1994 - 2002: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in einer Forschungsanstalt

    2003 - 2006: Chemiker an einem Umweltlabor. Stellvertretender Qualitätsmanager

    2006 - 2009: Qualitätsmanager und Biologe in einem Lebensmittellabor

    2009 Qualitätsmanager und Biologe und Chemiker in einem medizinischen Labor

    2010 Qualitätsmanager und Biologe in einem Umweltlabor

    2010 Qualitätsmanager und Biologe in einem Chemischen Labor

    2010 - 2012 Bauer

    Ich finde, so bunt sieht das nicht aus.


    Und ja - ich vergleiche mich grundsätzlich, es kommt einfach automatisch...sobald ich höre "Ach joah, ich geh in Urlaub" oder "Ach joah hab mir ne neue Couch gekauft" oder "ein neues Auto" irgendwas, denke ich gleich, ich hab versagt, guck mich an wie "dumm und nichtsnützig" und alle anderen Freunde stehen so "so weit,fest und geregelt" im Leben.
    Nee, das ich Blödsinn. Damit steuerst Du direkt zum Burn out.

    Aber ich habe das auch getan.

    Dieses ewige Vergleichen ist einfach nur Mist.

    Jetzt bin ich fast 50 Jahre alt und habe nichts erreicht.

    Echt? Nichts erreicht? Ich fange jetzt erst mal neu an. Erst mal Kohle verdienen, um meinem Sohn Unterhalt bezahlen zu können. Dann mache ich das, was ich gut finde. Mit 50 kann man keine Karriere mehr machen, da kann man nur noch Spaß haben.


    Ich wünsche mir einfach nur einen festen Platz, wo ich hingehöre.
    Der Platz, wo Du hingehörst, ist dort, wo Du Dich wohl fühlst.

    lgtt
    Geändert von Steintor (21.12.2012 um 00:43 Uhr)

  3. #23
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Ständiger Berufswechsel...schrecklich, gehts jemanden ähnlich?

    GretaMarlene schreibt:
    Ich wünsche mir einfach nur einen festen Platz, wo ich hingehöre.
    Das wünsche ich mir auch. Zumindest denke ich das.

    Aber dann kommt die Frage, ob ich das wirklich will. Ich fange nach einer gewissen Zeit an, mich irgendwie rastlos zu fühlen. Woran das liegt, kann ich nicht sagen. Immer die gleichen Leute. Ich weiß nicht, ob ich wirklich mit den gleichen Leuten für z. B. 10 oder 15 Jahre zusammen arbeiten möchte. Klar, es gibt ein paar, mit denen ich gerne länger (privaten) Kontakt hätte, weil ich sie für interessante und angenehme Menschen halte, in deren Gegenwart ich mich wohl fühle - aber grundsätzlich empfinde ich nach einer gewissen Weile eine Art Rastlosigkeit ("ich könnte mal wieder umziehen", "woanders arbeiten könnte auch mal interessant sein").

  4. #24
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Ständiger Berufswechsel...schrecklich, gehts jemanden ähnlich?

    summerset schreibt:
    Immer die gleichen Leute. Ich weiß nicht, ob ich wirklich mit den gleichen Leuten für z. B. 10 oder 15 Jahre zusammen arbeiten möchte.
    Weißt Du was? Welcher Job für mich ideal wäre?

    Archivar.

    Manchmal denke ich, es wäre doch tierisch geil, wenn ich so einen Job als Archivar hätte. In einem Archiv, oder so. Neulich habe ich dann tatsächlich bei der Stadt angerufen, ob sie nicht so einen Job in einem Archiv hätten.

    Jeden Tag in den Keller eines Archivs gehen und Dokumente sichten und abstempeln, Boah, das würde mir gefallen.

    Ich soll im Januar anrufen, sagte der Mann am Telefon.
    Geändert von Steintor (21.12.2012 um 02:07 Uhr)

  5. #25
    quicksilver

    Gast

    AW: Ständiger Berufswechsel...schrecklich, gehts jemanden ähnlich?

    Hallo zusammen

    Hey ihr seid tol!!! Ihr diese Themen beschäftigen mich auch gerade. Im Moment denke ich beim arbeiten immer daran,
    dass ich eigentlchl lieber irgendwo leben möchte, wo es Sonne, Strand und Meer hat.

    Zu Unrealistisch?
    Weis nich...Bleistifte verkaufen kann ich doch auch in Spanien.


    @gretamarlene
    ich verstehe so gut was du meinst. Bestimmt wirst du eine Tätigkeit finden, die du auch längere Zeit gernen machen wirst.
    Bei uns dauert so was halt anscheinend viel länger als bei anderen.
    Vielleicht kannst du deine Bedürfnisse noch mehr unter die Lupe nehmen und bekommst dadurch Ideen was ideal wäre? Das dauert etwas, lohnt sich jedoch sicher.
    Wenn ich hier so durchlese, werde ich auf jeden Fall viel mehr inspiriert und verstanden als im Laufbahnzentrum.

    Ehrlich gesagt fällt mir auf, dass ich mir am ehesten vorstellen könnte mit jede Menge Adhs-Leuten zusammenzuarbeiten. Also für oder auch mit.
    Stellt euch vor wie cool das wäre.
    Keiner würde den anderen wegen unserer Schwächen fertigmachen.
    Wir hätten einfach eigene Regeln und jeder könnte in seinem Bereich weitgehend selbstständig arbeiten.
    Wo man Hilfe braucht hat man einen Coach und muss das auch nicht verstecken, weils eh alle kennen...das wär super.

    glg quicksilver

    ps@steintor

    Was wären das den für Dokumente?
    Ich verstehe was du meinst, in dem Archiv hättest du dann auch jede Menge Ruhe, oder?
    Nach Ruhe sehne ich mich im Moment auch, aber dann überlege ich mir immer, dass ich bei zu viel Ruhe in eine komische Apatie im Wachzustand verfalle.
    Und dann liebe ich den Stress gleich wieder total.
    Es gibt ja ohnehin nichts schöneres für mich, als so richtig von meiner Kollegin angeschnauzt zu werden; sonst redet ja keiner mit mir
    Wenn die Leute mehr mit mir komunizieren würden, wär ich nicht so nervös...und würd nicht so viel Mist bauen.
    Geändert von quicksilver (21.12.2012 um 02:02 Uhr)

  6. #26
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: Ständiger Berufswechsel...schrecklich, gehts jemanden ähnlich?

    Es gibt ja ohnehin nichts schöneres für mich, als so richtig von meiner Kollegin angeschnauzt zu werden; sonst redet ja keiner mit mir
    Wenn die Leute mehr mit mir komunizieren würden, wär ich nicht so nervös...und würd nicht so viel Mist bauen.
    Kommt mich so bekannt vor... Und es heisst noch, ADSler können nicht kommunizieren? Wir ticken nur anders als die stinos und damit kommen sie leider einfach nicht klar... Auch irgendwo eingeschränkt, oder?

    lg

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 122

    AW: Ständiger Berufswechsel...schrecklich, gehts jemanden ähnlich?

    Ihr habt mir gerade meinen Tag versüsst :-) Ach wie musste ich lächeln...ich sehe mich in allem wieder...dieser gedanke "Ohjeeee, mit den gleichen Leuten 20 jahre usw zusammenarbeiten, dass geht nicht" und will wieder davonlaufen...alles sehe ich hier wieder..und ich dachte ich bin ne komplett versagerin, die zu nix taugt...

    Ich habe mir vorgenommen, die jetzige ausbildung zu beenden (so habe ich was in der tasche, das stimmt ja schon..) und danch werde ich schauen, wo ich arbeiten werde, auch wenn es garnicht mein gelernter bereich ist! Ich wünschte ich wäre anders, ich muss das mal so sagen...alles geht in die Brüche...seis Beziehungen, weil ich wahnsinnig böse und impulsiv werden kann, eifersüchtig ect, ständig aufmerksamkeit brauche usw....das berufliche geht schief, und weiteres....ich hoffe, dass es etwas besser wird, wenn ich ende januar eingestellt werde.

    Ich lese heut abend wieder freudig eure Antworten, falls welche kommen :-) denn ich muss nun los, wie immer, einkaufen auf den letzten Drücker...

  8. #28
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Ständiger Berufswechsel...schrecklich, gehts jemanden ähnlich?

    Hi Grata Marlene,

    muss ich schimpfen?

    GretaMarlene schreibt:
    Ich wünschte ich wäre anders, ich muss das mal so sagen...
    Immer dieser Konkunktiv! Wäre, wäre....Du bist aber nicht anders...oder Du bist anders als die Andern. Freue Dich doch darüber, ADHS ist eine Gabe.

    Guck Dir doch mal an, wonach sich die Normalos heimlich sehnen, nach ADHS-Chaoten, nämlich. Die Normalos lesen Bücher mit ADHSler als Propagonisten, Kurt Wallander, Lisbeth Salander etc. Die Normalos geben viel Geld aus, um ADHSler auf der Bühne zu sehen: Bridney Spears, PINK, Robby Williams oder - früher - John Lennon. Die Normallos hängen sich Bilder von ADHSler in die Wohnung, Picasso, Miró etc. Und Du sagst, Du würdest gern anders sein? Das kann ich nicht nachvollziehen.


    alles geht in die Brüche...seis Beziehungen, weil ich wahnsinnig böse und impulsiv werden kann, eifersüchtig etc, ständig aufmerksamkeit brauche usw...
    Na und? Das sollten eben so sein. Die waren zu langwelig für Dich. Du hast andere, bessere Männer verdient.

    das berufliche geht schief, und weiteres...
    Die Jobs waren nichts für Dich. Willst Du bis 65 in einem Job arbeiten, der nicht Deiner würdig ist?


    lgtt

  9. #29
    Kim

    Gast

    AW: Ständiger Berufswechsel...schrecklich, gehts jemanden ähnlich?

    GretaMarlene schreibt:
    Ich habe mir vorgenommen, die jetzige ausbildung zu beenden (so habe ich was in der tasche, das stimmt ja schon..) und danch werde ich schauen, wo ich arbeiten werde, auch wenn es garnicht mein gelernter bereich ist!
    Das ist doch Klasse, dass du deine Ausbildung abschließt.
    Schau doch mal wie viele junge Leute heutzutage keine abgeschlossene Berufsausbildung haben.

    Liebe Grüße
    Kim

  10. #30
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Ständiger Berufswechsel...schrecklich, gehts jemanden ähnlich?

    Steintor schreibt:
    Jeden Tag in den Keller eines Archivs gehen und Dokumente sichten und abstempeln, Boah, das würde mir gefallen.
    Das wäre glaube ich eher einer meiner Horrorjobs.

    Nee, mein Job an sich ist schon ok, aber vielleicht will ich ihn nach meiner Weiterbildung mal eine Weile mit anderen Leuten machen.

Ähnliche Themen

  1. Ein Medikament wirkte - Sibutramin :-( Was wirkt ähnlich gut?
    Von Valerio im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.2012, 02:40
  2. ADHS ähnlich Contergan?
    Von Student1987 im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 00:39
  3. Wie Jemanden von ADS-Testung überzeugen?
    Von Hilti86 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 23:51
  4. Mein Gott ist der Sonntag schrecklich, da werde ich meist depressiv
    Von Chaosmaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 11:04

Stichworte

Thema: Ständiger Berufswechsel...schrecklich, gehts jemanden ähnlich? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum