Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Fristlose Kündigung und kein Gehalt wegen Fehler/Krankheit (400-Euro Job)? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Fristlose Kündigung und kein Gehalt wegen Fehler/Krankheit (400-Euro Job)?

    Wie ist es denn jetzt weiter gegangen? Hast du den Beratungshilfeschein beantragt!
    Ich kenne das zur genüge mit den Arbeitgebern! Man hat immer das Gefühl, das die am längeren Hebel sitzen, weil sie alles so drehen, wie es ihnen passt! Schon alleine dass sie dir so lange keinen Arbeitsvertrag gegeben haben, obwohl du regelmäßig danach gefragt hast! Wirklich daneben!
    Ich habe nach dem letzten Streit, wo ich einfach kein Arbeitszeugnis bekommen habe, eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen. Die kostet nicht viel (ich zahle 8 Euro im Monat) und ich bin auf der sicheren Seite. Naja, das Kind ist in den Brunnen gefallen, aber vielleicht ist der Abschluss einer solchen Versicherung ja für die Zukunft eine Überlegeung wert.
    Berichte mal, wenn Du magst, wie es bei dir weiter gegangen ist.
    Liebe Grüße!

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Fristlose Kündigung und kein Gehalt wegen Fehler/Krankheit (400-Euro Job)?

    Ich kann 400 €-Jobbern nur empfehlen, auf keinen Fall ohne Vertrag zu arbeiten. Wenn ihr nichts Schriftliches in der Hand habt, sieht es schlecht aus. Da kann ich euch gleich mal ein Beispiel nennen. Ich habe zwei Teilzeitbeschäftigungen als Telefonistin gehabt. Den ersten Job machte ich nach Feierabend im Büro, in der anderen Firma arbeitete ich als Minijobberin, als ich mal arbeitslos war. Im ersten Fall hatten sämtliche Telefonisten schriftliche Verträge. In der zweiten Firma bekamen wir zwar auch welche, durften sie uns aber nur während einer Schulung mal durchlesen und nicht mit nach Hause nehmen. Der Chef sagte uns, dass die ganzen Schulungen ebenfalls bezahlt werden.

    Als das erste Gehalt überwiesen wurde, fehlte mir das Geld von den Schulungen. Auf meine Nachfrage antwortete der Chef, dass er einige Leute wegen schlechter Leistung entlassen musste und deshalb nicht so viel ausgeben könne. Wenn wir eine bestimmte Stundenzahl dort arbeiten, würden wir das Geld nachträglich ausbezahlt bekommen. Dann kam das zweite Gehalt, und ich wunderte mich warum das viel weniger war, als ich eigentlich verdient hatte. Wenige Tage vorher meinte der Chef, dass wir ab dem 3. Monat kein festes Gehalt mehr bekämen und auf Provisionsbasis arbeiten würden. Das fand ich sowieso unter aller Kanone. Ganz spontan entschied er, diese Prozedur schon auf den zweiten Monat anzuwenden, so dass wir alle weniger Geld bekamen als erwartet. Als ich dann von Kolleginnen hörte, dass ihnen finanzielle Zulagen für diverse Sonderleistungen versprochen wurden und sie sich an Stelle des Geldes mit billiger Seife, Shampoo, etc. abspeisen lassen mussten, wurde es mir zu blöd und ich kündigte auf der Stelle. Kurz davor konnte ich mal wieder einen Blick auf unsere Verträge werfen... was uns nicht gleich aufgefallen war: Der Stundenlohn war zwar verbindlich, galt aber nur für den ersten Monat unserer Beschäftigung. Sprich: Ab dem zweiten Monat konnte der Mann den Lohn nach Belieben verändern und war uns keine Auszahlung schuldig, weil der Vertrag eben nur für einen Monat gültig war.

    Leute, seid wachsam und lasst euch nicht an der Nase herumführen. Wenn ihr merkt, dass etwas faul ist, müsst ihr gehen... und zwar ohne mit der Wimper zu zucken.

  3. #13
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Fristlose Kündigung und kein Gehalt wegen Fehler/Krankheit (400-Euro Job)?

    sunnyside schreibt:
    Tja, das Reden hat nichts genützt. Er will es mir nicht auszahlen
    Jetzt muss ich mir was überlegen, das mich möglichst nichts kostet. Wegen Gericht habe ich halt Angst, dass ich noch draufzahle und dann denke ich an die "persönlichen Kosten" also Stress usw.
    Ich denke mir, dass das Gericht wegen 400,- Euro eine Verhandlung einberuft. Der Anwalt wird die Sache prüfen und ein Antrag bei Gericht stellen. Der Richter wird dem Arbeitgeber die Chance geben, eine außergerichtliche Einigung zu finden. Diese Verhandlung wird öffentlich sein. Also hat der Arbeitgeber viel zu verlieren, am meisten sein Ansehen vor den Kunden. Letztendlich wird er mehr als 400,- Euro bezahlen müssen (wenn Dein Anwalt denn Antrag stellt, also der Meinung ist, dass der Arbeitgeber zahlen muss).

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Kündigung wegen ads???
    Von Haarspange im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 17:38
  2. Kein Gefühl im Bein, deshalb zum Neurologen wegen EEG
    Von Phantasia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 17:48
  3. Kein Methylphenidat wegen Drogenkonsum und Psychose
    Von vakuum im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 15:04

Stichworte

Thema: Fristlose Kündigung und kein Gehalt wegen Fehler/Krankheit (400-Euro Job)? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum