Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema ewiger amateur? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 53

    ewiger amateur?

    mir ist etwas an mir aufgefallen und ich wollte mal fragen ob es nur mir so geht oder ob es vllt einen zusammenhang mit adhs gibt.

    und zwar habe ich das gefühl, bei so gut wie allem was ich anfange auf einer art mittelmäßigkeit hängen zu bleiben.

    das irritiert mich deshalb so, weil ich am anfang bei neuen dingen meist sogar schneller und besser bin als andere. (zb. habe ich gerade anfangen klavier zu spielen und lerne das schnell). aber irgendwann kommt ein punkt, an dem es nicht weiter geht, egal wie viel ich arbeite. ich mache immer wieder die selben fehler. ich verliere den fokus.
    als könnte ich nur eine gewisse menge an können gleichzeitig verwalten.

    das bittere dabei ist, dass es sich nicht nur auf freizeitaktivitäten bezieht, sondern auch auf die ausbildung. ich habe eine kaufmännische ausbildung gemacht, dann etwas kreatives studiert und diverse nebenjobs gemacht. überall das gleiche bild.
    manchmal kommt es mir so vor als würde ich immer und immer wieder ganz von vorne anfangen müssen, weil selbst sachen, die ich eigentlich schonmal konnte, wieder weg sind. als wär einfach nicht genug platz da.

    sind meine erwartungen an mich nur zu hoch? oder kann man das irgendwie in den griff bekommen?
    ich mache mir langsam sorgen, dass ich beruflich nie richtig fuß fassen kann, weil ich das notwendige wissen nicht verwalten kann.

  2. #2
    herrwasgeht

    Gast

    AW: ewiger amateur?

    jahrmarkt schreibt:
    manchmal kommt es mir so vor als würde ich immer und immer wieder ganz von vorne anfangen müssen, weil selbst sachen, die ich eigentlich schonmal konnte, wieder weg sind. als wär einfach nicht genug platz da
    Das kenne ich momentan zu gut ich mache lerne was es sitzt recht gut im kopf und am nächsten tag ist grade mal nur noch ein bissel,
    bis nichts mehr vorhanden.Und ich muss mich noch mal rein üben-.-

  3. #3
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: ewiger amateur?

    Ich glaube, dass dieses Gefühl hier viele kennen und auch deutlich damit zu kämpfen haben lieber Jahrmarkt.

    Willkommen im Forum und hier wirst du Antworten finden....

    lg

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: ewiger amateur?

    Oh Mann. Ich hatte gerade ein ein ähnliches Erlebnis.
    Ich hab n Platten bei meinem Fahrrad und musste um 20 Uhr zur Arbeit. Um 16 Uhr dachte ich, machste dich mal ans Werk.

    Ich bin schier verzweifelt. Es klappte nichts und je weniger klappte, desto unruhiger wurde ich. Dadurch klappte noch weniger und ich wurde sauer und Aggressiv. Nachdem ich zwei Stunden (später im Dunkeln) da rumhantiert habe, dachte ich mir: setzte das Rad wieder ein und machst das morgen in Ruhe. Dann klappte nicht mal das. Ich hab das scheiß Rad in allen Einzelteilen in die Ecke gestellt und habe glaube ich sogar noch einiges beschädigt.
    Ich hätte ausrasten können. Ich habe rum geschrien und hätte das Rad am liebsten gegen die Wand gepfeffert.
    Ich denke in solchen Momenten, dSs ich zu nichts zu gebrauchen bin. Und noch nicht einmal so eine Kleinigkeit hinbekomme.

    Dann wurde alles knapp und ich musste noch zu Fuß einkaufen. Und dann hatte ich das Glück, dass mich ein Arbeitskollege mitnehmen konnte.

    Jetzt sitz ich auf der Arbeit und denk nur daran, dass das Rad das unvollständig und wahrscheinlich noch kaputtdr als vorher steht.

    Sowas passiert mit ständig und sogR meine Freundin kann alleine ihren Reifen wechseln.

    Ich dachte nur: Ist ja auch kein Wunder, wenn ich mich an sowas wage. Ich hätte es sein lassencsollen. Lieber 20€ bezahlen und zur Reparatur bringen.

    Wie geht ihr mit solchen Situationen um? Mich frustiert sowas nur und ich bin überfordert.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 81

    AW: ewiger amateur?

    Explorer2000 schreibt:
    Oh Mann. Ich hatte gerade ein ein ähnliches Erlebnis.
    Ich hab n Platten bei meinem Fahrrad und musste um 20 Uhr zur Arbeit. Um 16 Uhr dachte ich, machste dich mal ans Werk.

    Ich bin schier verzweifelt. Es klappte nichts und je weniger klappte, desto unruhiger wurde ich. Dadurch klappte noch weniger und ich wurde sauer und Aggressiv. Nachdem ich zwei Stunden (später im Dunkeln) da rumhantiert habe, dachte ich mir: setzte das Rad wieder ein und machst das morgen in Ruhe. Dann klappte nicht mal das. Ich hab das scheiß Rad in allen Einzelteilen in die Ecke gestellt und habe glaube ich sogar noch einiges beschädigt.
    Ich hätte ausrasten können. Ich habe rum geschrien und hätte das Rad am liebsten gegen die Wand gepfeffert.
    Ich denke in solchen Momenten, dSs ich zu nichts zu gebrauchen bin. Und noch nicht einmal so eine Kleinigkeit hinbekomme.

    Dann wurde alles knapp und ich musste noch zu Fuß einkaufen. Und dann hatte ich das Glück, dass mich ein Arbeitskollege mitnehmen konnte.

    Jetzt sitz ich auf der Arbeit und denk nur daran, dass das Rad das unvollständig und wahrscheinlich noch kaputtdr als vorher steht.

    Sowas passiert mit ständig und sogR meine Freundin kann alleine ihren Reifen wechseln.

    Ich dachte nur: Ist ja auch kein Wunder, wenn ich mich an sowas wage. Ich hätte es sein lassencsollen. Lieber 20€ bezahlen und zur Reparatur bringen.

    Wie geht ihr mit solchen Situationen um? Mich frustiert sowas nur und ich bin überfordert.

    Ich atme tief durch und stelle fest, daß heute nicht der richtige Tag für (was auch immer gerade schief geht ) ist. Wenn möglich,verschiebe ich es auf einen anderen Tag.

    Wenn das nicht geht, ich aber die Möglichkeit habe, mache erstmal etwas anderes.

    Wenn beides nicht geht, dann halte ich trotzdem kurz inne und versuche durchzuatmen.. meist hilft das. Ansonsten noch Musik.. das ist bei mir ein absolut magischer Schlüssel für so ziemlich alles

    Viele Grüsse
    DragonLady
    Geändert von DragonLady (15.12.2012 um 23:50 Uhr) Grund: Sinnfreiheiten entfernt :S

  6. #6
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 53

    AW: ewiger amateur?

    das fahrradbeispiel beschreibt mein gefühl dazu ziemlich gut. ich kann dann gar nicht begreifen, warum ich nicht drauf komme wie es geht, obwohl ich es mal konnte. damit ich wegen sowas nicht mehr in panik gerate, mach ich mittlerweile gar nichts mehr so, dass es zu einem bestimmten zeitpunkt fertig sein muss. das hilft zwar dagegen, dass man sich panik macht, allerdings ist es großer mist, wenn man eigentlich sowas wie ein zeitmanagement trainieren will (was ich null habe).

    wobei mir sowas wie mit dem fahrrad im alltag eher nicht passiert.

    eher bei dingen, in die man sich lange reinarbeiten kann/muss. also irgendwie umfassender, umfangreicher.

    zb: aufbaustudium.

    obwohl ich schon den bachelorabschluss hatte, wusste ich auf einmal nicht mehr wie das alles geht. ich hatte das alles schon genau so gemacht, es war jetzt nur ein bisschen umfangreicher...dh, den anfang hätte ich eigentlich hinkriegen müssen. aber nix...große leere im kopf. und: panik.

    vllt ist das so, weil ich immer alles auf den letzten drücker gemacht hab und auf ein minimum heruntergebrochen, dmait die "daten"menge, die gleichzeitig im kopf ist, nicht zu groß ist? und durch das permanente aussortieren bleibt am ende nicht viel hängen?

    dachte erst, das dieses vergessen irgendwie normal wäre, weil ja alle immer jammern...das gehört ja fast schon zum guten ton.
    aber im direkten verlgeich mit anderen musste ich dann doch feststellen, dass es bei mir doch anders ist. die hatten ständig hintergrundwissen, das bei mir nicht mehr da war.

    damit meine ich so sachen, die immer wieder auftauchen, die ich mir immer noch nicht merken kann. (zb so geschichtliches zeug, namen, begriffe)
    andere sachen sind auf einmal wieder weg, obwohl ich sie konnte. was man zb bei einer bestimmten aufgabe alles zu beachten hat, womit man anfängt und so. (oder hab zb die pin von meiner ec-karte mal dauerhaft vergessen, war futsch als hätte ich sie nie gewusst, bis ich irgendwann nachgeguckt hab)

    kann man da nicht irgendwas machen, um in diesen situationen die infos wieder abzurufen? oder sie überhaupt irgendwann wieder abzurufen? die waren ja irgendwann mal da. kann ja nicht sein, dass ich alles immer wieder neu lernen muss...
    oder muss ich mich damit abfinden, dass die infos futsch sind...
    Geändert von jahrmarkt (16.12.2012 um 01:28 Uhr)

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 354

    AW: ewiger amateur?

    jahrmarkt schreibt:
    eher bei dingen, in die man sich lange reinarbeiten kann/muss. also irgendwie umfassender, umfangreicher.

    zb: aufbaustudium.

    obwohl ich schon den bachelorabschluss hatte, wusste ich auf einmal nicht mehr wie das alles geht. ich hatte das alles schon genau so gemacht, es war jetzt nur ein bisschen umfangreicher...dh, den anfang hätte ich eigentlich hinkriegen müssen. aber nix...große leere im kopf. und: panik.

    vllt ist das so, weil ich immer alles auf den letzten drücker gemacht hab und auf ein minimum heruntergebrochen, dmait die "daten"menge, die gleichzeitig im kopf ist, nicht zu groß ist? und durch das permanente aussortieren bleibt am ende nicht viel hängen?

    dachte erst, das dieses vergessen irgendwie normal wäre, weil ja alle immer jammern...das gehört ja fast schon zum guten ton.
    aber im direkten verlgeich mit anderen musste ich dann doch feststellen, dass es bei mir doch anders ist. die hatten ständig hintergrundwissen, das bei mir nicht mehr da war.

    damit meine ich so sachen, die immer wieder auftauchen, die ich mir immer noch nicht merken kann. (zb so geschichtliches zeug, namen, begriffe)
    andere sachen sind auf einmal wieder weg, obwohl ich sie konnte. was man zb bei einer bestimmten aufgabe alles zu beachten hat, womit man anfängt und so. (oder hab zb die pin von meiner ec-karte mal dauerhaft vergessen, war futsch als hätte ich sie nie gewusst, bis ich irgendwann nachgeguckt hab)

    kann man da nicht irgendwas machen, um in diesen situationen die infos wieder abzurufen? oder sie überhaupt irgendwann wieder abzurufen? die waren ja irgendwann mal da. kann ja nicht sein, dass ich alles immer wieder neu lernen muss...
    oder muss ich mich damit abfinden, dass die infos futsch sind...
    boah krass! das kommt mir so bekannt vor. ich habe dann irgendwie immer das gefül, dass meine "festplatte" überlastet ist und mein "computer" nichts mehr auf die reihe bekommt. allerdings bin ich noch im bachelorstudim und ich habe hohe ziele, weil ich im grunde genommen intelligent bin und diese ziele auch irgendwie erreichen müsste. ich frage mich nur, ob dieses problem durch eine richtige medikamenteneinstellung zumindest etwas gelindert wird, da diese mir auch erst bevorsteht.

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 53

    AW: ewiger amateur?

    Trudeowl schreibt:
    allerdings bin ich noch im bachelorstudim und ich habe hohe ziele, weil ich im grunde genommen intelligent bin und diese ziele auch irgendwie erreichen müsste. ich frage mich nur, ob dieses problem durch eine richtige medikamenteneinstellung zumindest etwas gelindert wird, da diese mir auch erst bevorsteht.
    genau diese frage stelle ich mir auch. was können medikamente an der situation verbessern.
    ich will mich einfach noch nicht damit abfinden ständig unter meinen möglichkeiten zu bleiben, weil ich auch immer das gefühl habe, es müsste gehen...geht aber nicht.

    besser würden mir noch irgendwelche trainingsmethoden gefallen, irgendwas womit man durch übung wieder an die infos kommt...

  9. #9
    Lin


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 117

    AW: ewiger amateur?

    gute Frage...

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 157

    AW: ewiger amateur?

    Bei mir ist es irgendwie anders herum oft stehe ich am Anfang ziemlich auf dem Schlauch und alle anderen kapieren, habe ich das Gefühl, viel schneller wie etwa geht... aber dann nach etwas "Übungszeit" hole ich schnell auf und überhole die meisten anderen Leistungs- bzw. Geschwindigkeitsmäßig sogar. Es dauert leider etwas bis ich den Dreh raus habe, aber wenn es mal irgendwan passiert, dann gehts rund

    Wenn ich das "Üben" allerdings eine gewisse Zeit sein lasse, dann muss ich fast wieder bei Null anfangen Auch wenn der Lernprozess beim zweiten, dritten Mal wesentlich schneller ist, das ist echt ärgerlich.... grrrr!!

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS, Angststörung, Depressionen- ewiger Kreislauf?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 2.06.2011, 15:30

Stichworte

Thema: ewiger amateur? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum