Ich gestehe. Ich langeweile mich auch sehr schnell mit "Dingen". Ob es jetzt ein Computerspiel, ein Job oder eine neue Handwerkliche Tätigkeit ist. Aber irgendwann habe ich festgestellt,d as es mir ungemein hilft wenn ich mir den Grund vor Augen führe. Wenn es einen Sinn in dem gibt was ich tue.

Nicht umsonst finden sich so viele ADHS Betroffene in Schulen, Krankenhäusern und bei der Polizei, Feuerwehr, DRK, DLRG usw. Man braucht es nun mal das man direkt sieht welche Erfolge man hat. Das hat was mir dem Belohnungssystem im Gehirn zu tun, das bei ADHS ständig unterversorgt ist. Man will gelobt werden, mit mimik, gestik, worten oder einfach dadurch das man sieht wie etwas erblüht, im Garten zum Beispiel.

Ich wünsche dir eine riesenportion Geduld und durchhaltevermögen , damit findest du irgendwann das richtige, und wer sagt denn das man nicht erst einmal 100 DInge probieren darf?