Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Diskutiere im Thema Wo ran liegts? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    herrwasgeht

    Gast

    Wo ran liegts?

    Abend zusammen ich wollte mal wissen warum ich lerne die ganze zeit(ja ich nehme auch pausen)
    und dennoch bekomme ich manches einfach net ins Hirn?
    Ich komme mir momentan vor als were ich mit abstand einer der dümmsten personen in meiner
    klasse.Troz Mediknet kack ich erbärmlichst ab bei so manchen sachen die eigentlich schon
    oben angekommen sein müssen! Wochenends lerne ich eigentlich nur noch, und dennoch
    kommt nix bei rum.
    Weiss wer von euch wo ran das liegen könnte?

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.942

    AW: Wo ran liegts?

    Schlafstörungen?

    Das Medikinet nimmst du ja erst seit einer Woche, viellciht musst du mit deinem Arzt da noch mal gezielt an der Einstellung arbeiten. bzw. nicht anders benutzen als dein Arzt dir geraten hat!

    Ist ja auch die Frage wie du versuchst zu lernen.

    Manche Leute lernen besser, wenn sie alles was sie lernen müssen, einmal selbst niedergeschrieben haben.
    Dann kann man die Lernzusammenfassungen für die Wiederholungen nutzen.

    Wenn man kein photografisches Gedächtnis hat, bedeutet Lernen eben auch, bestimmte Lerninhalte immer wieder durchzulesen, oder verschiedene Texte dazu zu lesen, um ein Thema zu verinnerlichen.

    Wusstest du, das unser am Tage gelerntes Wissen, erst nachts in den Langzeitspeicher übernommen wird? Sozusagen...
    Wissenschaftler haben auch bestätigt, das speziell Jungs (ok, ein Beispiel zu Kindern) die sich nicht bewegen können, nachmittags direkt nach der Schule quasi vor den TV fallen, den Kurzzeitspeicher mit den Infos aus der Schule bei Vergleichststudien später schlechter abrufen konnten.

    Frag dich selbst, was machst du, direkt nach dem Lernen?
    Zocken, Fernsehen, oder spazierengehen, dir Ruhe gönnen und auch früh genug ins Bett gehen?

    (Ich schlafe schlecht, hab definitiv verschlechtertes Gedächtnis dadurch)

  3. #3
    herrwasgeht

    Gast

    AW: Wo ran liegts?

    Ich komme nach der Schule nach Hause gehe auf die Toilete.
    Und gehe schnell einkaufen,danach koche ich und neben bei höre ich mucke chatte/surfe ich.
    Nachem essen lerne ich dann von 16.30-17uhr bis um 19uhr danach mach ich bis 20uhr Hausarbeiten.
    Und dann lerne ich bis 21-22.30uhr.Kann auch kleine abweichungen geben aber in der regel so wie beschrieben.
    Und im Tv kommt nur noch scheise deshalb schaue ich selten was.
    Und zur dosis ich habs gefühl der hat mir ein placebo gegebn hab die tage nix gemerkt mehr so wirklich und die konzentration,
    ist so scheise wie vorher.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 3.527

    AW: Wo ran liegts?

    Wichtig ist, dass Du eine Lerntechnik findest die für DICH geeignet ist. Es gibt ganz unterschiedliche Lerntechniken. Wichtig wäre es auch mal herauszufinden was für ein Lerntyp Du bist (eher visuell, eher auditiv, eher motorisch (also durch Schreiben) etc)! Wie kannst Du Dir Sachen am besten einprägen? Ich zB bin eine totale Prakmatikerin. Theorie zu lernen fällt mir auch oft schwer, ich lerne am besten in der Praxis und durch Beispiele. Die Frage ist auch was man lernt und sich dann eben Möglichkeiten schaffen, es gibt da sehr viele Dinge an die man vielleicht gar nicht denkt.

    Ich habe es unter MPH sehr oft, dass ich die richtige "Phase" abpassen muss um zu lernen. Irgendwann findet man das raus, das braucht ein bissl "Feeling"!

    Hast Du Lerntechniken die Du ausprobieren kannst zur Hand oder brauchst Du Tips (Google is zwar Dein Freund, aber ich weiß nicht was man da alles findet, im Zweifel geb ich da gerne Rat, wir hatten das Thema grade in SoWi in der Ausbildung)!

    LG und viel Erfolg, nicht verzagen ... !

    Rose

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.364

    AW: Wo ran liegts?

    ... manchmal ist weniger mehr...

    Lass mal 1 Tag alles Lernen sein.

    Stargazer hat schon recht. Nicht zu früh die Flinte ins Korn werfen. Du musst erstmal die richtige Dosierung finden.

    Aber ganz unabhängig davon: Du bist keine Maschine. Da gibt es keinen Schalter "jetzt lernen". Irgendwann ist einfach gut und die grauen Zellen da oben wollen nicht mehr. Leider ist das nicht immer an dem Punkt, an dem man selbst der Meinung ist, schon genug getan zu haben.

    Ich kenne das Problem sehr gut. Aber um überhaupt wieder aufnahmefähig zu werden, musst du mal dein "Hirn durchlüften" - mir fällt gerade kein passenderer Ausdruck ein, sorry.
    Du musst was ganz anderes machen! Und nein, die Zeit ist nicht verloren! Wenn du hinterher dann wieder aufnahmefähig bist, hast du schneller etwas gelernt als wenn gerade nichts mehr geht und du das Wissen mit Gewalt in den Kopf bekommen willst leider funktioniert das so einfach nicht...

    Ich bin mit mir auch skrupellos. Aber genau deshalb sag ich es dir! Gönn dir eine Pause. Nicht 5 min oder 1h. Nimm dir einen Tag für etwas Schönes. Dann geht es weiter! Das nächste Wochenende kommt bestimmt

    Und überleg dir, ob du wirklich jeden Tag abends so lange lernen willst. Ich habe auch schon zu jeder Tages- und Nachtzeit gelernt. Aber wenn du mal irgendwann selbst im Traum nur noch dein Gelerntes schon wieder durchlebst, dann ist es irgendwann tooo much...

  6. #6
    herrwasgeht

    Gast

    AW: Wo ran liegts?

    @Rose
    Ich weiss absolut net welcher lern typ ich bin und ich hab das gefühl das mein hrin sichs aussucht was da rein soll,
    nach dem motto nützlich oder nicht.
    @Swidi
    Ich kann nicht einen tag nichts machen wenn ich was net ganz verstehen kann,
    zerfrisst mich das gedanklich.Ich mus was verstehen oder nach vollziehen können,
    und ich bin auch extremst verbissen und sturr.

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 3.527

    AW: Wo ran liegts?

    Hm, naja das wäre eher ungewöhnlich ! Also klar sortieren wir nach "Nutzen" würde sonst ja auch keinen Sinn machen, wozu sollst Du Dir Dinge merken die Du nicht brauchst? Aber wenn Du versuchst zu lernen, dann brauchst Du das Gelernte ja meist auch ... Man muss eben versuchen die Sachen ins Langzeitgedächnis zu bekommen und dafür wäre es gut eine passende Lerntechnik zu finden. Welcher Lerntyp man ist kann man eigentlich recht gut herausfinden, es gibt da Tests und so, aber man kann sich das auch selber erarbeiten indem man sich ein paar Aufgaben nimmt (also zB zum auswendig lernen), die vom Schwierigkeitsgrad identisch sind (am besten auch gleiches Themengebiet) und dann schaut wie man sie am leichtesten in den Kopf bekommt, also ob durch mehrfaches Lesen, oder aufschreiben, oder durch hören (von jemandem erklären lassen) etc...

    Ich habe gemerkt, dass ich Dinge besser lernen kann, wenn ich sie in meinen Worten formuliere, also quasi umschreibe so wie ICH es erklären würde, dann weiß ich auch hundert pro, dass ich es verstanden habe. Sowas geht auch sehr gut in einer Lerngruppe, da kann man dann jemand anderem erklären worum es geht und merkt dann ob mans verstanden hat und auch ob der andere es versteht, also man sich vernünftig ausdrückt.
    Wie gesagt es gibt so viele Möglichkeiten, man muss nur sehen, dass man sich nicht selber "bescheißt" so dieses "halblernen" und dadurch entstehendes "Halbwissen" ist gefährlich, sinnfrei und bringt einen nicht weiter.

    Ich kann halt nur für mich sprechen, ich muss jetzt mit 30 nochmal anfangen zu lernen und das ist echt nicht einfach, von daher verstehe ich Deine Probleme sehr gut. Ich muss sagen, dass der richtige Zeitpunkt für mich auch wichtig ist. Ich könnte nie sagen "ich lerne jeden Tag von dann bis dann", denn wenn ich merke, dass ich grade nicht aufnahmefähig bin bringt es gar nichts....

    Hast Du die Möglichkeit Dir von irgendwem Unterstützung beim Lernen zu holen?

    LG

    Rose

  8. #8
    herrwasgeht

    Gast

    AW: Wo ran liegts?

    Schlecht die meisten die ich kenne haben kaum zeit wegen studium und müssen bzw selbst lernen wie blöde,
    und der andere teil hat keine ahnung........
    Wir haben heute ne lern gruppe gemacht und das hat ein bissel geholfen,
    aber so bin ich auf mich gestellt.
    Ich google immer wenn ich was net verstehe aber teils kommt nur scheise beim suchen rum.
    Ich versteh es am besten wenn mir es eine person erklärt mit der ich mich auch gut verstehe die meinen denk fehler sieht
    und mir sagt wo es falsch war.

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 3.527

    AW: Wo ran liegts?

    Hm, wie sieht es mit einem "Lernhilfe-lehrer" oder so aus.... also jemand der Dir genau bei dem Hilft was Du beschreibst? Gibt es die Möglichkeit nicht irgendwie?

    Hast Du denn generell Probleme mit dem lernen oder ist das (ich gehe mal von Schule aus) Fächer bezogen ???

    So ne "Fernhilfe" ist immer schwierig, aber würd Dir halt gern paar Tips geben die Dir vielleicht helfen können!

    LG

    Rose

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.942

    AW: Wo ran liegts?

    Mal abgesehen davon, das ich alle Tips und Gedanken hier wertvoll finde, fallen mir noch ein paar Fragen ein.

    Bist du vielleicht gar nicht so "dumm" wie du hier schreibst? Wenn du meinst ein Teil hat keine Ahnung...?

    Lernst du zuviel? Weil du alles interessant und wichtig findest, nur eben mit dem "Parat" haben im Unterricht Probleme hast und dann noch mehr lernst?
    Vielleicht einfach "zuviel" , so wie Swidi schreibt, weil du dir keine Atempause gönnst?

    Sowas wie ein Hyperfokus, mit zuvielen Fragen und Ideen und Wissensdurst, so das du dann, weil dir Lernpartner fehlt, der dich versteht und Fragen "in deinen Worten" erklären könnte? (So ging mir das nämlich auch oft)
    Ich komme mir momentan vor als were ich mit abstand einer der dümmsten personen in meiner
    klasse.
    Ist das vielleicht nur ein (entschuldige) unglaublich schlechtes Selbsteinschätzungsvermögen?

    Was sagen denn deine bisherigen Testergebnisse/Klausuren /Noten, was meint der Lehrer/Prof?

    Warum kommst du dir so "dumm" vor?
    Ist auch die Medi-Einstellung noch abklärungsnotwendig, so könnte es auch sein, das du nur denkst, du hättest zuwenig "merkbare" Lernergebnisse, weil es sich mit MPH jetzt anders anfühlt?
    Ach ja ...
    Die Zeiten die du als Lernzeit angibst, finde ich viel zu lang.

Seite 1 von 2 12 Letzte
Thema: Wo ran liegts? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum