Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Bundeswehr und ADS im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    Bundeswehr und ADS

    Hallo,

    Stehe mal wieder an einer wichtigen entscheidung! meine Ärztin beim Bund hat heute den Befund vom ADS Tester bekommen, da standen meine ergebnise drin und das ich beim Lernen MPH nehmen kann.

    Bekomme zurzeit Antidepressiva wegen meiner Ängste. Kann jetzt ganz normal weiter Dienen nur auf dauer ist das nichts.
    Habe nur noch 2013 beim Bund dann mache ich eine neue Ausb. such schchon nach was geeignetem für mich, ist nicht einfach!

    Bin mir nicht sicher ob ich nicht doch lieber mit MPH 5mg morgens und 5mg mittags anfangen soll?! anstatt die ADs
    Da MPH ja auch die Ängste aufheben können und gegen das ADS ist. Meine einschränkung währe nicht mehr Schiessen gehen auf dem Übungsplatz, kein Wachdienst, und ich dürfte nicht mehr Fahren mit Bw Fahrzeugen!

    -Macht es sinn jetzt mit MPH anzufangen oder eher wenn ich Lernen muss (Ausb. zeit)?!
    -Oder lieber bei den ADs bleiben?

    Ich weiss das muss ich selber wissen, doch entscheiden konnte ich mich nie gut.

    mfg ADD
    Geändert von ADD (29.11.2012 um 13:52 Uhr)

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Bundeswehr und ADS

    MPH ist kein Bedarfsmedikament. Wenn es eine indikation dafür gibt, solltest du schon jetzt anfangen mit der EInnahme, damit du passend eingestellt bist, wenn es bei dir beruflich weiter geht.

    Aus welchem Grund darf man mit ADs an Waffen, mit ärztlich verordnetem MPH aber nicht und auch keine Fahrzeuge der BW führen? Mit MPH solltest du eigentlich sorgsamer mit dem BW-Eigentum umgehen können als ohne MPH, weil deine AUfmerksamkeit besser ist. Gibt es dazu ein Gesetz/eine Richtlinie?

    LG Trine

  3. #3
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Bundeswehr und ADS

    Bei MPH muss kein spiegel aufgebaut werden wie bei ADs, aus diesem grund würde ich sagen das MPH schon in gewisserweise ein Bedarfsmedikament ist.
    Aber wenn dann würde ich es auch eher regelmäßig nehmen.

    Mit ADs darf man an Waffen da es kein Beteubungsmittel ist wie MPH und sich die Bundeswehr damit absichern will falls etwas passiert?!
    Sorgsam gehe ich mit allem um, Diene beim Bund schon über 5 Jahre, mein ADS wurde erst dieses Jahr festgestellt, auch wegen meiner Ängste die immer mal auftreten für einige Zeit.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Bundeswehr und ADS

    Bei MPH musst du die richtige Dosis finden, das dauert. Die richtige Dosierung kann man mE nur bei kontinuierlicher Einnahme feststellen.
    Außerdem ist es unheimlich stressig, wenn man mal gut mit Dopamin versorgt ist und mal nicht. Von daher wird bei einer MPH-Behandlung eigentlich der gesamte Tag abgedeckt.
    Wenn dann unter der MPH-Behandlung trainiert wird und auch Therapie gemacht wird, kann es sein, dass man irgendwann ohne MPH klarkommt.
    Meine Ärztin hat gesagt, in 7 Jahren ist ihr nur ein Patient untergekommen, der im Moment nach eben diesen 7 Jahren ohne MPH gut klarkommt und voraussichtlich auch kein MPH mehr brauchen wird. Das sind aber die großen Ausnahmen. Insofern ist MPH kein Bedarfsmedikament, sondern eine Dauermedikation.

    Falls du mich missverstanden haben solltest: ich war nicht der Meinung, dass du bisher nicht sorgfältig mit BW-Eigentum umgegangen bist. Ich hab nur gedacht, es gibt für medizinisch notwendige Behandlung mit BTM während der Dienstzeit auch Regelungen, dass man den Dienst ganz normal versehen kann, ansonsten wäre das eine unzulässige Diskriminierung.

    Du wirst mit MPH deinen Dienst noch besser als bisher verrichten können, wollte ich eigentlich sagen.

  5. #5
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Bundeswehr und ADS

    War mal wieder beim Psychologen / Neurologe, habe mit ihm über mein erkanntes ADS (leichte Vorm - angeblich) gesprochen!
    Er meinte ich soll nicht so viel in das ADS hinein interpretieren wegen meiner Ängste das es vom ADS kommt.
    Sondern ich hätte eine Sozialfobie und leicht ausgeprägtes ADS.

    Ich bin anderer meinung: Ich denke das durch das ADS (anders sein) meine Ängste gekommen sind und wenn ich nichts gegen das ADS mache die Ängste immer wieder kommen werden.
    (beste lösung Medikinet 5mg + Venlaflaxin + Verhaltentherapie).....

    Heute war auf Arbeit wieder so ein ADS beweis-Tag: Ein College meinte ich solle Aufmerksamer / wacher werden, er fragte mich ob ich drogen nehme?!
    Dann muss ich mir oft anhören, das ich mehr aus mir herauskommen sollte, mehr den Mund aufmachen und sagen wenn mir was nicht passt (auf den Tisch hauen).

    Viele denken ich würde Kiffen weil ich so Verplant wirke. Werde auch oft gemopt, da ich ja depresiv und ein Idiot währe.
    Habe oft das Gefühl ich bekomme einige sachen nicht mit! als wenn die anderen auf einer line sind und ich nicht ganz ran komme.

    Das geht bei mir schon seit Jahren wie oben beschrieben, das ist für mich normal geworden das Menschen so auf mich reagieren. Und das will ich nicht mehr.

    Nehme seit 1 Jahr Betablocker (halbe Tablette 2,5mg), + Cipralex 5mg abends seit 2 Monaten. Würde gern Medikinet ret. 5mg nehmen nur 3 Medikamente auf einmal find ich ein bischen viel.
    Von den AD brauch ich nicht viel, jedoch helfen sie sehr gut genau wie die Betablocker. Bin in einer Zwickmühle. Was sagt ihr dazu?

    Musste das mal loswerden.
    Geändert von ADD (13.12.2012 um 19:05 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Keine Ausbildung, bei der Bundeswehr und ADS
    Von Lept0pp im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 9.05.2012, 20:59
  2. Rezeptfreie ADHS- / ADS-Medikamente wegen Bundeswehr
    Von Lept0pp im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 29.11.2011, 08:24

Stichworte

Thema: Bundeswehr und ADS im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum