Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema AD(H)S und Grundschulzeugnisse im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: AD(H)S und Grundschulzeugnisse

    Lory schreibt:
    Bei mir stehen Dinge wie:

    -Erledigt Aufgaben sehr selbstständig und ausdauernd und ist dabei besonders gründlich und sorgfältig.
    -Malt und bastelt gerne, gestaltet Zeichnungen mit großem Einfallsreichtum
    -Sicher, zügig, ohne Hilfsmittel
    -Erledigt Ha regelmäßig
    -Beteiligt sich gut am mündlichen Unterricht
    -Kann sich kleine Geschichten ausdenken und aufschreiben
    -Zeigt viel Geschick im Kunstunterricht
    -Heft- und Mappenführung ist vorbildlich

    Teilnahme an Theateraufführungen( mit Freude nachgegangen),Flöten-AG,Tierkunde- und Englisch-AG,Textil-AG
    -mit "viel Eifer und Einsatz" am Schwimmunterricht teilgenommen, Jugendschwimmabzeichen Bronze,
    Fahrradprüfung bestanden

    Wow, da kommen mir direkt die Tränen, wenn ich das lese und gleichzeitig sehe, in was für ne Katastrophe das dann doch noch gemündet ist... :'-(
    fast so siehts bei mir auch aus,

    bis auf:
    - .. ist ein meist ausgeglichenes kind, das vorwiegend ohne streit auskommt (1. klasse)
    - er führt seine schriftl. arbeiten in der Regel sauber aus, macht jedoch selten mehr als unbedingt erforderlich (2. klasse)
    - er versteht es immer besser, schwierigen situationen aus dem wege zu gehen, um somit konflikte mit klassenkameraden zu vermeiden (3. klasse, zweites HJ)

    - seine mitarbeit ist gleichmäßig zufriedenstellend, er denkt mit
    die schriftlichen arbeiten erledigt er sauber und vollständig, macht jedoch meistens nur das nötigste
    er ist seinen mitschülern gegenüber nicht immer friedfertig und rücksichtsvoll (4. klasse)
    (hey das weiß ich noch.. ich hab mich immer um das hübscheste mädchen geprügelt )
    - mündl mitarbeit nur noch befriedigend, in letzter zeit wurden hausaufgaben nicht so regelmäßig wie sonst erledigt (4. klasse 2. HJ)

    ich war wohl doch kreativ..

    - ich war bei sämtlichen vorlesewettbewerben der klasse 2-3 dabei und erreichte die plätze:
    3, 6, 4, 3, 3, 4, 2.. denke das war überdurchschnittlich,
    ich weiß noch, ich war immer sehr deprimiert, wenn ich es wieder mal nicht schaffte 1. zu werden,
    obwohl ich mich anstrengte
    .

    -desweiteren war ich in der fußball ag, auffällig im musikunterricht (singt sehr sicher mit kräftiger stimme)
    und hab bei einem theaterstück mitgespielt (hat eine kleine Rolle für ein Theaterstück gut gelernt und lebendig gestaltet,

    - bastelt mit eigenen ideen und geht gut mit werkzeugen um, seine sachzeichnungen malt er besonders schön und sauber an (kann ich nicht glauben)


    glaub das ganze hat erst in der orientierungsstufe, bzw ende der realschule seinen lauf genommen, früher war ich ein aufgewecktes kind

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: AD(H)S und Grundschulzeugnisse

    Okay, und Kreativität ist ein Anzeichen, oder wie darf ich das verstehen?

    Aber interessant zu sehen @DerTyp

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: AD(H)S und Grundschulzeugnisse

    Ich habe sogar das Abi mir 1 gemacht. Der Leistungs-Einbruch kam bei mir erst im Studium. Da ich aber trotzdem in den Fächern, die mich gefesselt haben, auch weiterhin gute Noten hatte, hats für mich unterm Strich sogar zur Promotion gelangt. Um die abzuschließen habe ich 10 Jahre gebraucht, das schlimmste waren die (üblichen) Nachbesserungen. Das Gefühl zu habe, endlich ist es geschafft und dann kam wieder so ein blöder Brief vom Prof. - jedes Mal psychisch der totale Zusammenbruch.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: AD(H)S und Grundschulzeugnisse

    Lory schreibt:
    Okay, und Kreativität ist ein Anzeichen, oder wie darf ich das verstehen?

    Aber interessant zu sehen @DerTyp
    naja auch, zumindest bei mir schon.
    nun, ich bin ständig umgeben vom morast der kreativität. (segen oder fluch?)

    - ich bin ein umgelernter rechtshänder seit meiner kindheit, dh ich bin als linkshänder geboren,
    (das ganze ist noch nicht bestätigt, sagt aber meine mum) kann
    ausschlaggebend sein für die kreativität, muss aber nicht,

    - und habe eigenverdacht auf ads (verträumt, ständig neben der spur, verpeilt, konzentrations - und lernschwäche,
    tollpatschig, vergesslich, aufbrausend, emotional, "in gesprächen springen" und so weiter..)

    ich weiß nicht woher es kommt, sei es das (nicht ausgelebte) linkshänder dasein oder die ads eigenschaften,
    die in den letzten jahren deutlich zugenommen haben,
    eins von beiden oder vllt sogar beide wirken sich auf meine kreativität aus.

    ---------------------
    quelle: wikipedia

    ..."Auch wird angenommen, dass Linkshänder kreativ denken und handeln,
    während Rechtshänder in der Mehrzahl eher rational vorgehen.

    Linkshänder nutzen bevorzugt ihre linke Hand, insbesondere für Tätigkeiten,
    die hohe Ansprüche an Feinmotorik, Kraft oder Schnelligkeit stellen
    (z. B. zum Schreiben oder Werfen).
    Die Händigkeit, also die Präferenz der rechten oder linken Hand,
    wird durch die Dominanz der gegenseitigen Hirnhälfte erklärt.

    Es ist bisher unklar, ob Linkshändigkeit eine angeborene Veranlagung ist.
    Viele Autoren sind der Ansicht, dass sie nicht verändert werden sollte."
    -------

    bei mir wurde sie aber verändert, vllt hab ich deswegen jetzt 2 linke hände und 2 linke füße..

    --
    kleiner auszug aus dem internet:

    ADHS Menschen sind in der Regel ueberdurchschnittlich Intelligent,
    Intuitiv und Kreativ,
    die Kreativität entsteht durch diese fehlende Impulszuordnung im Hirn,

    durch das ADHS ist es der Person nicht moeglich Impulse im Hirn sofort zuzuordnen,
    der Impuls rast durchs Hirn und sucht sich eine Verknuepfung die in der Regel unwillkuerlich ist,

    daraus entstehen Ideen die ihrer Zeit meistens voraus sind!
    Da dies der Normalzustand fuer den Betroffenen ist, wird diese Kreativitaet staendig trainiert.


    nun, das kennst du ja vielleicht, du redest gerade mit jemanden über irgendeinen begriff.
    im laufe des gesprächs kommst du wahrscheinlich auf ganz andere themen hinaus die dir spontan einfallen
    (öfter als deinem gegenüber lieb ist..)
    adhsler machen das ständig.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: AD(H)S und Grundschulzeugnisse

    Man braucht nicht unbedingt Grundschulzeugnisse. Bei mir zieht sich die ADHS-Problematik durch die gesamte Schullaufbahn.
    Ich hab oft die bessere Note um einen Punkt verfehlt (Flüchtigkeitsfehler, Ungenauigkeiten), den besseren Abiturdurchschnitt sogar um 3 Punkte (Hatte 546/840 Punkten, bei 549 gabs den besseren Durchschnitt von 2,3 -_-, ne 5 (3 Punkte) in einer extra zu beantragenden Deutschnachprüfung hätte gereicht
    Bio-Leistungskurs hat in der schriftlichen Prüfung ein Punkt zu 15 Punkten gefehlt AAAARGGGHHHH (war trotzdem jahrgangsbeste Arbeit)
    Hab meine Punktzahl fürs Abitur falsch ausgerechnet weils für mein ADHS-Hirn zu viel war ^^ (auch ohne ADHS schon kompliziert genug gewesen)

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 375

    AW: AD(H)S und Grundschulzeugnisse

    Also meine Grundschulzeugnisse sind super gewesen.
    Hatte auch nur 1sen & 2en, bis auf eine 3 in Kunst.
    Die Psychologin, die mich diagnostiziert hat, hat sich auch meine unauffälligen Grundschulzeugnisse angesehen & meinte, dass das ADHS wohl bestanden hat, ich aber meine Konzentrationsschwäche mit meiner Hochbegabung kompensieren konnte.
    Dementsprechend begannen meine ADHS Probleme erst so in der 9ten Klasse.
    Viele Menschen mit ADHS sind ja überdurchschnittlich intelligent & somit kann es wohl bei einigen sein, dass sie unauffällige Grundschulzeugnisse haben.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

  7. #17
    herrwasgeht

    Gast

    AW: AD(H)S und Grundschulzeugnisse

    Mein Zeugniss ist einfach nur katastrophal schlechte Noten und aussagen wie das ich nur denn untericht störe.
    Aber andere seids meinten die Lehrer das ich vlt unter oder überfordert bin und lauter so sachen,
    und der klassiker unruhig sein unter anderem.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: AD(H)S und Grundschulzeugnisse

    Schatten87 schreibt:
    Man braucht nicht unbedingt Grundschulzeugnisse. Bei mir zieht sich die ADHS-Problematik durch die gesamte Schullaufbahn.
    Ich hab oft die bessere Note um einen Punkt verfehlt (Flüchtigkeitsfehler, Ungenauigkeiten), den besseren Abiturdurchschnitt sogar um 3 Punkte (Hatte 546/840 Punkten, bei 549 gabs den besseren Durchschnitt von 2,3 -_-, ne 5 (3 Punkte) in einer extra zu beantragenden Deutschnachprüfung hätte gereicht
    Bio-Leistungskurs hat in der schriftlichen Prüfung ein Punkt zu 15 Punkten gefehlt AAAARGGGHHHH (war trotzdem jahrgangsbeste Arbeit)
    Hab meine Punktzahl fürs Abitur falsch ausgerechnet weils für mein ADHS-Hirn zu viel war ^^ (auch ohne ADHS schon kompliziert genug gewesen)
    Ich konnte zum Glück Physik und Chemie nach der Klasse 11 abwählen und die schriftliche Matheprüfung (nur mündlich, und da hatte ich einen ausgesprochen guten Tag) umgehen. Laberfächer fielen mir noch nie schwer. Aber bei so handfesten Dingen, wie Naturwissenschaften haben ich meist nur Bahnhof verstanden und vor allem schon die Aufgabenstellung völlig falsch gedeutet.

  9. #19
    Hakuna Matata

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 781

    AW: AD(H)S und Grundschulzeugnisse

    lia90 schreibt:
    Also meine Grundschulzeugnisse sind super gewesen.
    Hatte auch nur 1sen & 2en, bis auf eine 3 in Kunst.
    Die Psychologin, die mich diagnostiziert hat, hat sich auch meine unauffälligen Grundschulzeugnisse angesehen & meinte, dass das ADHS wohl bestanden hat, ich aber meine Konzentrationsschwäche mit meiner Hochbegabung kompensieren konnte.
    Dementsprechend begannen meine ADHS Probleme erst so in der 9ten Klasse.
    Viele Menschen mit ADHS sind ja überdurchschnittlich intelligent & somit kann es wohl bei einigen sein, dass sie unauffällige Grundschulzeugnisse haben.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
    Genau so ist es bei mir auch immer gewesen

    Nur dass sich meine Psychologin zu Kinderzeiten geweigert hat mir die Diagnose AD(H)S zu geben, weil sie meinte "Das Kind ist hochbegabt, das wird man gar nicht merken!".
    Deswegen sagte sie immer ich sei ein "Grenzfall". Es ist zwar deutlich da aber ich könnte es zu gut kompensieren in den meisten Bereichen.

    Die wirklichen Probleme traten bei mir auch erst jetzt im Studium auf, denn bis zum Abitur habe ich nicht 1 mal lernen müssen bzw. mich aktiv um mein Wissen kümmern müssen. Dadurch konnte es ja auch kaum auffallen
    Deswegen bin ich auch seeeehr gespannt was die Diagnostik bei mir ergeben wird. Leider dauert es ja noch bis zu meinem Termin.

    Die einzigen Hinweise in den Grundschulzeugnissen finden sich in Beschreibungen meines Arbeitsverhaltens - Dass ich meine Aufgaben ja immer super lösen würde, aber eeeewig dazu bräuchte weil ich ja immer mit allem anderen abgelenkt wäre und 100 andere Dinge tue nur nicht das was ich soll ^^ - und im sozialen: dass ich Probleme hatte mit anderen längerfristig Kontakt zu schließen, weil die Kinder nicht mit meiner Art klar kämen.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 43

    AW: AD(H)S und Grundschulzeugnisse

    Genauso wie bei dir sehen meine Grundschulzeugnisse auch aus, Lory. Allerdings liegt das auch daran, dass mir in der Grundschule alles sehr leicht fiel und praktisch keine wirkliche Arbeit darstellte (Hochbegabung? wer weiß...). Ich sah das alles mehr als ein großes Spiel. Damals war das auch mit den Hausaufgaben kein Problem, weil meine Mutter die immer mit mir zusammen gemacht hat und nach ein paar Minuten wars dann auch vorbei. Die Probleme kamen bei mir mehr mit dem selbstständigen Arbeiten.

    Die Zeugnisse sind wie gesagt auch nur ein Bestandteil, um einen "objektiven" Blick auf deine Kindheit zu kriegen, denn die eigenen Erinnerungen sind ja doch immer irgendwie eingefärbt und vielleicht erinnert man sich auch nicht nicht mehr so genau. Allerdings sind Zeugnisse natürlich auch immer nur mäßig aussagekräftig. Ich weiß, dass obwohl bezüglich meiner Heftführung "vorbildlich" steht, dass ich nie besonders ordentlich war, meine Hefte immer Eselsohren und oft Gekritzel an den Rändern hatten. Wenn Hefte aber eingesammelt wurden oder wir Projekte abgeben mussten, habe ich mich mit meiner Mutter halt zuhause hingesetzt und alles aufgeräumt und ordentlich gemacht. Ich habe auch viel gekippelt und vor mich hingesummt, wovon nichts im Zeugnis steht, aber es war nie so extrem, dass es wirklich störend gewesen wäre. Meine Lehrerin mochte mich auch sehr, und weil meine Leistungen ansonsten sehr gut waren, wollte sie mir wahrscheinlich an der Stelle nicht noch eins reinwürgen.

    Zusätzlich zu deinen Zeugnissen wird deine Mutter bestimmt noch was schreiben oder ausfüllen müssen und du selbst kommst natürlich auch zu Wort. Da wird sich dann ja zeigen, ob du wirklich so vorbildlich wie in deinen Zeugnissen warst. In erster Linie zählt doch das Gesamtbild, und wenn das stimmt, dann wird eine Diagnose bestimmt nicht nur an einem unauffälligen Zeugnis scheitern.

    Ich habe hier schon an mehreren Stellen gehört, dass einige Chaoten in ihrer Kindheit ziemlich unauffällig waren, das kommt also auch vor. Ansonsten wären viele vielleicht schon in ihrer Kindheit diagnostiziert worden.

    Morgen kommt dann mein Ergebnis. Mal schauen, ob ich trotz der Zeugnisse ADS habe .
    Geändert von dasSchäfchen ( 4.12.2012 um 11:17 Uhr)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS anhand der Grundschulzeugnisse erkennen
    Von Hobeil im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.10.2012, 20:58
  2. Grundschulzeugnisse verloren / Aufbewahrungsfrist
    Von Allanon im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 2.06.2012, 00:16
  3. Grundschulzeugnisse?
    Von Dalek im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 6.11.2011, 18:23

Stichworte

Thema: AD(H)S und Grundschulzeugnisse im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum