Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Studium: im Kopf abgeschlossen, aber wie weiter? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 260

    Unglücklich Studium: im Kopf abgeschlossen, aber wie weiter?

    Hallo Chaoten

    ich will mein Studium abbrechen. Ich kanns nich, ich wills nimmer. Es is so viel Theorie, es sind so viele Menschen, ich hab nicht genug Struktur dafür.

    Ich würde gerne immer noch ums Verrecken in die Nische Medien/Informatik und eine Ausbildung zur Mediengestalterin Digital&Print machen. Das wird aber dieses Jahr natürlich zu 99% nix mehr.

    Jetzt hab ich die Wahl:
    - mich noch n Semester quälen, obwohl ich schon ausgezogen bin am Studienort
    - exmatrikulieren (SoSe läuft übrigens bis MORGEN ) und
    • jobben


    • woanders immatrikulieren
    • oder beides


    Probleme:
    - ohne Studium fall ich aus der Familienversicherung und muss mich für 150 Euro Grundbeitrag im Monat selbst versichern, falls ich nicht mehr als 400 Euro verdien
    - ich bin schüchtern, ich bin verpeilt, vergesslich, ich hab Neurodermitis an den Händen und eigentlich nur Abi als Qualifikation - kann ich überhaupt was und das auch noch für mehr als 400 Euro?
    - die Übergangszeit zwischen zwei Ausbildungsabschnitten, während der die Eltern Kindergeld kriegen, darf höchstens 4 Monate sein, sonst muss man nachweisen, dass man sich bemüht, was sehr schwammig ist und schwierig sein soll
    EDIT: hab mit der Familenkasse telefoniert: ausbildungssuchend gemeldet sein reicht, der Arbeitsagentur muss man beweisen, dass man sich bemüht
    - Bewerbungsfristen für zulassungsbeschränkte Fächer sind vorbei - und leider auch die für die Fernuni Hagen
    - ich muss wieder bei meinen Eltern einziehen um Miete zu sparen und ich muss auch von da aus (Schwerte) studieren können: da fällt mir nur Dortmund und Bochum ein.

    Hat irgendeiner ne Idee?????
    Geändert von DithRDreamer (30.08.2012 um 14:49 Uhr)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 260

    AW: Studium: im Kopf abgeschlossen, aber wie weiter?

    Ja, aber der flexible Einstieg is auch vorbei

    Einschreibung - Studium - FernUniversität in Hagen

    ich hatte gar nicht auf dem Schirm, dass die Semester da eher losgehen.

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Studium: im Kopf abgeschlossen, aber wie weiter?

    Üblicherweise kann man sich auch auf einen Start nach Semesterbeginn einigen.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Studium: im Kopf abgeschlossen, aber wie weiter?

    DithRDreamer schreibt:
    Ja, aber der flexible Einstieg is auch vorbei

    Einschreibung - Studium - FernUniversität in Hagen

    ich hatte gar nicht auf dem Schirm, dass die Semester da eher losgehen.
    Nein, die flexible Frist ist noch nicht vorbei. Klick einfach mal Kellys Link an.
    Die Semester an der Fernuni in Hagen beginnen am 1.10. und am 1.4. Genauso wie an jeder anderen mir bekannten Uni.

    Gäbe es an der Fernuni einen Studiengang, der dich interessiert?

    (SoSe läuft übrigens bis MORGEN
    Bist du dir da sicher?
    Üblicherweise geht das Sommersemester bis zum 30.9. D.h. du hättest noch etwas Zeit zum Nachdenken.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Studium: im Kopf abgeschlossen, aber wie weiter?

    ich glaub, es ist gut, wenn man seine erstausbildung abschließt.
    so rechtlich, das schreibst du ja schon teilweise.

    die probleme, die du da hast/hattest, wirst du noch ne weile weiter haben, sicher auch mit nem anderen studium.
    grad, wenn es nurnoch ein semester ist, würd ich sagen, hauste rein und danach kannst du ja immernoch gucken, hast aber die qualifikation, den abschluss.
    wenn du schreiben würdest, du hast grad erst angefangen und willst abbrechen, würde ich vielleicht es anders sehn, aber so...

    ich kenn auch leute, die so kurz vor schluss einfach keine lust mehr haben, das ist auch normal, aber es trotzdem durchziehn wäre doch vielleicht gut... oder?#

    du bsit schon weggezogen??

  7. #7
    howie

    Gast

    AW: Studium: im Kopf abgeschlossen, aber wie weiter?

    was studierst du, bzw hast du studiert?
    wie lang würde es noch dauern?

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Studium: im Kopf abgeschlossen, aber wie weiter?

    schnuppe schreibt:
    ich glaub, es ist gut, wenn man seine erstausbildung abschließt.
    so rechtlich, das schreibst du ja schon teilweise.

    die probleme, die du da hast/hattest, wirst du noch ne weile weiter haben, sicher auch mit nem anderen studium.
    grad, wenn es nurnoch ein semester ist, würd ich sagen, hauste rein und danach kannst du ja immernoch gucken, hast aber die qualifikation, den abschluss.
    wenn du schreiben würdest, du hast grad erst angefangen und willst abbrechen, würde ich vielleicht es anders sehn, aber so...

    ich kenn auch leute, die so kurz vor schluss einfach keine lust mehr haben, das ist auch normal, aber es trotzdem durchziehn wäre doch vielleicht gut... oder?#

    du bsit schon weggezogen??
    Lies nochmal richtig Schnuppe!!! Sie will nicht weiterhin studieren, sie will sich nur woanders einschreiben um quasi das Geld gesichert zu haben und sich in Ruhe nach einem Ausbildungsplatz umzusehen.....

    Davon ab finde ich es Quatsch sich weiter mit etwas zu quälen von dem man merkt, dass man es doch nicht vernünftig zuende bringen wird... das ist verschwendete Zeit und Energie finde ich ... dann doch lieber eine Alternative suchen in der man dann auch aufgeht und für die man bereit ist sich reinzuhängen.

    Was soll man mit einem Studium das man am Ende vielleicht grade so packt oder an dem man ewig rumkaut, weil man es eben nicht schafft,... es ist halt auch nicht jeder zum studieren geboren (für mich wäre es auch nichts...ich brauche praktisches Arbeiten neben dem Lernen damit ich weiß WOFÜR ich das lerne... dementsprechend kann ich Dith Aussage gut nachvollziehen)!

  9. #9
    howie

    Gast

    AW: Studium: im Kopf abgeschlossen, aber wie weiter?

    naja, ich hab auch den fehler gemacht, dass ich kurz vor meinem abschluss den studiengang gewechselt hab.
    im nachhinein wäre es besser gewesen, ich hätte es zu ende gemacht. dann hätte ich jetzt was in der hand.

  10. #10
    howie

    Gast

    AW: Studium: im Kopf abgeschlossen, aber wie weiter?

    ist doch ein adhs problem - alles anfangen und nix zu ende machen.
    ist doch bei mir auch so.
    wer sagt denn das ihr die ausbildung nach einem halben jahr nicht auch zum hals raushängt.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Studium: im Kopf abgeschlossen, aber wie weiter? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum