Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Hobby, Nebenerwerb, Job, Schule usw. im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

    Hobby, Nebenerwerb, Job, Schule usw.

    Hallo

    wie ihr sicher wisst wurde ich in Rente geschickt.
    Da bei mir die Differenz zu gross ist von der Rente zum damaligen
    Einkommen, dürfte ich noch ein grosszügiges Einkommen realisieren
    innerhalb von 20%.
    Nun habe ich mein Hobby zum Nebenerwerb gemacht und einen Internetshop
    seit 4 Jahren. Mittlerweile ist er sehr gross, aber verdienen tue ich böse im
    Minus
    Na Hauptsache mir fällt die Decke nicht auf den Kopf
    Wobei ich mich seit ca. 6 Monaten damit komplett überfordert fühle und immer
    wieder daran rum mache den ganzen Bettel einzustampfen

    Ach eventuell sollte ich wohl noch ein paar Müsterchen hier rein tun, damit ihr
    wisst was ich da so mache




    Was treibt ihr den so den ganzen Tag ?

    Grüessli
    Haexli
    Geändert von Alex (31.08.2011 um 18:17 Uhr) Grund: Bilder gelöscht (Urheberrecht)

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    Jaja, die Rente ist sischer. (Versteht Du als Schweizerin nich, ist ein Lieblingsspruch eines bekannten deutschen Politikers gewesen.)

    Also, wenn man in Rente ist, hat man's mit Strukturlosigkeit zu tun. Chefarztologisch betrachtet müsste man sich jetzt spätestens eine Magersucht zulegen. Ich übe fleißig (Minus 17 Kilos seit Januar). Aber ich fresse immer noch zu gerne und schmatze auch dabei.

    Natürlich müsste man arbeiten, um nicht als faule Sau zu gelten.

    Und natürlich (siehe 50 Tipps für ADSler) sind Strukturen wichtig.

    Meiner Erfahrung nach kann ein ADSler aber mit aufgezwungenen Strukturen nicht allzu viel anfangen. Er muss also freischaffender Künstler werden oder selbstständig, ob er nun will oder nicht. Eigene Strukturen. Anders ist es auf Dauer nicht zu machen.

    In jedem Job, wo man mit Kollegen zusammenarbeiten muss, gibt es aufgrund von Zümmsarümmbombschlag innerhalb kürzester Zeit extreme Konflikte, die einen zum Hanfseil oder zum Sturz von der Klippe bringen, während die andern lachen, dass man an ihnen gescheitert ist.

    Ich darf 50 % dazu verdienen, selbst wenn ich es ausschöpfte, wäre es immer noch nicht berrauschend, aber es könnte mit Wohngeld langen, um vor meinen Eltern zu flüchten, die mich systematisch zu Grunde richten.

    Natürlich liegt es weder an mir, noch den Eltern, sondern an Zümmsarümmmbombschlagg. Aber man bekommt eben mit der Zeit so ein Gefühl, dass sich die ganze Welt gegen einen verschworen hat. Wenn sich irgendwo ein Vorhang bewegt, zuckt man schon zusammen, aus Furcht da könnte einer dahinter hervorspringen, der einem nicht wohlgesonnen ist.

    Ganz unbegründet ist die Furcht scheint mir aber nicht, es ließe sich glaube ich auch statitisch belegen, dass man mit AD(H)S mehr Feinde hat, oder himbeerologisch gesprochen, sich mehr Feinde macht, als normale Menschen, die sich zu ihrer Umwelt völlig adaptiv, amorph, devot und indifferent verhalten, oder einfacher ausgedrückt: nicht auffallen.

    Leider machen wir immer wieder den Fehler, uns zu rechtfertigen, bzw. unser Licht unter den Scheffel zu stellen. Wenn wir uns nicht ständig selbst verleugnen, kommt es zu massiven Ausrottungsbestrebungen der Normalos: Hält sich für was Besseres u.s.w. Dabei halte ich mich nur für was Anderes, was für die aber dasselbe ist.

    Natürlich ist es besser, wenn man wie die Normalos seine Bedürfnisse auf Fressen und Scheißen begrenzt und darüber hinaus keinerlei Verlangen oder Interessen entwickelt. Aber mir genügt das irgendwie nicht. Die sollen ihr Ding machen, aber nicht immer auf Leuten rumhacken, die sich für andere Sachen auch noch begeistern können.

    Warum ich immer wieder darauf reinfalle, wie auch Du, Haexli (habe in meinem Leben schon das und das und das und das geschafft), meine Existenz vor Leuten zu rechtfertigen, die ihr ganzes Leben am Spucknapf der anderen naschen, ist mir immer weniger begreiflich, warum man sich von solchen Leuten das ganze Leben hindurch treten lassen muss, erscheint mir geradezu höchst bedenklich, es muss aber etwas mit der wirtschaftlichen Potenz zu tun haben, die man hat oder eben nicht.

    In Deutschland leben wir in einem System, wo die dümmsten Bauern auch die dicksten Kartoffeln haben, Talente, Kreative oder eigenständige Köpfe werden (unabhängig von ADS) rigoros bekämpft. Das ist jetzt kein Geschwafel, ich kenne Arbeiter, die Verbesserungsvorschläge in ihren Werken nicht mehr einreichen, weil sie als Belobigung einen Blechteller oder Bembel erhalten und sich ansonsten nur unbeliebt machen. Die stromlinienfömige Null-Existenz gilt überall als das schöpferische Ideal. Was sich nicht sofort verwerten, d.h. in klingende Münze umwandeln lässt, wird ausgerottet.

    Irgendwie bin ich wieder abgeschweift. Aber was ich eigentlich sagen wollte, fällt mir jetzt auch nich ein. Also lassen wir's mal bei diesem Beitrag.

    Achso, Lesen, Schreiben, Musik hören und immer wieder der (gescheiterte) Versuch, selbst Musik zu machen, sind meine Hauptbeschäftigungen.

    Psycho-Doc: Wenn Sie nicht depressiv sein wollten, müssten Sie ihr Leben komplett verändern.

    Denkfehler, wäre ich nicht depressiv, würde sich an meinem Leben inhaltlich nichts verändern, ich müsste mich nur nicht mehr zwingen zu den Dingen, die mir Spaß machen.

    Psycho-Doc: Machen Sie doch einfach mal, was Ihnen Spaß macht.

    Komm, lass gut sein.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177
    Psycho-Doc: Machen Sie doch einfach mal, was Ihnen Spaß macht
    tja und schon wieder fängt das ganze ding von vorne an und man fährt die nächste
    wiederholung ein

    wie nützlich diese wiederholungen sind, wird spätestens bei dieser aussage von dir
    ersichtlich

    Warum ich immer wieder darauf reinfalle, wie auch Du, Haexli
    wollte ich eigentlich nicht wirklich so genau wissen mein lieber Eiselein

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 44
    Soll ich irgendwie Werbung mach für das Forum?

    Ich meine...... bei den richtigen Leuten?

    Ich habe neulich an "Elpog" geschrieben, ob die mir Blog's oder Foren nenne können wo ich hingehen kann.

    DIE WISSEN NICHTS VON EUCH/UNS!

    Die haben mir geschrieben, dass die das Thema bei der nächsten Sitzung besprechen werden.
    Traurig, nicht !?

    Ich arbeite in einer Stiftung, mache dort meine Umschulung zum Grafikdesigner.

    Da sind eine ganze Menge AD(H)Sler. Manche noch nicht diagnostiziert. Junge und Alte.
    Niemand von denen weiss, dass es "gute" Foren für sie gibt. Die meisten sind über Depri gestolppert!!!

    Ich mache aber keine Werbung wenn es nicht erwünscht ist!

    Das gäbe sicher eine Menge zutun

    Wir sind so viele! Es wäre schade, wenn wir verloren gingen :evil:

    Aufgeben ist nicht!!!

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177
    Sicher darfste Werbung machen für unser Forum

    Unser Mod XiaoLong ist eh unterfordert und wenn er es nicht mehr sieht
    alleine gibets noch mehr Mods die helfen können die Menge wo de anschleppst
    in Schach zu halten

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 44
    Also gut!

    Mal sehen was sich da so machen lässt .

    Ich fände es jedenfallst schade, wenn das Teil hier einschläft.

    Ich werde den Link als erstes mal an Elpog schicken....... dann könne die da ja mal ne Sitzung darüber machen, das sozusagen im Plenum besprechen (uhhhh)
    .

    Kodelka

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177
    Jooo mach das

    Ich fahre mir jetzt dann eh gleich ne Sperre ein im Depri

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 44
    Ich gehe da nicht mehr hin.

    Habe einen zweifelhaften Abgang gemacht im Depri.
    Habe da aber lediglich zwei oder dreimal gepostet. Ist als kein Verlust für mich.

    Was hast du denn angestellt?

    Weiter die Wahrheit gesagt?


    Möglicherweise ist es besser wenn Du da fortgehst?

    Andererseits verlieren wir eine Kriegerin an der Front.
    Weitererseits hat schon Laotse erkannt, dass manchmal der Rückzug die beste Möglickeit ist eine neue Angriffs/Verteidigungs-Taktik zu erdenken

    Jedenfalls.................

    RESPEKT!

    Kodelka

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 44
    Ich habe verstanden!



    Kodelka

Thema: Hobby, Nebenerwerb, Job, Schule usw. im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum