Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Fortbilung=Therapie=Reha und das Job Center im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 110

    Fortbilung=Therapie=Reha und das Job Center

    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht ob das Thema hier so im richtigen Bereich ist, weil es eigentlich wohl auch in Diagnose und Behandlung passt. Oder vielleicht auch in den normalen "Dies und Das " Bereich.
    Aber ich stellst mal trotzdem hier rein.

    Also, ich würde gerne eine Fortbildung machen (Drehen, Fräsen, Schweißen). Diese möchte ich machen, zum einen, weil es mich interessiert, zum anderen, weil s mir in dieses Wissen in meinem Job hilfreich sein kann.
    Zusätzlich würde ich diese Fortbildung gerne als Therapie nutzen, um einen geregelten Tagesablauf zu bekommen, um zusehen wo ich mehr drauf achten muss, wie ich mit dem Medis im Berufsalltag zurecht komme. Kurz, um zu lernen wie ich mit meinem ADS besser zurecht komme, bevor ich wieder in den harten und erbarmungslosen Alltag meines Jobs geworfen werde.
    Ich denke momentan, das diese Fortbildung für mich sinnvoller ist als eine stationäre Behandlung in einer Klinik.
    Natürlich muss ich mir einen Therapeuten suchen um das ganze auch von der Seite zu ergänzen.

    Und nun zum Problem: Die Kosten, die Krankschreibung und das Job Center.

    Die Fortbildung würde ca. drei Monate dauern und etliche Euro's verschlingen. Die Fortbildungsstelle (Die größtenteils Fortbildungen für das Job Center macht) sagt ich solle mir einen Bildungsgutschein holen.
    So weit so gut.
    Nun war ich heute zur Anmeldung beim Job Center und dort hat man meine Idee natürlich nicht verstanden. Die Sachbearbeiterin hatte natürlich kein Plan von ADS ("Ach, das gibt's auch bei Erwachsenen?!" "Nein, nur bei doofen Gänsen!" )
    Bei denen gibt es wohl nur zwei Möglichkeiten: 1. Gesund=Arbeiten oder 2. nicht Gesund=nicht Arbeiten=garnichts Arbeiten=Reha,Klinik,...
    Jetzt muss ich so oder so erstmal zum ärztlichen und psychologischen Dienst damit die Bestätigen das ich wirklich Krank bin.

    Hat irgendjemand von euch ne Ahnung wie meine Idee doch noch umgesetzt bekomme, bzw. wie ich da mit dem Job Center umspringen muss. Und hat jemand generell Erfahrungen wie ich mit denen Umgehen muss?

    Ich bin sehr dankbar für eure Erfahrungen, Tips und Ideen.

    Gruß

    windig

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    AW: Fortbilung=Therapie=Reha und das Job Center

    Hallo,

    ja ich kenne das liebe Jobcenter bei mir war es das Thema Umschulung, ohne das du dort beim Arzt warst wirst du nichts bekommen,da du ja gesagt hast das du aufgrund der Ads die Weiterbildung machen möchtest.

    In deinem Fall wäre es eventuell besser gewesen nichts zu sagen und einfach den Bildungsgutschein zu beantragen.

    Aber lass dich nicht unterkriegen, wenn du einen guten Arzt hast bespreche deine Situatiuon mit Ihm und wie du am besten jetzt vorgehen kannst.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg.

    Lg
    Chsokater

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 110

    AW: Fortbilung=Therapie=Reha und das Job Center

    Hy,
    danke für die antwort. Ja, es währ wohl besser gewesen ich hät die Klappe gehalten. Werds aber trotzdem weiter versuchen.

    Gruß
    windig

  4. #4
    .

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.018

    AW: Fortbilung=Therapie=Reha und das Job Center

    Hallo windig,

    schweres Thema für mich da viel Bürokratendeutsch, (hass)

    Du brauchst ein Guten Arzt der dich unterstützt, vielleicht auch noch ein Grad der Behinderung (GdB) liegt bei ADHS und kormobiditäten z.B. (Depri) bei ca. 30%
    wenn du auf Grund der Beeinträchtigung von Arbeitslosigkeit bedroht bist oder aber schwer Vermittelbar, dann erhöhen sich die Chancen.
    Bildungsgutschein ist eine Möglichkeit,
    aber auch "Teilhabe am Arbeitsleben" so nennt sich das im Behördendeutsch, musst mal im Internet suchen was du über Teilhabe am Arbeitsleben findest.
    da musst du schon viel und gut recherchieren, um nicht in blöden Seitenstraßen zu landen.

    Die Kosten können von AA oder auch KK oder von der Rentenversicherung übernommen werden, letztere nur wenn du genug Beitragsjahre erfüllt hast.

    Versuche dich vom "Sozial Verband" unterstützen zu lassen, die haben ein geringen Monatsbeitrag (ca.5,-€) und können helfen auf der Hauptstraße zu bleiben.

    Lieben Gruß
    Smiley

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 110

    AW: Fortbilung=Therapie=Reha und das Job Center

    Hy Smiley,
    danke für die Antwort.

    Grad der Behinderung kommt für mich absolut nicht in frage. Auch wenn es vielleicht Dinge einfacher machen würde. Aber dann mit einem GdB wäre ich für meinen Beruf Berufsunfähig.

    Schwer vermittelbar?! Hm, kommt drauf an wie man das definiert Ich will garnicht vermittelt werden. Ich will Gesund werden, ne Therapie machen, lernen in der Welt zurecht zu kommen. Und dann will ich meinen alten Job zurück.

    "Teilhabe am Arbeitsleben" werd ich mal nach schaun. Irgendwie muss das doch so funktionieren wie ich das will

    Gruß
    windig

Ähnliche Themen

  1. Was hat Reha gebracht ?
    Von xnonex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 14:00
  2. Reha
    Von Karin68 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 09:57
  3. Reha ...
    Von Kimbini im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.12.2009, 06:38

Stichworte

Thema: Fortbilung=Therapie=Reha und das Job Center im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum