Seite 4 von 8 Erste 12345678 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 73

Diskutiere im Thema Mein Studium und Ich..... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Mein Studium und Ich.....

    Jo zu der Frage: Mal eine Gegenfrage an dich. Wie ist Psychologie eigentlich so aufgebaut? Ist das echt soviel Mathe am Anfang?

    Du hast Statistik 1 und 2. Zudem noch viel Methoden, wo auch immer wieder statistische Verfahren angewendet werden. Es ist keine schwere Mathematik, aber schon viel, würde ich sagen.
    Ich hab eigentlich nicht so Verständnisprobleme, sondern eher Probleme die Dinge zu behalten. Die Details machen mich fertig. Die Metaebene ist bei mir nie das Problem.
    Lg

  2. #32
    Merħba

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 447

    AW: Mein Studium und Ich.....

    War heute zum zweiten mal in der psychotherapeutischen Sprechstunde an der Uni. Sagen wir mal, na ja
    Hab dann heute auch vom Eigenverdacht auf AD(H)S erzählt, und einem möglichen Zusammenhang mit meinen dürftigen Prüfungsergebnissen. Wirklich eingegangen ist der Berater darauf nicht, werd mal drüber schlafen und u.U. den nächsten Termin absagen, produktiv ist da echt was anderes.

  3. #33
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Mein Studium und Ich.....

    ganz zu Beginn meines Studiums habe ich auch bei uns eine entsprechende Stelle aufgesucht ... die hatte gerade mit Projekten zu AD(H)S-Kindern angefangen ...

    als die gute verstanden hatte, dass es gar nicht um mein Kind sondern um mich selber geht, war das Gespräch ziemlich bald beendet ... ich solle die Angebote zum Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten besuchen, es gäbe da auch noch das Schreiblabor und später müsse ich auf jeden Fall einen durchstrukturierten Beruf suchen ...

    habe bisher bei einem einzigen Dozenten vor einer mündlichen Prüfung die Diagnose eingebracht - auch nur, weil ich dem voll und ganz vertraute ... das hat in sofern geholfen, als dass ich von vorne herein weniger Angst hatte und der Dozent mich schnell aus meinen Blackouts wieder rausholen konnte ...

  4. #34
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Mein Studium und Ich.....

    und noch zur Hirn-Leere in Prüfungen trotz Vorbereitung:

    kenne ich nur zu gut die Leute die meinten, Blackouts wären Ausreden und eigentlich hätte man zu wenig gelernt, die hätte ich jedes Mal umklatschen können

    am schlimmsten sind die mündlichen Prüfungen ... ein einziges falsches Signal, ein falscher Gedanke o.ä. als Trigger, und mein Hirn macht dicht und ich hocke da wie ein paralysiertes Kaninchen ...

    der Horror war die Prüfung in A&O-Psycho ... beim ersten Mal durchgefallen, beim zweiten Mal erst krank geschrieben und zum Nachschreibtermin 100m vor der Uni stehen geblieben, 5 Minuten in Panik verharrt und dann ab zum Arzt ... und beim dritten Anlauf haarscharf mit einer 4 durchgerutscht ...

    meine einzige Rettung sind immer die Hausarbeiten oder die Klausuren, die eher frei formulieren lassen und auf Verständnis prüfen (und nicht auf sch***** auswendig Gelerntes...)

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Mein Studium und Ich.....

    habitbreaker schreibt:
    und noch zur Hirn-Leere in Prüfungen trotz Vorbereitung:

    kenne ich nur zu gut die Leute die meinten, Blackouts wären Ausreden und eigentlich hätte man zu wenig gelernt, die hätte ich jedes Mal umklatschen können

    am schlimmsten sind die mündlichen Prüfungen ... ein einziges falsches Signal, ein falscher Gedanke o.ä. als Trigger, und mein Hirn macht dicht und ich hocke da wie ein paralysiertes Kaninchen ...

    der Horror war die Prüfung in A&O-Psycho ... beim ersten Mal durchgefallen, beim zweiten Mal erst krank geschrieben und zum Nachschreibtermin 100m vor der Uni stehen geblieben, 5 Minuten in Panik verharrt und dann ab zum Arzt ... und beim dritten Anlauf haarscharf mit einer 4 durchgerutscht ...

    meine einzige Rettung sind immer die Hausarbeiten oder die Klausuren, die eher frei formulieren lassen und auf Verständnis prüfen (und nicht auf sch***** auswendig Gelerntes...)
    hätte ich verfasst haben können. Hab auch viele mündliche Prüfungen in Psychologie gehabt. Vorher auch immer Panikattacken, die ich zum Glück irgendwie überstehen kann. Meine schlimmste war auch A&O. So viel gelernt wie für keine andere Prüfung.

    In der Prüfung nur noch das Gefühl gehabt, dass gleich alles vorbei sein wird. war meine letzte Prüfung vorm Diplom. Ich wollte nur noch raus. Bin fast gestorben und hab ständig gebetet, dass ich bloß nicht den Faden verliere. Leider wars dann so...wurde zu Arbeitsanalyse befragt...bäh. das schlimmste Thema überhaupt. also auch pech gehabt. Die Note war dann doch nicht so schlecht...3,0. aber für die Zeit, die ich investiert habe, niederschmetternd...

    der Prof. sagte dann, dass ja die "guten" einen roten Faden haben und ihre Antworten zu den Themenbereichen strukturiert präsentieren und alles miteineander verknüpfen...Da dachte ich nur ich muss ihm eine klatschen!!! Megaunfair diese mündlichen Prüfungen, wir ADHSler ziehen da einfach standardmäßig den kürzeren...aber was soll man machen, es gibt ja wohl keine Möglichkeit da einen ADHS-Bonus zu bekommen...

    schriftliche Prüfungen würde ich auch immer bevorzugen und bin mir sicher, dass ich in jeder mindestens ne halbe bis eine Note besser abschneiden würde

  6. #36
    Merħba

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 447

    AW: Mein Studium und Ich.....

    habitbreaker schreibt:
    die Leute die meinten, Blackouts wären Ausreden und eigentlich hätte man zu wenig gelernt

    Jap, das klingt leider vertraut. Der Berater meinte heute was ganz ähnliches. Hatte versucht zu erklären, dass 5h lernen effektiv 2h entspricht, wegen permenenten abschweifens.

    Aber Hausarbeit ist ein gutes Stichwort, ich geb mich dann nochmal dran

  7. #37
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Mein Studium und Ich.....

    Serenity81 schreibt:
    es gibt ja wohl keine Möglichkeit da einen ADHS-Bonus zu bekommen...
    theoretisch schon ... es gibt den so genannten Nachteilsausgleich ... wie das umgesetzt wird, könnte mit dem jeweiligen Dozenten ausgehandelt werden ... entweder länger schreiben, oder eine Einzelklausur in einem Einzelraum oder ...

    man muss halt "nur" das Gespräch aufnehmen und sich mit Kraft und Nachdruck positionieren und notfalls nächsthöhere Instanzen aktivieren, wenn die jeweiligen Dozentinnen und -ten sich querstellen ...

    tscha ... "nur" halt ... nur dass einem meist die Kraft für einen solchen Zinober fehlt und man sich lieber irgendwie so durchprügelt ... hat man ja nicht anders gelernt ... wird schon iiiiirgendwie klappen ... müde macht das auf die Dauer

  8. #38
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.274

    AW: Mein Studium und Ich.....

    Hallo zusammen,

    Ich habe mich nun endlich doch noch getraut, mit einem Studienberater über meine Probleme zu sprechen.
    Er meinte, ohne Hilfe werde ich es wohl kaum wieder da raus schaffen, und wenn, dann würde es an ein Wunder grenzen.
    Ausserdem sei es nun dringend an der Zeit, etwas zu ändern, wollte ich nicht in einer Depression enden.

    Übrigens sagte er, er würde sich sehr wundern, hätte ich KEIN AD(H)S. Er gab mir sogar seine VIsitenkarte, damit ich sozusagen ein "Alibi" hätte, wenn ich zu einem Arzt o.ä. ginge und der mir ein ADHS nicht abnehmen würde.
    Er schlug vor, es mit Ritalin zu versuchen, für die Konzentration, und wenn es anschlägt, ist es auch ein Zeichen für das Vorhandensein von ADHS.

    Zur Hilfe: Ich mache mit einer ausgebildeten Psychologin Termine aus, damit sie mich beim Schreiben einer Arbeit begleitet. Ich werde einen Plan aufstellen müssen und ihr dann jedes Mal sagen, was geklappt hat und was nicht, wo ich stehe mit der Arbeit, etc. Ich solle keine Angst vor Rückschlägen haben, das sei normal.
    Der Vorschlag macht für mich Sinn, denn wenn ich die Pläne für mich selber mache, schaffe ich es nie, sie einzuhalten. Vielleicht mit der Kontrolle dann schon... *hoff*

    Ausserdem machte mich mein Studienberater darauf aufmerksam, dasselbe mit Freunden zu machen. Zum Bsp. mich mit anderen auszutauschen, die gerade eine Arbeit schreiben. Und auch hilfreich: ZWISCHENZIELE setzen. Ich habe immer schon das Ende und das Ganze im Kopf....

    Irgendwie bin ich jetzt erleichtert(er), aber es hat soooo viel gebraucht, mir selber zuzugestehen, dass ich wahrscheinlich Hilfe brauche. Kann mich trotz der Erleichterung mit diesem Gedanken noch nicht so recht anfreunden.
    Aber immerhin hat mir mein Studienberater ja Recht gegeben, dass es gut (und höchste Zeit) war, mich zu melden.

    LG

  9. #39
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Mein Studium und Ich.....

    *schnief ...
    jetzt hatte ich vor kleiner Rührung glatt etwas Pinkel inne Augen ;-)

    egal was du jetzt draus machst: du bist diesen Schritt schon mal gegangen und das wird dich langfristig stärken! du bist diesen mutigen Schritt gegangen, das kann dir keiner mehr nehmen, und du hattest positive Rückmeldungen ...


    nur eine kleine Anmerkung (habe ich selber erst vor kurzem gelernt ...):
    "und wenn es anschlägt, ist es auch ein Zeichen für das Vorhandensein von ADHS"
    ... umgekehrt ist es wichtig zu wissen: es gibt einen kleinen Teil an so genannten Non-Respondern ... bei denen schlägt MPH nicht an, obwohl man im Rahmen der Möglichkeiten von der Korrektheit der Diagnose ausgehen kann ... hm ... müsste man die Studie raussuchen, damit die Info vor deinem Studienberater auch bestand hat ... ich versuche mal daran zu denken ...

    vielleicht liest web4health hier auch mit und kann etwas dazu sagen ...

  10. #40
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 236

    AW: Mein Studium und Ich.....

    Serenity81 schreibt:
    der Prof. sagte dann, dass ja die "guten" einen roten Faden haben und ihre Antworten zu den Themenbereichen strukturiert präsentieren und alles miteineander verknüpfen...Da dachte ich nur ich muss ihm eine klatschen!!! Megaunfair diese mündlichen Prüfungen, wir ADHSler ziehen da einfach standardmäßig den kürzeren...aber was soll man machen, es gibt ja wohl keine Möglichkeit da einen ADHS-Bonus zu bekommen...

    schriftliche Prüfungen würde ich auch immer bevorzugen und bin mir sicher, dass ich in jeder mindestens ne halbe bis eine Note besser abschneiden würde
    Bekommst du bei den mündlichen Prüfungen Zettel und Stifte? Ich habe das Glück in meinem Fachbereich bei mündlichen Prüfungen immer Zettel und Stifte gereicht zu bekommen und Skizzen o.ä. werden häufig explizit verlangt.
    Ich weiß, dass man durch Methoden die AD(H)S- Nachteile nicht beheben kann, aber man kann sie zumindest vermindern. Wie bei den schriftlichen Ausarbeitungen musste ich für mich lernen: immer die Gliederung zuerst + was mache ich eigentlich, wie heißen die Überbegriffe.
    Wenn dir bei der mündlichen Prüfung eine Frage gestellt wird, dann mache dir zuerst bewusst, was zu der Frage gehört. Bevor du die Frage beantwortest: Schreibe eine Gliederung zu der Frage auf das Blatt. Der Vorteil: du kannst die Gliederung jederzeit wieder lesen. Lege nun den Stift mit der Spitze auf den ersten Gliederungspunkt. Wenn der erste Gliederungspunkt groß ist, kannst du ihn weiter unterteilen. Wenn du zu einem Gliederungspunkt zu Ende erzählt hast, dann rücke mit dem Stift weiter.
    Mache auf das Blatt Papier ausreichend Skizzen usw., mache ein Schema o.ä..
    Wegen Black Out habe ich bis jetzt noch keine Ideen.

    Ideen für einen Nachteilsausgleich bei mündlichen Prüfungen:
    -Zettel und Stifte;
    -Student wird zu Beginn aufgefordert eine Gliederung zu erstellen - bei ungeeigneter Gliederung wird eingegriffen.
    - Prüfer erinnert Student während der Prüfung an die Gliederung

Ähnliche Themen

  1. Mein Studium und Ich. Lernen fürs schwarze Loch.
    Von DasFlugzeug im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 17:17
  2. help...anyone? (studium...)
    Von cassiusclay im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 13:26
  3. ads und studium
    Von leona im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 9.03.2011, 15:01
  4. Mein Leben, Mein Job, Meine Selbsthilfegruppe
    Von Lienchen im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.11.2010, 21:32
  5. Hausarbeiten Studium
    Von oppossum im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 01:28

Stichworte

Thema: Mein Studium und Ich..... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum