Seite 2 von 8 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 73

Diskutiere im Thema Mein Studium und Ich..... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 108

    AW: Mein Studium und Ich.....

    ich studiere Physik und würde davon mit deinen Problems eher die Finger lassen. Die Theoretische Physik ist noch einmal eine ganz andere Welt, wo man gar nichts versteht und eine WIRKLICH extreme Frustationsgrenze haben muss.

    So sieht z.B. theoretische Thermodynamik als "Erklärung" aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	theo.jpg
Hits:	115
Größe:	104,1 KB
ID:	6365



    Reine Mathematik ist wirklich etwas für Motivationsmonster. Mit kaum Bezugs zur Realität muss man immer irgendwelche Beweise finden und sich mit denen zufrieden geben, obwohl es eher wie eine Unstruktuierung aussieht und gar nichts beweist.
    Satz, Definition, Beweis. So läufts.
    Aber, das interessiert fast keinen Mathestudenten, sie tuns einfach lernen. Kannst du das? Nö!

  2. #12
    Merħba

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 447

    AW: Mein Studium und Ich.....

    Hallo zusammen!

    Das Thema finde ich sehr interessant. Es beruhigt zu sehen, dass es scheinbar vielen so geht und man nicht alleine damit zu kämpfen hat.
    Mir selber geht es momentan ganz ähnlich. Den Rettungsingenieur habe ich nach einem Semester abgebrochen, obwohl mich das Thema an sich brennend interessierte. Allerdings stand mir Mathe im Weg, damit hatte ich bereits in der Oberstufe Probleme, obwohl es sowohl an der FH als auch in der Schule garnicht am Grundverständnis scheiterte, sondan daran, dass ich einfach irgendwann nicht mehr mithalten konnte.

    Da ich ein Händchen für Fremdsprachen habe kam irgendwann die Idee vom Sprachstudium auf. Ich traue mir da auch einiges zu, mit Engländern oder Franzosen reden zum Beispiel, alles kein Problem. Trotzdem läuft es an der Uni nur solala. Immer nur gerade bestanden mit 4,0 oder im zweiten Versuch, und dass trotz lernen und obwohl die klausuren zum Teil alles andere als schwer sind. Manchmal habe ich während der Klausur das Gefühl überhaupt garnichts zu wissen.

    Außerdem fällt es mir schwer mich überhaupt hinzusetzen und anzufangen, auch wenn es mir meistens irgendwie gelingt. Meine Freunde sind da ganz anders, die sind praktisch immer motiviert und kommen scheinbar locker flockig durch. Bisher dachte ich immer ich sei einfach nur faul. Sollte sich bei mir allerdings der Verdacht auf ADHS bestätigen wäre das in gewisser Weise schonmal eine Erleichterung. Dann hätte das Kind einen Namen und man könnte dagegen vorgehen. Allerdings muss ich mich noch etwas gedulden bis zum Test.

    liebe Grüße,

    Thorsticek =)

  3. #13
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: Mein Studium und Ich.....

    Hallo,
    man fängt in der theoretischen Physik mit theoretischer Mechanik an. Wahrscheinlich findet sich dazu auch was nettes, einführendes im Internet. Natürlich muss dabei erstmal klar sein, welcher Buchstabe z.B. für welche 'Sache' steht. Der Anfang wird meistens auch recht sanft angeleitet weil es den Meisten klar ist, dass das Gerüst der Theorie für viele recht schockierend auf den ersten Blick rüberkommt. Also, nicht abschrecken lassen!
    (Thermodynamik kam bei uns zum Schluss, nach Mechanik, Elektrodynamik und Quantenmechanik).

    Sorry, musste ich jetzt einfach mal loswerden.

  4. #14
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Mein Studium und Ich.....

    Bei mir ist es in meinem Studium haargenauso wie jetztaber beschreibt, großenteils auch wie MoC es beschreibt. Nur dass ich mit meinem Fach allgemein nicht klar kam/komme. Erst Geowissenschaften (nur chemie und geometrie quasi, zusätzlich amthe und zeichnen, was überhaupt nicht meins ist).

    Dann Physik - hat mir sehr gefallen und Mechanik war auch super simpel, aber ich kam mit der extrem theoretischen und bezugslosen Mathematik nicht klar. Ich brauche immer ein Beispiel oder Bezug auf praktikable Dinge, was ich dann in der Physik eben sehr, sehr, sehr schätze. Da sind die Aufgaben fast imemr praxisbezogen gewesen oder ein Beispiel dabei.
    Ich hab die Mathematik zwar versucht, aber nichts gerallt bzw. nur auswendig gelernt, aber nach 1-2 Tagen wieder vergessen XD

    Habe Mathe dann weglassen müssen und hab die Physik-Aufgaben trotzdem - mit Hilfe meiner eigenen Überlegungen - gelöst, wo die mathematik eben eine simplere war und damit der Lösungsweg länger ^^ Ich habe eben ein Problem damit, mich Methoden zu bedienen, die ich nicht hundertprozentig nachvollziehen und mir selbst nachweisen ode rin Bezug zu Bespielen setzen kann. Daher bediene ich mich recht simpler Mathematik, was be Mechanik auch so geklappt aht. Klar, hin und wieder musst ich dann schhon was googeln, wies jetzt genauer geht.


    Aber naja ohne MAthe kein erfolgreiches Physikstudium... Ich ahtte Info als Nebencfach, wa sich sehr simpel und einfach fand. Außer eben die wöchentlichen Praktika, sprich statt zu Hause am Rechner stitzen und Aufgaben lösen, sitzt man in der Uni am Rechner und läst die gleichen Aufgaben, nur mehr davon xD
    Ne, da kam ich gar nicht klar. Ich muss halt imemr tausende sachen wieder nachschlagen und googeln und mich völlig drauf konzentrieren, mir zeit lassen.

    War aber nur von den ganzen redenden Menschen abgelenkt -.-, wusste nicht mal ob ich da jetzt googeln darf oder was nachschlagen darf, hatte eh vergessen mir son schein zu besorgen, um mich da einzuloggen und die ham mich schon komisch angeguckt, war auch die erstne beiden male nicht da, weil ich diesen schein nicht hatte und imch ohne nicht getraut hatte, aber mehr als 2x darf m,an gar nicht fehlen usw. usf... hatte damsl auch noch 4h zugfahr pro tag, was mich noch mehr abgef**kt hat.....

    Die Info-Aufgaben für zu hause hingegen hatte ich meist nach 30min fertig und war der einzige mit 95-100%, aber in den Praktika 0.... da mathe auch schei*e lief, wieder gewechselt.


    Auf Informatik... Verstehen ist bei mir da auch 0 Problemo, aber das behalten und das spontane Abrufen von Wissens in den wöchentlichen Testaten... wo ich mich auch wieder nicht konzentrieren kann, wenn da alle in die tastaturen reinhauen, zwischendrin noch einer reinkommt, mit den tutoren geredet wird...
    und dann vergess ich immer ganz banale Pogrammiertechniken wesegen ich die aufgaben zwar in meiner Sprache weiß wie sie zu lösen sind und was man von der logik her machen muss, aber eben vergessen hab, wie die exakte Sprache für Z.B. java da ist. Z.b. wo jetzt der Punkt hinkommt. vor dem buchstaben danach oder obs nen semikolon ist usw. probier ich dann aus, aber meist komm ich trotzdem nicht drauf -.-

    das ist echt schlimm. Ich weiß ja,w as getan werden muss! Ich denke aber nciht in exakten, mechanisch abrufbaren Mustern und Formen... Sowas kann ich mir dann einfach nicht merken. Geht einfach nicht...

    Wobei deutlich mehr Übung da wohl helfen würde, aber ich krigs auch da nicht hin so viel, speziell zu dem geforderten Thema zu programmieren, um mir die richtige Form usw. einzuhämmern, weil ich beim proggen einfach dauernd neue Sachen entdecke, die ich dann programmieren will/muss. Kann mich gar nciht gegen wehren. Meist erschaff ich dann auch iwelche neuen Dinge, die ich total genial finde, aber bringt nur leider nix xD


    Ach, ist das doof... Ich versuch das Info-Studium nochmal von vorn und bewerb mich gleichzeitig für Erziehungswwissenschaften und Soziologie... Das liegt mir am Besten. Nur Abischnitt von 3,2 = wenig bis keine chance -.-

    Ich werd' das Info-Studium dann solange versuchen, bis ich es schaffe. Hoffe auf einen baldigen Nachteilsausgleich, dass die Testate z.B. in andere Leistungen umgewandelt werden können, genau wie Praktika zu Hause gemacht werden können und solche Geschichten.
    Was anderes wüsst ich nämlich dann nicht mehr, außer als Obdachloser zu verenden xD Vorher geb ich aber all meine Hobbys, sportlichen Ambitionen und sonmstwas auf und konzentrier mich voll aufs Studium, auch wenn ich mich dabei selber ausbeute... Besser als ganz abzukacken :O Mal sehen... Warum hab ich nur so unendliche Schwierigkeiten mit all dem -.-

    Gruß
    Geändert von Rager (13.08.2012 um 01:30 Uhr)

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 108

    AW: Mein Studium und Ich.....

    Mit deinen ganzen Problemen brauchst du einfach länger, also würde ich gucken, dass es länger Bafög gibt, oder das die uni dich nicht exmatrikuliert.

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Mein Studium und Ich.....

    Bafög bekomme ich ja schon nicht mehr wegen den 2 Studienwechseln. Köntne aber einen Antrag stellen, wenn cich die ADHS-Diagnose bekomme.
    Hatte da gestern den ersten Termin. 3 folgen noch. Alle im 5-8Wochen Abstand-.- Heißt: nächstes Semester noch durchqüälen und in ein paar Monaten Job suchen/haben ^^ Naja, gibt shclimmeres...

    Hatte ich mir auch so vorgenommen, dass ich einfach einige Semester, wenn nicht etliche, dranhänge. Hauptsache ich habs iwann geschafft! Danke für den Beitrag. Hats gut auf den Punkt gebracht (in sowas bin ich eher schlecht xD).

  7. #17
    MoC


    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 365

    AW: Mein Studium und Ich.....

    @ jetztaber

    du sprichst mir in vielen Dingen aus der Seele
    Diese Oberflächlichkeit in manchen Fächern finde ich auch schrecklich,dann fehlt ein einfach das Wissen, klar man hat zwar eine Fornel oder ein Algorithmus und nu?
    Ich versuche dann möglichst das fehlende Wissen nachzuholen aber wenn ich dann merke, dass es mehr ist, dann muss ich es fallen lassen weil es zeitlich nicht rein passt.
    Aber lassen kann ich es nicht! Sobald ich die möglichkeit habe noch tiefer in die Materie einzudringen, dann tue ich es!

    Ich ertappe mich auch öfters dabei wie ich in der Vorlesung sitze und alles so logisch ist, dann schreibe ich meistens garnicht mit, weil es ist ja so glasklar.
    Wenn ich dann aber zu Hause sitze dann bereue ich es manchmal dass ich nicht mitgeschrieben habe, weil ich gerade nen Brett vorm Kopf habe aber die Lösung grad nicht parat .

    Und es gibt ja noch soooooo viele andere interessante Themen, die dafür sorgen, dass ich abschweife, Themen die nix oder nur bedingt was mit meinem Studium zu tun haben.

    Die Planung meines Studium ist auch total beschissen, zu Anfang wollte ich es noch alleine schaffen, jetzt habe ich mir Hilfe geholt, damit ich diese ganze Organisation besser in den Griff bekomme und ich mir auch eine Struktur erschaffen kann, vorallem was das Lernen angeht.

    Aber ich bin zuversichtlich, ich bin ja nicht nur schlecht, ich habe nur so ein krasses Zick-Zack-Profil.
    Die Zacken könnten aber etwas kleiner sein

    Letztes Semester lief suuuper gut aber diese Semester wieder beschissen.
    Aber noch viel schlimmer ist es, das ich gelernt und gelernt habe und nix bei rauskommt, obwohl ich alles verstanden habe und kann und dann erklärst das dein Kollegen wie dies und das geht und was ist!?
    Er schreibt auch noch die bessere Note!
    Sowas ist dann manchmal echt zum verzweifeln.

    Aber es muss auch so zu schaffen sein, denn Medis fallen bei mir ja schonmal weg.

    Aber ich habe mir ja Hilfe geholt und momentan bin ich wieder dabei Bewerbungen zu schreiben für ein kleinen Minijob, denn die Organisation ist nicht das einzige Problem, ich muss auch meine Ängste überwinden und dadurch möchte ich auch wieder an Selbstbewusstsein erlangen.
    Das würde mir schonmal einiges von den Schultern nehmen



    LG MoC

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: Mein Studium und Ich.....

    MoC schreibt:
    Aber noch viel schlimmer ist es, das ich gelernt und gelernt habe und nix bei rauskommt, obwohl ich alles verstanden habe und kann und dann erklärst das dein Kollegen wie dies und das geht und was ist!?
    Er schreibt auch noch die bessere Note!
    Genauso ;D

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Mein Studium und Ich.....

    Ich hatte schon mehrer Klausuren wo Leute dann 2 Tage gelernt haben und ne bessere Note als ich geschrieben habe, obwohl ich alle Themen der Vorlesung schon gut bis sehr gut kannte und "fit" war und sowas. Aber sowas gibts halt

    Passiert aber in der Regel auch nur bei Auswendiglernklausuren .... da können diese Personen dann ihr aufgesaugtes Wissen kurz auslassen (mir schwirrt da grad das Bild eines Schwammes durch den Kopf) und ich mach halt trotz meines Wissens halt Flüchtigkeitsfehler, vergess was oder am schlimmsten ... ich schreibs nicht hin, weil ich mir unsicher bin
    Wobei ich mir das in der Uni abgewöhnt hab ... jetzt steht zumindest irgendwas da

    Auch wenn ich heute schon wieder bei der Klausureinsicht einer durchgefallenen Klausur gesehen habe, dass ich bei der Aufgabe mit den meisten Punkten die falsche Wahl getroffen habe und Idee 2 gefolgt bin wo 1 eigtl richtig gewesen wäre. Hätt ich gleich die erste Idee genommen und darauf aufgebaut, hätte ich die Klausur bestanden

    Frustriert dann etwas aber kenn ich mittlerweile ... gibt schlimmeres ...
    Ich tröste mich dann immer damit, dass ich das, was ich drauf habe, dann später auch praktisch nutzen kann und nicht nur für die klausur gelernt hab

  10. #20
    Merħba

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 447

    AW: Mein Studium und Ich.....

    So, komme grad frisch von Statistik, Versuch 2. Tja, was soll ich sagen? Es lief wie immer - denke ihr wisst wie ich meine. Zwar hab ich die letzten Tage tatsächlich viel getan und ausnahmslos alles gekonnt, aber in der Klausur fallen einem plötzlich einfachste Dinge nicht mehr ein. Von Flüchtigkeitsfehlern mal abgesehen.

    Na ja, das ist a jetzt erstmal vorbei. Vielleicht ists ja trotz all dem bestanden? Werde mal abwarten.

Seite 2 von 8 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Studium und Ich. Lernen fürs schwarze Loch.
    Von DasFlugzeug im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 17:17
  2. help...anyone? (studium...)
    Von cassiusclay im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 13:26
  3. ads und studium
    Von leona im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 9.03.2011, 15:01
  4. Mein Leben, Mein Job, Meine Selbsthilfegruppe
    Von Lienchen im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.11.2010, 21:32
  5. Hausarbeiten Studium
    Von oppossum im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 01:28

Stichworte

Thema: Mein Studium und Ich..... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum