Seite 3 von 8 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 71

Diskutiere im Thema Kündigung wegen ads??? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Kündigung wegen ads???

    Ich, mit meinem übermäßig übertriebenem Unrechtsbewusstsein, würde in solch einer Situation ein wenig gedanklich rumspinnen und überlegen, ob das nicht unhaltbare Diskriminierung ist.
    Du kannst nichts dafür dass du so bist.
    Warum müssen wir, erwiesenermaßen tendenziell Anpassungsunfähige, uns massiv anpassen, warum können nicht die anderen verf*** nochmal toleranter werden???(ahh, ich höre auf, bevor ich mich in banwürdige Rage schreibe...)
    Klar, bei MASSIVEN Problemen kann ich das noch verstehen(Pfleger, die entweder extrem ungeschickt sind(wie die Idioten, die bei mir 4 mal versagt haben, Blut abzunehmen bzw Venen platzen ließen...) oder vorm Arbeiten diskutieren müssen("Klingeln aus Zimmer 3, gehen sie mal bitte gucken" "Wieso ich?" "gehen sie" "nee, wieso immer ich? hier sind noch andere!!!")), aber Leute, die nur ein bisschen anders sind, können doch nicht für die intoleranz und schlechte Laune anderer gestraft werden, oder? -.-

    Aber viel Glück bei der weiteren Stellensuche.

  2. #22
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Kündigung wegen ads???

    Hallo Haarspange,

    Mich kommt es bekannt vor... Im ausbildung war ich motiviert, fachlich sehr gut (dank meine vernetzt denken) aber an der verhalten... naja...

    Lass der kopf nicht hängen! Diagnose hast du vor dich, hilfe und therapie darfst du bekommen und an seine verhalten kannst du auch arbeiten.

    Ich finde gut dass du nachgefragt hatte ob sie dich nehmen. Ist dich sonst klar genug was genau sie dich vorwerfen? Wenn nein, ist vielleicht noch der möglichkeit ihnen genauer zu nachfragen, damit du genug infos hast und besser weiss was genau zu verändern wird.

    Aufmüpfig und schnippig kann ich auch schnell werden, obwohl ich schon 40 jahre bin. Manche leute kommen damit klar, andere nicht. Dabei war ich mit 20 jahren unglaublich viel schlimmer!

    Was mich geholfen hatte ist meine wundepunkten zu kennen: auf welche reizwörter reagiere ich, was geht dabei in mich ab. Welche situation sind gefährlich und wie kann ich vorbeugen. Mit der zeit weiss ich auch wer mich nervt oder welche art von menschen. Schon zu wissen dass es schwierig sein kann, hilft mich, da ich weniger "überrascht" werde. Wegen reizwörter oder situationen wo ich mich verletzt fühle ist für mich emoflex eine gute hilfe. Ich reagiere nicht mehr so schnell gereizt und es geht viel friedlicher mit andere menschen.

    Sonst kurzfristig, ist neue ausbildungsplatz zu finden. Dabei würde ich deine schwierigkeit auch früh genug ansprechen und sagen dass du weiss dass du manchmal aufmümpfig wird, aber dass du daran arbeitest und auch froh werden wenn sie dich dabei helfen (und ein wunsch bringen was dich wirklich hilft). Es gibt menschen die damit umgehen und andere eben nicht.

    @ Wotemer: Deine gedanken kann ich nachvollziehen und sind mich auch sehr bekannt. Manchmal denke ich mich es auch so.

    Dabei merke ich dass es mich nicht hilft und dass ich mich doch besser fühle wenn ich denke, dass manche menschen in toleranz und einfühlungsvermögen genau so eingeschränkt sind wie ich mit organisation und impulsteuerung. So sind meine beziehungen auch friedlicher wenn ich an anderen ihre macken versuche zu annehmen. Ich möchte mit meinen angenommen werden und mache deswegen schon der erste schritt.

    Aber sonst komme ich selber mit unsensibele und untolerante menschen auch an meine grenzen. Dabei ist mich bewusst dass sie mit mich genau so viel zu knabbern habe als ich mit ihnen! Also, aus der weg gehen geht manchmal, aber der andere so lassen wie er ist, versuchen nicht persönlich zu nehmen (nicht einfach) hilft mich auch es gelassener zu nehmen.

    Aber oft schafe ich es nicht ganz... Ich nehme vieles schon recht so ernst und so persönlich... Damit versuche ich mich auch zu akkzeptieren.

    lg

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Kündigung wegen ads???

    Huhu,

    also erstmal finde ich es echt mutig und gut, dass Du da angerufen hast und um eine 2. chance gebeten hast.

    Ich denke, Du wirst schnell einen neuen Betrieb finden, denn Pflegekräfte werden nunmal händeringend gesucht.

    Nun gebe ich Dir zu Deinem Grundproblem das ja zu dem ganzen Disaster geführt hat einen Tip. Ich arbeitete bis vor kurzem auch so gut wie nur mit alten Leuten auch im medizinischen Bereich und mache nun eine Ausbildung zur Gesundheits und Krankenpflegerin.

    Die Sache ist die, Du musst lernen diesen "Ton" zu kontrollieren und das was Du sagen willst zwar zu sagen, aber anders rüber zu bringen. Das kann man lernen und das hat auch ein bissl was mit Alter und Erfahrung zu tun... irgendwann gehts von alleine.

    Ich arbeite da sehr viel mit Hilfsmitteln. zB Umso unfreundlicher und beschissener ein Patient zu mir ist umso freundlicher werde ich... überschlage mich förmlich vor Freundlichkeit und lächel mich halb tot... entweder bringt das die Patienten aus der Fassung und der Umschwung kommt sofort oder es dauert eine Weile, aber es wird sich dann was ändern.
    Bei Kollegen habe ich es ähnlich gehalten übrigens !

    Wenn Du schnell patzig wirst ohne es zu merken hilft meist, sich erst zu überlegen WIE man etwas am besten sagt. Wenn es einfach aus Dir "rausfällt" bevor Du das tun kannst bringt es manchmal was sich zu regulieren mit Hilfe von irgendwas was bei Dir gut funktioniert (schwarfes BonBon, Igelball in der Hand etc) um sich quasi dran zu erinnern ERST denken WIE ich es sage und DANN reden... das geht nich von heute auf Morgen aber man kann das trainieren und es verändert sich !
    Ich spreche da aus eigener Erfahrung !

    Es ist für uns ADHS ĺer eigentlich ein Beruf der uns viele unserer Vorteile ausschöpfen lässt und wenn es Dir liegt dann würde ich daran auf jeden Fall festhalten. Aber es muss Dir eben klar sein, dass auch wenn Du eine andere Wahrnehmung hast und Dinge gar nicht so meinst wie Du sie sagst es eben drauf ankommt wie es bei den Kollegen/Vorgesetzten etc ankommt... Ich verstehe das total was Du beschreibst, aber Dir wird keine Wahl bleiben als was zu ändern, denn sonst hast Du im neuen Betrieb im Zweifel auch wieder Schwierigkeiten.

    Ich wünsch Dir viel Glück bei der Suche und viel Erfolg

    LG

    Rose

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Kündigung wegen ads???

    Hi Haarspange,

    das kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich habe für meine Erstausbildung drei (!) Lehrstellen gebraucht. Ich wusste damals noch nichts von ADHS.

    Mein Tipp:

    1. Schau nach vorne und suche Dir eine andere Lehrstelle. Meine Wechsel haben mit Unterstützung von Ausbildungskollegen, Berufsschullehrern und der IHK immer ganz gut geklappt. Such Dir Mitstreiter.
    2. Kümmere Dich intensiv um Dein Handicap und lerne damit umzugehen. Ein paar wichtige Punkte hast Du ja schon genannt.

    Viel Glück,

    Netter_Chaot

    P.S.: Du kannst Stolz auf Dich sein. Du hast gemerkt wohin der Weg geht und machst nicht andere für Deine Situation verantwortlich. Ich bin überzeugt, dass Du das schaffst!

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Kündigung wegen ads???

    hach ihr sagt das alle so leicht. was soll ich mit nem igelball, wenn ich in ner akuten situation meines erachtens scheissenfreundlich bin und für andere patzig. ich KANN nicht noch freundlicher sein. ich springe für jeden und mache alles. ich stelle dinge lediglich in frage. anders als andere. ich muss doch verstehen was ich ändern muss oder wie ich arbeiten soll. aber DAS ist den leuten so anstrengend. wie soll ich etwas umsetzen wenn ich nicht weiss WAS. und zu den bewohnern... ich bin beliebt. ich bin da wie ausgewechselt. ruhig. ganz anders. weil sie meine hilfe brauchen.
    aber arbeitskollegen die link sind. ich spüre das schon wenn ich die person nur sehe. ich kann nicht dagegen steuern. es ist einfach tiefes unterbewusstsein. tja neues lehrstelle hin oder her. ich habe nen bildungsgutschein. wenn mich meine schule wirft weil ich so schnell (binnen 2 drei wochen) nix finde, bin ich raus.
    so leicht ist das nicht. ich habe keine konfession und keinen führerschein. und zu weit weg geht auch nicht ich habe ein kind, was bald zur schule geht. das ist der beruf der für mich gemacht ist. aber am besten nur ich und die bewohner. unsere kleine welt. keine falschen mitarbeiter die mit messern in der hand rum laufen um die aufzuschlitzen....metaphorisch gesprochen.
    ich fühle mich da so weltfremd mit anderen menschen. wenn die ausbildung scheitert darf ich sogar noch strafe an die arge zahlen. ich bin 30. hab kaum alternativen. aber einen traumberuf gefunden und kämpfe schon wie ein löwe gegen meine art und gegen behörden. ich kann bald nicht mehr. schräges selbstbild wirft mir die schulleiterin vor. mag sein. dafür unglaubliches einfühlungsvermögen und ein enorm ausgeprägten gerechtigkeitssinn. und das ist es, was die alten menschen brauchen. es ist mir noch nie passiert, dass ich WEISS das dieser beruf mich brauch. mich interessiert alles daran. nur kämpfe ich anderen wohl zuviel und steiger mich in alles so rein. aber ich will nichts anderes machen. das schert aber keinen. fresse halten und nicht auffallen. ich bin verzweifelt

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Kündigung wegen ads???

    Haarspange schreibt:
    hach ihr sagt das alle so leicht. was soll ich mit nem igelball, wenn ich in ner akuten situation meines erachtens scheissenfreundlich bin und für andere patzig. ich KANN nicht noch freundlicher sein. ich springe für jeden und mache alles. ich stelle dinge lediglich in frage. anders als andere. ich muss doch verstehen was ich ändern muss oder wie ich arbeiten soll. aber DAS ist den leuten so anstrengend. wie soll ich etwas umsetzen wenn ich nicht weiss WAS. und zu den bewohnern... ich bin beliebt. ich bin da wie ausgewechselt. ruhig. ganz anders. weil sie meine hilfe brauchen.
    aber arbeitskollegen die link sind. ich spüre das schon wenn ich die person nur sehe. ich kann nicht dagegen steuern. es ist einfach tiefes unterbewusstsein. tja neues lehrstelle hin oder her. ich habe nen bildungsgutschein. wenn mich meine schule wirft weil ich so schnell (binnen 2 drei wochen) nix finde, bin ich raus.
    so leicht ist das nicht. ich habe keine konfession und keinen führerschein. und zu weit weg geht auch nicht ich habe ein kind, was bald zur schule geht. das ist der beruf der für mich gemacht ist. aber am besten nur ich und die bewohner. unsere kleine welt. keine falschen mitarbeiter die mit messern in der hand rum laufen um die aufzuschlitzen....metaphorisch gesprochen.
    ich fühle mich da so weltfremd mit anderen menschen. wenn die ausbildung scheitert darf ich sogar noch strafe an die arge zahlen. ich bin 30. hab kaum alternativen. aber einen traumberuf gefunden und kämpfe schon wie ein löwe gegen meine art und gegen behörden. ich kann bald nicht mehr. schräges selbstbild wirft mir die schulleiterin vor. mag sein. dafür unglaubliches einfühlungsvermögen und ein enorm ausgeprägten gerechtigkeitssinn. und das ist es, was die alten menschen brauchen. es ist mir noch nie passiert, dass ich WEISS das dieser beruf mich brauch. mich interessiert alles daran. nur kämpfe ich anderen wohl zuviel und steiger mich in alles so rein. aber ich will nichts anderes machen. das schert aber keinen. fresse halten und nicht auffallen. ich bin verzweifelt
    Huhu Haarspange,

    ich wollte Dir auf keinen Fall zu nahe treten mit dem was ich geschrieben habe...
    Der Gedanke ob es in diesem speziellen Fall vielleicht gar nicht an Dir sondern an den anderen liegt kam mir zwischendurch auch, aber dann wäre es doch mit einem Wechsel in einen anderen Betrieb gelöst ?!
    Ich würde mir auf jeden Fall Hilfe suchen, das Arbeitsamt muss doch auch Interesse daran haben, dass Du diese Ausbildung weiter und zuende machst, was sagen die denn dazu? Können die Dir nicht weiter helfen.

    Was Du da beschreibst ähnelt meiner Situation SEHR! Ich bin auch 30 (wenn ich im September anfange ) und mache noch eine Ausbildung, auch weil es mein gewünschter Beruf ist zu dem ich mich berufen fühle und habe ein Kind und weiß wie schwer die Grätsche ist... fühl Dich also verstanden ...! Umso wichtiger finde ich es, dass Du Dir Hilfe suchst um eine neue Stelle zu finden. Ich denke nicht, dass Fresse halten und nicht auffallen gut ist... manchmal erwischt man vielleicht auch eine Stelle wos einfach nicht passt.
    Es ist dann wirklich die Frage ob es an einem selbst oder den anderen liegt, aber das was Du beschreibst klingt nicht so als würdest Du Dich falsch verhalten ?!

    LG

    Rose

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Kündigung wegen ads???

    nee ich hab immer und überall welche womit ich anecke. immer. da beisst die maus kein faden ab. wenn da andere starke persönlichkeiten sind... es knallt. das kommt nicht nur von mir. das ist wohl klar. aber ich steck immer mittendrin. arrrgghhhhhhhh

    also. mir wurde schon oft gesagt, laut, schnippisch... grosse klappe. sonst alles super, schlaues mädel, gute arbeit. nur das sozialverhalten gegenüber mitarbeitern und schülern. ich hab keine chance mich einzufinden. jetzt, nach knapp nem halben jahr, spiele ich mich auf die leute ein. kann mit ihnen umgehen, bin anders. das fällt auch den anderen auf. aber wenn man mich in einzelfällen provoziert. PPOOWW. ich hab so einen druck. kind, ausbildung, kein vater der sich kümmert, gescheiterte ehe, erste ausbildung kein führerschein, eltern die man einmal im leben nicht enttäuschen will und was passiert??? ich mach alles kaputt. obwohl ich so kämpfe. ich schreibe nur einsen. bin mündlich top, wenn ich mich nicht so ablenken lassen würde, arbeite sorgsam und gewissenhaft, kleine fehler und unsicherheit.. hallloooo erste lehrjahr und das leben von menschen. aber die sind eiskalt im arbeitsleben. WEG MIT DIR. die wissen gar nicht was alles in mir steckt. und das sage ich, weil ich mein potentiall kenne. wenn nur dieser druck nicht wäre und nun noch mehr druck weil bald alles weg ist.
    Geändert von Haarspange ( 8.07.2012 um 18:31 Uhr)

  8. #28
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Kündigung wegen ads???

    Hallo haarspange,

    Ich kann es nachvollziehen wie es sein kann... überall anecken obwohl man es nicht will. Ich hatte es auch durchgemacht.
    Sowas verbessert kann man auch. Es braucht zeit und viel übung. Lass dich nicht ermutigen! Vielleicht brauchst du da fachliche hilfe. Dabei eine gute freundin die besser kommunizieren kann, dich auch helfen kann. Oder eine gruppentherapie? Dort bekommst du feed-back wie du wirklich wirkt und wie du anders machen kann. es muss wirklich jemand dich erleben und dann noch dich helfen.
    Wenn du mal diagnose bekommst, wirst du sicher auch hilfe suchen.

    hach ihr sagt das alle so leicht. was soll ich mit nem igelball, wenn ich in ner akuten situation meines erachtens scheissenfreundlich bin und für andere patzig. ich KANN nicht noch freundlicher sein. ich springe für jeden und mache alles. ich stelle dinge lediglich in frage. anders als andere. ich muss doch verstehen was ich ändern muss oder wie ich arbeiten soll. aber DAS ist den leuten so anstrengend. wie soll ich etwas umsetzen wenn ich nicht weiss WAS. und zu den bewohnern... ich bin beliebt. ich bin da wie ausgewechselt. ruhig. ganz anders. weil sie meine hilfe brauchen.  
    Es ist sehr heikel dich zu verbessern wenn du der meinung bist sehr freundlich zu sein, aber nicht so wirke... Darum ist wichtig genau, wohlwollende feed-back und tips zu bekommen
    ADSler fragen manches was stinos nicht nachvollziehen können... Bekannte themen. Je mehr man sich kennt und seine ADS, je besser weiss man wieso man etwas fragt und kann es auch mitteilen. es ist wichtig leute kurz klar zu machen wieso die infos dich wichtig sind.<br><br>
    aber arbeitskollegen die link sind. ich spüre das schon wenn ich die person nur sehe. ich kann nicht dagegen steuern. es ist einfach tiefes unterbewusstsein. tja neues lehrstelle hin oder her. ich habe nen bildungsgutschein. wenn mich meine schule wirft weil ich so schnell (binnen 2 drei wochen) nix finde, bin ich raus.&nbsp;<br>so leicht ist das nicht. ich habe keine konfession und keinen führerschein. und zu weit weg geht auch nicht ich habe ein kind, was bald zur schule geht. das ist der beruf der für mich gemacht ist. aber am besten nur ich und die bewohner. unsere kleine welt. keine falschen mitarbeiter die mit messern in der hand rum laufen um die aufzuschlitzen....metaphorisch gesprochen.&nbsp;
    So was ist auch eine mist! Ja, unsere einfühlungsvermögen ist fluch und segen gleichzeitig. Damit kann man lernen zu leben, aber ich gebe zu dass es fèr mich auch oft schwierig ist. Mich hilfte es noch am bestens wahrnehmen und annehmen was passiert. Da nehme ich auch besser, klarer wahr und kann damit auch besser umgehen. Lass es zu was du fühlst und trau es auch zu. Dann was du damit machst, wie du dich verhaltest kannst du noch in etwa entscheiden (naja, impulsivität ist auch ein thema).
    Es ist besonders scheisse, finde ich, dass du so wenig zeit hast! Mit solche problemen die du hast, braucht es wirklich zeit und du hast es nicht. Gibt es ein ort wo du dich beraten lassen kann? Gibt es hilfe die du bekommen kannst? Vielleicht wäre doch die prioritàt auf eine neue stelle und dann dich auch an deine kommunikationproblemen arbeiten. Auch wenn du am anfang nicht perfekt bist, werden vorschritten doch geschätzt.<br><br>
    ch fühle mich da so weltfremd mit anderen menschen. wenn die ausbildung scheitert darf ich sogar noch strafe an die arge zahlen. ich bin 30. hab kaum alternativen. aber einen traumberuf gefunden und kämpfe schon wie ein löwe gegen meine art und gegen behörden. ich kann bald nicht mehr. schräges selbstbild wirft mir die schulleiterin vor. mag sein. dafür unglaubliches einfühlungsvermögen und ein enorm ausgeprägten gerechtigkeitssinn. und das ist es, was die alten menschen brauchen. es ist mir noch nie passiert, dass ich WEISS das dieser beruf mich brauch. mich interessiert alles daran. nur kämpfe ich anderen wohl zuviel und steiger mich in alles so rein. aber ich will nichts anderes machen. das schert aber keinen. fresse halten und nicht auffallen. ich bin verzweifelt&nbsp;<img src="http://adhs-chaoten.net/images/smilies/003.gif" border="0" alt="" title="traurig" class="inlineimg" style="border-top-width: 0px; border-right-width: 0px; border-bottom-width: 0px; border-left-width: 0px; border-style: initial; border-color: initial; max-width: 100%; vertical-align: bottom; ">
    es ist echt eine miese situation wo du bist! Aber kämpft weiter. Nicht um wie stinos zu sein, aber zu schauen was es für wegen gibt für dich, wer dich helfen kann dabei doch zu dein ziel zu kommen.

    lg
    Geändert von mj71 ( 8.07.2012 um 20:03 Uhr)

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Kündigung wegen ads???

    gruppentherapie? das klingt das findet grossen anklang. da liegt der fokus nicht nur auf mich und ich fühle mich nicht bgedrängt und andere sagen mir wie sich mich wahrnehmen. os das in meiner kleinen umgebung gibt. ?

    ich bin immer noch total geplättet das alle hier so ticken wie ich. das macht mir mut. ich fühle mich sogar ein wenig geborgen. wenn ihr versteht... jaaa ihr versteht. das ist ja das schöne.

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 264

    AW: Kündigung wegen ads???

    hm, biz bzw. arbeitsamt, sozialer beruf und ads?? sorry, aber wenn du denen sagst das du ads hast und sie sehen das du einen sozialen beruf machst, bist du weg!! mit ads darfst du nicht im sozialen bereich arbeiten, weil du eine psychische behinderung hast. ich wäre da wirklich EXTREM vorsichtig. aber trotzdem viel glück dabei.

Seite 3 von 8 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. was tun wegen ADHS?
    Von Maria Z im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 21:15

Stichworte

Thema: Kündigung wegen ads??? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum