Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 32

Diskutiere im Thema Große Not - Hilferuf um Rat an die selbständigen ITler/Webentw. hier im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Große Not - Hilferuf um Rat an die selbständigen ITler/Webentw. hier

    Demnächst nochmal mehr...

    Mein Problem mit Plänen und sowas war lange, dass ich sie total gehasst habe, also als einengend empfunden habe und eben massiv Druck machend.
    Mit dem Druck konnte ich lange nicht arbeiten. Also dieses MÜSSEN, das ging bis vor kurzer Zeit garnicht.
    Ich hatte immer im HInterkopf eine dicke Portion Druck, sowieso, naja.

    Aber ich hab bei meinen Arbeiten und so keinen Zeitplan eingehalten. Ich glaube aber, dass das möglich ist. Also man hat, oder ich habe, was ein Problem war, dauernd Frustrationserlebnisse im eng gesteckten Rahmen weil ich das Tages- oder Wochenziel aus für mich unerfindlichen Gründen nicht erreicht habe immer und dann auch sehr ärgerlich auf mich selber war.
    Ich kann auch immernoch nicht nach Plänen arbeiten oder mir welche setzen. Stattdessen erinnere ich mich permament daran, dass ich noch eine bestimmte Sache machen muss oder mehrere. Das klappt auch irgendwie.
    Aber ich denke halt, dass es gehen könnte mit den Plänen hmmm... Naja. Müssen ja nicht alle die gleichen Probleme damit haben.

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Große Not - Hilferuf um Rat an die selbständigen ITler/Webentw. hier

    Bei mir kommt es auf die Art Plan an.
    Ich habe bewusst nur einen groben Plan, weil mich alles andere zu sehr einschränken würde.
    Ich weiß aber, dass es für mich wichtig ist, dass ich mir Deadlines immer wieder vor Augen führe. Genauso wie die bis dahin noch zu erledigende Arbeit.
    Der beste Plan nützt einem nichts, wenn man ihn nicht einhält.

    Wenn man merkt, dass man nicht mehr in der Spur ist und mit der Arbeit und der Zeit nicht zu Rande kommt, dann muss man sich überlegen, warum das so ist. Und das war lange Zeit der Punkt, an dem ich gescheitert bin.
    Ich habe diese Möglichkeit der konstruktiven Kritik nicht genutzt. Stattdessen habe ich mich selbst fertig gemacht, weil ich das nicht auf die Reihe bekomme. Ich habe mir nie überlegt, ob mein Zeitrahmen eventuell zu eng war oder ob meine Ansprüche zu hoch sind, oder ob ich zur für mich optimalen Tageszeit arbeite.
    Für mich war ein Plan damals eine Sache, die mir immer wieder mein eigenes Versagen vor Auge geführt hat.
    MIttlerweile denke ich, dass das nicht am Plan lag, sondern an mir und meiner Einstellung zu mir selber.

    Beim Routinekram mache ich es so, dass ich mir nur die nächste Stunde plane. So gurke ich nicht völlig ziellos durch die Gegend.

  3. #23
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Große Not - Hilferuf um Rat an die selbständigen ITler/Webentw. hier

    Hi,

    *malschnellzwischnreinflieg ...

    Fliegenpilz schreibt:
    Ich habe diese Möglichkeit der konstruktiven Kritik nicht genutzt. Stattdessen habe ich mich selbst fertig gemacht, weil ich das nicht auf die Reihe bekomme
    jupp - haarganzgenau so war/ist das ... vor allem ist es für die meisten Beteiligten bisher schwer gewesen, überhaupt konstruktive Kritik zu äußern, so dass ich mich nicht gleich wie die megadepperte Deppin fühle ... na ja, ihr kennt das ... "Hää? Was'n da sooo schwer dran?? Machse einfach so und so und KLACKS feddich ...!"

    hmmmm - ja neee iss schoon klaaar ... (Atze Schr. - deine Brille iss sch***, aber den Spruch liebe ich )

    na ja, ein ganz paar Menschen habe ich zwischendurch gefunden, seit ich mich mutig auf die Suche nach selbigen begebe! *hihi im RL habe ich mich leise herangepirscht, mein Opfer vorsichtig beschnuppert und genau erforscht, ob ich ihm/ihr zutraue, die für mich notwendigen Infos habit-artgerecht zu verpacken ... das ist aufgegangen, wenn auch noch in einem anderen und kleineren Rahmen als hier im Forum ...

    Ich hatte eine Mordsangst, mich so in diesem Thread "zu outen" ... so blöde Gedanken wie "Oh menno - siehhse, 'n paar Deiner Art gibt es, die das mit der Selbständigkeit auf den Schirm bekommen ... du glaubst doch nicht im ernst, dass du das jeeeemals hinbekommen wirst? ... Na egal - frag du mal ... schaden kann's ja (hoffentlich) nicht ...

    So - genug erstmal geplaudert ... weiter geschafft und bis später

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Große Not - Hilferuf um Rat an die selbständigen ITler/Webentw. hier

    habitbreaker schreibt:


    Fakt ist:

    a) ich versuche auf 250% zu fahren, was auf Dauer einfach nach hinten gehen muss
    b) Ich bin noch sehr verunsichert, an welcher Stelle ich meine 250% runterfahren kann ohne am Ende
    c) Schrott abzuliefern, weil ich an der verkehrten Stelle mich kolorativ angepasst habe ...

    Was ich keinesfalls möchte, ist qualitativ auf Billigdiscounter-Niveau herab zu rutschen ...

    Und ich kann auch keinen Hokupokus verkaufen - mir stößt der in der IT-Szene immer noch anzutreffende Pristerhabitus bitter auf ... mit viel Voodoo heiße Luft verkaufen ...

    hm hm hm
    Einmal mehr stelle ich hier im Forum fest, dass das Starten eines Threads mehr Falltüren offenlegt, als mit dem Threadstart eigentlich geplant war, zu schließen ...
    ...
    *schiefgrins
    ...
    ... was ich als absolut positiv empfinde und womit die Zeit, die man hier in das Schreiben und Sortieren von Gedanken investiert, absolut legitimiert wird ... vorausgesetzt natürlich, man setzt die dargebotenen Hilfen konstruktiv um!

    Ich stelle in diesem Thread immer mehr fest:
    Das Verheddern ist nicht mein eigentliches Problem, sondern ein destruktives Symptom! (hach, ham wa wieda schick ausgedrückt ;-) )

    Ich muss also dringend die Ursachen des Verhedderns identifizieren - bisher habe ich freigelegt:


    • die Angst, Fehler zu machen und dadurch schlechte Arbeit abzuliefern/einen schlechten Ruf zu bekommen
    • den (subjektiven?) Druck zum Behaupten gegenüber eines enormen Konkurenzdruckes (aus meiner Biographie heraus bzw. im Rahmen meines Lebenslaufes 250% mehr klotzen zu müssen, wo andere schon lange kleckern ...)
    • Dilemma: störende Nebenaufgaben, die ich zur Zeit nicht deligieren kann
    • Eine noch zu chaotische Aufbewahrung immer wieder zu verwendender Codeschnipsel (Zeitfresser durch Suchphasen)
    • Ein noch zu stark ausgeprägtes Nicht-Erwischen-Können des Zeitpunktes, an dem ich anfange abzudriften/mich zu verheddern


    Worüber ich übrigens außerordentlich froh bin:

    Dass euer aller Feedbacks verständnisvoll und auf Augenhöhe komme (*puhh, jetzt bekomme ich glatt schon wieder ein kleine wenig Pinkel inne Augen .... *grummel) ...

    ich habe mich immer mehr in meinen Kokon eingesponnen blöde Antworten, herablassende Antworten, unnütze/unkonstruktive Antworten ... irgendwann mochte ich zu diesen elementaren Problemen niemanden mehr fragen ... technische Probleme kann man ja am Ende Schwups-Wups ebenfalls in entsprechenden Technik-Foren lösen ... aber von dem Psychokram will keiner was wissen ... *motz

    Nun gut - Augen geradeaus, einen Fuß vor den anderen ... weiter geht es!

    LG erstmal und allen eine schöne Woche,
    habit

    kannst du das mit den 250% bitte nochmal erklären (außer es kommt später, habe seit zwei tagen nciht mehr weiter gelesen)?

    wie gehts dir dann mit deinen ergebnissen oder wie ging es dir mit den letzten ergebnissen`?

    schreibst du dir die stunden im einzelnen auf, die du brauchst?
    sowas ist bestimmt schwierig. ich will versuchen sowas zu machen gerade.

    ist das mit der destruktion im sinne von "baue auf und reiße nieder, dann hast du arbeit immerwieder?"
    wats se problem...??

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Große Not - Hilferuf um Rat an die selbständigen ITler/Webentw. hier

    Fliegenpilz schreibt:
    Guten Morgen!



    Wichtig war für mich, dass ich den Dingen, mit denen ich mich gerade nicht beschäftigen kann, einen Platz außerhalb von meinem Kopf zuweise. Ich kann mich gedanklich an so Kleinkram wie einem Haushaltseinkauf echt ewig dran totdenken. Meine Gedanken kreisen dann nur um dieses Thema. Echt ätzend, wenn man eine Beitragskalkulation machen soll...
    Daher schreibe ich mir das auf und lege fest, wann ich mich um das Thema Haushaltseinkauf kümmern möchte. Mir hilft das, das Thema erstmal aus dem Kopf zu bekommen.

    .
    bei arbeiten geht es mir auch so. schwupps ist der tag um und schwupps die ganze woche. hamm wa wieder 18 uhr... und dann fallen mir die haushaltssachen ein und sonstwas.
    denke schon, dass das viel bringt, sowas, aber man darf sich halt innerhalb des themas nicht verzetteln, wie ich es bei formulierungen getan hab.
    kennt ihr das auch? also wisst ihr, was ich meine?
    aber beides ist schon ein kunststück...

  6. #26
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Große Not - Hilferuf um Rat an die selbständigen ITler/Webentw. hier

    schnuppe schreibt:
    kannst du das mit den 250% bitte nochmal erklären (außer es kommt später, habe seit zwei tagen nciht mehr weiter gelesen)?

    wie gehts dir dann mit deinen ergebnissen oder wie ging es dir mit den letzten ergebnissen`?

    schreibst du dir die stunden im einzelnen auf, die du brauchst?
    sowas ist bestimmt schwierig. ich will versuchen sowas zu machen gerade.

    ist das mit der destruktion im sinne von "baue auf und reiße nieder, dann hast du arbeit immerwieder?"
    wats se problem...??
    > 250%
    aus der Sorge heraus Fehler zu machen oder nicht gut genug zu sein, wird doppelt und dreifach und fünffach perfektioniert - die Tatsache, dass durch den Bug im ollen Kopp (ADHS & Co) schon "von alleine" viel schief geht/gehen kann lässt die Qualitätsquote auf sagen wir mal 150% sinken ... viel Einsatz, viel Überlastung, irgendwann ein Gefühl wie "Flasche leer" und TÄDÄÄ sind wir bei vielleicht noch 90% ... eine schlechte Bilanz für mein Kosten-Nutzenverhältnis bez meiner Kraftressourcen ...

    > wie es geht ...
    *schmunzel ... bringe den Karren ja erst ins Rollen ... hm ... "wie geht es dir" ist eh eine Frage, die ich nie beantworten kann ... hm

    > Stunden aufschreiben
    das ist eines der Ziele - durch das Verheddern habe ich aber bisher keine wirkliche Ahnung, wieviel Zeit ich netto für eine bestimmte Sache brauche, da ich in einer Stunde auf drei Baustellen gleichzeitig wurschtel ... oder ich bekomme es noch hin, mein Progrämmchen mit der Stoppuhr zu starten und schaffe es vielleicht sogar, eine einzige Sache - bspw ein Update - ohne Nebenbeschäftigungen durchzuziehen ... aber dann vergesse ich, die Stoppuhr anzuhalten ... *tüdlüüü

    am Ende schaue ich pi mal Daumen und recherchiere, was meine Mitbewerber nehmen - außerdem habe ich mir eine Buch mit Durchschnittseinnahmen für ITler besorgt ... verschiedenste IT-Tätigkeiten sind dort aufgeführt und die Preisspanne aufgeführt, vom Freelancer bis zur Argentur, welche für bestimmte Tätigkeiten berechnet wird.
    Damit habe ich wenigstens eine Orientierung zur Preisgestaltung - außerdem konnte ich damit guten Gewissens meinen Stundensatz hochschrauben ...

    > destruktives Symptom
    "baue auf und reiße nieder, dann hast du arbeit immerwieder?"" ... schöner Spruch ;-)

    hm - ja, vielleicht so ungefähr ...

    Ich nehme mal eine Metapher:

    Ich schaue auf den Boden und sehe eine Pfütze. Ich nehme einen Lappen, putz die Pfütze weg ... und 10 Minuten später isse wieder da ... also putze ich wieder und wieder und wieder ...
    Besser wäre es, ich wüsste wo das Wasser her kommt, damit ich verhindern kann, dass überhaupt erst eine Pfütze entsteht!

    Bei der Analogie vor Verheddern als Pfütze weiß ich immerhin schon mal, dass mehrere Ursachen zum Verheddern führen ... es gibt mehrere Ursachen für die Pfütze - es reicht nicht, ein Loch zu stopfen, weil es noch mindestens drei weitere Wasserquellen gibt ...

    Ich muss jeden einzelnen Fallstrick erkennen, der zum Verheddern führt, um das ganze in den Griff zu bekommen ...

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Große Not - Hilferuf um Rat an die selbständigen ITler/Webentw. hier

    Fliegenpilz schreibt:
    Bei mir kommt es auf die Art Plan an.
    Ich habe bewusst nur einen groben Plan, weil mich alles andere zu sehr einschränken würde.
    Ich weiß aber, dass es für mich wichtig ist, dass ich mir Deadlines immer wieder vor Augen führe. Genauso wie die bis dahin noch zu erledigende Arbeit.
    Der beste Plan nützt einem nichts, wenn man ihn nicht einhält.

    Wenn man merkt, dass man nicht mehr in der Spur ist und mit der Arbeit und der Zeit nicht zu Rande kommt, dann muss man sich überlegen, warum das so ist. Und das war lange Zeit der Punkt, an dem ich gescheitert bin.
    Ich habe diese Möglichkeit der konstruktiven Kritik nicht genutzt. Stattdessen habe ich mich selbst fertig gemacht, weil ich das nicht auf die Reihe bekomme. Ich habe mir nie überlegt, ob mein Zeitrahmen eventuell zu eng war oder ob meine Ansprüche zu hoch sind, oder ob ich zur für mich optimalen Tageszeit arbeite.
    Für mich war ein Plan damals eine Sache, die mir immer wieder mein eigenes Versagen vor Auge geführt hat.
    MIttlerweile denke ich, dass das nicht am Plan lag, sondern an mir und meiner Einstellung zu mir selber.

    Beim Routinekram mache ich es so, dass ich mir nur die nächste Stunde plane. So gurke ich nicht völlig ziellos durch die Gegend.
    HAHA, ja, das ist der ADHSler, schön, ich hab mich wiedererkannt!

    BLOß nicht eingestehen, dass man komisch/nicht so wie die anderen/auf einem selbst unerklärliche Weise (WASAUCHIMMER) tut/funktioniert/Schokorosinen isst blablabla...
    Oder es ist nicht der ADHSler, keine Ahnung, ich dachte nur an die, mir jetzt aber beknackter Weise entfallenen Sachen, die ich mir verkaufen lassen habe oder hm, ausprobiert habe und Dinge eben auch ganz schön lange durchgezogen habe, nur um mir das nicht einzugestehen- eigentlich bringt Maßnahme X bei dir nicht den Erfolg, den sie bei anderen hat... Öhm- Upsi! Öhm... keine Signalweiterleitung? Öhm... Denken wir mal nicht drüber nach.

    Was war das denn...? Hach, es sind auch so komsiche Freizeitvergnügen die ich mit extremer Hartnäckigkeit betreibe um mir und den anderen nicht einzugestehen, dass mir, diese und jene chillige Geschichte eigentliche keinen Spaß macht oder nicht so sehr viel. Jaja...
    Ich drifte ab.
    Dieses Gefühl, dass man komisch ist. Nicht? Man findet keine Entsprechung im Umfeld und ich ratlos. Man kann es nicht sagen, was es denn nun ist... Ja, da könnt ich ewig von reden.
    Aber die ADHSler reagieren auch und GERADE sie so pampig, oder keine AHnung, ob sie das sind, aber...
    Bei Schwierigkeiten, die so typisch sind für ADHS oder für, was auch immer, das hat sagen wir meine Mutter auf eine bestimmte Weise gemeistert. UNd wenn ICH mit der Sachen ein Problem habe, oder sagen wir nicht meine Mutter, sagen wir irgendwer anders, wenn ich mit der SAche ein Problem habe, dann ist sie auch nicht die, mit der ich drüber reden kann. Weil sie dann sich garnciht in mich reindenken kann und mit mir einen für mich angemessenen Lösungsweg finden kann. Sie kann mir nur ihrs verkaufen und dann bedauernd die Achseln zuckend weggehen, im besten Fall. Versteht ihr es auch ohne Beispiel?
    Ich meine, dadurch hat man auch nicht so die Chance im Umfeld Unterstützung zu bekommen, selbst wenn man DInge sagt. Jedenfalls gings mir so. Ach was solls.
    Ich mach das auch, ich drücke anderen meine Lösungen aufs Auge. So wie jetzt. Es ist vielleicht ganz ganz anders....

    Und das mit dem Plan: (Bei mir!!!)
    Wenn ich mich gezwungen habe, mit einem Plan, denke ich, ich hätte mich bezwungen- ein Irrtum!
    Was so ein Buchstabe alles anrichten kann...
    Ein Meister darin war ja Brecht. Er versetzte Tausende Menschen zu seiner Zeit in Aufregung durch die simpelste Sache der Welt, durch ein i-Tüpfelchen, sozusagen. Aber es ist so wichtig!
    Er machte in seinem Werk Mutter Courage und ihre Kinder aus dem gemeinhin bekannten (und auch irgendeinen literarischen(?) Ursprung habenden) Satz
    Der Mensch denkt. Gott lenkt.
    Der Mensch denkt: Gott lenkt.

    Fantastisch, oder?

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Große Not - Hilferuf um Rat an die selbständigen ITler/Webentw. hier

    habitbreaker schreibt:
    > 250%
    aus der Sorge heraus Fehler zu machen oder nicht gut genug zu sein, wird doppelt und dreifach und fünffach perfektioniert - die Tatsache, dass durch den Bug im ollen Kopp (ADHS & Co) schon "von alleine" viel schief geht/gehen kann lässt die Qualitätsquote auf sagen wir mal 150% sinken ... viel Einsatz, viel Überlastung, irgendwann ein Gefühl wie "Flasche leer" und TÄDÄÄ sind wir bei vielleicht noch 90% ... eine schlechte Bilanz für mein Kosten-Nutzenverhältnis bez meiner Kraftressourcen ...

    Hey, das ist doch eine Super-Analyse!!

    Möchtest du, dass wir hier noch darauf eingehen?

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Große Not - Hilferuf um Rat an die selbständigen ITler/Webentw. hier

    Erlebst du dich mit deinen Mitbewerbern als "in einer Reihe stehend"?

    Kannst du mit solchen Fragen etwas anfangen oder eher nicht?

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Große Not - Hilferuf um Rat an die selbständigen ITler/Webentw. hier

    Das mit dem Buch ist doch schonmal eine klasse Sache!!!
    Bei mediafon gibt es auch so eine Auflistung.
    Kennst du noch andere, die so ziemlich den gleichen Job haben, sag ich jetzt mal, mit denen du dich austauschen kannst und auch mit denen du dich ehrlich austauschen kannst über probleme und so weiter?

    der spruch ist sehr sehr vieldeutig ist mir aufgefallen.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. gekündigte Freundschaft oder Hilferuf ???
    Von Rosa1970 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 21:38
  2. Hilferuf: BaföG+Studium+ADHS :bibber:
    Von Garrett im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 7.11.2011, 18:57

Stichworte

Thema: Große Not - Hilferuf um Rat an die selbständigen ITler/Webentw. hier im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum