Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Diskutiere im Thema Kurz vor dem nächsten Abbruch im Leben :-( im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 40

    Unglücklich Kurz vor dem nächsten Abbruch im Leben :-(

    Hallo Nachteulen !

    Ich bin heute wieder an einem Punkt angekommen, an dem ich am liebsten wieder hinschmeißen würde!
    Also vorweg ich bin Student.
    Am Montag ist meine Erste Klausur und ich hab das ganze Semester wieder nichts/kaum etwas/mehr als das nötigste getan und fühle mich, wiedereinmal endlos schlecht.
    Diese Gefühlssituation führte im letzten Semester zum Studienabbruch meines ersten Studiums (2. Semester) und nun stehe ich wieder kurz davor hinzuschmeißen und wegzurennen.
    Dabei finde ich das schlimmste daran, dass mir das alles eigentlich fast immer bewusst ist, ich jedoch trotzdem nichts daran ändere. Letztes Semester endete dieses Dilemma auf der "Couch" und ich hab geschmissen, jetzt geht es mir eigentlich akkut darum den Schaden zu begrenzen.

    Wäre es realistisch/sinnvoll, oder wie auch immer zu rechtfertigen, von der Klausur, bei der ich mich am unsichersten fühle zurückzutreten und die verbleibenden 3 bzw. 4 (ja ich weis nicht viele) zu schreiben, oder besser durchfallen und den "Druck" haben, dafür aber auch wahrscheinlich keine guten Nächte/Tage bis dahin mehr, ich weiß selbst nicht was ich tun sollte.

    Ich will auch kein "Go" zum faulenzen oder ähnliches, aber vl auch ein paar Tipps von "fertigen" Studenten oder Menschen mit ähnlicher Erfahrung und Tipps zur Bewältigung.
    Ratschläge wie, "Dann musst du halt mal was tun" oder "nicht immer nur vor dir herschieben" usw bekomme ich von "Außen" leider zur Genüge.

    Grüße
    *im Moment verzweifelter*
    Shine

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Kurz vor dem nächsten Abbruch im Leben :-(

    Hallo Shine2603,

    kenn ich nur zu gut....klausuren, hausarbeiten (u.a. noch 3 von vorherigen semstern...xD), referate, modulabschlussprpüfungen, lalalala......
    ich würd an deiner Stelle von wenigstens einer Klausur zurücktreten oder "extra durchfallen" (und dann vorm Zweitversuch wirklich versuchen zu lernen). Bei "extra durchfallen" würde ich einen Vermerk auf die Klausur machen, dass das bewusst ist, weil man das ja ordentlich machen wolle, es aber eben zeitlich leider nicht gehe. Wenn du dir selber so n Druck machst, versaust du alle Klausuren und DANN sitz du da...also gib dir Zeit und plane realistisch (wenn das meine Kommilitonen aus meinem Munde hören würden...xD). hast ja schon selber gemerkt, dass es unrealistisch ist...ohne Scheiß, lieber Kurse wiederholen (bewusst wiederholen) als alles verkacken! Du schaffst das schon, ich drück dir die Daumen! Kommunikation mit Dozenten wäre auch nicht übel.

    Erst mal lernste in Ruhe mit genug Kaffee für Montag (Wann sind die anderen und wie ist die Priorität bzgl. Wichtigkeit oder Schwierigkeitsgrad?), das wird laufen!

    Viele Grüße,
    BlastBeats!

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Kurz vor dem nächsten Abbruch im Leben :-(

    Ich danke dir erstmal für deine Hilfe und dein Verständnis, das hilft schonmal, da ich bisher überwiegend mit den üblichen Floskeln zu kämpfen hatte und ob du lachst oder nicht, Andern kann ich selber auch immer besser helfen als mir selber, was man hier jedoch "ausnutzen" kann!
    Ich habe eigentlich 5 Klausuren anstehen:

    18.06.2012 Lernaufwand: Leicht(viel Anwendung->schaffbar auch ohne viel Aufwand)
    19.06.2012 Lernaufwand: Mittel(realistisch schaffbar mit Disziplin für den Rest der Woche)
    21.06.2012 Lernaufwand: Sehr viel kaum machbar
    22.06.2012 Lernaufwand: Viel(aber mit konstanter Arbeit drangeblieben, leider das einzigste Fach)
    25.06.2012 Lernaufwand: Unschaffbar <- Krise

    Ich weiß, ob es sich lohnt von zwei zurückzutreten (bis zum 16. möglich), aber ich glaube dass ich sehr durch das Wirken meines Handelns auf andre bestimmt bin, ich hab irgendwie das bestreben immer allen gerecht werden zu müssen, ich weiß auf lange Sicht unmöglich, aber ich bin eben so und trotzdem bin ich nachlässig wie ein Kleinkind <.<

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Kurz vor dem nächsten Abbruch im Leben :-(

    Ich kenn das Gefühl. Sehr gut sogar.

    Ich hab auch einiges geschmissen aber immerhin eine als eher schwer eingeschätzte Naturwissenschaft bis zum Diplom durchgezogen. OK, auch da war ich mindestens zwei mal vor dem Aufgeben trotzdem ...

    Wie?

    Ich habe mir immer 1. Pläne gemacht, 2. Strukturen eingerichtet, diese Pläne durchzuhalten und 3. Zeit zum "spielen" gelassen. Gewissermaßen hab ich mich unbewusst selber gecoacht.

    1. Pläne machen: Ich habe mich zu recht regelmässigen Zeiten hingesetzt (ca. 6-Wochen-Abstand) und den Stoff angeschaut und versucht zu identifizieren, was und wie viel zu lernen ist. Diese Zeiten standen im Notizbuch als A-Termine mit Zeit und Datum. Sonst hätte ich das nie rechtzeitig gemacht.

    Ich habe dabei einen Lernplan gemacht. Also etwa: 4 Stunden täglich, von 16:00 bis 19:00 die Bücher für Fach xyz in die Hand nehmen. Das funktionierte mäßig, bei den langweiligen Fächern praktisch überhaupt nicht. Damals war mir nicht klar warum.

    Bei den Fächern bei denen es nicht funktioniert hat hab ich mich selber rangekriegt indem ich mit KommilitonInnen Lerngruppen gebildet habe. Die habe ich organisiert und die einzige Voraussetzung war: Die Leute mussten mir (!) sympathisch sein. Wir waren ein ziemlicher Chaotenhaufen ... aber alle haben ihr Studium geschafft. Wir haben uns dann mit max. 5 Leuten zurückgezogen, Tasse Tee und uns gegenseitig das Zeug erklärt (dafür muss man es vorher in Scheiben zerlegen und angucken) und gleichzeitig die Übungsaufgaben gemacht und anschließend gegenseitig kontrolliert. So hast du auch eine Kontrolle über die Zeit die du brauchst.

    Heute weiss sich dass die Gemeinschaft eine Belohnung war - Salbe für ein ADHS-Hirn.

    Es gibt auch Fächer die kann ich alleine in einer lauten Kneipe bearbeiten. Aber das sind ja nicht die Problemfälle.

    Und das Spielen, der Punkt 3? Ist der wichtigste.

    Ich habe immer parallel Vorlesungen aus anderen Fächern besucht die mich interessiert haben - nur in meinen Saft brutzeln hätte mich irre gemacht. So hab ich nie das Interesse an der Uni an sich verloren. Was? Insgesamt zwei Semester Kunstgeschichte, zwei Semester Arabisch, ein Semester Jura, ein Semester Russisch, usw... immer mit Abschlussklausur!

    So habe ich zwar länger studiert aber bin fertig geworden. Meinem Therapeut hab ich das auch schon erklärt, der fand das recht interessant. Ich habe nämlich ohne es zu wissen praktisch alle ADHS-Tipps umgesetzt.

    Dass ich in dem Fach nie gearbeitet habe und stattdessen unmittelbar nach dem Diplom die Branche gewechselt habe steht auf einem gaaaanz andern Blatt.

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Kurz vor dem nächsten Abbruch im Leben :-(

    Hallo shine2603,

    ich würde an Deiner Stelle von allen Klausuren zurück drehten, wo Dir keine Chance machst - wenn, dann schreib nur eine oder zwei.
    Ich habe ewig studiert und festgestellt, das drei Pürfungen das höchsten waren, was ich geschafft habe.

    Bist Du wegen ADS schon bin Behandlung? Du kannst auch beim Studentenwerk Nachteilsausgleiche beantragen (ADS wird dann als chronische Erkrankung anerkannt). Also das jetzt erstmal nur ein Minimum machst, was Du aber dafür sicher schaffst und dann erstmal versuchst, an Deine ADS-Probleme zu arbeiten wie z.B. Übungsgruppen suchen, Studienhilfe beim STudentenwerk beantragen und/oder Coach (also früher durfte Studienhilfe glaube jeder mache und dann hatten es sie geändert, dass es ein sTudent sein muss.. aber lieber nochmal nachfragen).

    Nachteilsausgleiche könnten längere Abgabe-Fristen sein, statt mündlich schriftlich oder umgekehrt, Beisitzer im Prüfungen usw. Eine Studienhilfe könnte die beim Organsieren (also Coaching) helfen, für Dich Mitschrifte anfertigen usw.

    Wichtig ist, dass Du schaust, an welcher Stelle Du Probleme hast und dafür gezielt Hilfe holst.
    Geändert von Rina Oka (13.06.2012 um 10:41 Uhr) Grund: eben zu früh abgeschickt *grummel*

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Kurz vor dem nächsten Abbruch im Leben :-(

    Danke erstmal an alle für die tollen Antworten, ich merke grade, dass ich wohl immer wieder zu viel erwartet habe, vor allem durch den enormen Erwartungsdruck seitens meiner Familie hab ich mich wohl mal wieder "manipulieren" lassen. Rückblickend merke ich, dass ich im aller ersten Semester 5 Klausuren geschrieben, davon 4 Klausuren bestanden, 3 davon waren unter 3,X und nur 1 gut, vl wirklich zu viel!

    Bist Du wegen ADS schon bin Behandlung? Du kannst auch beim Studentenwerk Nachteilsausgleiche beantragen (ADS wird dann als chronische Erkrankung anerkannt). Also das jetzt erstmal nur ein Minimum machst, was Du aber dafür sicher schaffst und dann erstmal versuchst, an Deine ADS-Probleme zu arbeiten wie z.B. Übungsgruppen suchen, Studienhilfe beim STudentenwerk beantragen und/oder Coach (also früher durfte Studienhilfe glaube jeder mache und dann hatten es sie geändert, dass es ein sTudent sein muss.. aber lieber nochmal nachfragen).
    Ich sage mal njein, ich besuche regelmäßig meinen Psychiater, für Rezepte und um ihm ein kurzes update zu geben, er ist laut seiner Vita einer der besten bei uns in der Gegend, aber er leidet selber an ADHS, glaube ich zumindest und so vergehen die Termine auf ein Minimum an Kommunikation reduziert. Er hat mich hier in meiner Studentenstadt schonmal zu einer Langzeittherapeutin geschickt, bei der ich auf der Warteliste stehe, mit der Aussicht, dran zu kommen wenn mein Studium vorbei ist !

    Ich wusste nicht, dass es Nachteilsausgleiche gibt, da werd ich mich mal informieren.

    Ich merke es immer vor den Klausuren, dass einfach alles zu viel wird, es fängt an mit dem Haushalt, auf den ich eigentlich sehr viel wert lege, da ich öfter Besuch bekomme, der entgleitet mir immer als erstes. Dann beginne ich Projekte und Private Sachen sprich Anrufe für Ferienjobs usw zu schieben zum Schluss gebe ich meist sogar die 1 - 2 Fächer auf zu lernen, die ich bisher wirklich kontinuierlich gemacht habe und tada das perfekte Chaos.

    Ich brauche glaube ich was das angeht einfach Hilfe während der Klausurvorbereitung, auch das mit dem planen versuche ich immer, aber oft geht es in die Hose und ich scheitere, ich hatte leider noch kein Semester, in dem ich "zufrieden" mit mir selber war.

    Dass ich in dem Fach nie gearbeitet habe und stattdessen unmittelbar nach dem Diplom die Branche gewechselt habe steht auf einem gaaaanz andern Blatt.
    Gibts hier den Menschen, die zu Ende studiert haben und "nicht sprunghaft" waren ? Ich kenne das ja, hab aber gehofft dass das nach/während Studium aufhört mit der Sprunghaftigkeit, oder sollte man sich zwingen ?! Ich will halt mal Familie haben und machen ;-) und da will ich bloß, dass man sich finanziell keine Sorgen machen muss und Sprunghaftigkeit wäre dem doch net zuträglich, aber das ist auch jetzt wirklich nicht mein aktuelles Problem !
    Geändert von Shine2603 (13.06.2012 um 12:27 Uhr)

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Kurz vor dem nächsten Abbruch im Leben :-(

    Mir fällt dazu eine Freundin ein, die gleich zu Anfang des Studiums sagte, dass sie pro Semester nur die Hälfte schafft, was eigentlich angedacht ist. So im Rückblick finde ich das eine wiesere Entscheidung - ich habe auch nur die Hälfte geschafft, manchmal noch weniger und mich dafür total fertig gemacht... Also die Erwartungen (nur meine eigenen!) und mich fertig mache, dass ich sie nicht geschafft habe, hat mich dann zusätzlich herunter gezogen. Sie war dann übrigens ein Semester früher fertig als ich (haben beide zusammen angefangen).



    Du mußt dann zur Behindertenberatung des Studentenwerkes gehen. Deine Uni sollte auch eine Behindertenberatung haben (studentische und von der Uni), aber ich war eigentlich hauptsächlich nur bei der vom Studentenwerk.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Kurz vor dem nächsten Abbruch im Leben :-(

    Ja hat meine Uni oh entschuldigt also ich bin "nur" Fh-Student aber haben wir trotzdem und es ist mir auch schwer genug ^^, der Behindertenbeauftragte meiner FH ist zufällig mein Dekan, ich sollte ihn evt mal anhauen und nachfragen, ich fühle mich nun eigentlich besser.

    Aber ich weis ich müsste lernen und jetz hab ich grad die Hausarbeit gemacht und war so stolz und wieder bin ich so "voll" als ginge nichts mehr, dazu muss ich sagen, dass ich heute keine Medis genommen habe, ich verzichte sowieso soweit wies geht darauf, aber vielleicht sollte ich sie mal täglich nehmen, nur leider hab ich die Erfahrung gemacht, dann nur noch nachts essen zu können und Einschlafen fällt mir subjektiv auch schwerer.

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Kurz vor dem nächsten Abbruch im Leben :-(

    FH ist vielleicht sogar schwerer weil verschulter.

    Gibts hier den Menschen, die zu Ende studiert haben und "nicht sprunghaft" waren ?
    Wie denn Sprunghaftigkeit ist ein Leitsymptom von ADHS!

    Ich kenne das ja, hab aber gehofft dass das nach/während Studium aufhört mit der Sprunghaftigkeit, oder sollte man sich zwingen ?! Ich will halt mal Familie haben und machen ;-) und da will ich bloß, dass man sich finanziell keine Sorgen machen muss und Sprunghaftigkeit wäre dem doch net zuträglich, aber das ist auch jetzt wirklich nicht mein aktuelles Problem !
    Ich habe Familie mit zwei Kindern und keine finanziellen Sorgen, zumindest zur Zeit keine die über das Normal rausgehen. Aber, ja, ich bin ziemlich sprunghaft.

    Ich musste mühsam und lange und schmerzhaft lernen mit den negativen Seiten von ADHS umzugehen. Je früher du das lernst desto wengier Schaden gibt es in der Biografie. Du kannst das nämlich ganz gut lernen.

    "Zwingen" geht übrigens nicht lange gut, selber austricksen geht besser. Siehe Miene Lernstrategien.

    Also ab in Therapie

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Kurz vor dem nächsten Abbruch im Leben :-(

    Ich bin bereit mich damit abzufinden und ich lebe ja auch bisher mit der Sprunghaftigkeit ich würde am liebsten auch jede Woche was anderes studieren, also das ist mir sicherlich bekannt. Ich meinte bloß, also nicht falsch verstehen bitte, habe ich denn Aussicht darauf mal etwas anständig zuende zu bringen, ich meine gibt es Tips, wie ihr euch bei der Stange haltet, wenn es eben mal nicht läuft wie ihr meint, dass es laufen sollte.
    Ich bin gefühlt eben sehr anfällig für diesen übernatürlichen Umschwung meiner Emotionen (den sicherlich viele hier kennen), der mich ständig wo anders hintreibt. Leider gibt es keine "Ausbildungen" für sprunghafte Menschen, die jeden Tag am liebsten was komplett anderes lernen würden. ... Leider !! :-)

    Ich musste mühsam und lange und schmerzhaft lernen mit den negativen Seiten von ADHS umzugehen. Je früher du das lernst desto wengier Schaden gibt es in der Biografie. Du kannst das nämlich ganz gut lernen.
    Heißt das, dass ich mich damit abfinden muss, dass studieren nichts für mich wäre oder ist das zu hart gesagt ?

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Test nächsten Dienstag Würzburg
    Von GoodN8 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 8.11.2009, 20:15
Thema: Kurz vor dem nächsten Abbruch im Leben :-( im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum