Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Semi-Virtuelles Studium im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    Semi-Virtuelles Studium

    Hallo ihr Lieben,

    Ich studiere im zweiten Semester Psychologie an der H:G Berlin wobei ich an einer Zweigstelle in Unna bin. Das ganze läuft Semi-Virtuell, was bedeutet, dass ich alle anderthalb Monate an die Uni gehe und da Kurse habe und zwar genau die Kurse zu denen ich auf der Internetlernplattform auch Module habe. Den Rest lerne ich über die Lernplattform, das Internet oder aus Büchern.

    Kurz zur Vorgeschichte:
    ich habe mein Fachabi letztes Jahr gemach, wollte dann noch mein Abi machen da ich schon immer Psychologie studieren wollte, hatte aber dann germerkt, dass ich keinen Bock mehr auf Schule hab. Im Internet hat meine Mutter dann diese noch junge Hochschule entdeckt und mir davon erzählt. Tolle Sache gesagt getan, monatliche Studiengebühren sind das einzige Manko aber die übernehmen meine Eltern.
    Ich war schon immer erzfaul und habe weniger als das Minimum gemacht, bin aber intelligent. Immer wenn ich auch nur ein Minimum gemacht habe, hatte ich schon für das Minimum beachtliche Ergebnisse erzielt. Nach dem letzten Schultag im Fachabi hatte ich ja schon vor den anderen Schülern ca. zwei Monate eher frei (es kamen nur noch die Prüfungen). In dieser Zeit habe ich mir meinen Rhytmus so dermaßen zerstört mit lange wach bleiben, Playstation 3 kaufen und unendlich viel daddeln, Tv schauen und Pc daddeln und und und. In dieser Zeit habe ich gänzlich vergessen wie es ist einen Rhytmus zu haben. Das rächt sich nun.

    In meinem Studium muss ich mich ja Zuhause motivieren den Lernstoff aus eigenem Antrieb zu lernen um für die gesetzten Klausurtermine alles drauf zu haben. Das lief im ersten Semester mehr als schlecht. Hab wie so oft gedach:,,ach ich mach das schon hab ja noch Zeit''. Hab alles aufgeschoben bis es echt zu spät war. Lag auch nachts immer im Bett und dachte mir:,,ja morgen zeigst du es allen und machst dein Ding.'' NENE denkste. Daraus wurde nichts. Meine Motivation ist einfach im Keller. Ich will viel lieber spielen und weiß auch, dass das mir das Genick brechen wird. Hab im ersten Semester von drei Prüfungen eine nicht bestanden und von zwei Studienarbeiten eine nicht fertiggestellt und noch nicht abgegeben. Im zweiten Semester habe ich jetzt auch noch nichts gemacht weil, ich bin ja weiter mit nem blauen Auge. Ich weiß aber auch das ich mit dieser Einstellung definitiv nie im Leben mein Studium geschweige denn die Therapeuten Ausbildung abschließen werde. Noch dazu enttäusche ich meine Eltern aufs schlimmste die mir immer den Rücken gestärkt haben und mir dieses Studium auch erst ermöglichen. Ich will unter keinen Umständen, dass das Ganze so weiter geht und ich kläglich versage. Ich weiß das ich nen Tagesplan und Abreitsplan brauche aber es für mich verdammt schwer ist so einen überhaupt erst mal zu erstellen und mich daran auch zu halten.

    Also bin ich mal gespannt was ihr für Ratschläge und Tipps habt, ob ihr ähnliche Situationen kennt, ob es schon zu spät für das Studium ist () und wie ihr das seht.

    Bei Unklarheiten einfach fragen.

    PS. Nehme nun auch schon wieder Medikinet Adult um meine Antriebslosigkeit wenigstens zu dämpfen aber irendwie läuft das auch nicht so rund.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Semi-Virtuelles Studium

    Ja der Battlefield Kollege wieder ;-)


    Zu spät fürs Studium?!?

    Soweit ich mich aus deinem Vorstellungspost erinnere, bist du 20 Jahre alt.
    Hallo?!?

    Mein zweites Studium habe ich mit 25 2/3 angefangen. Und auch jetzt mit nahezu 30 sagen mir viele, auch hier im Forum, dass in den nächsten 30 Jahren noch sooo viel passieren wird, also erstma ruhig Blut.


    Wie ich dir da ja auch bereits geantwortet habe, sind unsere Leben wohl sehr ähnlich, mich haben meine Eltern auch immer (finanziell) unterstützt.


    Enttäuschen? Ich glaube, nachdem deine Eltern nun, wie du ja sagst, ADS-eingelesene Spezialisten sind, glaub ich nicht, dass sie sich so schnell von dir enttäuschen lassen.

    Aber das mit der Eigenverantwortung ist schon schwer. Auch ich hatte in meinem Studium der Musik nicht sehr viele Kurse, musste aber selbstverständlich jeden Tag mehrere Stunden Geige üben. Eigentlich.


    Doch durch das Zoggen und vielen anderen interessanteren Dingen und den ständigen Stimmungsschwankungen und ständigen neuen Ideen für meine Zukunft bin ich nun mit knapp 30 immer noch dort wo ich vor 10 Jahren war.

    Auch das 2.te Studium habe ich nun abgebrochen...

    Also regel dir bloß die Zoggerei! Du hast doch deine deine Freundin, will sie nicht auch mal was mit dir unternehmen?
    Und was ist mit anderen Freunden? Viele hier haben später das Problem der Einsamkeit, weil sie aus lauter sozialem Rückzug die für uns sowieso schon wenigen Freundschaften auch noch haben einschlafen lassen.

    Nutze dein Interesse an der Psychologie, lies vieleicht ein paar Bücher, die du zur Zeit gar nicht lesen musst. Esgibt im Bereich Psychologie viele interessante Themen, die einen wieder in die euphorische Phase der Wissensbegierde katapultieren, in der man alles andere um sich herum, auch das zoggen, nicht "sieht". Nutze diese Phasen.

    Zoggen vereinsamt!

    Tagesrythmus:
    Wer sagt denn, das der von der Gesellschaft vorgegebene Tagesrythmus für jeden gut sein muss?
    Ich kann, wenn ich meine euphophase habe, auch nachts um 3 noch was schaffen und frickeln.
    Aber auch hier darauf achten, dass du noch am normalen Leben teilnimmst, raus gehst und Menschen siehst.


    Meine Motivation ist einfach im Keller. Ich will viel lieber spielen und weiß auch, dass das mir das Genick brechen wird.
    Ja, leider wird es das. Das weiss ich aus eigener, nicht nur einmaliger Erfahrung.
    Ausserdem gehn die Augen kaputt...


    Du wolltest doch immer schon Psychologie studieren, macht es dir keinen Spass mehr? Hast du deine Meinung geändert?
    Wäre auch nicht wirklich was Neues bei "uns"...

    ...zu spät fürs Studium... also wirklich tststs

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Semi-Virtuelles Studium

    Gudn Tach

    Ich bin ebenfalls Fernstudent, allerdings mangels Zugangsvoraussetzungen nicht in Deutschland.
    Meine schulischen Leistungen entsprachen immer nur dem Durchschnitt, ich hab eigentlich nie was dafür getan und mich mit Hängen und Würgen irgendwie durchgebracht. Den Schulabschluss musste ich aber letztlich über den so hübsch bezeichneten dritten Bildungsweg machen, viel viel später. Demotivation und Aufschieberei sind mir also bekannt.
    Mit dem Studium hat sich das aber alles geändert, weil:
    * Ich hab eingesehen dass das meine einzige Chance ist mich fortzubilden, denn für eine normale Uni brauchte ich Abi und ich hatte mal sowas von keine Lust auf den normalen Studentenalltag.
    * Ich wollte unbedingt mein Interessengebiet verfolgen, wie bei dir die Psychologie.
    * Ich endlich mein eigenes Lerntempo vorschützen konnte ohne dass mich einer blöd anmacht weil ich etwas drei oder vier Mal durchkauen will/muss bevor es mir einleuchtet.

    Mein größter Motivator dafür war jedoch dass ich die Studiengebühren selber berappen musste. Mich hat da keiner finanziell unterstützt... Vielleicht ist das bei der der 'Fehler' bzw. deine Handbremse. Wenn man das Nichtstun erstmal teuer bezahlt dann ändert das einiges

    Mit Planung hab ich übrigens auch herzlich wenig am Hut... Pläne sind dafür da sie zu verwerfen Am Ende muss jeder seine eigene Strategie entwickeln und verfolgen, aber ich enge mich nicht mehr ein mit irgendwelchen Zeitvorgaben oder dergleichen, ich weiß nur: Später als 8 wird nicht aufgestanden und Termine wie Arzt etc. werden eingehalten.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Semi-Virtuelles Studium

    So komme nun endlich mal zum Antworten. Erst mal zu Micha_: das mit dem Zocken vereinsamt das ist mir klar. Das war früher bei mir so. Da habe ich meine Online Spiele Phase auf dem PC gehabt. Auch im Sommer war ich eig lieber drin um zu zocken. Mittlerweile ist das nicht mehr so. Also wenn ich zocke dann ja meist vormittags da ich ja Zuhause bin und abends unternehme ich oft noch was mit Freunden. Würde gerne aber das Zocken weglassen oder halt im sehr gesunden Maß.

    Und jetzt zu Flammschwert: du hast vermutlich sogar Recht mit dem finanziellen. Ich denke wenn ich mir das selber finanzieren müsste wäre das ganze ,,besonderer''. Man muss halt des Geldes willen sich anstrengen. Hab jetzt aber nen Trick gefunden. Ich erstelle mir einen Uni Plan. Das heißt ich tue so als ob ich in der Woche verschiedeneVerpflichtungen habe wie auf ner staatlichen Uni. Ich sag zum Beispiel das ich Montags um 8 Uhr an der Uni sein muss. Bedeutet ich fahre an den bei uns ansässigen Uni Campus und lerne da. Am Dienstag lerne ich wieder am Campus, am Mittwoch mal Zuhause, am Donnerstag im Cafe. Also ich verpflichte mich sozusagen. So kommt ein Rythmus zustande und ich kann mir vorstellen, dass das hilft.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Semi-Virtuelles Studium

    So kommt ein Rythmus zustande und ich kann mir vorstellen, dass das hilft.

    Na aber definitiv!
    Beibehalten und durchhalten :-)

Ähnliche Themen

  1. help...anyone? (studium...)
    Von cassiusclay im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 13:26
  2. BA Studium über 30?
    Von Snörre im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 02:58
  3. ads und studium
    Von leona im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 9.03.2011, 15:01
  4. Studium - Beurlaubung?
    Von Lemmy im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 00:02

Stichworte

Thema: Semi-Virtuelles Studium im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum